Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640680689 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,99, größter Preis: € 15,99, Mittelwert: € 15,99
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems  Marcel Stephan  Taschenbuch  Deutsch  2010 - Stephan, Marcel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stephan, Marcel:
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems Marcel Stephan Taschenbuch Deutsch 2010 - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783640680689

Taschenbuch

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Institut für Betriebswirtschaftliche Prüfungs- und Steuerlehre ), Veranstaltung: Selected Questions on Taxation, Sprache: Deutsch, Abstract: Der aktuelle Regierungswechsel von einer schwarz-roten Koalition zu einer schwarz-gelben Regierung aus CDU/ CSU und FDP wirft erneut die Frage eines Reformwechsels in der Steuerpolitik auf. Gerade die FDP spricht sich für eine radikale Steuersenkung und Neuordnung des deutschen Steuersystems aus. Dezidierte Stabilisierungsmaß-nahmen, beispielsweise durch Steuerreformen, lassen die durch die Finanzkrise gebeu-telte Wirtschaft auf ein Ende der Konjunkturschwäche bzw. der intransparenten Wirt-schaftslage hoffen. Steuerreformen dienen aber nicht nur der Gesundung der Wirtschaft. Steuersysteme sollen vor allem gerecht und effizient sein sowie für eine Gleichmäßigkeit der Besteue-rung sorgen. Dabei müssen die Steuersubjekte ihrer wirtschaftlichen Leistung entspre-chend behandelt bzw. gefördert werden. Ein effizientes Steuersystem darf grundsätz-lich keinen Anlass zu betrügerischen Aktivitäten der einzelnen Akteure bieten. Bezogen auf alle Steuerarten beträgt das Hinterziehungsvolumen derzeit etwa 2 bis 2,5% des Bruttoinlandprodukts innerhalb der Europäischen Union (EU). Gemessen am prognos-tizierten BIP 2009 aller 27 Mitgliedsstaaten entspricht das einem Betrugsvolumen von 250 Mrd. EUR bis 313 Mrd. EUR. Im Jahr 2001 wurde beispielsweise ein Steuerschaden in Höhe von 365 Mio. EUR durch eine kleine Personen-Gruppe angerichtet. Im Zuge der Steuerfahndung und im Ergeb-nis des entsprechenden Ermittlungsverfahrens waren von dem Schaden lediglich ca. 30% wieder einziehbar (monetärbezogen). Von der Tätergruppe konnten nur vier Per-sonen strafrechtlich verfolgt werden. Daraus lässt sich schließen, dass Steuerbekämp-fung ex post wenig effizient ist. Die Bekämpfung sollte bereits am und im System selbst erfolgen. Im Fokus dieser Arbeit soll ein Reformvorschlag aus dem Jahr 2005 zur Eindämmung des Mehrwertsteuerbetrugs erneut aufgegriffen, analysiert sowie die Vor- und Nach-teile herausgestellt werden. Das Reverse-Charge-Verfahren (RC-Verfahren) gilt hierbei im Ergebnis praktischer Untersuchungen als das Verfahren mit der schnellsten Amorti-sationsdauer. Bereits im Einführungsjahr könnten wesentliche Volumina des Mehr-wertsteuerbetrugs eingedämmt sowie ein positiver Effekt in Deutschland von mehr als 2 Mrd. EUR und in den Folgejahren von jeweils 3,5 Mrd. EUR erzielt werden. Auf EU-Ebene entspricht dies einer positiven Aufkommenswirkung von knapp 67 Mrd. EUR. Als Resultat des RC-Verfahrens entsteht aus einer indirekten Umsatzsteuer, eine zu-mindest teilweise direkte Steuer., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 36, [GW: 75g], 1. Auflage, sofortueberweisung.de, PayPal, Banküberweisung

Neues Buch Booklooker.de
Buchbär
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - Marcel Stephan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marcel Stephan:
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640680689

[ED: Taschenbuch], [PU: GRIN Publishing], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Institut für Betriebswirtschaftliche Prüfungs- und Steuerlehre ), Veranstaltung: Selected Questions on Taxation, Sprache: Deutsch, Abstract: Der aktuelle Regierungswechsel von einer schwarz-roten Koalition zu einer schwarz-gelben Regierung aus CDU/ CSU und FDP wirft erneut die Frage eines Reformwechsels in der Steuerpolitik auf. Gerade die FDP spricht sich für eine radikale Steuersenkung und Neuordnung des deutschen Steuersystems aus. Dezidierte Stabilisierungsmaß-nahmen, beispielsweise durch Steuerreformen, lassen die durch die Finanzkrise gebeu-telte Wirtschaft auf ein Ende der Konjunkturschwäche bzw. der intransparenten Wirt-schaftslage hoffen.Steuerreformen dienen aber nicht nur der Gesundung der Wirtschaft. Steuersysteme sollen vor allem gerecht und effizient sein sowie für eine Gleichmäßigkeit der Besteue-rung sorgen. Dabei müssen die Steuersubjekte ihrer wirtschaftlichen Leistung entspre-chend behandelt bzw. gefördert werden. Ein effizientes Steuersystem darf grundsätz-lich keinen Anlass zu betrügerischen Aktivitäten der einzelnen Akteure bieten. Bezogen auf alle Steuerarten beträgt das Hinterziehungsvolumen derzeit etwa 2 bis 2,5% des Bruttoinlandprodukts innerhalb der Europäischen Union (EU). Gemessen am prognos-tizierten BIP 2009 aller 27 Mitgliedsstaaten entspricht das einem Betrugsvolumen von 250 Mrd. bis 313 Mrd. . Im Jahr 2001 wurde beispielsweise ein Steuerschaden in Höhe von 365 Mio. durch eine kleine Personen-Gruppe angerichtet. Im Zuge der Steuerfahndung und im Ergeb-nis des entsprechenden Ermittlungsverfahrens waren von dem Schaden lediglich ca. 30% wieder einziehbar (monetärbezogen). Von der Tätergruppe konnten nur vier Per-sonen strafrechtlich verfolgt werden. Daraus lässt sich schließen, dass Steuerbekämp-fung ex post wenig effizient ist. Die Bekämpfung sollte bereits am und im System selbst erfolgen.Im Fokus dieser Arbeit soll ein Reformvorschlag aus dem Jahr 2005 zur Eindämmung des Mehrwertsteuerbetrugs erneut aufgegriffen, analysiert sowie die Vor- und Nach-teile herausgestellt werden. Das Reverse-Charge-Verfahren (RC-Verfahren) gilt hierbei im Ergebnis praktischer Untersuchungen als das Verfahren mit der schnellsten Amorti-sationsdauer. Bereits im Einführungsjahr könnten wesentliche Volumina des Mehr-wertsteuerbetrugs eingedämmt sowie ein positiver Effekt in Deutschland von mehr als 2 Mrd. und in den Folgejahren von jeweils 3,5 Mrd. erzielt werden. Auf EU-Ebene entspricht dies einer positiven Aufkommenswirkung von knapp 67 Mrd. . Als Resultat des RC-Verfahrens entsteht aus einer indirekten Umsatzsteuer, eine zu-mindest teilweise direkte Steuer., DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 210x150x6 mm, 36, [GW: 75g], PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung, Internationaler Versand

Neues Buch Booklooker.de
Mein Buchshop
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - Marcel Stephan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marcel Stephan:
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - Taschenbuch

2010, ISBN: 3640680685

ID: 9612515601

[EAN: 9783640680689], Neubuch, [PU: GRIN Publishing Aug 2010], Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Institut für Betriebswirtschaftliche Prüfungs- und Steuerlehre ), Veranstaltung: Selected Questions on Taxation, Sprache: Deutsch, Abstract: Der aktuelle Regierungswechsel von einer schwarz-roten Koalition zu einer schwarz-gelben Regierung aus CDU/ CSU und FDP wirft erneut die Frage eines Reformwechsels in der Steuerpolitik auf. Gerade die FDP spricht sich für eine radikale Steuersenkung und Neuordnung des deutschen Steuersystems aus. Dezidierte Stabilisierungsmaß-nahmen, beispielsweise durch Steuerreformen, lassen die durch die Finanzkrise gebeu-telte Wirtschaft auf ein Ende der Konjunkturschwäche bzw. der intransparenten Wirt-schaftslage hoffen.Steuerreformen dienen aber nicht nur der Gesundung der Wirtschaft. Steuersysteme sollen vor allem gerecht und effizient sein sowie für eine Gleichmäßigkeit der Besteue-rung sorgen. Dabei müssen die Steuersubjekte ihrer wirtschaftlichen Leistung entspre-chend behandelt bzw. gefördert werden. Ein effizientes Steuersystem darf grundsätz-lich keinen Anlass zu betrügerischen Aktivitäten der einzelnen Akteure bieten. Bezogen auf alle Steuerarten beträgt das Hinterziehungsvolumen derzeit etwa 2 bis 2,5% des Bruttoinlandprodukts innerhalb der Europäischen Union (EU). Gemessen am prognos-tizierten BIP 2009 aller 27 Mitgliedsstaaten entspricht das einem Betrugsvolumen von 250 Mrd. bis 313 Mrd. . Im Jahr 2001 wurde beispielsweise ein Steuerschaden in Höhe von 365 Mio. durch eine kleine Personen-Gruppe angerichtet. Im Zuge der Steuerfahndung und im Ergeb-nis des entsprechenden Ermittlungsverfahrens waren von dem Schaden lediglich ca. 30% wieder einziehbar (monetärbezogen). Von der Tätergruppe konnten nur vier Per-sonen strafrechtlich verfolgt werden. Daraus lässt sich schließen, dass Steuerbekämp-fung ex post wenig effizient ist. Die Bekämpfung sollte bereits am und im System selbst erfolgen.Im Fokus dieser Arbeit soll ein Reformvorschlag aus dem Jahr 2005 zur Eindämmung des Mehrwertsteuerbetrugs erneut aufgegriffen, analysiert sowie die Vor- und Nach-teile herausgestellt werden. Das Reverse-Charge-Verfahren (RC-Verfahren) gilt hierbei im Ergebnis praktischer Untersuchungen als das Verfahren mit der schnellsten Amorti-sationsdauer. Bereits im Einführungsjahr könnten wesentliche Volumina des Mehr-wertsteuerbetrugs eingedämmt sowie ein positiver Effekt in Deutschland von mehr als 2 Mrd. und in den Folgejahren von jeweils 3,5 Mrd. erzielt werden. Auf EU-Ebene entspricht dies einer positiven Aufkommenswirkung von knapp 67 Mrd. . Als Resultat des RC-Verfahrens entsteht aus einer indirekten Umsatzsteuer, eine zu-mindest teilweise direkte Steuer. 36 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - neues Buch

ISBN: 3640680685

ID: 12480638

Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems ab 15.99 EURO 1. Auflage. Medien > Bücher, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch eBook.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - Marcel Stephan
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marcel Stephan:
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783640680689

Taschenbuch, ID: 17612039

[ED: 1], 1. Auflage., Softcover, Buch, [PU: GRIN Publishing]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems

Der aktuelle Regierungswechsel von einer schwarz-roten Koalition zu einer schwarz-gelben Regierung aus CDU/ CSU und FDP wirft erneut die Frage eines Reformwechsels in der Steuerpolitik auf. Gerade die FDP spricht sich für eine radikale Steuersenkung und Neuordnung des deutschen Steuersystems aus. Dezidierte Stabilisierungsmaß-nahmen, beispielsweise durch Steuerreformen, lassen die durch die Finanzkrise gebeu-telte Wirtschaft auf ein Ende der Konjunkturschwäche bzw. der intransparenten Wirt-schaftslage hoffen.Steuerreformen dienen aber nicht nur der Gesundung der Wirtschaft. Steuersysteme sollen vor allem gerecht und effizient sein sowie für eine Gleichmäßigkeit der Besteue-rung sorgen. Dabei müssen die Steuersubjekte ihrer wirtschaftlichen Leistung entspre-chend behandelt bzw. gefördert werden. Ein effizientes Steuersystem darf grundsätz-lich keinen Anlass zu betrügerischen Aktivitäten der einzelnen Akteure bieten. Bezogen auf alle Steuerarten beträgt das Hinterziehungsvolumen derzeit etwa 2 bis 2,5% des Bruttoinlandprodukts innerhalb der Europäischen Union (EU). Gemessen am prognos-tizierten BIP 2009 aller 27 Mitgliedsstaaten entspricht das einem Betrugsvolumen von 250 Mrd. EUR bis 313 Mrd. EUR. Im Jahr 2001 wurde beispielsweise ein Steuerschaden in Höhe von 365 Mio. EUR durch eine kleine Personen-Gruppe angerichtet. Im Zuge der Steuerfahndung und im Ergeb-nis des entsprechenden Ermittlungsverfahrens waren von dem Schaden lediglich ca. 30% wieder einziehbar (monetärbezogen). Von der Tätergruppe konnten nur vier Per-sonen strafrechtlich verfolgt werden. Daraus lässt sich schließen, dass Steuerbekämp-fung ex post wenig effizient ist. Die Bekämpfung sollte bereits am und im System selbst erfolgen.Im Fokus dieser Arbeit soll ein Reformvorschlag aus dem Jahr 2005 zur Eindämmung des Mehrwertsteuerbetrugs erneut aufgegriffen, analysiert sowie die Vor- und Nach-teile herausgestellt werden. Das Reverse-Charge-Verfahren (RC-Verfahren) gilt hierbei im Ergebnis praktischer Untersuchungen als das Verfahren mit der schnellsten Amorti-sationsdauer. Bereits im Einführungsjahr könnten wesentliche Volumina des Mehr-wertsteuerbetrugs eingedämmt sowie ein positiver Effekt in Deutschland von mehr als 2 Mrd. EUR und in den Folgejahren von jeweils 3,5 Mrd. EUR erzielt werden. Auf EU-Ebene entspricht dies einer positiven Aufkommenswirkung von knapp 67 Mrd. EUR. Als Resultat des RC-Verfahrens entsteht aus einer indirekten Umsatzsteuer, eine zu-mindest teilweise direkte Steuer.

Detailangaben zum Buch - Das Reverse-Charge-Verfahren als Verbesserung des gegenwärtigen Umsatzsteuersystems


EAN (ISBN-13): 9783640680689
ISBN (ISBN-10): 3640680685
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
68 Seiten
Gewicht: 0,111 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 23.10.2012 07:34:11
Buch zuletzt gefunden am 10.11.2018 20:19:51
ISBN/EAN: 9783640680689

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-68068-5, 978-3-640-68068-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher