Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638607049 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,99 €, größter Preis: 14,64 €, Mittelwert: 13,59 €
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - Beatrix Deiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beatrix Deiss:
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - neues Buch

1, ISBN: 9783638607049

ID: 166819783638607049

Einleitung Die Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte - selbst über Kontinente hinweg - haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In der Kommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Einleitung Die Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte - selbst über Kontinente hinweg - haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In der Kommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Neben dem tatsächlichen Einfluss ist hierbei auch interessant, wie Menschen diesen Einfluss selbst einschätzen und wahrnehmen. Denn bereits eine angenommene Beeinflussung durch Medieninhalte kann Verhaltens-änderungen hervorrufen, etwa wenn Menschen sich einer Meinung anschlieBen, die sie - aufgrund der Medienberichterstattung - irrtümlich für die Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft halten. AuBer dieser Theorie der sogenannten 'Pluralistic Ignorance' gibt es noch einige andere Phänomene, die beschreiben, dass Menschen häufig verzerrte oder falsche Vorstellungen davon haben, wie, bei wem und wie stark Medien eigentlich wirken, beispielsweise 'Looking Glass' oder 'Hostile Media'. Ein vielfach untersuchtes Phänomen verzerrter Wahrnehmung ist der 'Third-Person-Effekt', demzufolge Menschen annehmen, die Medien würden andere stärker beeinflussen als sie selbst. [.] Journalism, Language Arts, Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung~~ Beatrix Deiss~~Journalism~~Language Arts~~9783638607049, de, Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung, Beatrix Deiss, 9783638607049, GRIN Verlag, 01/01/2007, , , , GRIN Verlag, 01/01/2007

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - Beatrix Deiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beatrix Deiss:
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - neues Buch

1, ISBN: 9783638607049

ID: 166819783638607049

EinleitungDie Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte - selbst über Kontinente hinweg - haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In derKommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Ne EinleitungDie Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte - selbst über Kontinente hinweg - haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In derKommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Neben dem tatsächlichen Einfluss ist hierbei auch interessant, wie Menschendiesen Einfluss selbst einschätzen und wahrnehmen. Denn bereits eine angenommene Beeinflussung durch Medieninhalte kann Verhaltens-änderungen hervorrufen, etwa wenn Menschen sich einer Meinung anschlieBen, die sie - aufgrund der Medienberichterstattung -irrtümlich für die Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft halten. AuBer dieser Theorie der sogenannten 'Pluralistic Ignorance' gibt es noch einige andere Phänomene, die beschreiben, dass Menschen häufig verzerrte oder falsche Vorstellungen davon haben, wie, bei wem undwie stark Medien eigentlich wirken, beispielsweise 'Looking Glass' oder 'Hostile Media'. Ein vielfach untersuchtes Phänomen verzerrter Wahrnehmung ist der 'Third-Person-Effekt', demzufolge Menschen annehmen, die Medien würden andere stärker beeinflussen als sieselbst.[.] Journalism, Language Arts, Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung~~ Beatrix Deiss~~Journalism~~Language Arts~~9783638607049, de, Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung, Beatrix Deiss, 9783638607049, GRIN Verlag, 01/01/2007, , , , GRIN Verlag, 01/01/2007

Neues Buch Kobo
E-Book zum download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - Beatrix Deiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beatrix Deiss:
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - neues Buch

2006, ISBN: 9783638607049

ID: 125839594

EinleitungDie Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte selbst über Kontinente hinweg haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In derKommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Neben dem tatsächlichen Einfluss ist hierbei auch interessant, wie Menschendiesen Einfluss selbst einschätzen und wahrnehmen. Denn bereits eine angenommene Beeinflussung durch Medieninhalte kann Verhaltens-änderungen hervorrufen, etwa wenn Menschen sich einer Meinung anschliessen, die sie aufgrund der Medienberichterstattung irrtümlich für die Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft halten. Ausser dieser Theorie der sogenannten ´´Pluralistic Ignorance´´ gibt es noch einige andere Phänomene, die beschreiben, dass Menschen häufig verzerrte oder falsche Vorstellungen davon haben, wie, bei wem undwie stark Medien eigentlich wirken, beispielsweise ´´Looking Glass´´ oder ´´Hostile Media´´. Ein vielfach untersuchtes Phänomen verzerrter Wahrnehmung ist der ´´Third-Person-Effekt´´, demzufolge Menschen annehmen, die Medien würden andere stärker beeinflussen als sieselbst.[...] Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1.3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung), 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch eBook eBooks>Fachbücher>Medienwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Thalia.ch
No. 30602233 Versandkosten:DE (EUR 12.22)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - Beatrix Deiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beatrix Deiss:
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - neues Buch

2006, ISBN: 9783638607049

ID: 95c31d0b937f93edaacc2c7deb75ada4

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1.3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung), 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch EinleitungDie Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte selbst über Kontinente hinweg haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In derKommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Neben dem tatsächlichen Einfluss ist hierbei auch interessant, wie Menschendiesen Einfluss selbst einschätzen und wahrnehmen. Denn bereits eine angenommene Beeinflussung durch Medieninhalte kann Verhaltens-änderungen hervorrufen, etwa wenn Menschen sich einer Meinung anschliessen, die sie aufgrund der Medienberichterstattung irrtümlich für die Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft halten. Ausser dieser Theorie der sogenannten "Pluralistic Ignorance" gibt es noch einige andere Phänomene, die beschreiben, dass Menschen häufig verzerrte oder falsche Vorstellungen davon haben, wie, bei wem undwie stark Medien eigentlich wirken, beispielsweise "Looking Glass" oder "Hostile Media". Ein vielfach untersuchtes Phänomen verzerrter Wahrnehmung ist der "Third-Person-Effekt", demzufolge Menschen annehmen, die Medien würden andere stärker beeinflussen als sieselbst.[...] eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.ch
Nr. 30602233 Versandkosten:Bei Bestellungen innerhalb der Schweiz berechnen wir Fr. 3.50 Portokosten, Bestellungen ab EUR Fr. 75.00 sind frei. Die voraussichtliche Versanddauer liegt bei 1 bis 2 Werktagen., Sofort per Download lieferbar, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - Beatrix Deiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Beatrix Deiss:
Wahrnehmungsphänomene in der Wirkungsforschung - neues Buch

2006, ISBN: 9783638607049

ID: 1d20d1e2db6e25ef6c6336a44e7ec13d

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1.3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung), 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch EinleitungDie Proteste gegen die in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten veröffentlichten Mohammed-Karikaturen, zeigen wieder einmal, welche Wirkung Medieninhalte selbst über Kontinente hinweg haben können. Sehr viel stärkeres Wirkungspotential wird allerdings meist dem Fernsehen als audiovisuellem Medium zugesprochen. In derKommunikationswissenschaft beschäftigt sich die Medien-wirkungsforschung mit zahlreichen Hypothesen und Theorien zum Einfluss von Medieninhalten auf die Rezipienten. Neben dem tatsächlichen Einfluss ist hierbei auch interessant, wie Menschendiesen Einfluss selbst einschätzen und wahrnehmen. Denn bereits eine angenommene Beeinflussung durch Medieninhalte kann Verhaltens-änderungen hervorrufen, etwa wenn Menschen sich einer Meinung anschließen, die sie aufgrund der Medienberichterstattung irrtümlich für die Mehrheitsmeinung in der Gesellschaft halten. Außer dieser Theorie der sogenannten "Pluralistic Ignorance" gibt es noch einige andere Phänomene, die beschreiben, dass Menschen häufig verzerrte oder falsche Vorstellungen davon haben, wie, bei wem undwie stark Medien eigentlich wirken, beispielsweise "Looking Glass" oder "Hostile Media". Ein vielfach untersuchtes Phänomen verzerrter Wahrnehmung ist der "Third-Person-Effekt", demzufolge Menschen annehmen, die Medien würden andere stärker beeinflussen als sieselbst.[...] eBooks / Fachbücher / Medienwissenschaft, GRIN Verlag GmbH

Neues Buch Buch.de
Nr. 30602233 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.