Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640708192 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,99, größter Preis: € 19,72, Mittelwert: € 14,46
...
Mobilität im Jugendalter, 4. Auflage - Murathan Icyer
(*)
Murathan Icyer:
Mobilität im Jugendalter, 4. Auflage - neues Buch

2010, ISBN: 9783640708192

ID: 1966600335

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Mobilität im Jugend- und Kindersalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis1. Einleitung 32. Aspekte des sozialen Wandels - ein Überblick 43. Jugendliches Risikoverhalten in der motorisierten Gesellschaft 5 2.1.Theorie des jugendspezifischen Risikoverhaltens 5 2.2. Risikobereitschaft und Verkehrssozialisation 62.3. Betrachtung der Risikogruppen 72.4. Ausprägung risikobedingter Unfallformen 82.5. Präventive Massnahmen im schulischen Kontext 94. Die Entwicklung des Strassenverkehrs in der BRD 115. Die Folgen von Mobilität und Verkehr für Kinder und Jugendliche 126. Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern 147. Der Besuch in der Planckschule in Essen Holsterhausen 167.1 Durchführung der Unterrichtstunde 167.2.Übungen und Erfahrungen auf dem Betriebshof 177.3. Die Rallye 198. Fazit 229. Literaturverzeichnis 23 1. Einleitung´´Im Durchschnitt des Jahres 2006 kam alle 64 Stunden ein Kind im Strassenverkehr ums Leben (insgesamt 136 getötete Kinder). Von den 136 getöteten Kindern starben 52 im Pkw. Weitere 38 Kinder wurden als Fussgänger und 36 als Fahrradbenutzer getötet. Zwei Kinder kamen mit einem motorisierten Zweirad ums Leben, vier mit einem Bus und weitere vierKinder wurden in ´´sonstigen Fahrzeugen´´ getötet´´.( Maria Liomburg)Viele Kinder haben leider nicht das Glück, dass sie mit Schürfwunden und Verstauchungen ´´davon kamen´´, wie ich. Man kann aber dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern, indem man den Kindern bewusst macht, welche Gefahren im Strassenverkehr ´´lauern´´. In der heutigen Gesellschaft ist es den Kindern nicht zumutbar, sie im ´´Verkehrsdschungel´´ alleine zu lassen. Sie müssen ´´an der Hand´´ geführt werden. Als Lehrer sind deswegen Veranstaltungen über die Mobilitätserziehung unverzichtbar. In Folge meiner Hausarbeit werde ich dem Leser in Kapitel zwei einen Überblick über den sozialen Wandel in der motorisierten Gesellschaft schaffen. In Kapitel 3 wird die Mobilitäts- und Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule verdeutlicht und deren Schwerpunkte präsentiert. Weiterhin wird erläutert, vor welchen Schwierigkeiten Grundschulkinder im Strassenverkehr stehen und womit sie überfordert sind.Kapitel 4 beschäftigt sich mit dem curricularen Aspekt der Mobilitätserziehung. Dazu werden die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Rahmenvorgaben von Nordrhein- Westfalen (2003) näher betrachtet. Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule Schulbuch Taschenbuch 30.09.2010 Bücher>Schule & Lernen>Lernhilfen>Nach Schulform>Grundschule, GRIN Publishing, .201

Orellfuessli.ch
No. 25038351. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mobilität im Jugendalter, 4. Auflage - Murathan Icyer
(*)
Murathan Icyer:
Mobilität im Jugendalter, 4. Auflage - neues Buch

2008, ISBN: 9783640708192

ID: 1951918772

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Mobilität im Jugend- und Kindersalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis1. Einleitung 32. Aspekte des sozialen Wandels - ein Überblick 43. Jugendliches Risikoverhalten in der motorisierten Gesellschaft 5 2.1.Theorie des jugendspezifischen Risikoverhaltens 5 2.2. Risikobereitschaft und Verkehrssozialisation 62.3. Betrachtung der Risikogruppen 72.4. Ausprägung risikobedingter Unfallformen 82.5. Präventive Maßnahmen im schulischen Kontext 94. Die Entwicklung des Strassenverkehrs in der BRD 115. Die Folgen von Mobilität und Verkehr für Kinder und Jugendliche 126. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern 147. Der Besuch in der Planckschule in Essen Holsterhausen 167.1 Durchführung der Unterrichtstunde 167.2.Übungen und Erfahrungen auf dem Betriebshof 177.3. Die Rallye 198. Fazit 229. Literaturverzeichnis 23 1. Einleitung´´Im Durchschnitt des Jahres 2006 kam alle 64 Stunden ein Kind im Straßenverkehr ums Leben (insgesamt 136 getötete Kinder). Von den 136 getöteten Kindern starben 52 im Pkw. Weitere 38 Kinder wurden als Fußgänger und 36 als Fahrradbenutzer getötet. Zwei Kinder kamen mit einem motorisierten Zweirad ums Leben, vier mit einem Bus und weitere vierKinder wurden in ´´sonstigen Fahrzeugen´´ getötet´´.( Maria Liomburg)Viele Kinder haben leider nicht das Glück, dass sie mit Schürfwunden und Verstauchungen ´´davon kamen´´, wie ich. Man kann aber dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern, indem man den Kindern bewusst macht, welche Gefahren im Straßenverkehr ´´lauern´´. In der heutigen Gesellschaft ist es den Kindern nicht zumutbar, sie im ´´Verkehrsdschungel´´ alleine zu lassen. Sie müssen ´´an der Hand´´ geführt werden. Als Lehrer sind deswegen Veranstaltungen über die Mobilitätserziehung unverzichtbar. In Folge meiner Hausarbeit werde ich dem Leser in Kapitel zwei einen Überblick über den sozialen Wandel in der motorisierten Gesellschaft schaffen. In Kapitel 3 wird die Mobilitäts- und Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule verdeutlicht und deren Schwerpunkte präsentiert. Weiterhin wird erläutert, vor welchen Schwierigkeiten Grundschulkinder im Straßenverkehr stehen und womit sie überfordert sind.Kapitel 4 beschäftigt sich mit dem curricularen Aspekt der Mobilitätserziehung. Dazu werden die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Rahmenvorgaben von Nordrhein- Westfalen (2003) näher betrachtet. Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule Schulbuch Bücher>Schule & Lernen>Lernhilfen>Nach Schulform>Grundschule, GRIN Publishing

Thalia.de
No. 25038351. Versandkosten:, Lieferbar in 2 - 3 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mobilität im Jugendalter - Icyer, Murathan
(*)
Icyer, Murathan:
Mobilität im Jugendalter - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783640708192

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Mobilität im Jugend- und Kindersalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Aspekte des sozialen Wandels - ein Überblick 4 3. Jugendliches Risikoverhalten in der motorisierten Gesellschaft 5 2.1.Theorie des jugendspezifischen Risikoverhaltens 5 2.2. Risikobereitschaft und Verkehrssozialisation 6 2.3. Betrachtung der Risikogruppen 7 2.4. Ausprägung risikobedingter Unfallformen 8 2.5. Präventive Maßnahmen im schulischen Kontext 9 4. Die Entwicklung des Strassenverkehrs in der BRD 11 5. Die Folgen von Mobilität und Verkehr für Kinder und Jugendliche 12 6. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern 14 7. Der Besuch in der Planckschule in Essen Holsterhausen 16 7.1 Durchführung der Unterrichtstunde 16 7.2.Übungen und Erfahrungen auf dem Betriebshof 17 7.3. Die Rallye 19 8. Fazit 22 9. Literaturverzeichnis 23 1. Einleitung "Im Durchschnitt des Jahres 2006 kam alle 64 Stunden ein Kind im Straßenverkehr ums Leben (insgesamt 136 getötete Kinder). Von den 136 getöteten Kindern starben 52 im Pkw. Weitere 38 Kinder wurden als Fußgänger und 36 als Fahrradbenutzer getötet. Zwei Kinder kamen mit einem motorisierten Zweirad ums Leben, vier mit einem Bus und weitere vierKinder wurden in "sonstigen Fahrzeugen" getötet".( Maria Liomburg) Viele Kinder haben leider nicht das Glück, dass sie mit Schürfwunden und Verstauchungen "davon kamen", wie ich. Man kann aber dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern, indem man den Kindern bewusst macht, welche Gefahren im Straßenverkehr "lauern". In der heutigen Gesellschaft ist es den Kindern nicht zumutbar, sie im "Verkehrsdschungel" alleine zu lassen. Sie müssen "an der Hand" geführt werden. Als Lehrer sind deswegen Veranstaltungen über die Mobilitätserziehung unverzichtbar. In Folge meiner Hausarbeit werde ich dem Leser in Kapitel zwei einen Überblick über den sozialen Wandel in der motorisierten Gesellschaft schaffen. In Kapitel 3 wird die Mobilitäts- und Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule verdeutlicht und deren Schwerpunkte präsentiert. Weiterhin wird erläutert, vor welchen Schwierigkeiten Grundschulkinder im Straßenverkehr stehen und womit sie überfordert sind. Kapitel 4 beschäftigt sich mit dem curricularen Aspekt der Mobilitätserziehung. Dazu werden die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Rahmenvorgaben von Nordrhein- Westfalen (2003) näher betrachtet. Versandfertig in 6-10 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mobilität im Jugendalter - Icyer, Murathan
(*)
Icyer, Murathan:
Mobilität im Jugendalter - Taschenbuch

2008, ISBN: 9783640708192

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Mobilität im Jugend- und Kindersalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Aspekte des sozialen Wandels - ein Überblick 4 3. Jugendliches Risikoverhalten in der motorisierten Gesellschaft 5 2.1.Theorie des jugendspezifischen Risikoverhaltens 5 2.2. Risikobereitschaft und Verkehrssozialisation 6 2.3. Betrachtung der Risikogruppen 7 2.4. Ausprägung risikobedingter Unfallformen 8 2.5. Präventive Maßnahmen im schulischen Kontext 9 4. Die Entwicklung des Strassenverkehrs in der BRD 11 5. Die Folgen von Mobilität und Verkehr für Kinder und Jugendliche 12 6. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern 14 7. Der Besuch in der Planckschule in Essen Holsterhausen 16 7.1 Durchführung der Unterrichtstunde 16 7.2.Übungen und Erfahrungen auf dem Betriebshof 17 7.3. Die Rallye 19 8. Fazit 22 9. Literaturverzeichnis 23 1. Einleitung "Im Durchschnitt des Jahres 2006 kam alle 64 Stunden ein Kind im Straßenverkehr ums Leben (insgesamt 136 getötete Kinder). Von den 136 getöteten Kindern starben 52 im Pkw. Weitere 38 Kinder wurden als Fußgänger und 36 als Fahrradbenutzer getötet. Zwei Kinder kamen mit einem motorisierten Zweirad ums Leben, vier mit einem Bus und weitere vierKinder wurden in "sonstigen Fahrzeugen" getötet".( Maria Liomburg) Viele Kinder haben leider nicht das Glück, dass sie mit Schürfwunden und Verstauchungen "davon kamen", wie ich. Man kann aber dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern, indem man den Kindern bewusst macht, welche Gefahren im Straßenverkehr "lauern". In der heutigen Gesellschaft ist es den Kindern nicht zumutbar, sie im "Verkehrsdschungel" alleine zu lassen. Sie müssen "an der Hand" geführt werden. Als Lehrer sind deswegen Veranstaltungen über die Mobilitätserziehung unverzichtbar. In Folge meiner Hausarbeit werde ich dem Leser in Kapitel zwei einen Überblick über den sozialen Wandel in der motorisierten Gesellschaft schaffen. In Kapitel 3 wird die Mobilitäts- und Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule verdeutlicht und deren Schwerpunkte präsentiert. Weiterhin wird erläutert, vor welchen Schwierigkeiten Grundschulkinder im Straßenverkehr stehen und womit sie überfordert sind. Kapitel 4 beschäftigt sich mit dem curricularen Aspekt der Mobilitätserziehung. Dazu werden die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Rahmenvorgaben von Nordrhein- Westfalen (2003) näher betrachtet. Versandfertig in 6-10 Tagen, DE, Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mobilit t Im Jugendalter (Paperback) - Murathan Icyer
(*)
Murathan Icyer:
Mobilit t Im Jugendalter (Paperback) - Taschenbuch

2010, ISBN: 3640708199

ID: 22449155967

[EAN: 9783640708192], Neubuch, [PU: GRIN Publishing, Germany], Language: German. Brand new Book. Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Sachunterricht, Heimatkunde (Grundschulpädagogik), Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Mobilität im Jugend- und Kindersalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Aspekte des sozialen Wandels - ein Überblick 4 3. Jugendliches Risikoverhalten in der motorisierten Gesellschaft 5 2.1.Theorie des jugendspezifischen Risikoverhaltens 5 2.2. Risikobereitschaft und Verkehrssozialisation 6 2.3. Betrachtung der Risikogruppen 7 2.4. Ausprägung risikobedingter Unfallformen 8 2.5. Präventive Maßnahmen im schulischen Kontext 9 4. Die Entwicklung des Strassenverkehrs in der BRD 11 5. Die Folgen von Mobilität und Verkehr für Kinder und Jugendliche 12 6. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern 14 7. Der Besuch in der Planckschule in Essen Holsterhausen 16 7.1 Durchführung der Unterrichtstunde 16 7.2.Übungen und Erfahrungen auf dem Betriebshof 17 7.3. Die Rallye 19 8. Fazit 22 9. Literaturverzeichnis 23 1. Einleitung "Im Durchschnitt des Jahres 2006 kam alle 64 Stunden ein Kind im Straßenverkehr ums Leben (insgesamt 136 getötete Kinder). Von den 136 getöteten Kindern starben 52 im Pkw. Weitere 38 Kinder wurden als Fußgänger und 36 als Fahrradbenutzer getötet. Zwei Kinder kamen mit einem motorisierten Zweirad ums Leben, vier mit einem Bus und weitere vierKinder wurden in "sonstigen Fahrzeugen" getötet."( Maria Liomburg) Viele Kinder haben leider nicht das Glück, dass sie mit Schürfwunden und Verstauchungen "davon kamen," wie ich. Man kann aber dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern, indem man den Kindern bewusst macht, welche Gefahren im Straßenverkehr "lauern." In der heutigen Gesellschaft ist es den Kindern nicht zumutbar, sie im "Verkehrsdschungel" alleine zu lassen. Sie müssen "an der Hand" geführt werden. Als Lehrer sind deswegen Veranstalt

AbeBooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 3 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.55
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Mobilität im Jugendalter, 4. Auflage

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik/Erziehungswissenschaften, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Mobilität im Jugend- und Kindersalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis1. Einleitung 32. Aspekte des sozialen Wandels - ein Überblick 43. Jugendliches Risikoverhalten in der motorisierten Gesellschaft52.1.Theorie des jugendspezifischen Risikoverhaltens52.2. Risikobereitschaft und Verkehrssozialisation62.3. Betrachtung der Risikogruppen 72.4. Ausprägung risikobedingter Unfallformen 82.5. Präventive Maßnahmen im schulischen Kontext 94. Die Entwicklung des Strassenverkehrs in der BRD115. Die Folgen von Mobilität und Verkehr für Kinder und Jugendliche126. Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern147. Der Besuch in der Planckschule in Essen Holsterhausen167.1 Durchführung der Unterrichtstunde167.2.Übungen und Erfahrungen auf dem Betriebshof177.3. Die Rallye198. Fazit229. Literaturverzeichnis23 1. Einleitung"Im Durchschnitt des Jahres 2006 kam alle 64 Stunden ein Kind im Straßenverkehr ums Leben (insgesamt 136 getötete Kinder). Von den 136 getöteten Kindern starben 52 im Pkw. Weitere 38 Kinder wurden als Fußgänger und 36 als Fahrradbenutzer getötet. Zwei Kinder kamen mit einem motorisierten Zweirad ums Leben, vier mit einem Bus und weitere vierKinder wurden in "sonstigen Fahrzeugen" getötet".( Maria Liomburg)Viele Kinder haben leider nicht das Glück, dass sie mit Schürfwunden und Verstauchungen "davon kamen", wie ich. Man kann aber dazu beitragen, das Unfallrisiko zu verringern, indem man den Kindern bewusst macht, welche Gefahren im Straßenverkehr "lauern". In der heutigen Gesellschaft ist es den Kindern nicht zumutbar, sie im "Verkehrsdschungel" alleine zu lassen. Sie müssen "an der Hand" geführt werden. Als Lehrer sind deswegen Veranstaltungen über die Mobilitätserziehung unverzichtbar. In Folge meiner Hausarbeit werde ich dem Leser in Kapitel zwei einen Überblick über den sozialen Wandel in der motorisierten Gesellschaft schaffen. In Kapitel 3 wird die Mobilitäts- und Verkehrserziehung als Aufgabe in der Grundschule verdeutlicht und deren Schwerpunkte präsentiert. Weiterhin wird erläutert, vor welchen Schwierigkeiten Grundschulkinder im Straßenverkehr stehen und womit sie überfordert sind.Kapitel 4 beschäftigt sich mit dem curricularen Aspekt der Mobilitätserziehung. Dazu werden die Empfehlungen der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Rahmenvorgaben von Nordrhein- Westfalen (2003) näher betrachtet.

Detailangaben zum Buch - Mobilität im Jugendalter, 4. Auflage


EAN (ISBN-13): 9783640708192
ISBN (ISBN-10): 3640708199
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Publishing
28 Seiten
Gewicht: 0,055 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-01-19T18:16:14+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-08-30T14:54:59+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783640708192

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-70819-9, 978-3-640-70819-2


< zum Archiv...