Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638615297 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 9,91, größter Preis: € 11,99, Mittelwert: € 11,11
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke, Der Vanitas-Gedanke - Yvonne Rollesbroich
(*)
Yvonne Rollesbroich:
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke, Der Vanitas-Gedanke - neues Buch

2007, ISBN: 9783638615297

ID: 9200000011159364

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Alles wofür wir hart arbeiten, sei es Geld, Macht oder Ruhm, ist unbeständig, da es die Ewigkeit auf Erden nicht gibt. Der Tod gehört zum menschlichen Leben und niemand weiß, wann er uns ereilt. Dies liegt nicht in unserer Hand, sondern allein in der des Allmächtigen oder des Schicksals. Geht man nun davon aus, dass dieses Problem nur in unserer Gesellschaft zeitgemäß ist, so liegt ein Irrtum vor. Das Anliegen dieser Arbeit ist es, der Frage nachzugehen, wie frühere Generationen mit diesem Thema umgingen. Exemplarisch soll dies an einem lyrischen Werk der Barockzeit erarbeitet werden. Der Vanitas Gedanke, also die Vorstellung von der Vergänglichkeit alles Irdischen, war eines der bedeutendsten Motive der Barockliteratur und prägt vor allem die Dichtung des wohl bekanntesten Lyrikers jener Epoche: Andreas Gryphius. Es werden die erste und zweite Fassung seines Gedichts 'Vanitas, vanitatum et omnia vanitas. Es ist alles gantz eytel.' herangezogen, untersucht und verglichen. Zwischen beiden Ausgaben liegen fast 30 Jahre. Warum eine Überarbeitung erfolgte und ob das Sonett dadurch seinen ursprünglichen Sinn verlor, wird durch einen Vergleich deutlich werden., Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Alles wofür wir hart arbeiten, sei es Geld, Macht oder Ruhm, ist unbeständig, da es die Ewigkeit auf Erden nicht gibt. Der Tod gehört zum menschlichen Leben und niemand weiß, wann er uns ereilt. Dies liegt nicht in unserer Hand, sondern allein in der des Allmächtigen oder des Schicksals. Geht man nun davon aus, dass dieses Problem nur in unserer Gesellschaft zeitgemäß ist, so liegt ein Irrtum vor. Das Anliegen dieser Arbeit ist es, der Frage nachzugehen, wie frühere Generationen mit diesem Thema umgingen. Exemplarisch soll dies an einem lyrischen Werk der Barockzeit erarbeitet werden. Der Vanitas Gedanke, also die Vorstellung von der Vergänglichkeit alles Irdischen, war eines der bedeutendsten Motive der Barockliteratur und prägt vor allem die Dichtung des wohl bekanntesten Lyrikers jener Epoche: Andreas Gryphius. Es werden die erste und zweite Fassung seines Gedichts 'Vanitas, vanitatum et omnia vanitas. Es ist alles gantz eytel.' herangezogen, untersucht und verglichen. Zwischen beiden Ausgaben liegen fast 30 Jahre. Warum eine Überarbeitung erfolgte und ob das Sonett dadurch seinen ursprünglichen Sinn verlor, wird durch einen Vergleich deutlich werden. Inhoud: Taal: Duitstalig; Bindwijze: E-book; Verschijningsdatum: maart 2007; Aantal pagina's: 24 pagina's; Ebook formaat: Adobe ePub; Bestandsgrootte ebook: 0,2 MB; Illustraties: Nee; ISBN13: 9783638615297; Betrokkenen: Auteur: Yvonne Rollesbroich; Uitgever: Grin Verlag; EAN: Overige kenmerken: Extra groot lettertype: Nee; , Duitstalig | E-book | 9783638615297 | 24 pagina's, Boeken, Literatuur & Romans, Romans algemeen, Boeken, Kunst, Cultuur & Architectuur, Literatuurwetenschap, Grin Verlag

 bol.com
bol.com
Nieuw, Direct beschikbaar. Versandkosten:Direct beschikbaar. (EUR 2.49)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke - Yvonne Rollesbroich
(*)
Yvonne Rollesbroich:
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke - neues Buch

3, ISBN: 9783638615297

ID: 166819783638615297

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Alles wofür wir hart arbeiten, sei es Geld, Macht oder Ruhm, ist unbeständig, da es die Ewigkeit auf Erden nicht gibt. Der Tod gehört zum menschlichen Leben und niemand weiB, wann er uns ereilt. Dies liegt nicht in unserer Hand, sondern allein in der des Allmächtigen oder des Schicks Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Alles wofür wir hart arbeiten, sei es Geld, Macht oder Ruhm, ist unbeständig, da es die Ewigkeit auf Erden nicht gibt. Der Tod gehört zum menschlichen Leben und niemand weiB, wann er uns ereilt. Dies liegt nicht in unserer Hand, sondern allein in der des Allmächtigen oder des Schicksals. Geht man nun davon aus, dass dieses Problem nur in unserer Gesellschaft zeitgemäB ist, so liegt ein Irrtum vor. Das Anliegen dieser Arbeit ist es, der Frage nachzugehen, wie frühere Generationen mit diesem Thema umgingen. Exemplarisch soll dies an einem lyrischen Werk der Barockzeit erarbeitet werden. Der Vanitas Gedanke, also die Vorstellung von der Vergänglichkeit alles Irdischen, war eines der bedeutendsten Motive der Barockliteratur und prägt vor allem die Dichtung des wohl bekanntesten Lyrikers jener Epoche: Andreas Gryphius. Es werden die erste und zweite Fassung seines Gedichts 'Vanitas, vanitatum et omnia vanitas. Es ist alles gantz eytel.' herangezogen, untersucht und verglichen. Zwischen beiden Ausgaben liegen fast 30 Jahre. Warum eine Überarbeitung erfolgte und ob das Sonett dadurch seinen ursprünglichen Sinn verlor, wird durch einen Vergleich deutlich werden. German, European, Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke~~ Yvonne Rollesbroich~~German~~European~~9783638615297, de, Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke, Yvonne Rollesbroich, 9783638615297, GRIN Verlag, 03/15/2007, , , , GRIN Verlag, 03/15/2007

 kobo.com
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke als eBook von Yvonne Rollesbroich - GRIN Verlag
(*)
GRIN Verlag:
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke als eBook von Yvonne Rollesbroich - neues Buch

ISBN: 9783638615297

ID: 824540264

Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke ab 11.99 EURO Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke ab 11.99 EURO eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Literaturwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

 eBook.de
No. 16197456. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke - Yvonne Rollesbroich
(*)
Yvonne Rollesbroich:
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke - Erstausgabe

2007, ISBN: 9783638615297

ID: 21760746

Der Vanitas-Gedanke, [ED: 1], Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Geen versendingskosten in Duitsland. (EUR 9.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke - Yvonne Rollesbroich
(*)
Yvonne Rollesbroich:
Andreas Gryphius. Der Vanitas-Gedanke - Erstausgabe

2007, ISBN: 9783638615297

ID: 21760746

[ED: 1], 1. Auflage, eBook Download (EPUB,PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

 lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 9.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.