Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640599417 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10,55 €, größter Preis: 12,99 €, Mittelwert: 12,44 €
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - Melanie Lauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Lauer:
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - neues Buch

4, ISBN: 9783640599417

ID: 166819783640599417

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. Ursprung findet sie unter anderem auch im Christentum, in dem der Mensch in seiner Doppelwesenhaftigkeit durch die Auffassung eines leiblich-seelischen Dua Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. Ursprung findet sie unter anderem auch im Christentum, in dem der Mensch in seiner Doppelwesenhaftigkeit durch die Auffassung eines leiblich-seelischen Dualismus und dem Glauben an zwei Seelen in einer menschlichen Brust (gut/ böse), zitiert wird. Besonders im 19. Jahrhundert erfährt die literarische Doppelgängerei im Zusammenhang mit den modernen Individualitätskonzeptionen auBerordentliche Produktivität. In der Romantik gewinnt das Motiv durch die Ichaufwertung und Ichfragilisierung, als zwei Kehrseiten einer Medaille, eine psychologische und zugleich unheimliche, bedrohliche Note. Individualität und Identität des Menschen werden durch das Erscheinen des Doubles ins Wanken gebracht. Während der personale Doppelgänger in der Romantik seinen hinter- und abgründigen Charakter aufdeckt und als kalkulierendes Ensemble von dualen, oppositiven und komplementären Formen erscheint (Hoffman), treten im Realismus soziale Komponenten in den Vordergrund (Gogol/ Dostoevskij). Die Vereinsamung, die Entfremdung des Individuums und dessen Unfähigkeit zur Kommunikation werden zu zentralen Themen der Doppelgängerliteratur. In den fantastischen Texten wird die Ambiguität zum Spiel mit dem 'impliziten' Leser (Poe). In den mitunter intertextuell verwobenen Werken dieser Tradition kann das Unteilbarkeits- und Integrationsbegehren tragisch, fantastisch und grotesk gebrochen werden. German, European, Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert~~ Melanie Lauer~~German~~European~~9783640599417, de, Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert, Melanie Lauer, 9783640599417, GRIN Verlag, 04/21/2010, , , , GRIN Verlag, 04/21/2010

Neues Buch Kobo
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - Melanie Lauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Lauer:
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - neues Buch

2010, ISBN: 9783640599417

ID: 837950235

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. Ursprung findet sie unter anderem auch im Christentum, in dem der Mensch in seiner Doppelwesenhaftigkeit durch die Auffassung eines leiblich-seelischen Dualismus und dem Glauben an zwei Seelen in einer menschlichen Brust (gut/ böse), zitiert wird. Besonders im 19. Jahrhundert erfährt die literarische Doppelgängerei im Zusammenhang mit den modernen Individualitätskonzeptionen ausserordentliche Produktivität. In der Romantik gewinnt das Motiv durch die Ichaufwertung und Ichfragilisierung, als zwei Kehrseiten einer Medaille, eine psychologische und zugleich unheimliche, bedrohliche Note. Individualität und Identität des Menschen werden durch das Erscheinen des Doubles ins Wanken gebracht. Während der personale Doppelgänger in der Romantik seinen hinter- und abgründigen Charakter aufdeckt und als kalkulierendes Ensemble von dualen, oppositiven und komplementären Formen erscheint (Hoffman), treten im Realismus soziale Komponenten in den Vordergrund (Gogol/ Dostoevskij). Die Vereinsamung, die Entfremdung des Individuums und dessen Unfähigkeit zur Kommunikation werden zu zentralen Themen der Doppelgängerliteratur. In den fantastischen Texten wird die Ambiguität zum Spiel mit dem impliziten Leser (Poe). In den mitunter intertextuell verwobenen Werken dieser Tradition kann das Unteilbarkeits- und Integrationsbegehren tragisch, fantastisch und grotesk gebrochen werden. Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. ... eBook ePUB 21.04.2010 eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 34978441. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 2.99)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - Melanie Lauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Lauer:
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - neues Buch

2010, ISBN: 9783640599417

ID: 700233203

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. Ursprung findet sie unter anderem auch im Christentum, in dem der Mensch in seiner Doppelwesenhaftigkeit durch die Auffassung eines leiblich-seelischen Dualismus und dem Glauben an zwei Seelen in einer menschlichen Brust (gut/ böse), zitiert wird. Besonders im 19. Jahrhundert erfährt die literarische Doppelgängerei im Zusammenhang mit den modernen Individualitätskonzeptionen außerordentliche Produktivität. In der Romantik gewinnt das Motiv durch die Ichaufwertung und Ichfragilisierung, als zwei Kehrseiten einer Medaille, eine psychologische und zugleich unheimliche, bedrohliche Note. Individualität und Identität des Menschen werden durch das Erscheinen des Doubles ins Wanken gebracht. Während der personale Doppelgänger in der Romantik seinen hinter- und abgründigen Charakter aufdeckt und als kalkulierendes Ensemble von dualen, oppositiven und komplementären Formen erscheint (Hoffman), treten im Realismus soziale Komponenten in den Vordergrund (Gogol/ Dostoevskij). Die Vereinsamung, die Entfremdung des Individuums und dessen Unfähigkeit zur Kommunikation werden zu zentralen Themen der Doppelgängerliteratur. In den fantastischen Texten wird die Ambiguität zum Spiel mit dem impliziten Leser (Poe). In den mitunter intertextuell verwobenen Werken dieser Tradition kann das Unteilbarkeits- und Integrationsbegehren tragisch, fantastisch und grotesk gebrochen werden. Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Literatur, die das Doppelgängermotiv verhandelt, rekurriert auf Zwillingsmythen, Androgynitätsmythen, den Vater-Sohn-Mythos und den Narzissmythos. ... eBook PDF 21.04.2010 eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN, .201

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 25924402. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.39)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert als eBook von Melanie Lauer - GRIN Verlag
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
GRIN Verlag:
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert als eBook von Melanie Lauer - neues Buch

ISBN: 9783640599417

ID: 824405842

Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert ab 12.99 EURO Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert ab 12.99 EURO eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Literaturwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch eBook.de
No. 16135395. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - Melanie Lauer
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Melanie Lauer:
Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783640599417

ID: 21702660

[ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Auf Du und Du - Das Doppelgängermotiv im 19. Jahrhundert


EAN (ISBN-13): 9783640599417
ISBN (ISBN-10): 3640599411
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: GRIN Verlag
Sprache: ger

Buch in der Datenbank seit 02.08.2008 15:10:40
Buch zuletzt gefunden am 08.08.2018 11:21:47
ISBN/EAN: 9783640599417

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-59941-1, 978-3-640-59941-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher