. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640272297 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 15,82 €, Mittelwert: 14,07 €
Angst und Angstreaktion - Frank, Fabian
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Frank, Fabian:
Angst und Angstreaktion - Taschenbuch

2009, ISBN: 9783640272297

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Fakultät für Soziale Arbeit), Veranstaltung: Seminar: Abhängigkeit - Depression - Angst, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Natur der Angst, ihrer Entstehung und Entwicklung, nach ihrem Einfluss auf das Verhalten des Individuums, sowie nach der Variabilität der Angst ist eine Frage, die in der Wissenschaft wie im Alltag eine wichtige Rolle spielt. (Vgl.: Lazarus-Mainka, S.9) Das Individuum erfährt im Verlauf seines Lebens unzählige Situationen, auf die es mit Angst reagiert. Dabei sind die auslösenden Momente sowie die auf die Angst folgenden Reaktionen individuell unterschiedlich. So gibt es nichts, vor dem ein Mensch sich nicht ängstigen kann. Diese Arbeit hat zum Ziel das Phänomen der Angst überindividuell greifbar zu machen und die Relevanz des Themas für die soziale Arbeit darzustellen. Zunächst soll hierzu eine begriffliche Annäherung stattfinden, nach der Angst ein als negativ erlebtes, von körperlichen Erscheinungen begleitetes Gefühl ist, welches aus der subjektiven Bewertung einer Situation als Bedrohung entsteht und als Reaktion auf einen antizipierten oder tatsächlichen Kontrollverlust sowie als Reaktion auf die Unvorhersagbarkeit von Ereignissen folgt. Im Anschluss hieran sollen zwei Angsttheorien gewürdigt werden. Zum einen die "Signaltheorie der Angst" nach Freud, nach welcher Angst als Gefahrensignal der wahrnehmenden und bewusst handelnden Instanz der Persönlichkeit, des Ichs, dient. Zum anderen die aus der behavioristischen Theorielinie stammende "Zwei Faktoren Theorie des Erwerbs von Angst und Vermeidung", nach welcher Angst sowie Angstreaktion als erlerntes Verhalten anzusehen sind. Im Folgenden soll die biologische Stressreaktion im Gehirn, welche einem Angstauslöser folgt, näher betrachtet werden. Diese kann kontrolliert sein und zu einer Festigung von Lösungsmustern führen oder aber zu einer nicht mehr zu kontrollierenden Stressreaktion werden und vorhandene eingefahrene Lösungsmuster auflösen und dadurch -im Idealfall- zur Neustrukturierung des individuellen Bewältigungsverhaltens führen. Daraufhin soll näher beleuchtet werden, wie Komorbiditäten zur Angst, wie Depressionen, Zwangskrankheiten und Abhängigkeitserkrankungen entstehen können. Abschließend soll geklärt werden weshalb das Wissen um die Angst für die soziale Arbeit wichtig ist und welche methodischen Konsequenzen aus diesem Wissen erwachsen. Hierzu soll ein kurzer Überblick über den verhaltenstherapeutischen Ansatz sowie über den Ansatz der ressourcenorientierten Beratung, im Bezug zur Angst, gegeben werden. 2009. 24 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst und Angstreaktion - Fabian Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fabian Frank:
Angst und Angstreaktion - neues Buch

2009, ISBN: 9783640272297

ID: 197290682

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Fakultät für Soziale Arbeit), Veranstaltung: Seminar: Abhängigkeit - Depression - Angst, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Natur der Angst, ihrer Entstehung und Entwicklung, nach ihrem Einfluss auf das Verhalten des Individuums, sowie nach der Variabilität der Angst ist eine Frage, die in der Wissenschaft wie im Alltag eine wichtige Rolle spielt. (Vgl.: Lazarus-Mainka, S.9) Das Individuum erfährt im Verlauf seines Lebens unzählige Situationen, auf die es mit Angst reagiert. Dabei sind die auslösenden Momente sowie die auf die Angst folgenden Reaktionen individuell unterschiedlich. So gibt es nichts, vor dem ein Mensch sich nicht ängstigen kann. Diese Arbeit hat zum Ziel das Phänomen der Angst überindividuell greifbar zu machen und die Relevanz des Themas für die soziale Arbeit darzustellen. Zunächst soll hierzu eine begriffliche Annäherung stattfinden, nach der Angst ein als negativ erlebtes, von körperlichen Erscheinungen begleitetes Gefühl ist, welches aus der subjektiven Bewertung einer Situation als Bedrohung entsteht und als Reaktion auf einen antizipierten oder tatsächlichen Kontrollverlust sowie als Reaktion auf die Unvorhersagbarkeit von Ereignissen folgt. Im Anschluss hieran sollen zwei Angsttheorien gewürdigt werden. Zum einen die ´´Signaltheorie der Angst´´ nach Freud, nach welcher Angst als Gefahrensignal der wahrnehmenden und bewusst handelnden Instanz der Persönlichkeit, des Ichs, dient. Zum anderen die aus der behavioristischen Theorielinie stammende ´´Zwei Faktoren Theorie des Erwerbs von Angst und Vermeidung´´, nach welcher Angst sowie Angstreaktion als erlerntes Verhalten anzusehen sind. Im Folgenden soll die biologische Stressreaktion im Gehirn, welche einem Angstauslöser folgt, näher betrachtet werden. Diese kann kontrolliert sein und zu einer Festigung von Lösungsmustern führen oder aber zu einer nicht mehr zu kontrollierenden Stressreaktion werden und vorhandene eingefahrene Lösungsmuster auflösen und dadurch -im Idealfall- zur Neustrukturierung des individuellen Bewältigungsverhaltens führen. Daraufhin soll näher beleuchtet werden, wie Komorbiditäten zur Angst, wie Depressionen, Zwangskrankheiten und Abhängigkeitserkrankungen entstehen können. Abschliessend soll geklärt werden weshalb das Wissen um die Angst für die soziale Arbeit wichtig ist und welche methodischen Konsequenzen aus diesem Wissen erwachsen. Hierzu soll ein kurzer Überblick über den verhaltenstherapeutischen Ansatz sowie über den Ansatz der ressourcenorientierten Beratung, im Bezug zur Angst, gegeben werden. Angst und Angstreaktion Bücher Taschenbuch 22.02.2009 Buch (dtsch.), GRIN Publishing, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 17195744 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst und Angstreaktion - Fabian Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fabian Frank:
Angst und Angstreaktion - neues Buch

2006, ISBN: 9783640272297

ID: 233665797

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Fakultät für Soziale Arbeit), Veranstaltung: Seminar: Abhängigkeit - Depression - Angst, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Natur der Angst, ihrer Entstehung und Entwicklung, nach ihrem Einfluss auf das Verhalten des Individuums, sowie nach der Variabilität der Angst ist eine Frage, die in der Wissenschaft wie im Alltag eine wichtige Rolle spielt. (Vgl.: Lazarus-Mainka, S.9) Das Individuum erfährt im Verlauf seines Lebens unzählige Situationen, auf die es mit Angst reagiert. Dabei sind die auslösenden Momente sowie die auf die Angst folgenden Reaktionen individuell unterschiedlich. So gibt es nichts, vor dem ein Mensch sich nicht ängstigen kann. Diese Arbeit hat zum Ziel das Phänomen der Angst überindividuell greifbar zu machen und die Relevanz des Themas für die soziale Arbeit darzustellen. Zunächst soll hierzu eine begriffliche Annäherung stattfinden, nach der Angst ein als negativ erlebtes, von körperlichen Erscheinungen begleitetes Gefühl ist, welches aus der subjektiven Bewertung einer Situation als Bedrohung entsteht und als Reaktion auf einen antizipierten oder tatsächlichen Kontrollverlust sowie als Reaktion auf die Unvorhersagbarkeit von Ereignissen folgt. Im Anschluss hieran sollen zwei Angsttheorien gewürdigt werden. Zum einen die ´´Signaltheorie der Angst´´ nach Freud, nach welcher Angst als Gefahrensignal der wahrnehmenden und bewusst handelnden Instanz der Persönlichkeit, des Ichs, dient. Zum anderen die aus der behavioristischen Theorielinie stammende ´´Zwei Faktoren Theorie des Erwerbs von Angst und Vermeidung´´, nach welcher Angst sowie Angstreaktion als erlerntes Verhalten anzusehen sind. Im Folgenden soll die biologische Stressreaktion im Gehirn, welche einem Angstauslöser folgt, näher betrachtet werden. Diese kann kontrolliert sein und zu einer Festigung von Lösungsmustern führen oder aber zu einer nicht mehr zu kontrollierenden Stressreaktion werden und vorhandene eingefahrene Lösungsmuster auflösen und dadurch -im Idealfall- zur Neustrukturierung des individuellen Bewältigungsverhaltens führen. Daraufhin soll näher beleuchtet werden, wie Komorbiditäten zur Angst, wie Depressionen, Zwangskrankheiten und Abhängigkeitserkrankungen entstehen können. Abschließend soll geklärt werden weshalb das Wissen um die Angst für die soziale Arbeit wichtig ist und welche methodischen Konsequenzen aus diesem Wissen erwachsen. Hierzu soll ein kurzer Überblick über den verhaltenstherapeutischen Ansatz sowie über den Ansatz der ressourcenorientierten Beratung, im Bezug zur Angst, gegeben werden. Angst und Angstreaktion Buch (dtsch.) Bücher, GRIN Publishing

Neues Buch Thalia.de
No. 17195744 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst und Angstreaktion - Fabian Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fabian Frank:
Angst und Angstreaktion - neues Buch

2009, ISBN: 9783640272297

ID: 33374026

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Fakultät für Soziale Arbeit), Veranstaltung: Seminar: Abhängigkeit - Depression - Angst, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Natur der Angst, ihrer Entstehung und Entwicklung, nach ihrem Einfluss auf das Verhalten des Individuums, sowie nach der Variabilität der Angst ist eine Frage, die in der Wissenschaft wie im Alltag eine wichtige Rolle spielt. (Vgl.: Lazarus-Mainka, S.9) Das Individuum erfährt im Verlauf seines Lebens unzählige Situationen, auf die es mit Angst reagiert. Dabei sind die auslösenden Momente sowie die auf die Angst folgenden Reaktionen individuell unterschiedlich. So gibt es nichts, vor dem ein Mensch sich nicht ängstigen kann. Diese Arbeit hat zum Ziel das Phänomen der Angst überindividuell greifbar zu machen und die Relevanz des Themas für die soziale Arbeit darzustellen. Zunächst soll hierzu eine begriffliche Annäherung stattfinden, nach der Angst ein als negativ erlebtes, von körperlichen Erscheinungen begleitetes Gefühl ist, welches aus der subjektiven Bewertung einer Situation als Bedrohung entsteht und als Reaktion auf einen antizipierten oder tatsächlichen Kontrollverlust sowie als Reaktion auf die Unvorhersagbarkeit von Ereignissen folgt. Im Anschluss hieran sollen zwei Angsttheorien gewürdigt werden. Zum einen die ´´Signaltheorie der Angst´´ nach Freud, nach welcher Angst als Gefahrensignal der wahrnehmenden und bewusst handelnden Instanz der Persönlichkeit, des Ichs, dient. Zum anderen die aus der behavioristischen Theorielinie stammende ´´Zwei Faktoren Theorie des Erwerbs von Angst und Vermeidung´´, nach welcher Angst sowie Angstreaktion als erlerntes Verhalten anzusehen sind. Im Folgenden soll die biologische Stressreaktion im Gehirn, welche einem Angstauslöser folgt, näher betrachtet werden. Diese kann kon Angst und Angstreaktion Bücher Taschenbuch 22.02.2009 Buch (dtsch.), GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 17195744 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Angst und Angstreaktion - Fabian Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Fabian Frank:
Angst und Angstreaktion - neues Buch

2006, ISBN: 9783640272297

ID: 233665797

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Fakultät für Soziale Arbeit), Veranstaltung: Seminar: Abhängigkeit - Depression - Angst, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Natur der Angst, ihrer Entstehung und Entwicklung, nach ihrem Einfluss auf das Verhalten des Individuums, sowie nach der Variabilität der Angst ist eine Frage, die in der Wissenschaft wie im Alltag eine wichtige Rolle spielt. (Vgl.: Lazarus-Mainka, S.9) Das Individuum erfährt im Verlauf seines Lebens unzählige Situationen, auf die es mit Angst reagiert. Dabei sind die auslösenden Momente sowie die auf die Angst folgenden Reaktionen individuell unterschiedlich. So gibt es nichts, vor dem ein Mensch sich nicht ängstigen kann. Diese Arbeit hat zum Ziel das Phänomen der Angst überindividuell greifbar zu machen und die Relevanz des Themas für die soziale Arbeit darzustellen. Zunächst soll hierzu eine begriffliche Annäherung stattfinden, nach der Angst ein als negativ erlebtes, von körperlichen Erscheinungen begleitetes Gefühl ist, welches aus der subjektiven Bewertung einer Situation als Bedrohung entsteht und als Reaktion auf einen antizipierten oder tatsächlichen Kontrollverlust sowie als Reaktion auf die Unvorhersagbarkeit von Ereignissen folgt. Im Anschluss hieran sollen zwei Angsttheorien gewürdigt werden. Zum einen die ´´Signaltheorie der Angst´´ nach Freud, nach welcher Angst als Gefahrensignal der wahrnehmenden und bewusst handelnden Instanz der Persönlichkeit, des Ichs, dient. Zum anderen die aus der behavioristischen Theorielinie stammende ´´Zwei Faktoren Theorie des Erwerbs von Angst und Vermeidung´´, nach welcher Angst sowie Angstreaktion als erlerntes Verhalten anzusehen sind. Im Folgenden soll die biologische Stressreaktion im Gehirn, welche einem Angstauslöser folgt, näher betrachtet werden. Diese kann kon Angst und Angstreaktion Buch (dtsch.) Bücher, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 17195744 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Angst und Angstreaktion

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Fakultät für Soziale Arbeit), Veranstaltung: Seminar: Abhängigkeit - Depression - Angst, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage nach der Natur der Angst, ihrer Entstehung und Entwicklung, nach ihrem Einfluss auf das Verhalten des Individuums, sowie nach der Variabilität der Angst ist eine Frage, die in der Wissenschaft wie im Alltag eine wichtige Rolle spielt. (Vgl.: Lazarus-Mainka, S.9) Das Individuum erfährt im Verlauf seines Lebens unzählige Situationen, auf die es mit Angst reagiert. Dabei sind die auslösenden Momente sowie die auf die Angst folgenden Reaktionen individuell unterschiedlich. So gibt es nichts, vor dem ein Mensch sich nicht ängstigen kann.Diese Arbeit hat zum Ziel das Phänomen der Angst überindividuell greifbar zu machen und die Relevanz des Themas für die soziale Arbeit darzustellen.Zunächst soll hierzu eine begriffliche Annäherung stattfinden, nach der Angst ein als negativ erlebtes, von körperlichen Erscheinungen begleitetes Gefühl ist, welches aus der subjektiven Bewertung einer Situation als Bedrohung entsteht und als Reaktion auf einen antizipierten oder tatsächlichen Kontrollverlust sowie als Reaktion auf die Unvorhersagbarkeit von Ereignissen folgt.Im Anschluss hieran sollen zwei Angsttheorien gewürdigt werden. Zum einen die "Signaltheorie der Angst" nach Freud, nach welcher Angst als Gefahrensignal der wahrnehmenden und bewusst handelnden Instanz der Persönlichkeit, des Ichs, dient. Zum anderen die aus der behavioristischen Theorielinie stammende "Zwei Faktoren Theorie des Erwerbs von Angst und Vermeidung", nach welcher Angst sowie Angstreaktion als erlerntes Verhalten anzusehen sind.Im Folgenden soll die biologische Stressreaktion im Gehirn, welche einem Angstauslöser folgt, näher betrachtet werden. Diese kann kontrolliert sein und zu einer Festigung von Lösungsmustern führen oder aber zu einer nicht mehr zu kontrollierenden Stressreaktion werden und vorhandene eingefahrene Lösungsmuster auflösen und dadurch -im Idealfall- zur Neustrukturierung des individuellen Bewältigungsverhaltens führen.Daraufhin soll näher beleuchtet werden, wie Komorbiditäten zur Angst, wie Depressionen, Zwangskrankheiten und Abhängigkeitserkrankungen entstehen können.Abschließend soll geklärt werden weshalb das Wissen um die Angst für die soziale Arbeit wichtig ist und welche methodischen Konsequenzen aus diesem Wissen erwachsen. Hierzu soll ein kurzer Überblick über den verhaltenstherapeutischen Ansatz sowie über den Ansatz der ressourcenorientierten Beratung, im Bezug zur Angst, gegeben werden.

Detailangaben zum Buch - Angst und Angstreaktion


EAN (ISBN-13): 9783640272297
ISBN (ISBN-10): 3640272293
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: GRIN Verlag
28 Seiten
Gewicht: 0,058 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.03.2009 10:38:31
Buch zuletzt gefunden am 16.09.2017 13:26:38
ISBN/EAN: 9783640272297

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-640-27229-3, 978-3-640-27229-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher