Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783640222223 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,91, größter Preis: € 29,99, Mittelwert: € 16,17
...
Mögliche Probleme und Modifikationen einer indizierten Alkoholprävention bei Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT) - Fabian Scholz
(*)
Fabian Scholz:
Mögliche Probleme und Modifikationen einer indizierten Alkoholprävention bei Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT) - neues Buch

2008, ISBN: 9783640222223

ID: 9783640222223

Auf dem Titelblatt der Dortmunder Ausgabe der Ruhr-Nachrichten konnte am 18. Juni 2008, mit Hinweis auf einen Artikel im Lokalteil, folgender Titel gefunden werden `Selbst vergiftet - Mindestens ein alkoholvergifteter Jugendlicher wacht in der Kinderklinik auf. Wochenende für Wochenende.` (unbekannter Autor, S.1). Wie aus dem darauf folgenden kurzen Artikel hervorgeht, der sich mit dem Problem von Jugendlichen mit Alkoholvergiftung auseinandersetzt, ist trotz der in den letzten Jahren zurückgehenden Berichterstattung der Medien über den missbräuchlichen bzw. riskanten Alkoholkonsum von Jugendlichen dieses Problem nach wie vor von hoher Relevanz. Doch Hilfen gibt es. Das vom Gesundheitsministerium geförderte Bundesmodellprojekt `Hart am LimiT` (HaLT), hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche durch ein pädagogisches Angebot in Form einer indizierten Kurzintervention zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu bewegen, ihre Konsumgewohnheiten zu reflektieren und zu verändern. Ungeklärt ist, inwieweit HaLT mit Jugendlichen durchgeführt werden kann, die bereits durch schwerwiegende, langanhaltende und umfassende Probleme in der sozialen Interaktion mit ihrer Umwelt aufgrund von aggressivem oder hyperkinetisch-impulsivem bzw. unaufmerksamen Verhalten auffallen. Gerade diese Gruppe der Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen bedarf aufgrund ihrer sozial eingeschränkten Funktionalität einer Hilfe zur Reflexion und Veränderung ihres Alkoholkonsums, zwecks Vorbeugung weitergehenden Alkoholmissbrauchs bzw. der Alkoholsucht und der damit verbundenen negativen Konsequenzen für Psyche, Körper sowie soziale Beziehungen. Die enthemmende Wirkung von Alkohol kann insbesondere bei dieser Gruppe von Jugendlichen zu weiteren Problemen führen und bestehende, wie z.B. ein hohes Aggressionspotenzial, verstärken. Mögliche Probleme und Modifikationen einer indizierten Alkoholprävention bei Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT): Auf dem Titelblatt der Dortmunder Ausgabe der Ruhr-Nachrichten konnte am 18. Juni 2008, mit Hinweis auf einen Artikel im Lokalteil, folgender Titel gefunden werden `Selbst vergiftet - Mindestens ein alkoholvergifteter Jugendlicher wacht in der Kinderklinik auf. Wochenende für Wochenende.` (unbekannter Autor, S.1). Wie aus dem darauf folgenden kurzen Artikel hervorgeht, der sich mit dem Problem von Jugendlichen mit Alkoholvergiftung auseinandersetzt, ist trotz der in den letzten Jahren zurückgehenden Berichterstattung der Medien über den missbräuchlichen bzw. riskanten Alkoholkonsum von Jugendlichen dieses Problem nach wie vor von hoher Relevanz. Doch Hilfen gibt es. Das vom Gesundheitsministerium geförderte Bundesmodellprojekt `Hart am LimiT` (HaLT), hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche durch ein pädagogisches Angebot in Form einer indizierten Kurzintervention zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu bewegen, ihre Konsumgewohnheiten zu reflektieren und zu verändern. Ungeklärt ist, inwieweit HaLT mit Jugendlichen durchgeführt werden kann, die bereits durch schwerwiegende, langanhaltende und umfassende Probleme in der sozialen Interaktion mit ihrer Umwelt aufgrund von aggressivem oder hyperkinetisch-impulsivem bzw. unaufmerksamen Verhalten auffallen. Gerade diese Gruppe der Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen bedarf aufgrund ihrer sozial eingeschränkten Funktionalität einer Hilfe zur Reflexion und Veränderung ihres Alkoholkonsums, zwecks Vorbeugung weitergehenden Alkoholmissbrauchs bzw. der Alkoholsucht und der damit verbundenen negativen Konsequenzen für Psyche, Körper sowie soziale Beziehungen. Die enthemmende Wirkung von Alkohol kann insbesondere bei dieser Gruppe von Jugendlichen zu weiteren Problemen führen und bestehende, wie z.B. ein hohes Aggressionspotenzial, verstärken., GRIN Verlag

 Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen - Fabian Scholz
(*)
Fabian Scholz:
Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen - neues Buch

2008, ISBN: 9783640222223

ID: 865292600

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,7, Technische Universität Dortmund (Rehabilitation und Pädagogik bei psychischen und Verhaltensstörungen), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf dem Titelblatt der Dortmunder Ausgabe der Ruhr-Nachrichten konnte am 18. Juni 2008, mit Hinweis auf einen Artikel im Lokalteil, folgender Titel gefunden werden Selbst vergiftet Mindestens ein alkoholvergifteter Jugendlicher wacht in der Kinderklinik auf. Wochenende für Wochenende. (unbekannter Autor, S.1). Wie aus dem darauf folgenden kurzen Artikel hervorgeht, der sich mit dem Problem von Jugendlichen mit Alkoholvergiftung auseinandersetzt, ist trotz der in den letzten Jahren zurückgehenden Berichterstattung der Medien über den missbräuchlichen bzw. riskanten Alkoholkonsum von Jugendlichen dieses Problem nach wie vor von hoher Relevanz. Doch Hilfen gibt es. Das vom Gesundheitsministerium geförderte Bundesmodellprojekt Hart am LimiT (HaLT), hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche durch ein pädagogisches Angebot in Form einer indizierten Kurzintervention zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu bewegen, ihre Konsumgewohnheiten zu reflektieren und zu verändern. Ungeklärt ist, inwieweit HaLT mit Jugendlichen durchgeführt werden kann, die bereits durch schwerwiegende, langanhaltende und umfassende Probleme in der sozialen Interaktion mit ihrer Umwelt aufgrund von aggressivem oder hyperkinetisch-impulsivem bzw. unaufmerksamen Verhalten auffallen. Gerade diese Gruppe der Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen bedarf aufgrund ihrer sozial eingeschränkten Funktionalität einer Hilfe zur Reflexion und Veränderung ihres Alkoholkonsums, zwecks Vorbeugung weitergehenden Alkoholmissbrauchs bzw. der Alkoholsucht und der damit verbundenen negativen Konsequenzen für Psyche, Körper sowie soziale Beziehungen. Die enthemmende Wirkung von Alkohol kann insbesondere bei dieser Gruppe von Jugendlichen zu weiteren Problemen führen und bestehende, wie z.B. ein hohes Aggressionspotenzial, verstärken. Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,7, Technische Universität Dortmund (Rehabilitation und Pädagogik bei psychischen und Verhaltensstörungen), 48 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf dem Titelblatt der Dortmunder Ausgabe der Ruhr-Nachrichten ... eBook PDF 02.12.2008 eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN, .200

 Orellfuessli.ch
No. 25787586. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.31)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mögliche Probleme und Modifikationen einer indizierten Alkoholprävention bei Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT)
(*)
Mögliche Probleme und Modifikationen einer indizierten Alkoholprävention bei Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT) - neues Buch

ISBN: 9783640222223

ID: 16128927

Mögliche Probleme und Modifikationen einer indizierten Alkoholprävention bei Jugendlichen mit externalisierenden Verhaltensstörungen am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT) ab 11.99 EURO Medien > Bücher, [PU: Grin-Verlag, München]

 eBook.de
Nr. Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen - Fabian Scholz
(*)
Fabian Scholz:
Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640222223

ID: 21696078

Am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT), [ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen - Fabian Scholz
(*)
Fabian Scholz:
Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen - Erstausgabe

2008, ISBN: 9783640222223

ID: 21696078

Am Beispiel des Bundesmodellprojekts Hart am LimiT (HaLT), [ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Mögliche Probleme und Modifikationen einer Alkoholprävention bei Jugendlichen mit Verhaltensstörungen


EAN (ISBN-13): 9783640222223
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 2009-12-20T04:07:17+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-11T14:02:47+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783640222223

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-640-22222-3


< zum Archiv...