. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638771597 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 15,16 €, Mittelwert: 13,42 €
Religiose, Theosophische Und Gnostische Elemente Im Film
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Emese Farkas:
Religiose, Theosophische Und Gnostische Elemente Im Film "Die Truman Show" (German Edition) - Taschenbuch

2002, ISBN: 3638771598

Gebundene Ausgabe

Paperback, [EAN: 9783638771597], GRIN Verlag, GRIN Verlag, Book, [PU: GRIN Verlag], GRIN Verlag, Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Mannheim (Philologie), Veranstaltung: Die neue (?) Religion der Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund von Peter Weirs Film „Die Truman Show" steht die Beschäftigung mit der Welt der Medien und vor allem mit der Rolle des Fernsehens, das trotz der neueren Entwicklungen weiterhin als das Leitmedium in modernen Informationsgesellschaften zu betrachten ist. Das Genre, das die „Truman Show" als besonders charakteristisch in den Mittelpunkt stellt, ist die „Soap Opera", also die Verdoppelung des Alltags in Form der Fernsehserie. Die „Soap Opera" baut eine zeitlich unabgeschlossene, aber dennoch überschaubare Parallelwelt auf, welche Sinnstiftung, Orientierung und Integrationsformen bereithält. Peter Weir spitzt das Paradigma „Soap Opera" zu, indem er sie um die Dimension des „Reality TV" erweitert: Truman ist „echt", er spielt sich nicht selbst, sondern er ist er selbst, und in ihm können die Fernsehzuschauer gewissermaßen sich selbst beobachten, wie sie wirklich sind. Sie werden zu Voyeuren ihrer eigenen Existenz, ohne für dieses so beobachtete Leben Verantwortung übernehmen zu müssen. Im Kontext der Rezeptionsforschung wird erkannt, dass wiederkehrende Programmangebote in die Alltagsroutine der Zuschauer so eingebunden werden, dass sie Bestandteil von Ritualen im Alltag werden. Die medienwissenschaftliche Erforschung lässt eine übergreifende Nähe zu mythischer Narration und nach Analogien zu religiöser Sinngebung und Vergewisserung erkennen. Peter Weirs „Die Truman Show" ist ein schönes Beispiel dafür, dass das Kino einer der Orte ist, an dem die Gegenwart Fragen reflektiert, die in vergangenen Zeiten vor allem im religiösen Raum angesiedelt waren. In der „Truman Show" finden sich sowohl vielfältige und zahlreiche religiöse Symbole, Motive und Bilder, als auch theosophische und gnostischeVorstellungen, Themen und Anspielun, 11970, Words, Language & Grammar, 11972, Alphabet, 11975, Communication, 11977, Etymology, 11981, Grammar, 11983, Handwriting, 11986, Linguistics, 11990, Phonetics & Phonics, 541648, Public Speaking, 11994, Reading Skills, 11996, Reference, 11998, Rhetoric, 12000, Semantics, 9408970011, Sign Language, 12002, Speech, 12004, Spelling, 12006, Study & Teaching, 12008, Translating, 12013, Vocabulary, Slang & Word Lists, 21, Reference, 1000, Subjects, 283155, Books

Neues Buch Amazon.com
PBShop UK
, Neuware Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Farkas, Emese:
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film "Die Truman Show" - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783638771597

Gebundene Ausgabe

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Mannheim (Philologie), Veranstaltung: Die neue (?) Religion der Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund von Peter Weirs Film "Die Truman Show" steht die Beschäftigung mit der Welt der Medien und vor allem mit der Rolle des Fernsehens, das trotz der neueren Entwicklungen weiterhin als das Leitmedium in modernen Informationsgesellschaften zu betrachten ist. Das Genre, das die "Truman Show" als besonders charakteristisch in den Mittelpunkt stellt, ist die "Soap Opera", also die Verdoppelung des Alltags in Form der Fernsehserie. Die "Soap Opera" baut eine zeitlich unabgeschlossene, aber dennoch überschaubare Parallelwelt auf, welche Sinnstiftung, Orientierung und Integrationsformen bereithält. Peter Weir spitzt das Paradigma "Soap Opera" zu, indem er sie um die Dimension des "Reality TV" erweitert: Truman ist "echt", er spielt sich nicht selbst, sondern er ist er selbst, und in ihm können die Fernsehzuschauer gewissermaßen sich selbst beobachten, wie sie wirklich sind. Sie werden zu Voyeuren ihrer eigenen Existenz, ohne für dieses so beobachtete Leben Verantwortung übernehmen zu müssen. Im Kontext der Rezeptionsforschung wird erkannt, dass wiederkehrende Programmangebote in die Alltagsroutine der Zuschauer so eingebunden werden, dass sie Bestandteil von Ritualen im Alltag werden. Die medienwissenschaftliche Erforschung lässt eine übergreifende Nähe zu mythischer Narration und nach Analogien zu religiöser Sinngebung und Vergewisserung erkennen. Peter Weirs "Die Truman Show" ist ein schönes Beispiel dafür, dass das Kino einer der Orte ist, an dem die Gegenwart Fragen reflektiert, die in vergangenen Zeiten vor allem im religiösen Raum angesiedelt waren. In der "Truman Show" finden sich sowohl vielfältige und zahlreiche religiöse Symbole, Motive und Bilder, als auch theosophische und gnostischeVorstellungen, Themen und Anspielungen. Im Rahmen dieser Arbeit werden - infolge einer verallgemeinerten Einführung in und hinter die Kulissen der "Truman Show" - die Bezüge und Analogien der "Truman Show" zum religiösen, philosophischen und gnostischen Weltbild untersucht. Die "Truman Show" widerspiegelt das Paradies- und Himmelsmotiv, die Konfrontation zwischen Macht und Ohnmacht, das Symbol der Liebe und das zentrale Thema der Erlösung. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Farkas, Emese:
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film "Die Truman Show" - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783638771597

Gebundene Ausgabe

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Mannheim (Philologie), Veranstaltung: Die neue (?) Religion der Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund von Peter Weirs Film "Die Truman Show" steht die Beschäftigung mit der Welt der Medien und vor allem mit der Rolle des Fernsehens, das trotz der neueren Entwicklungen weiterhin als das Leitmedium in modernen Informationsgesellschaften zu betrachten ist. Das Genre, das die "Truman Show" als besonders charakteristisch in den Mittelpunkt stellt, ist die "Soap Opera", also die Verdoppelung des Alltags in Form der Fernsehserie. Die "Soap Opera" baut eine zeitlich unabgeschlossene, aber dennoch überschaubare Parallelwelt auf, welche Sinnstiftung, Orientierung und Integrationsformen bereithält. Peter Weir spitzt das Paradigma "Soap Opera" zu, indem er sie um die Dimension des "Reality TV" erweitert: Truman ist "echt", er spielt sich nicht selbst, sondern er ist er selbst, und in ihm können die Fernsehzuschauer gewissermaßen sich selbst beobachten, wie sie wirklich sind. Sie werden zu Voyeuren ihrer eigenen Existenz, ohne für dieses so beobachtete Leben Verantwortung übernehmen zu müssen. Im Kontext der Rezeptionsforschung wird erkannt, dass wiederkehrende Programmangebote in die Alltagsroutine der Zuschauer so eingebunden werden, dass sie Bestandteil von Ritualen im Alltag werden. Die medienwissenschaftliche Erforschung lässt eine übergreifende Nähe zu mythischer Narration und nach Analogien zu religiöser Sinngebung und Vergewisserung erkennen. Peter Weirs "Die Truman Show" ist ein schönes Beispiel dafür, dass das Kino einer der Orte ist, an dem die Gegenwart Fragen reflektiert, die in vergangenen Zeiten vor allem im religiösen Raum angesiedelt waren. In der "Truman Show" finden sich sowohl vielfältige und zahlreiche religiöse Symbole, Motive und Bilder, als auch theosophische und gnostischeVorstellungen, Themen und Anspielungen. Im Rahmen dieser Arbeit werden - infolge einer verallgemeinerten Einführung in und hinter die Kulissen der "Truman Show" - die Bezüge und Analogien der "Truman Show" zum religiösen, philosophischen und gnostischen Weltbild untersucht. Die "Truman Show" widerspiegelt das Paradies- und Himmelsmotiv, die Konfrontation zwischen Macht und Ohnmacht, das Symbol der Liebe und das zentrale Thema der Erlösung. Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiose, Theosophische Und Gnostische Elemente Im Film
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Emese Farkas:
Religiose, Theosophische Und Gnostische Elemente Im Film "Die Truman Show" - Taschenbuch

2002, ISBN: 9783638771597

Gebundene Ausgabe

Paperback, [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universitat Mannheim (Philologie), Veranstaltung: Die neue (?) Religion der Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund von Peter Weirs Film Die Truman Show" steht die Beschaftigung mit der Welt der Medien und vor allem mit der Rolle des Fernsehens, das trotz der neueren Entwicklungen weiterhin als das Leitmedium in modernen Informationsgesellschaften zu betrachten ist. Das Genre, das die Truman Show" als besonders charakteristisch in den Mittelpunkt stellt, ist die Soap Opera," also die Verdoppelung des Alltags in Form der Fernsehserie. Die Soap Opera" baut eine zeitlich unabgeschlossene, aber dennoch uberschaubare Parallelwelt auf, welche Sinnstiftung, Orientierung und Integrationsformen bereithalt. Peter Weir spitzt das Paradigma Soap Opera" zu, indem er sie um die Dimension des Reality TV" erweitert: Truman ist echt," er spielt sich nicht selbst, sondern er ist er selbst, und in ihm konnen die Fernsehzuschauer gewissermassen sich selbst beobachten, wie sie wirklich sind. Sie werden zu Voyeuren ihrer eigenen Existenz, ohne fur dieses so beobachtete Leben Verantwortung ubernehmen zu mussen. Im Kontext der Rezeptionsforschung wird erkannt, dass wiederkehrende Programmangebote in die Alltagsroutine der Zuschauer so eingebunden werden, dass sie Bestandteil von Ritualen im Alltag werden. Die medienwissenschaftliche Erforschung lasst eine ubergreifende Nahe zu mythischer Narration und nach Analogien zu religioser Sinngebung und Vergewisserung erkennen. Peter Weirs Die Truman Show" ist ein schones Beispiel dafur, dass das Kino einer der Orte ist, an dem die Gegenwart Fragen reflektiert, die in vergangenen Zeiten vor allem im religiosen Raum angesiedelt waren. In der Truman Show" finden sich sowohl vielfaltige und zahlreiche religiose Symbole, Motive und Bilder, als auch theosophische und gnostischeVorstellungen, Themen und Anspielungen. Im Rahmen d, Language: Reference & General

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film Die Truman Show als Buch von Emese Farkas - Emese Farkas
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Emese Farkas:
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film Die Truman Show als Buch von Emese Farkas - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783638771597

ID: 679932475

Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film Die Truman Show:Auflage. Emese Farkas Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film Die Truman Show:Auflage. Emese Farkas Bücher > Wissenschaft > Sprachwissenschaft, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 6892315 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film "Die Truman Show"
Autor:

Farkas, Emese

Titel:

Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film "Die Truman Show"

ISBN-Nummer:

Hausarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Universität Mannheim (Philologie), Veranstaltung: Die neue (?) Religion der Medien, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Vordergrund von Peter Weirs Film "Die Truman Show" steht die Beschäftigung mit der Welt der Medien und vor allem mit der Rolle des Fernsehens, das trotz der neueren Entwicklungen weiterhin als das Leitmedium in modernen Informationsgesellschaften zu betrachten ist. Das Genre, das die "Truman Show" als besonders charakteristisch in den Mittelpunkt stellt, ist die "Soap Opera", also die Verdoppelung des Alltags in Form der Fernsehserie. Die "Soap Opera" baut eine zeitlich unabgeschlossene, aber dennoch überschaubare Parallelwelt auf, welche Sinnstiftung, Orientierung und Integrationsformen bereithält. Peter Weir spitzt das Paradigma "Soap Opera" zu, indem er sie um die Dimension des "Reality TV" erweitert: Truman ist "echt", er spielt sich nicht selbst, sondern er ist er selbst, und in ihm können die Fernsehzuschauer gewissermaßen sich selbst beobachten, wie sie wirklich sind. Sie werden zu Voyeuren ihrer eigenen Existenz, ohne für dieses so beobachtete Leben Verantwortung übernehmen zu müssen. Im Kontext der Rezeptionsforschung wird erkannt, dass wiederkehrende Programmangebote in die Alltagsroutine der Zuschauer so eingebunden werden, dass sie Bestandteil von Ritualen im Alltag werden. Die medienwissenschaftliche Erforschung lässt eine übergreifende Nähe zu mythischer Narration und nach Analogien zu religiöser Sinngebung und Vergewisserung erkennen. Peter Weirs "Die Truman Show" ist ein schönes Beispiel dafür, dass das Kino einer der Orte ist, an dem die Gegenwart Fragen reflektiert, die in vergangenen Zeiten vor allem im religiösen Raum angesiedelt waren. In der "Truman Show" finden sich sowohl vielfältige und zahlreiche religiöse Symbole, Motive und Bilder, als auch theosophische und gnostischeVorstellungen, Themen und Anspielungen. Im Rahmen dieser Arbeit werden - infolge einer verallgemeinerten Einführung in und hinter die Kulissen der "Truman Show" - die Bezüge und Analogien der "Truman Show" zum religiösen, philosophischen und gnostischen Weltbild untersucht. Die "Truman Show" widerspiegelt das Paradies- und Himmelsmotiv, die Konfrontation zwischen Macht und Ohnmacht, das Symbol der Liebe und das zentrale Thema der Erlösung.

Detailangaben zum Buch - Religiöse, theosophische und gnostische Elemente im Film "Die Truman Show"


EAN (ISBN-13): 9783638771597
ISBN (ISBN-10): 3638771598
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
60 Seiten
Gewicht: 0,100 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 28.10.2007 13:02:32
Buch zuletzt gefunden am 12.06.2017 11:45:51
ISBN/EAN: 9783638771597

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-77159-8, 978-3-638-77159-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher