Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640531677 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,25 €, größter Preis: 7,99 €, Mittelwert: 7,69 €
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke, Rousseau vs. Locke - Tino Rietz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tino Rietz:
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke, Rousseau vs. Locke - neues Buch

2010, ISBN: 9783640531677

ID: 9200000011343023

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2.0, Technische Universität Darmstadt (für Philosophie), Veranstaltung: Politische Philosophie I, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] In der Ersten Abhandlung setzt sich John Locke mit der Schrift Robert Filmers aus einander. Filmers Ziel war es, der in seiner Schrift: Patriarcha die absolute Macht des Monarchen mit Hilfe der Bibel zu rechtfertigen versuchte. Während Locke in der ersten Abh..., Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2.0, Technische Universität Darmstadt (für Philosophie), Veranstaltung: Politische Philosophie I, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] In der Ersten Abhandlung setzt sich John Locke mit der Schrift Robert Filmers aus einander. Filmers Ziel war es, der in seiner Schrift: Patriarcha die absolute Macht des Monarchen mit Hilfe der Bibel zu rechtfertigen versuchte. Während Locke in der ersten Abhandlung Filmers Schrift zu widerlegen versucht, entwickelt er in der zweiten Abhandlung sein eigenes Konzept, dass sich mit dem absolutistischen Anspruch des Königtums kritisch auseinander setzt. Rousseau, der eher ein pessimistisches Bild gegenüber dem Menschen hat, sieht trotz des Versuchs eine Vertragstheorie zu entwerfen, die Zerstörung der Gesellschaft früher oder später kommen. Warum ist der Individualismus eine Gefahr für die Gesellschaft? Ein anderer großer Denker der Geistesgeschichte, der sich ebenfalls mit einer gerechten Gesellschaft auseinander setzt, ist Jean-Jacques-Rousseau. Der Ausgangspunkt seiner Untersuchung im Gesellschaftsvertrag, ist die Zivilisationskritik seiner Zeit. Genau wie Locke, sieht es auch Rousseau in der Legitimation des Volkes, eine gerechte Gesellschaft begründet. Beide Philosophen gehen von dem gleichen Prinzip der freien Entwicklung der Selbsterhaltung des Menschen aus. Rousseau hingegen, sieht diese Selbsterhaltung differenzierter im Gegensatz zu Locke. Die beiden großen Denker unterscheiden sich aber noch in anderen Dingen. Ich möchte deshalb die Vertragstheorien beider Philosophen darstellen aber auch deren Unterschiede deutlich machen. Dieser Frage werden wir ebenfalls auf den Grund gehen. Beide Philosophen gehen von einem so genannten Naturzustand des Menschen aus, dieser kann irgendwann nicht mehr weiter bestehen, bis schließlich der Gesellschaftsvertrag geschlossen werden muss. Warum sprechen sich beide Philosophen für einen Gesellschaftsvertrag aus? Wir werden folgendermaßen vorgehen. Zunächst einmal werde ich versuchen John Lockes Naturzustand kurz darzustellen, dann werde ich den Übergang zum Gesellschaftsvertrag und schließlich den Gesellschaftsvertrag darstellen. Das gleiche werde ich auch bei Rousseau machen. Dann werde ich die Unterschiede hervorheben. Als vorletzten Teil meiner Hausarbeit, werde ich einige Anmerkungen machen und Kritik üben, bis ich schließlich aus den gewonnenen Erkenntnissen ein Gesamtresümee ziehen werde.Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Bestandsgrootte: 0.17 MB; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Printrechten: Het printen van de pagina's is niet toegestaan; Voorleesfunctie: De voorleesfunctie is uitgeschakeld; Geschikt voor: Alle e-readers geschikt voor ebooks in ePub formaat. Tablet of smartphone voorzien van een app zoals de bol.com Kobo app.; Verschijningsdatum: februari 2010; ISBN10: 3640531671; ISBN13: 9783640531677; , Duitstalig | Ebook | 2010, Mens & Maatschappij, Filosofie, Mens & Maatschappij, Geschiedenis, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke, Rousseau vs. Locke - Tino Rietz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tino Rietz:
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke, Rousseau vs. Locke - neues Buch

2010, ISBN: 9783640531677

ID: 9200000011343023

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2.0, Technische Universität Darmstadt (für Philosophie), Veranstaltung: Politische Philosophie I, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] In der Ersten Abhandlung setzt sich John Locke mit der Schrift Robert Filmers aus einander. Filmers Ziel war es, der in seiner Schrift: Patriarcha die absolute Macht des Monarchen mit Hilfe der Bibel zu rechtfertigen versuchte. Während Locke in der ersten Abh..., Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2.0, Technische Universität Darmstadt (für Philosophie), Veranstaltung: Politische Philosophie I, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] In der Ersten Abhandlung setzt sich John Locke mit der Schrift Robert Filmers aus einander. Filmers Ziel war es, der in seiner Schrift: Patriarcha die absolute Macht des Monarchen mit Hilfe der Bibel zu rechtfertigen versuchte. Während Locke in der ersten Abhandlung Filmers Schrift zu widerlegen versucht, entwickelt er in der zweiten Abhandlung sein eigenes Konzept, dass sich mit dem absolutistischen Anspruch des Königtums kritisch auseinander setzt. Rousseau, der eher ein pessimistisches Bild gegenüber dem Menschen hat, sieht trotz des Versuchs eine Vertragstheorie zu entwerfen, die Zerstörung der Gesellschaft früher oder später kommen. Warum ist der Individualismus eine Gefahr für die Gesellschaft? Ein anderer großer Denker der Geistesgeschichte, der sich ebenfalls mit einer gerechten Gesellschaft auseinander setzt, ist Jean-Jacques-Rousseau. Der Ausgangspunkt seiner Untersuchung im Gesellschaftsvertrag, ist die Zivilisationskritik seiner Zeit. Genau wie Locke, sieht es auch Rousseau in der Legitimation des Volkes, eine gerechte Gesellschaft begründet. Beide Philosophen gehen von dem gleichen Prinzip der freien Entwicklung der Selbsterhaltung des Menschen aus. Rousseau hingegen, sieht diese Selbsterhaltung differenzierter im Gegensatz zu Locke. Die beiden großen Denker unterscheiden sich aber noch in anderen Dingen. Ich möchte deshalb die Vertragstheorien beider Philosophen darstellen aber auch deren Unterschiede deutlich machen. Dieser Frage werden wir ebenfalls auf den Grund gehen. Beide Philosophen gehen von einem so genannten Naturzustand des Menschen aus, dieser kann irgendwann nicht mehr weiter bestehen, bis schließlich der Gesellschaftsvertrag geschlossen werden muss. Warum sprechen sich beide Philosophen für einen Gesellschaftsvertrag aus? Wir werden folgendermaßen vorgehen. Zunächst einmal werde ich versuchen John Lockes Naturzustand kurz darzustellen, dann werde ich den Übergang zum Gesellschaftsvertrag und schließlich den Gesellschaftsvertrag darstellen. Das gleiche werde ich auch bei Rousseau machen. Dann werde ich die Unterschiede hervorheben. Als vorletzten Teil meiner Hausarbeit, werde ich einige Anmerkungen machen und Kritik üben, bis ich schließlich aus den gewonnenen Erkenntnissen ein Gesamtresümee ziehen werde.Taal: Duits; Formaat: ePub met kopieerbeveiliging (DRM) van Adobe; Bestandsgrootte: 0.17 MB; Kopieerrechten: Het kopiëren van (delen van) de pagina's is niet toegestaan ; Printrechten: Het printen van de pagina's is niet toegestaan; Voorleesfunctie: De voorleesfunctie is uitgeschakeld; Geschikt voor: Alle e-readers geschikt voor ebooks in ePub formaat. Tablet of smartphone voorzien van een app zoals de bol.com Kobo app.; Verschijningsdatum: januari 2010; ISBN10: 3640531671; ISBN13: 9783640531677; , Duitstalig | Ebook | 2010, Mens & Maatschappij, Filosofie, Mens & Maatschappij, Geschiedenis, Grin Verlag

Neues Buch Bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar Versandkosten:Direct beschikbaar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke - Tino Rietz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tino Rietz:
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke - neues Buch

2, ISBN: 9783640531677

ID: 166819783640531677

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2.0, Technische Universität Darmstadt (für Philosophie), Veranstaltung: Politische Philosophie I, Sprache: Deutsch, Abstract: [.] In der Ersten Abhandlung setzt sich John Locke mit der Schrift Robert Filmers aus einander. Filmers Ziel war es, der in seiner Schrift: Patriarcha die absolute Macht des Monarchen mit Hilfe der Bibel zu rechtfertigen versuchte. Während Locke in der ersten Abh Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, Note: 2.0, Technische Universität Darmstadt (für Philosophie), Veranstaltung: Politische Philosophie I, Sprache: Deutsch, Abstract: [.] In der Ersten Abhandlung setzt sich John Locke mit der Schrift Robert Filmers aus einander. Filmers Ziel war es, der in seiner Schrift: Patriarcha die absolute Macht des Monarchen mit Hilfe der Bibel zu rechtfertigen versuchte. Während Locke in der ersten Abhandlung Filmers Schrift zu widerlegen versucht, entwickelt er in der zweiten Abhandlung sein eigenes Konzept, dass sich mit dem absolutistischen Anspruch des Königtums kritisch auseinander setzt. Rousseau, der eher ein pessimistisches Bild gegenüber dem Menschen hat, sieht trotz des Versuchs eine Vertragstheorie zu entwerfen, die Zerstörung der Gesellschaft früher oder später kommen. Warum ist der Individualismus eine Gefahr für die Gesellschaft? Ein anderer groBer Denker der Geistesgeschichte, der sich ebenfalls mit einer gerechten Gesellschaft auseinander setzt, ist Jean-Jacques-Rousseau. Der Ausgangspunkt seiner Untersuchung im Gesellschaftsvertrag, ist die Zivilisationskritik seiner Zeit. Genau wie Locke, sieht es auch Rousseau in der Legitimation des Volkes, eine gerechte Gesellschaft begründet. Beide Philosophen gehen von dem gleichen Prinzip der freien Entwicklung der Selbsterhaltung des Menschen aus. Rousseau hingegen, sieht diese Selbsterhaltung differenzierter im Gegensatz zu Locke. Die beiden groBen Denker unterscheiden sich aber noch in anderen Dingen. Ich möchte deshalb die Vertragstheorien beider Philosophen darstellen aber auch deren Unterschiede deutlich machen. Dieser Frage werden wir ebenfalls auf den Grund gehen. Beide Philosophen gehen von einem so genannten Naturzustand des Menschen aus, dieser kann irgendwann nicht mehr weiter bestehen, bis schlieBlich der Gesellschaftsvertrag geschlossen werden muss. Warum sprechen sich beide Philosophen für einen Gesel Modern, Philosophy, Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke~~ Tino Rietz~~Modern~~Philosophy~~9783640531677, de, Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke, Tino Rietz, 9783640531677, GRIN Verlag, 02/09/2010, , , , GRIN Verlag, 02/09/2010

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke als eBook Download von Tino Rietz - Tino Rietz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tino Rietz:
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke als eBook Download von Tino Rietz - neues Buch

ISBN: 9783640531677

ID: 209441874

Lieferung innerhalb 1-4 Werktagen. Versandkostenfrei, wenn Buch oder Hörbuch enthalten ist, sonst 2,95 EUR. Ab 19,90 EUR versandkostenfrei. (Deutschland) eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Philosophie, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 16124172. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke - Tino Rietz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Tino Rietz:
Vertragstheorie - Rousseau vs. Locke - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783640531677

ID: 21691265

Rousseau vs. Locke, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.