. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638736336 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,98 €, größter Preis: 14,99 €, Mittelwert: 14,99 €
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Schmalz, Christina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schmalz, Christina:
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - neues Buch

2003, ISBN: 9783638736336

ID: 97749748

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Universität Passau, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman sei eigentlich nur eine Liebesgeschichte, sagte Heinrich Böll später. Es sei die Geschichte von Theseus und Ariadne: Theseus ist gefangen im Labyrinth und Ariadne schneidet den Faden ab, der Theseus den Ausweg aus dem Labyrinth gewiesen hätte. Das Labyrinth, so Böll, sei im Roman der politische deutsche Katholizismus. Anstelle von Theseus ist es nun Hans Schnier, der Clown, der sich in der labyrinthischen Gesellschaft verirrt. Er lehnt sich auf gegen das offizielle Christentum. In einer Gesellschaft, die Schuld verdrängt und unehrlich lebt, wird er nicht müde, gegen eben diese anzukämpfen, indem er ihr den Spiegel vorhält.1 ´´Ein Clown ist von Beruf ein Mensch, der mit abstrusen Mitteln die Wirklichkeit übertrieben, einseitig darstellt und insofern verfälscht, aber damit zugleich neue Seiten an eben dieser Wirklichkeit enthüllt, die mit anderen Mitteln so nicht freigelegt werden können´´, heißt es bei Albrecht Beckel.2 Inwieweit diese Einschätzung Beckels im Roman zutrifft, wird im Detail zu klären sein. Allgemein lässt sich an dieser Stelle jedoch schon vorwegnehmen, dass allem die Aspekte der einseitigen Betrachtungsweise und der Übertreibung bei Schnier zur Anwendung kommen. Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Universität Passau, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman sei eigentlich nur eine Liebesgeschichte, sagte Heinrich Böll später. Es sei die Geschichte von Theseus und Ariadne: Theseus ist gefangen im Labyrinth und Ariadne schneidet den Faden ab, der Theseus den Ausweg aus dem Labyrinth gewiesen hätte. Das Labyrinth, so Böll, sei im Roman der politische deutsche Katholizismus. Schulbuch > Schule & Lernen > Lektüren & Interpretationen, GRIN Publishing

Neues Buch Buecher.de
No. 23139979 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Versandfertig in 3-5 Tagen, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Schmalz, Christina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schmalz, Christina:
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783638736336

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Universität Passau, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman sei eigentlich nur eine Liebesgeschichte, sagte Heinrich Böll später. Es sei die Geschichte von Theseus und Ariadne: Theseus ist gefangen im Labyrinth und Ariadne schneidet den Faden ab, der Theseus den Ausweg aus dem Labyrinth gewiesen hätte. Das Labyrinth, so Böll, sei im Roman der politische deutsche Katholizismus. Anstelle von Theseus ist es nun Hans Schnier, der Clown, der sich in der labyrinthischen Gesellschaft verirrt. Er lehnt sich auf gegen das offizielle Christentum. In einer Gesellschaft, die Schuld verdrängt und unehrlich lebt, wird er nicht müde, gegen eben diese anzukämpfen, indem er ihr den Spiegel vorhält.1 "Ein Clown ist von Beruf ein Mensch, der mit abstrusen Mitteln die Wirklichkeit übertrieben, einseitig darstellt und insofern verfälscht, aber damit zugleich neue Seiten an eben dieser Wirklichkeit enthüllt, die mit anderen Mitteln so nicht freigelegt werden können", heißt es bei Albrecht Beckel.2 Inwieweit diese Einschätzung Beckels im Roman zutrifft, wird im Detail zu klären sein. Allgemein lässt sich an dieser Stelle jedoch schon vorwegnehmen, dass allem die Aspekte der einseitigen Betrachtungsweise und der Übertreibung bei Schnier zur Anwendung kommen. Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Schmalz, Christina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schmalz, Christina:
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783638736336

[ED: Softcover], [PU: GRIN Publishing], Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Universität Passau, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman sei eigentlich nur eine Liebesgeschichte, sagte Heinrich Böll später. Es sei die Geschichte von Theseus und Ariadne: Theseus ist gefangen im Labyrinth und Ariadne schneidet den Faden ab, der Theseus den Ausweg aus dem Labyrinth gewiesen hätte. Das Labyrinth, so Böll, sei im Roman der politische deutsche Katholizismus. Anstelle von Theseus ist es nun Hans Schnier, der Clown, der sich in der labyrinthischen Gesellschaft verirrt. Er lehnt sich auf gegen das offizielle Christentum. In einer Gesellschaft, die Schuld verdrängt und unehrlich lebt, wird er nicht müde, gegen eben diese anzukämpfen, indem er ihr den Spiegel vorhält.1 "Ein Clown ist von Beruf ein Mensch, der mit abstrusen Mitteln die Wirklichkeit übertrieben, einseitig darstellt und insofern verfälscht, aber damit zugleich neue Seiten an eben dieser Wirklichkeit enthüllt, die mit anderen Mitteln so nicht freigelegt werden können", heißt es bei Albrecht Beckel.2 Inwieweit diese Einschätzung Beckels im Roman zutrifft, wird im Detail zu klären sein. Allgemein lässt sich an dieser Stelle jedoch schon vorwegnehmen, dass allem die Aspekte der einseitigen Betrachtungsweise und der Übertreibung bei Schnier zur Anwendung kommen. Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Boll - Ansichten Eines Clowns - Kritik an Den Strukturen Der Gegenwart - Christina Schmalz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christina Schmalz:
Heinrich Boll - Ansichten Eines Clowns - Kritik an Den Strukturen Der Gegenwart - Taschenbuch

2003, ISBN: 9783638736336

Paperback, [PU: GRIN Verlag], Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Universitat Passau, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman sei eigentlich nur eine Liebesgeschichte, sagte Heinrich Boll spater. Es sei die Geschichte von Theseus und Ariadne: Theseus ist gefangen im Labyrinth und Ariadne schneidet den Faden ab, der Theseus den Ausweg aus dem Labyrinth gewiesen hatte. Das Labyrinth, so Boll, sei im Roman der politische deutsche Katholizismus. Anstelle von Theseus ist es nun Hans Schnier, der Clown, der sich in der labyrinthischen Gesellschaft verirrt. Er lehnt sich auf gegen das offizielle Christentum. In einer Gesellschaft, die Schuld verdrangt und unehrlich lebt, wird er nicht mude, gegen eben diese anzukampfen, indem er ihr den Spiegel vorhalt.1 Ein Clown ist von Beruf ein Mensch, der mit abstrusen Mitteln die Wirklichkeit ubertrieben, einseitig darstellt und insofern verfalscht, aber damit zugleich neue Seiten an eben dieser Wirklichkeit enthullt, die mit anderen Mitteln so nicht freigelegt werden konnen," heisst es bei Albrecht Beckel.2 Inwieweit diese Einschatzung Beckels im Roman zutrifft, wird im Detail zu klaren sein. Allgemein lasst sich an dieser Stelle jedoch schon vorwegnehmen, dass allem die Aspekte der einseitigen Betrachtungsweise und der Ubertreibung bei Schnier zur Anwendung kommen, Language Teaching & Learning Material & Coursework

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Christina Schmalz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christina Schmalz:
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart - Taschenbuch

ISBN: 3638736334

[SR: 2026464], Taschenbuch, [EAN: 9783638736336], Grin Publishing, Grin Publishing, Book, [PU: Grin Publishing], Grin Publishing, 186885, Deutsch, 186872, Lektüre- & Interpretationshilfen, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 405454, Deutsch als Fremdsprache (DAF), 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 405154, Fremdsprachen & Sprachkurse, 405230, Fachwortschatz, 5452813031, Fremdsprachen für Kinder, 405240, Sprachkurse nach Sprachen, 188760, Sprachunterricht Allgemein, 405438, TOEFL-Test, 405238, Unterrichtsmethoden, 405158, Wörterbücher nach Sprachen, 403432, Schule & Lernen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, einseitig bedruckt, Note: 2,3, Universität Passau, 10 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Roman sei eigentlich nur eine Liebesgeschichte, sagte Heinrich Böll später. Es sei die Geschichte von Theseus und Ariadne: Theseus ist gefangen im Labyrinth und Ariadne schneidet den Faden ab, der Theseus den Ausweg aus dem Labyrinth gewiesen hätte. Das Labyrinth, so Böll, sei im Roman der politische deutsche Katholizismus. Anstelle von Theseus ist es nun Hans Schnier, der Clown, der sich in der labyrinthischen Gesellschaft verirrt. Er lehnt sich auf gegen das offizielle Christentum. In einer Gesellschaft, die Schuld verdrängt und unehrlich lebt, wird er nicht müde, gegen eben diese anzukämpfen, indem er ihr den Spiegel vorhält.1 "Ein Clown ist von Beruf ein Mensch, der mit abstrusen Mitteln die Wirklichkeit übertrieben, einseitig darstellt und insofern verfälscht, aber damit zugleich neue Seiten an eben dieser Wirklichkeit enthüllt, die mit anderen Mitteln so nicht freigelegt werden können", heißt es bei Albrecht Beckel.2 Inwieweit diese Einschätzung Beckels im Roman zutrifft, wird im Detail zu klären sein. Allgemein lässt sich an dieser Stelle jedoch schon vorwegnehmen, dass allem die Aspekte der einseitigen Betrachtungsweise und der Übertreibung bei Schnier zur Anwendung kommen.

Detailangaben zum Buch - Heinrich Böll - Ansichten eines Clowns - Kritik an den Strukturen der Gegenwart


EAN (ISBN-13): 9783638736336
ISBN (ISBN-10): 3638736334
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag
72 Seiten
Gewicht: 0,116 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.10.2007 18:00:16
Buch zuletzt gefunden am 24.07.2017 19:56:15
ISBN/EAN: 9783638736336

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-73633-4, 978-3-638-73633-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher