Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640272457 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 33,99 €, größter Preis: 108,85 €, Mittelwert: 58,67 €
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe? - Bloch, Hannah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bloch, Hannah:
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe? - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640272457

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gehaltenes Versprechen so nannte die radikal-islamische libanesische Hisbollah ihre Operation, die am 12. Juli 2006 mit der Entführung zweier israelischer Soldaten und der Ermordung acht weiterer an der nördlichen Grenze Israels zum Libanon den Libanonkrieg 2006 auslöste.Die Reaktion Israels folgte prompt und überraschte in ihrem Ausmaß nicht nur die Hisbollah, sondern auch die Weltöffentlichkeit. Mit umfangreichen Luft- und Bodeneinsätzen in weiten Teilen des Libanon wollte Israel die Befreiung der entführten Soldaten herbeiführen und die Hisbollah vernichten oder doch zumindest empfindlich schwächen.Die Hisbollah wiederum beschoss den Norden Israels mit Raketen. Der Krieg wurde von Anfang an von den deutschen Medien ausführlich begleitet. Bereits während der militärischen Auseinandersetzungen kam allerdings die Kritik auf, die Medien berichteten einseitig und anti-israelisch. Der Vorwurf der Einseitigkeit und Parteilichkeit an die Medien wiegt schwer, berührt er doch bedeutende Grundsätze des freiheitlich-demokratischen Mediensystems wie die Norm der Objektivität der Berichterstattung und der daraus resultierenden Trennung von Nachricht und Meinung. Die Frage, wann es zu einer Verletzung dieser Norm kommt, wird in der Publizistik-Wissenschaft unterschiedlich beantwortet. Zwar besteht Einigkeit, explizite Bewertungen im Nachrichtenteil als unzulässig aufzufassen, aber für Klaus Schönbach findet eine Umgehung der Trennungsnorm auch dann statt, wenn durch Selektion oder Transformation von Informationen bestimmte Ereignisse aufgewertet und andere gänzlich außen vor gelassen werden. Wenn Meinungsbeiträge auf der einen Seite mit Nachrichtenbeiträgen auf der anderen Seite so abgestimmt werden, dass jene Nachrichtenbeiträge, die die Meinungslinie unterstützen, hervorgehoben werden, nennt Schönbach dies "Synchronisation".Eine Untersuchung der deutschen Printmedien hinsichtlich der Verletzung der Trennungsnorm bei der Berichterstattung über den Libanonkrieg 2006 ist bislang noch nicht durchgeführt worden. In vorliegender Arbeit wird dies im Hinblick auf folgende Fragestellung getan:Kam es in der Berichterstattung über den Libanonkrieg 2006 zur Synchronisation zwischen Berichterstattung und Kommentierung hinsichtlich der Darstellung der zentralen Konfliktparteien?2009. 156 S. 2 Farbabb. 210 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hochgerustete High-Tech-Armee Gegen Ziellose Guerilla-Truppe? - Hannah Bloch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannah Bloch:
Hochgerustete High-Tech-Armee Gegen Ziellose Guerilla-Truppe? - neues Buch

2013, ISBN: 9783640272457

ID: 9783640272457

Hochgerustete High-Tech-Armee Gegen Ziellose Guerilla-Truppe? : Paperback: Grin Verlag: 9783640272457: 24 Oct 2013: Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Gehaltenes Versprechen" - so nannte die radikal-islamische libanesische Hisbollah ihre Operation, die am 12. Juli 2006 mit der Entführung zweier israelischer S. Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Gehaltenes Versprechen" - so nannte die radikal-islamische libanesische Hisbollah ihre Operation, die am 12. Juli 2006 mit der Entführung zweier israelischer Soldaten und der Ermordung acht weiterer an der nördlichen Grenze Israels zum Libanon den Libanonkrieg 2006 auslöste. Die Reaktion Israels folgte prompt und überraschte in ihrem AusmaB nicht nur die Hisbollah, sondern auch die Weltöffentlichkeit. Mit umfangreichen Luft- und Bodeneinsätzen in weiten Teilen des Libanon wollte Israel die Befreiung der entführten Soldaten herbeiführen und die Hisbollah vernichten oder doch zumindest empfindlich schwächen. Die Hisbollah wiederum beschoss den Norden Israels mit Raketen. Der Krieg wurde von Anfang an von den deutschen Medien ausführlich begleitet. Bereits während der militärischen Auseinandersetzungen kam allerdings die Kritik auf, die Medien berichteten einseitig und anti-israelisch. Der Vorwurf der Einseitigkeit und Parteilichkeit an die Medien wiegt schwer, berührt er doch bedeutende Grundsätze des freiheitlich-demokratischen Mediensystems wie die Norm der Objektivität der Berichterstattung und der daraus resultierenden Trennung von Nachricht und Meinung. Die Frage, wann es zu einer Verletzung dieser Norm kommt, wird in der Publizistik-Wissenschaft unterschiedlich beantwortet. Zwar besteht Einigkeit, explizite Bewertungen im Nachrichtenteil als unzulässig aufzufassen, aber für Klaus Schönbach findet eine Umgehung der Trennungsnorm auch dann statt, wenn durch Selektion oder Transformation von Informationen bestimmte Ereignisse aufgewertet und andere gänzlich auBen vor gelassen werden. Wenn Meinungsbeiträge auf der einen Seite mit Nachrichtenbeiträgen auf der anderen Seite so abgestimmt werden, dass jene Nachricht. Communication Studies, , , , Hochgerustete High-Tech-Armee Gegen Ziellose Guerilla-Truppe?, Hannah Bloch, 9783640272457, Grin Verlag, , , , ,, [PU: Grin-Verlag, München]

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783640272457 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hochgerustete High-Tech-Armee Gegen Ziellose Guerilla-Truppe? (Paperback) - Hannah Bloch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannah Bloch:
Hochgerustete High-Tech-Armee Gegen Ziellose Guerilla-Truppe? (Paperback) - Taschenbuch

2013, ISBN: 3640272455

ID: 14611216718

[EAN: 9783640272457], Neubuch, [PU: GRIN Verlag, Germany], Language: German Brand New Book ***** Print on Demand *****.Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Freie Universitat Berlin, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Gehaltenes Versprechen - so nannte die radikal-islamische libanesische Hisbollah ihre Operation, die am 12. Juli 2006 mit der Entfuhrung zweier israelischer Soldaten und der Ermordung acht weiterer an der nordlichen Grenze Israels zum Libanon den Libanonkrieg 2006 ausloste. Die Reaktion Israels folgte prompt und uberraschte in ihrem Ausmass nicht nur die Hisbollah, sondern auch die Weltoffentlichkeit. Mit umfangreichen Luft- und Bodeneinsatzen in weiten Teilen des Libanon wollte Israel die Befreiung der entfuhrten Soldaten herbeifuhren und die Hisbollah vernichten oder doch zumindest empfindlich schwachen. Die Hisbollah wiederum beschoss den Norden Israels mit Raketen. Der Krieg wurde von Anfang an von den deutschen Medien ausfuhrlich begleitet. Bereits wahrend der militarischen Auseinandersetzungen kam allerdings die Kritik auf, die Medien berichteten einseitig und anti-israelisch. Der Vorwurf der Einseitigkeit und Parteilichkeit an die Medien wiegt schwer, beruhrt er doch bedeutende Grundsatze des freiheitlich-demokratischen Mediensystems wie die Norm der Objektivitat der Berichterstattung und der daraus resultierenden Trennung von Nachricht und Meinung. Die Frage, wann es zu einer Verletzung dieser Norm kommt, wird in der Publizistik-Wissenschaft unterschiedlich beantwortet. Zwar besteht Einigkeit, explizite Bewertungen im Nachrichtenteil als unzulassig aufzufassen, aber fur Klaus Schonbach findet eine Umgehung der Trennungsnorm auch dann statt, wenn durch Selektion oder Transformation von Informationen bestimmte Ereignisse aufgewertet und andere ganzlich aussen vor gelassen werden. Wenn Meinungsbeitrage auf der einen Seite mit Nachrichtenbeitragen auf der anderen Seite so abgestimmt werden, dass jene Nachrichtenbeitrage, die die Meinungslinie

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.80
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe? - Bloch, Hannah
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bloch, Hannah:
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe? - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640272457

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Gehaltenes Versprechen" - so nannte die radikal-islamische libanesische Hisbollah ihre Operation, die am 12. Juli 2006 mit der Entführung zweier israelischer Soldaten und der Ermordung acht weiterer an der nördlichen Grenze Israels zum Libanon den Libanonkrieg 2006 auslöste. Die Reaktion Israels folgte prompt und überraschte in ihrem Ausmaß nicht nur die Hisbollah, sondern auch die Weltöffentlichkeit. Mit umfangreichen Luft- und Bodeneinsätzen in weiten Teilen des Libanon wollte Israel die Befreiung der entführten Soldaten herbeiführen und die Hisbollah vernichten oder doch zumindest empfindlich schwächen. Die Hisbollah wiederum beschoss den Norden Israels mit Raketen. Der Krieg wurde von Anfang an von den deutschen Medien ausführlich begleitet. Bereits während der militärischen Auseinandersetzungen kam allerdings die Kritik auf, die Medien berichteten einseitig und anti-israelisch. Der Vorwurf der Einseitigkeit und Parteilichkeit an die Medien wiegt schwer, berührt er doch bedeutende Grundsätze des freiheitlich-demokratischen Mediensystems wie die Norm der Objektivität der Berichterstattung und der daraus resultierenden Trennung von Nachricht und Meinung. Die Frage, wann es zu einer Verletzung dieser Norm kommt, wird in der Publizistik-Wissenschaft unterschiedlich beantwortet. Zwar besteht Einigkeit, explizite Bewertungen im Nachrichtenteil als unzulässig aufzufassen, aber für Klaus Schönbach findet eine Umgehung der Trennungsnorm auch dann statt, wenn durch Selektion oder Transformation von Informationen bestimmte Ereignisse aufgewertet und andere gänzlich außen vor gelassen werden. Wenn Meinungsbeiträge auf der einen Seite mit Nachrichtenbeiträgen auf der anderen Seite so abgestimmt werden, das 2009. 156 S. 2 Farbabb. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe? - Hannah Bloch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannah Bloch:
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe? - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 9783640272457

ID: 781090603

Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe?:Synchronisation der Berichterstattung deutscher Zeitungen über den Libanonkrieg 2006. Auflage. Hannah Bloch Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe?:Synchronisation der Berichterstattung deutscher Zeitungen über den Libanonkrieg 2006. Auflage. Hannah Bloch Bücher > Wissenschaft > Medienwissenschaft, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 8223828 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe?

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Medien, Kommunikationswissenschaft, Publizistik, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Freie Universität Berlin, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Gehaltenes Versprechen" - so nannte die radikal-islamische libanesische Hisbollah ihre Operation, die am 12. Juli 2006 mit der Entführung zweier israelischer Soldaten und der Ermordung acht weiterer an der nördlichen Grenze Israels zum Libanon den Libanonkrieg 2006 auslöste.Die Reaktion Israels folgte prompt und überraschte in ihrem Ausmaß nicht nur die Hisbollah, sondern auch die Weltöffentlichkeit. Mit umfangreichen Luft- und Bodeneinsätzen in weiten Teilen des Libanon wollte Israel die Befreiung der entführten Soldaten herbeiführen und die Hisbollah vernichten oder doch zumindest empfindlich schwächen.Die Hisbollah wiederum beschoss den Norden Israels mit Raketen. Der Krieg wurde von Anfang an von den deutschen Medien ausführlich begleitet. Bereits während der militärischen Auseinandersetzungen kam allerdings die Kritik auf, die Medien berichteten einseitig und anti-israelisch. Der Vorwurf der Einseitigkeit und Parteilichkeit an die Medien wiegt schwer, berührt er doch bedeutende Grundsätze des freiheitlich-demokratischen Mediensystems wie die Norm der Objektivität der Berichterstattung und der daraus resultierenden Trennung von Nachricht und Meinung. Die Frage, wann es zu einer Verletzung dieser Norm kommt, wird in der Publizistik-Wissenschaft unterschiedlich beantwortet. Zwar besteht Einigkeit, explizite Bewertungen im Nachrichtenteil als unzulässig aufzufassen, aber für Klaus Schönbach findet eine Umgehung der Trennungsnorm auch dann statt, wenn durch Selektion oder Transformation von Informationen bestimmte Ereignisse aufgewertet und andere gänzlich außen vor gelassen werden. Wenn Meinungsbeiträge auf der einen Seite mit Nachrichtenbeiträgen auf der anderen Seite so abgestimmt werden, dass jene Nachrichtenbeiträge, die die Meinungslinie unterstützen, hervorgehoben werden, nennt Schönbach dies "Synchronisation".Eine Untersuchung der deutschen Printmedien hinsichtlich der Verletzung der Trennungsnorm bei der Berichterstattung über den Libanonkrieg 2006 ist bislang noch nicht durchgeführt worden. In vorliegender Arbeit wird dies im Hinblick auf folgende Fragestellung getan:Kam es in der Berichterstattung über den Libanonkrieg 2006 zur Synchronisation zwischen Berichterstattung und Kommentierung hinsichtlich der Darstellung der zentralen Konfliktparteien?

Detailangaben zum Buch - Hochgerüstete High-Tech-Armee gegen ziellose Guerilla-Truppe?


EAN (ISBN-13): 9783640272457
ISBN (ISBN-10): 3640272455
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
312 Seiten
Gewicht: 0,453 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.05.2009 00:42:48
Buch zuletzt gefunden am 25.01.2017 10:45:03
ISBN/EAN: 9783640272457

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-27245-5, 978-3-640-27245-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher