Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640501267 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,35 €, größter Preis: 13,35 €, Mittelwert: 12,93 €
Trauerspiel: Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen - Karin Ulrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karin Ulrich:
Trauerspiel: Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen - neues Buch

ISBN: 9783640501267

ID: 9783640501267

Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? 1 Einleitung Deutschland zählt zu den modernsten und emanzipiertesten Länder der Welt. Frauen können hier gleichermaßen, wie ihre männlichen Kollegen, studieren, sie können wählen, sich politisch engagieren und sie entscheiden selbst über ihren persönlichen Lebensweg - ob mit oder ohne Partner, mit oder ohne Kinder. Ebenso steht einem entsprechenden beruflichen Werdegang rein formal nichts im Wege. Desweiteren waren noch nie so viele Frauen so hoch qualifiziert wie heute und haben dadurch die bestmöglichen Voraussetzungen auch beruflich erfolgreich zu sein. Doch gelangen nur wenige Frauen bis in die höchsten Positionen von Wirtschaft, Verwaltung, Gesundheitswesen, Forschung oder Lehre. Hier scheint sich also die deutliche Bildungsexpansion bei Mädchen und Frauen der letzten Jahre bislang noch nicht ausgewirkt zu haben. Obwohl dazu bereits zahlreiche Initiativen seitens verschiedenster Betriebe und der Politik ins Leben gerufen wurden, sind die Ergebnisse bislang kaum befriedigend oder nennenswert. Eine aktuelle Studie des Sozioökonomischen Panels zu diesen Thema deckt auf, dass in den Top200 Wirtschaftsunternehmen der Privatwirtschaft Frauen mit weniger als zehn Prozent der Mitglieder in den Aufsichtsräten vertreten sind. Mit Blick auf die dargestellten Aspekte drängt sich die Frage auf, welche Probleme und Hindernisse für Frauen heutzutage bestehen, durch deren Einfluss ihre Förderung und ihr beruflicher Aufstieg verhindert bzw. erschwert werden. Präziser formuliert, was hält Frauen in Deutschland davon ab, eine, ihren männlichen Mitspielern entsprechende, Karriere anzustreben und sich 50 Prozent ihres Machtanteils zu erobern, bzw. warum lassen gerade junge Akademikerinnen ihr Potenzial einfach ungenutzt verpuffen Im Kontext der hier vorliegenden Arbeit gilt es genau diese Fragestellungen zu beantworten. Ausgehend von der Situation weiblicher Führungskräfte in deutschen Unternehmen werde ich versuchen, die Gründe für ihre Unterrepräsentanz aufzuzeigen und hinsichtlich ihrer Aussagekraft kritisch zu beleuchten. Dabei lässt sich das kollektive Phänomen der Unterrepräsentanz nur als indirekter Effekt, also über die Interpretation der spezifischen sozialen Situation durch die Akteure, erklären. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Zur Situation weiblicher Führungskräfte 3 Soziologische Erklärungen 4 Erklärungsansätze für die Unterrepräsentanz weiblicher Führungskräfte 5 Schlussbetrachtung Trauerspiel: Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: 1 Einleitung Deutschland zählt zu den modernsten und emanzipiertesten Länder der Welt. Frauen können hier gleichermaßen, wie ihre männlichen Kollegen, studieren, sie können wählen, sich politisch engagieren und sie entscheiden selbst über ihren persönlichen Lebensweg - ob mit oder ohne Partner, mit oder ohne Kinder. Ebenso steht einem entsprechenden beruflichen Werdegang rein formal nichts im Wege. Desweiteren waren noch nie so viele Frauen so hoch qualifiziert wie heute und haben dadurch die bestmöglichen Voraussetzungen auch beruflich erfolgreich zu sein. Doch gelangen nur wenige Frauen bis in die höchsten Positionen von Wirtschaft, Verwaltung, Gesundheitswesen, Forschung oder Lehre. Hier scheint sich also die deutliche Bildungsexpansion bei Mädchen und Frauen der letzten Jahre bislang noch nicht ausgewirkt zu haben. Obwohl dazu bereits zahlreiche Initiativen seitens verschiedenster Betriebe und der Politik ins Leben gerufen wurden, sind die Ergebnisse bislang kaum befriedigend oder nennenswert. Eine aktuelle Studie des Sozioökonomischen Panels zu diesen Thema deckt auf, dass in den Top200 Wirtschaftsunternehmen der Privatwirtschaft Frauen mit weniger als zehn Prozent der Mitglieder in den Aufsichtsräten vertreten sind. Mit Blick auf die dargestellten Aspekte drängt sich die Frage auf, welche Probleme und Hindernisse für Frauen heutzutage bestehen, durch deren Einfluss ihre Förderung und ihr beruflicher Aufstieg verhindert bzw. erschwert werden. Präziser formuliert, was hält Frauen in Deutschland davon ab, eine, ihren männlichen Mitspielern entsprechende, Karriere anzustreben und sich 50 Prozent ihres Machtanteils zu erobern, bzw. warum lassen gerade junge Akademikerinnen ihr Potenzial einfach ungenutzt verpuffen Im Kontext der hier vorliegenden Arbeit gilt es genau diese Fragestellungen zu beantworten. Ausgehend von der Situation weiblicher Führungskräfte in deutschen Unternehmen werde ich versuchen, die Gründe für ihre Unterrepräsentanz aufzuzeigen und hinsichtlich ihrer Aussagekraft kritisch zu beleuchten. Dabei lässt sich das kollektive Phänomen der Unterrepräsentanz nur als indirekter Effekt, also über die Interpretation der spezifischen sozialen Situation durch die Akteure, erklären. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Zur Situation weiblicher Führungskräfte 3 Soziologische Erklärungen 4 Erklärungsansätze für die Unterrepräsentanz weiblicher Führungskräfte 5 Schlussbetrachtung Erfolgsbarrieren Führungskraft Geschlechterstereotype Gläserne Decke Ideologische Barrieren Psychologische Barrieren Soziologische Erklärung nach Esser Traditionelle Rollenverteilung Unterrepräsentanz weiblicher Fügrungskräfte, GRIN Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen - Karin Ulrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karin Ulrich:
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen - neues Buch

12, ISBN: 9783640501267

ID: 166819783640501267

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Technische Universität Darmstadt (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Proseminar: Sozialstrukturanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: 1Einleitung Deutschland zählt zu den modernsten und emanzipiertesten Länder der Welt. Frauen können hier gleichermaBen, wie ihre männlichen Kollegen, studieren, sie können wählen, sich politisch engagieren und sie entscheiden selbst über Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 1,3, Technische Universität Darmstadt (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Proseminar: Sozialstrukturanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: 1Einleitung Deutschland zählt zu den modernsten und emanzipiertesten Länder der Welt. Frauen können hier gleichermaBen, wie ihre männlichen Kollegen, studieren, sie können wählen, sich politisch engagieren und sie entscheiden selbst über ihren persönlichen Lebensweg - ob mit oder ohne Partner, mit oder ohne Kinder. Ebenso steht einem entsprechenden beruflichen Werdegang rein formal nichts im Wege. Desweiteren waren noch nie so viele Frauen so hoch qualifiziert wie heute und haben dadurch die bestmöglichen Voraussetzungen auch beruflich erfolgreich zu sein. Doch gelangen nur wenige Frauen bis in die höchsten Positionen von Wirtschaft, Verwaltung, Gesundheitswesen, Forschung oder Lehre. Hier scheint sich also die deutliche Bildungsexpansion bei Mädchen und Frauen der letzten Jahre bislang noch nicht ausgewirkt zu haben. Obwohl dazu bereits zahlreiche Initiativen seitens verschiedenster Betriebe und der Politik ins Leben gerufen wurden, sind die Ergebnisse bislang kaum befriedigend oder nennenswert. Eine aktuelle Studie des Sozioökonomischen Panels zu diesen Thema deckt auf, dass in den Top200 Wirtschaftsunternehmen der Privatwirtschaft Frauen mit weniger als zehn Prozent der Mitglieder in den Aufsichtsräten vertreten sind. Mit Blick auf die dargestellten Aspekte drängt sich die Frage auf, welche Probleme und Hindernisse für Frauen heutzutage bestehen, durch deren Einfluss ihre Förderung und ihr beruflicher Aufstieg verhindert bzw. erschwert werden. Präziser formuliert, was hält Frauen in Deutschland davon ab, eine, ihren männlichen Mitspielern entsprechende, Karriere anzustreben und sich 50 Prozent ihres Machtanteils zu erobern, bzw. warum lassen gerade junge Akademikerinnen ihr Potenzial einfach ungenutzt verp Demography, Social Science, 'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen~~ Karin Ulrich~~Demography~~Social Science~~9783640501267, de, 'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen, Karin Ulrich, 9783640501267, GRIN Verlag, 12/30/2009, , , , GRIN Verlag, 12/30/2009

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? - Karin Ulrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karin Ulrich:
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? - neues Buch

ISBN: 9783640501267

ID: 9783640501267

'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? Trauerspiel~~Karin-Ulrich Social Sciences>Sociology>Sociology NOOK Book (eBook), GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? - Karin Ulrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karin Ulrich:
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? - neues Buch

ISBN: 9783640501267

ID: 9783640501267

'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen: Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert? Trauerspiel~~Karin-Ulrich Social Sciences>Sociology>Sociology NOOK Book (eBook), GRIN Verlag

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen - Karin Ulrich
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Karin Ulrich:
'Trauerspiel': Noch zu wenig Frauen in Führungspositionen - Erstausgabe

2009, ISBN: 9783640501267

ID: 21707942

Warum sind weibliche Führungskräfte trotz gleicher Bildungschancen noch immer unterrepräsentiert?, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.