Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640661381 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 9,03 €, größter Preis: 32,99 €, Mittelwert: 16,27 €
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Anonym:
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der "Weißen Rose" und Sophie Scholl - Taschenbuch

1, ISBN: 9783640661381

[ED: Taschenbuch], [PU: Grin Verlag], Gebraucht - Sehr gut SG - Umschlag leicht berieben / beschädigt, ungelesenes Mängelexemplar, Versand Büchersendung - Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, einseitig bedruckt, Note: 2,7, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Peter Steinbach definiert Widerständler im Dritten Reich als jene, [ ] die sich persönlichund häufig allein für sich selbst nationalsozialistischen Zumutungen an Geist, Vernunft undGefühl widersetzten, die geistige Freiheit des Glaubens, des wissenschaftlichen Arbeitens, deskünstlerischen Schaffens, der berufsspezifischen Ethik beanspruchten und dadurchnationalsozialistischer Politik eine Grenze wiesen (Steinbach 2001, 66). Die Motive für denWiderstand im Nationalsozialismus waren also vielfältig, was dazu führte, dass gegen Hitlerkeine geschlossene Front von überzeugten Regimegegnern stand. Zudem war das Risiko nichtnur für den einzelnen, sondern auch für seine Angehörigen äußert hoch, denn auf Vorbereitung zum Hochverrat , Feindbegünstigung und Wehrkraftzersetzung standFreiheitsstrafe und im schlimmsten Fall die Todesstrafe. (Bald 2004b, 48)Die tatsächlich aktiv gewordenen Widerständler wurden nach dem Ende des ZweitenWeltkriegs mit Heldenmythen versehen und bekamen den Status von Märtyrernzugeschrieben. Märtyrer zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie zu jeder Sekunde über diesymbolische Wirkung ihres Handelns im Klaren sind. Sophie Scholl, berühmtes Mitglied derstudentischen Widerstandsgruppe Weiße Rose , wusste, dass ihr Schicksal Bedeutung fürdie wenigen hatte, die sich gemeinsam mit ihr dem NS-Terror widersetzten, aber auch für dievielen, die nicht aktiv wurden.In der Nachkriegszeit kreierte die geschichtspolitische Aufarbeitung von Widerstand unterdem NS-Regime einen Heldenmythos, der besonders Sophie Scholl erfasste. IhreSonderstellung scheint sachlich betrachtet wenig gerechtfertigt zu sein, da die Taten stets vonweiteren Mitgliedern der Gruppe mitgetragen, wenn nicht sogar initiiert wurden. Die alteLegende, mit dem Namen Weisse Rose sofort und nur Geschwister Scholl zu assoziieren,als seien Hans und Sophie Scholl allein zentral für die Gruppe gewesen und als hätten sie die Flugblätter der Weissen Rose verfaßt, hat eine lange Wirkungsgeschichte (Bald 2004, 16).Es soll im Folgenden daher erörtert werden, inwieweit es gerechtfertigt ist, in Sophie Scholleine Schlüsselfigur des organisierten Widerstandes zu sehen. Dazu wird ihr biographischerHintergrund, die geschichtspolitische Relevanz der Weißen Rose im Verlauf der letzen 60Jahre, sowie die Sonderstellung von Sophie Scholl in der deutschen Erinnerungskulturbetrachtet. -, DE, leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 40, [GW: 59g], offene Rechnung, Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der "Weißen Rose" und Sophie Scholl - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783640661381

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 2,7, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Peter Steinbach definiert Widerständler im Dritten Reich als jene, "[...] die sich persönlich und häufig allein für sich selbst nationalsozialistischen Zumutungen an Geist, Vernunft und Gefühl widersetzten, die geistige Freiheit des Glaubens, des wissenschaftlichen Arbeitens, des künstlerischen Schaffens, der berufsspezifischen Ethik beanspruchten und dadurch nationalsozialistischer Politik eine Grenze wiesen" (Steinbach 2001, 66). Die Motive für den Widerstand im Nationalsozialismus waren also vielfältig, was dazu führte, dass gegen Hitler keine geschlossene Front von überzeugten Regimegegnern stand. Zudem war das Risiko nicht nur für den einzelnen, sondern auch für seine Angehörigen äußert hoch, denn auf "Vorbereitung zum Hochverrat", "Feindbegünstigung" und "Wehrkraftzersetzung" stand Freiheitsstrafe und im schlimmsten Fall die Todesstrafe. (Bald 2004b, 48) Die tatsächlich aktiv gewordenen Widerständler wurden nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit Heldenmythen versehen und bekamen den Status von Märtyrern zugeschrieben. Märtyrer zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie zu jeder Sekunde über die symbolische Wirkung ihres Handelns im Klaren sind. Sophie Scholl, berühmtes Mitglied der studentischen Widerstandsgruppe "Weiße Rose", wusste, dass ihr Schicksal Bedeutung für die wenigen hatte, die sich gemeinsam mit ihr dem NS-Terror widersetzten, aber auch für die vielen, die nicht aktiv wurden. In der Nachkriegszeit kreierte die geschichtspolitische Aufarbeitung von Widerstand unter dem NS-Regime einen Heldenmythos, der besonders Sophie Scholl erfasste. Ihre Sonderstellung scheint sachlich betrachtet wenig gerechtfertigt zu sein, da die Taten stets von weiteren Mitgliedern der Gruppe mitgetragen, wenn nicht sogar initiiert wurden. "Die alte Legende, mit dem Namen ,Weisse Rose' sofort und nur ,Geschwister Scholl' zu assoziieren, als seien Hans und Sophie Scholl allein zentral für die Gruppe gewesen und als hätten sie die ,Flugblätter der Weissen Rose' verfaßt, hat eine lange Wirkungsgeschichte" (Bald 2004, 16). Es soll im Folgenden daher erörtert werden, inwieweit es gerechtfertigt ist, in Sophie Scholl eine Schlüsselfigur des organisierten Widerstandes zu sehen. Dazu wird ihr biographischer Hintergrund, die geschichtspolitische Relevanz der "Weißen Rose" im Verlauf der letzen 60 Jahre, sowie die Sonderstellung von Sophie Scholl in der deutschen Erinnerungskultur betrachtet. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der "Weißen Rose" und Sophie Scholl - gebrauchtes Buch

2004, ISBN: 3640661389

ID: 3-17351514

Peter Steinbach definiert Widerständler im Dritten Reich als jene, ""[...] die sich persönlichund häufig allein für sich selbst nationalsozialistischen Zumutungen an Geist, Vernunft undGefühl widersetzten, die geistige Freiheit des Glaubens, des wissenschaftlichen Arbeitens, deskünstlerischen Schaffens, der berufsspezifischen Ethik beanspruchten und dadurchnationalsozialistischer Politik eine Grenze wiesen"" (Steinbach 2001, 66). Die Motive für denWiderstand im Nationalsozialismus waren also vielfältig, was dazu führte, dass gegen Hitlerkeine geschlossene Front von überzeugten Regimegegnern stand. Zudem war das Risiko nichtnur für den einzelnen, sondern auch für seine Angehörigen äussert hoch, denn auf""Vorbereitung zum Hochverrat"" , ""Feindbegünstigung"" und ""Wehrkraftzersetzung"" standFreiheitsstrafe und im schlimmsten Fall die Todesstrafe. (Bald 2004b, 48)Die tatsächlich aktiv gewordenen Widerständler wurden nach dem Ende des ZweitenWeltkriegs mit Heldenmythen versehen und bekamen den Status von Märtyrernzugeschrieben. Märtyrer zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie zu jeder Sekunde über diesymbolische Wirkung ihres Handelns im Klaren sind. Sophie Scholl, berühmtes Mitglied derstudentischen Widerstandsgruppe ""Weisse Rose"" , wusste, dass ihr Schicksal Bedeutung fürdie wenigen hatte, die sich gemeinsam mit ihr dem NS-Terror widersetzten, aber auch für dievielen, die nicht aktiv wurden.In der Nachkriegszeit kreierte die geschichtspolitische Aufarbeitung von Widerstand unterdem NS-Regime einen Heldenmythos, der besonders Sophie Scholl erfasste. IhreSonderstellung scheint sachlich betrachtet wenig gerechtfertigt zu sein, da die Taten stets vonweiteren Mitgliedern der Gruppe mitgetragen, wenn nicht sogar initiiert wurden. ""Die alteLegende, mit dem Namen ,Weisse Rose' sofort und nur ,Geschwister Scholl' zu assoziieren,als seien Hans und Sophie Scholl allein zentral für die Gruppe gewesen und als hätten sie die,Flugblätter der Weissen Rose' verfasst, hat eine lange Wirkungsgeschichte"" (Bald 2004, 16).Es soll im Folgenden daher erörtert werden, inwieweit es gerechtfertigt ist, in Sophie Scholleine Schlüsselfigur des organisierten Widerstandes zu sehen. Dazu wird ihr biographischerHintergrund, die geschichtspolitische Relevanz der ""Weissen Rose"" im Verlauf der letzen 60Jahre, sowie die Sonderstellung von Sophie Scholl in der deutschen Erinnerungskulturbetrachtet. Livre - Livre, [PU: Grin-Verlag, München]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Fnac.com
Nr. Versandkosten:, Le délai dépend du marchand, zzgl. Versandkosten. (EUR 8.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Geschichtspolitischen Verstandnis Der Weissen Rose Und Sophie Scholl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Zum Geschichtspolitischen Verstandnis Der Weissen Rose Und Sophie Scholl - Taschenbuch

2005, ISBN: 3640661389

ID: 10533417756

[EAN: 9783640661381], Neubuch, [PU: Grin Verlag], 40 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.5in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Historisches, Note: 2, 7, Freie Universitt Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Peter Steinbach definiert Widerstndler im Dritten Reich als jene, . . . die sich persnlich und hufig allein fr sich selbst nationalsozialistischen Zumutungen an Geist, Vernunft und Gefhl widersetzten, die geistige Freiheit des Glaubens, des wissenschaftlichen Arbeitens, des knstlerischen Schaffens, der berufsspezifischen Ethik beanspruchten und dadurch nationalsozialistischer Politik eine Grenze wiesen (Steinbach 2001, 66). Die Motive fr den Widerstand im Nationalsozialismus waren also vielfltig, was dazu fhrte, dass gegen Hitler keine geschlossene Front von berzeugten Regimegegnern stand. Zudem war das Risiko nicht nur fr den einzelnen, sondern auch fr seine Angehrigen uert hoch, denn auf Vorbereitung zum Hochverrat, Feindbegnstigung und Wehrkraftzersetzung stand Freiheitsstrafe und im schlimmsten Fall die Todesstrafe. (Bald 2004b, 48) Die tatschlich aktiv gewordenen Widerstndler wurden nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs mit Heldenmythen versehen und bekamen den Status von Mrtyrern zugeschrieben. Mrtyrer zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie zu jeder Sekunde ber die symbolische Wirkung ihres Handelns im Klaren sind. Sophie Scholl, berhmtes Mitglied der studentischen Widerstandsgruppe Weie Rose, wusste, dass ihr Schicksal Bedeutung fr die wenigen hatte, die sich gemeinsam mit ihr dem NS-Terror widersetzten, aber auch fr die vielen, die nicht aktiv wurden. In der Nachkriegszeit kreierte die geschichtspolitische Aufarbeitung von Widerstand unter dem NS-Regime einen Heldenmythos, der besonders Sophie Scholl erfasste. Ihre Sonderstellung scheint sachlich betrachtet wenig gerechtfertigt zu sein, da die Taten stets von weiteren Mitgliedern der Gruppe mitgetragen, wenn nicht sogar initiiert wurden. Die alte Legende, mit dem Namen Weisse Rose sofort und nur Geschwister Scholl zu This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN.

Neues Buch Abebooks.de
BuySomeBooks, Las Vegas, NV, U.S.A. [52360437] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten: EUR 8.07
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der "Weißen Rose" und Sophie Scholl - neues Buch

2010, ISBN: 3640661389

ID: A10119535

1. Auflage Broschiert, mit Schutzumschlag neu, [PU:GRIN Publishing]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Zum Geschichtspolitischen Verständnis der "Weißen Rose" und Sophie Scholl

Peter Steinbach definiert Widerständler im Dritten Reich als jene, "[...] die sich persönlichund häufig allein für sich selbst nationalsozialistischen Zumutungen an Geist, Vernunft undGefühl widersetzten, die geistige Freiheit des Glaubens, des wissenschaftlichen Arbeitens, deskünstlerischen Schaffens, der berufsspezifischen Ethik beanspruchten und dadurchnationalsozialistischer Politik eine Grenze wiesen" (Steinbach 2001, 66). Die Motive für denWiderstand im Nationalsozialismus waren also vielfältig, was dazu führte, dass gegen Hitlerkeine geschlossene Front von überzeugten Regimegegnern stand. Zudem war das Risiko nichtnur für den einzelnen, sondern auch für seine Angehörigen äußert hoch, denn auf"Vorbereitung zum Hochverrat", "Feindbegünstigung" und "Wehrkraftzersetzung" standFreiheitsstrafe und im schlimmsten Fall die Todesstrafe. (Bald 2004b, 48)Die tatsächlich aktiv gewordenen Widerständler wurden nach dem Ende des ZweitenWeltkriegs mit Heldenmythen versehen und bekamen den Status von Märtyrernzugeschrieben. Märtyrer zeichnen sich oft dadurch aus, dass sie zu jeder Sekunde über diesymbolische Wirkung ihres Handelns im Klaren sind. Sophie Scholl, berühmtes Mitglied derstudentischen Widerstandsgruppe "Weiße Rose", wusste, dass ihr Schicksal Bedeutung fürdie wenigen hatte, die sich gemeinsam mit ihr dem NS-Terror widersetzten, aber auch für dievielen, die nicht aktiv wurden.In der Nachkriegszeit kreierte die geschichtspolitische Aufarbeitung von Widerstand unterdem NS-Regime einen Heldenmythos, der besonders Sophie Scholl erfasste. IhreSonderstellung scheint sachlich betrachtet wenig gerechtfertigt zu sein, da die Taten stets vonweiteren Mitgliedern der Gruppe mitgetragen, wenn nicht sogar initiiert wurden. "Die alteLegende, mit dem Namen ,Weisse Rose' sofort und nur ,Geschwister Scholl' zu assoziieren,als seien Hans und Sophie Scholl allein zentral für die Gruppe gewesen und als hätten sie die,Flugblätter der Weissen Rose' verfaßt, hat eine lange Wirkungsgeschichte" (Bald 2004, 16).Es soll im Folgenden daher erörtert werden, inwieweit es gerechtfertigt ist, in Sophie Scholleine Schlüsselfigur des organisierten Widerstandes zu sehen. Dazu wird ihr biographischerHintergrund, die geschichtspolitische Relevanz der "Weißen Rose" im Verlauf der letzen 60Jahre, sowie die Sonderstellung von Sophie Scholl in der deutschen Erinnerungskulturbetrachtet.

Detailangaben zum Buch - Zum Geschichtspolitischen Verständnis der "Weißen Rose" und Sophie Scholl


EAN (ISBN-13): 9783640661381
ISBN (ISBN-10): 3640661389
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
40 Seiten
Gewicht: 0,062 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.10.2010 13:58:09
Buch zuletzt gefunden am 31.07.2018 10:02:59
ISBN/EAN: 9783640661381

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-66138-9, 978-3-640-66138-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher