. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638902885 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,99 €, größter Preis: 17,83 €, Mittelwert: 14,76 €
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor´´ - Martin Reiher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Reiher:
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor´´ - neues Buch

2008, ISBN: 9783638902885

ID: 690890077

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 2,3, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Scheinerwerb zur Vorlesung, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Rezension untersucht kritisch das Werk Wolfgang Seibels, der sich mit dem chronischen Versagen Organisationen des Dritten Sektors auseinandersetzt. Seibel ist nicht daran gelegen, allein dieses Versagen zu untersuchen, vielmehr will Seibel den Titel seines Werkes belegen, dass gerade das Versagen der Organisationen zum eigentlichen Erfolg beiträgt, ´´dass ihr Erfolg darin liegt, dass sie notorisch scheitern´´ (Seibel) - mithin der Dilettantismus funktional ist. Seibel nähert sich dem Phänomen jener Organisationsform, die mit ihrer partiellen Entmodernisierung und der dadurch geminderten Zweck- und Normrationalität die Organisationskultur moderner Gesellschaft entlastet, in dem er zunächst die verschiedenen Definitionen vom ,Dritten Sektor´ aufgreift, seine formalen Steuerungs- und Kontrollformen in den Subtypen Dritter-Sektor-Organisationen und den in ihnen liegenden Risiken beschreibt. Jedem der Subtypen (Anstalten/Körperschaften öffentlichen Rechts, Vereine/ Verbände und öffentliche Unternehmen) ordnet er Fallbeispiele zu, deren spezifische Versagensgeschichte zur Illustration der theoretischen Ansätze dient. Die Rezension kann gut als kurze Einführung in das recht umfangreiche Buch Seibels benutzt werden, da alle wesentlichen Inhalte zusammengefasst werden. Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor´´ Bücher > Fachbücher > Politikwissenschaft Taschenbuch 30.01.2008, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 15299521 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor - Martin Reiher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Reiher:
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor - neues Buch

2006, ISBN: 9783638902885

ID: 116429169

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 2,3, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Scheinerwerb zur Vorlesung, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Rezension untersucht kritisch das Werk Wolfgang Seibels, der sich mit dem chronischen Versagen Organisationen des Dritten Sektors auseinandersetzt. Seibel ist nicht daran gelegen, allein dieses Versagen zu untersuchen, vielmehr will Seibel den Titel seines Werkes belegen, dass gerade das Versagen der Organisationen zum eigentlichen Erfolg beiträgt, ´´daß ihr Erfolg darin liegt, daß sie notorisch scheitern´´ (Seibel) - mithin der Dilettantismus funktional ist. Seibel nähert sich dem Phänomen jener Organisationsform, die mit ihrer partiellen Entmodernisierung und der dadurch geminderten Zweck- und Normrationalität die Organisationskultur moderner Gesellschaft entlastet, in dem er zunächst die verschiedenen Definitionen vom ,Dritten Sektor´ aufgreift, seine formalen Steuerungs- und Kontrollformen in den Subtypen Dritter-Sektor-Organisationen und den in ihnen liegenden Risiken beschreibt.Jedem der Subtypen (Anstalten/Körperschaften öffentlichen Rechts, Vereine/ Verbände und öffentliche Unternehmen) ordnet er Fallbeispiele zu, deren spezifische Versagensgeschichte zur Illustration der theoretischen Ansätze dient. Die Rezension kann gut als kurze Einführung in das recht umfangreiche Buch Seibels benutzt werden, da alle wesentlichen Inhalte zusammengefasst werden. Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.de
No. 15299521 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels:
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Reiher:
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: "Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor" - neues Buch

2006, ISBN: 9783638902885

ID: a7ee33d8d5b769cbe25d835472ee77cb

Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: "Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor" Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 2,3, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Scheinerwerb zur Vorlesung, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Rezension untersucht kritisch das Werk Wolfgang Seibels, der sich mit dem chronischen Versagen Organisationen des Dritten Sektors auseinandersetzt. Seibel ist nicht daran gelegen, allein dieses Versagen zu untersuchen, vielmehr will Seibel den Titel seines Werkes belegen, dass gerade das Versagen der Organisationen zum eigentlichen Erfolg beiträgt, "daß ihr Erfolg darin liegt, daß sie notorisch scheitern" (Seibel) - mithin der Dilettantismus funktional ist. Seibel nähert sich dem Phänomen jener Organisationsform, die mit ihrer partiellen Entmodernisierung und der dadurch geminderten Zweck- und Normrationalität die Organisationskultur moderner Gesellschaft entlastet, in dem er zunächst die verschiedenen Definitionen vom ,Dritten Sektor' aufgreift, seine formalen Steuerungs- und Kontrollformen in den Subtypen Dritter-Sektor-Organisationen und den in ihnen liegenden Risiken beschreibt. Jedem der Subtypen (Anstalten/Körperschaften öffentlichen Rechts, Vereine/ Verbände und öffentliche Unternehmen) ordnet er Fallbeispiele zu, deren spezifische Versagensgeschichte zur Illustration der theoretischen Ansätze dient. Die Rezension kann gut als kurze Einführung in das recht umfangreiche Buch Seibels benutzt werden, da alle wesentlichen Inhalte zusammengefasst werden. Bücher / Fachbücher / Politikwissenschaft 978-3-638-90288-5, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 15299521 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor - Martin Reiher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Martin Reiher:
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor - neues Buch

2006, ISBN: 9783638902885

ID: 116429169

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 2,3, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Scheinerwerb zur Vorlesung, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Rezension untersucht kritisch das Werk Wolfgang Seibels, der sich mit dem chronischen Versagen Organisationen des Dritten Sektors auseinandersetzt. Seibel ist nicht daran gelegen, allein dieses Versagen zu untersuchen, vielmehr will Seibel den Titel seines Werkes belegen, dass gerade das Versagen der Organisationen zum eigentlichen Erfolg beiträgt, ´´daß ihr Erfolg darin liegt, daß sie notorisch scheitern´´ (Seibel) - mithin der Dilettantismus funktional ist. Seibel nähert sich dem Phänomen jener Organisationsform, die mit ihrer partiellen Entmodernisierung und der dadurch geminderten Zweck- und Normrationalität die Organisationskultur moderner Gesellschaft entlastet, in dem er zunächst die verschiedenen Definitionen vom ,Dritten Sektor´ aufgreift, seine formalen Steuerungs- und Kontrollformen in den Subtypen Dritter-Sektor-Organisationen und den in ihnen liegenden Risiken beschreibt. Jedem der Subtypen (Anstalten/Körperschaften öffentlichen Rechts, Vereine/ Verbände und öffentliche Unternehmen) ordnet er Fallbeispiele zu, deren spezifische Versagensgeschichte zur Illustration der theoretischen Ansätze dient. Die Rezension kann gut als kurze Einführung in das recht umfangreiche Buch Seibels benutzt werden, da alle wesentlichen Inhalte zusammengefasst werden. Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: ´´Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Politikwissenschaft, GRIN

Neues Buch Thalia.de
No. 15299521 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels:
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Reiher, Martin:
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: "Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor" - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 9783638902885

ID: 1efe265d8dd38b9de9309824b36b3c12

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Organisation und Verwaltung, Note: 2,3, Universität Potsdam (Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Scheinerwerb zur Vorlesung, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Rezension untersucht kritisch das Werk Wolfgang Seibels, der sich mit dem chronischen Versagen Organisationen des Dritten Sektors auseinandersetzt. Seibel ist nicht daran gelegen, allein dieses Versagen zu untersuchen, vielmehr will Seibel den Titel seines Werkes belegen, dass gerade das Versagen der Organisationen zum eigentlichen Erfolg beiträgt, daß ihr Erfolg darin liegt, daß sie notorisch scheitern (Seibel) mithin der Dilettantismus funktional ist.Seibel nähert sich dem Phänomen jener Organisationsform, die mit ihrer partiellen Entmodernisierung und der dadurch geminderten Zweck- und Normrationalität die Organisationskultur moderner Gesellschaft entlastet, in dem er zunächst die verschiedenen Definitionen vom Dritten Sektor aufgreift, seine formalen Steuerungs- und Kontrollformen in den Subtypen Dritter-Sektor-Organisationen und den in ihnen liegenden Risiken beschreibt.Jedem der Subtypen (Anstalten/Körperschaften öffentlichen Rechts, Vereine/ Verbände und öffentliche Unternehmen) ordnet er Fallbeispiele zu, deren spezifische Versagensgeschichte zur Illustration der theoretischen Ansätze dient.Die Rezension kann gut als kurze Einführung in das recht umfangreiche Buch Seibels benutzt werden, da alle wesentlichen Inhalte zusammengefasst werden. Buch / Sozialwissenschaften, Recht & Wirtschaft / Politik, Gesellschaft, Arbeit / Politikwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch Buecher.de
Nr. 23443735 Versandkosten:, , DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: "Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor"
Autor:

Reiher, Martin

Titel:

Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: "Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor"

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Versagen zum Selbstzweck? Rezension zu Wolfgang Seibels: "Funktionaler Dilettantismus im Dritten Sektor"


EAN (ISBN-13): 9783638902885
ISBN (ISBN-10): 3638902889
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: GRIN Verlag
24 Seiten
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 01.02.2008 09:13:12
Buch zuletzt gefunden am 19.11.2016 12:12:35
ISBN/EAN: 9783638902885

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-90288-9, 978-3-638-90288-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher