Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640697571 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,99, größter Preis: € 19,92, Mittelwert: € 15,15
...
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal - Triebel, Ulrike
(*)
Triebel, Ulrike:
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783640697571

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Geschichte und Theorien höherer Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Wilhelm von Humboldt entwickelt mit seinem Werk eine neuzeitliche Theorie der Bildung. Sie ist zentrales und verbindendes Element seiner wissenschaftlichen Schriften. Sie führt die beiden bisher konträren anthropologischen Vorstellungen, nach denen das Individuum zum einen als zufällige Existenz oder zum anderen "als bloße Repräsentation ... einer geschichtlich vorgegebenen Existenzform" gesehen wird, in einer neuen Sicht zusammen. Diese besagt, dass der Mensch eine ,Idee' des Menschseins symbolisiere, die erst durch Selbstbildung des Individuums mit Leben erfüllt und sichtbar werden kann. In der Realisierung der Idee liegt das Potential gesellschaftlicher und kultureller Höherentwicklung zu einem ,Ideal der Menschheit' als Symbol gelungener Selbstvervollkommnung. HUMBOLDT gilt nicht nur als Bildungstheoretiker, sondern ist auch Praktiker. Die Verknüpfung seiner theoretischen Ideen mit stofflichen Inhalten, seine regen Diskussionen mit der zeitgenössischen Intelligenz, aber auch seine bildungspolitischen Tätigkeiten bewirken den diskursiven Durchbruch des neuhumanistischen Deutungsmusters gegenüber dem vorherrschenden Bildungsverständnis der Aufklärung. Als "Repräsentant eines spezifisch deutschen Bildungsideals" legte er den Grundstein bildungstheoretischer und bildungspolitischer Diskussionen der Gegenwart. Mehr denn je stellt sich heute die Frage zur Bestimmung des Menschen. Mit zunehmender Technisierung und Ausdifferenzierung der Lebenswelt entfernen sich die Anforderungen an das zweckrationalistische ,Humankapital' und das humanistische Bildungsideal. Das Interesse der vorliegenden Arbeit richtet sich auf Humboldts Bildungsidee und auf die Frage, warum sich jene gegen die pädagogischen Vorstellungen der Aufklärung durchsetzt. Wie könnte sich die vom Neuhumanismus geprägte Idee einer allgemeinen Menschenbildung im Sinne einer freien Entfaltung des Individuums jenseits gesellschaftlicher Nützlichkeitserwägungen behaupten. Um diese Frage erläutern zu können, werden vorerst Humboldts Bildungsidee und dessen biographisch-geistiger Werdegang beschrieben. Dazu gehört, seine Person biographisch als auch in seiner geistesgeschichtlichen Verwobenheit einzuordnen. Der anthropologische Ansatz bildet dann die Grundlage für die Erläuterung seiner Bildungsvorstellung. Am Ende wird nach den Gründen seiner noch zu Lebzeiten erfolgreichen Wirkungsgeschichte gesucht. Versandfertig in 6-10 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal - Triebel, Ulrike
(*)
Triebel, Ulrike:
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal - Taschenbuch

2007, ISBN: 9783640697571

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Geschichte und Theorien höherer Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Wilhelm von Humboldt entwickelt mit seinem Werk eine neuzeitliche Theorie der Bildung. Sie ist zentrales und verbindendes Element seiner wissenschaftlichen Schriften. Sie führt die beiden bisher konträren anthropologischen Vorstellungen, nach denen das Individuum zum einen als zufällige Existenz oder zum anderen "als bloße Repräsentation ... einer geschichtlich vorgegebenen Existenzform" gesehen wird, in einer neuen Sicht zusammen. Diese besagt, dass der Mensch eine ,Idee' des Menschseins symbolisiere, die erst durch Selbstbildung des Individuums mit Leben erfüllt und sichtbar werden kann. In der Realisierung der Idee liegt das Potential gesellschaftlicher und kultureller Höherentwicklung zu einem ,Ideal der Menschheit' als Symbol gelungener Selbstvervollkommnung. HUMBOLDT gilt nicht nur als Bildungstheoretiker, sondern ist auch Praktiker. Die Verknüpfung seiner theoretischen Ideen mit stofflichen Inhalten, seine regen Diskussionen mit der zeitgenössischen Intelligenz, aber auch seine bildungspolitischen Tätigkeiten bewirken den diskursiven Durchbruch des neuhumanistischen Deutungsmusters gegenüber dem vorherrschenden Bildungsverständnis der Aufklärung. Als "Repräsentant eines spezifisch deutschen Bildungsideals" legte er den Grundstein bildungstheoretischer und bildungspolitischer Diskussionen der Gegenwart. Mehr denn je stellt sich heute die Frage zur Bestimmung des Menschen. Mit zunehmender Technisierung und Ausdifferenzierung der Lebenswelt entfernen sich die Anforderungen an das zweckrationalistische ,Humankapital' und das humanistische Bildungsideal. Das Interesse der vorliegenden Arbeit richtet sich auf Humboldts Bildungsidee und auf die Frage, warum sich jene gegen die pädagogischen Vorstellungen der Aufklärung durchsetzt. Wie könnte sich die vom Neuhumanismus geprägte Idee einer allgemeinen Menschenbildung im Sinne einer freien Entfaltung des Individuums jenseits gesellschaftlicher Nützlichkeitserwägungen behaupten. Um diese Frage erläutern zu können, werden vorerst Humboldts Bildungsidee und dessen biographisch-geistiger Werdegang beschrieben. Dazu gehört, seine Person biographisch als auch in seiner geistesgeschichtlichen Verwobenheit einzuordnen. Der anthropologische Ansatz bildet dann die Grundlage für die Erläuterung seiner Bildungsvorstellung. Am Ende wird nach den Gründen seiner noch zu Lebzeiten erfolgreichen Wirkungsgeschichte gesucht. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wilhelm Von Humboldts Bildungsideal - Ulrike Triebel
(*)
Ulrike Triebel:
Wilhelm Von Humboldts Bildungsideal - Taschenbuch

2007, ISBN: 364069757X

ID: 10527113708

[EAN: 9783640697571], Neubuch, [PU: Grin Verlag], ULRIKE TRIEBEL, 28 pages. Dimensions: 7.8in. x 5.5in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pdagogik - Geschichte der Pd. , Note: 2, 0, Technische Universitt Dresden (Institut fr Allgemeine Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Geschichte und Theorien hherer Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Wilhelm von Humboldt entwickelt mit seinem Werk eine neuzeitliche Theorie der Bildung. Sie ist zentrales und verbindendes Element seiner wissenschaftlichen Schriften. Sie fhrt die beiden bisher kontrren anthropologischen Vorstellungen, nach denen das Individuum zum einen als zufllige Existenz oder zum anderen als bloe Reprsentation . . . einer geschichtlich vorgegebenen Existenzform gesehen wird, in einer neuen Sicht zusammen. Diese besagt, dass der Mensch eine Idee des Menschseins symbolisiere, die erst durch Selbstbildung des Individuums mit Leben erfllt und sichtbar werden kann. In der Realisierung der Idee liegt das Potential gesellschaftlicher und kultureller Hherentwicklung zu einem Ideal der Menschheit als Symbol gelungener Selbstvervollkommnung. HUMBOLDT gilt nicht nur als Bildungstheoretiker, sondern ist auch Praktiker. Die Verknpfung seiner theoretischen Ideen mit stofflichen Inhalten, seine regen Diskussionen mit der zeitgenssischen Intelligenz, aber auch seine bildungspolitischen Ttigkeiten bewirken den diskursiven Durchbruch des neuhumanistischen Deutungsmusters gegenber dem vorherrschenden Bildungsverstndnis der Aufklrung. Als Reprsentant eines spezifisch deutschen Bildungsideals legte er den Grundstein bildungstheoretischer und bildungspolitischer Diskussionen der Gegenwart. Mehr denn je stellt sich heute die Frage zur Bestimmung des Menschen. Mit zunehmender Technisierung und Ausdifferenzierung der Lebenswelt entfernen sich die Anforderungen an das zweckrationalistische Humankapital und das humanistische Bildungsideal. Das Interesse der vorliegenden Arbeit richtet sich auf Humboldts Bildungsidee und auf die Frage, warum sich jene gegen die pdagogischen Vorstellungen der Aufklr This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

 AbeBooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 8.52
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wilhelm Von Humboldts Bildungsideal (Paperback) - Ulrike Triebel
(*)
Ulrike Triebel:
Wilhelm Von Humboldts Bildungsideal (Paperback) - Erstausgabe

2010, ISBN: 364069757X

Taschenbuch, ID: 22445023967

[EAN: 9783640697571], Neubuch, [PU: GRIN Publishing, Germany], Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Geschichte der Pad., Note: 2,0, Technische Universitat Dresden (Institut fur Allgemeine Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Geschichte und Theorien hoherer Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Wilhelm von Humboldt entwickelt mit seinem Werk eine neuzeitliche Theorie der Bildung. Sie ist zentrales und verbindendes Element seiner wissenschaftlichen Schriften. Sie fuhrt die beiden bisher kontraren anthropologischen Vorstellungen, nach denen das Individuum zum einen als zufallige Existenz oder zum anderen als bloe Reprasentation . einer geschichtlich vorgegebenen Existenzform gesehen wird, in einer neuen Sicht zusammen. Diese besagt, dass der Mensch eine Idee des Menschseins symbolisiere, die erst durch Selbstbildung des Individuums mit Leben erfullt und sichtbar werden kann. In der Realisierung der Idee liegt das Potential gesellschaftlicher und kultureller Hoherentwicklung zu einem Ideal der Menschheit als Symbol gelungener Selbstvervollkommnung. HUMBOLDT gilt nicht nur als Bildungstheoretiker, sondern ist auch Praktiker. Die Verknupfung seiner theoretischen Ideen mit stofflichen Inhalten, seine regen Diskussionen mit der zeitgenossischen Intelligenz, aber auch seine bildungspolitischen Tatigkeiten bewirken den diskursiven Durchbruch des neuhumanistischen Deutungsmusters gegenuber dem vorherrschenden Bildungsverstandnis der Aufklarung. Als Reprasentant eines spezifisch deutschen Bildungsideals legte er den Grundstein bildungstheoretischer und bildungspolitischer Diskussionen der Gegenwart. Mehr denn je stellt sich heute die Frage zur Bestimmung des Menschen. Mit zunehmender Technisierung und Ausdifferenzierung der Lebenswelt entfernen sich die Anforderungen an das zweckrationalistische Humankapital und das humanistische Bildungsideal. Das Interesse der vorliegenden Arbeit richtet sich auf Humboldts Bildungsidee und auf die Frage, warum sich jene gegen die padagogischen Vorstellungen der Aufklar

 AbeBooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.39
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal - Ulrike Triebel
(*)
Ulrike Triebel:
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal - neues Buch

ISBN: 9783640697571

ID: 542028741_nw

Livre, [PU: Grin-Verlag, München]

Raktuten.fr
Priceminister
2 Offers. Versandkosten:France. (EUR 0.01)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Wilhelm von Humboldts Bildungsideal

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik/Erziehungswissenschaften, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Geschichte und Theorien höherer Bildung, Sprache: Deutsch, Abstract: Wilhelm von Humboldt entwickelt mit seinem Werk eine neuzeitliche Theorie der Bildung. Sie ist zentrales und verbindendes Element seiner wissenschaftlichen Schriften. Sie führt die beiden bisher konträren anthropologischen Vorstellungen, nach denen das Individuum zum einen als zufällige Existenz oder zum anderen "als bloße Repräsentation ... einer geschichtlich vorgegebenen Existenzform" gesehen wird, in einer neuen Sicht zusammen. Diese besagt, dass der Mensch eine ,Idee' des Menschseins symbolisiere, die erst durch Selbstbildung des Individuums mit Leben erfüllt und sichtbar werden kann. In der Realisierung der Idee liegt das Potential gesellschaftlicher und kultureller Höherentwicklung zu einem ,Ideal der Menschheit' als Symbol gelungener Selbstvervollkommnung.HUMBOLDT gilt nicht nur als Bildungstheoretiker, sondern ist auch Praktiker. Die Verknüpfung seiner theoretischen Ideen mit stofflichen Inhalten, seine regen Diskussionen mit der zeitgenössischen Intelligenz, aber auch seine bildungspolitischen Tätigkeiten bewirken den diskursiven Durchbruch des neuhumanistischen Deutungsmusters gegenüber dem vorherrschenden Bildungsverständnis der Aufklärung.Als "Repräsentant eines spezifisch deutschen Bildungsideals" legte er den Grundstein bildungstheoretischer und bildungspolitischer Diskussionen der Gegenwart. Mehr denn je stellt sich heute die Frage zur Bestimmung des Menschen. Mit zunehmender Technisierung und Ausdifferenzierung der Lebenswelt entfernen sich die Anforderungen an das zweckrationalistische ,Humankapital' und das humanistische Bildungsideal.Das Interesse der vorliegenden Arbeit richtet sich auf Humboldts Bildungsidee und auf die Frage, warum sich jene gegen die pädagogischen Vorstellungen der Aufklärung durchsetzt. Wie könnte sich die vom Neuhumanismus geprägte Idee einer allgemeinen Menschenbildung im Sinne einer freien Entfaltung des Individuums jenseits gesellschaftlicher Nützlichkeitserwägungen behaupten.Um diese Frage erläutern zu können, werden vorerst Humboldts Bildungsidee und dessen biographisch-geistiger Werdegang beschrieben. Dazu gehört, seine Person biographisch als auch in seiner geistesgeschichtlichen Verwobenheit einzuordnen. Der anthropologische Ansatz bildet dann die Grundlage für die Erläuterung seiner Bildungsvorstellung. Am Ende wird nach den Gründen seiner noch zu Lebzeiten erfolgreichen Wirkungsgeschichte gesucht.

Detailangaben zum Buch - Wilhelm von Humboldts Bildungsideal


EAN (ISBN-13): 9783640697571
ISBN (ISBN-10): 364069757X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
28 Seiten
Gewicht: 0,051 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-25T12:17:04+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-08-28T07:36:33+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783640697571

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-69757-X, 978-3-640-69757-1


< zum Archiv...