Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638590693 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,58 €, größter Preis: 24,15 €, Mittelwert: 22,15 €
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - Elke Beckedorf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elke Beckedorf:
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - neues Buch

2007, ISBN: 9783638590693

ID: 208660007

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen Berufsbildungssystem. Die Ausbildung wird von vielen Schulanfängern ausgewählt und gehört zu den gefragten Ausbildungsberufen in Deutschland (vgl. BMBF 2004, S. 76-77, 96). Das zeigt die Bedeutung dieser Ausbildung, die entsprechend optimal auf eine zukünftige Berufstätigkeit vorbereiten sollte. In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen in der Berufsbildung, von denen auch die Ausbildung zum Industriekaufmann betroffen ist. Der Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt veranlasste die zuständigen Institutionen für die Berufsausbildung, bestehende Ausbildungsberufe im Hinblick auf ihre Aktualität für den Arbeitsmarkt zu überdenken. Neue Konzepte müssen erstellt und mit den Anforderungen abgeglichen werden. Für zukünftige Industriekaufleute wurde in diesem Zusammenhang im Jahr 2002 ein neues Konzept für die betriebliche Ausbildung eingeführt und für die Berufsschule erfolgte eine Umstellung des Rahmenlehrplans. Diese Neuerungen verlangen auch nach einer adäquaten Forschung, deren Aufgabe darin besteht, die Ausbildung im Kontext der Arbeitswelt zu untersuchen und die Bedürfnisse der Auszubildenden, der Wirtschaft und des Staates in Einklang zu bringen. In diesem Sinne sind die Qualifikationsforschung und die Curriculumforschung wichtige Bestandteile in der Umstrukturierung von Ausbildungen. Es stellen sich in diesem Kontext die Frage, wie sich die Qualifikationsforschung und die Curriculumkonstruktion auf die Berufsausbildung, speziell am Beispiel der Industriekaufleute, auswirken. Des Weiteren ist zu klären, wie eine zukünftige Qualifikationsforschung mit einer Curriculumkonstruktion vereinbart werden kann. Diese Arbeit soll den Entwicklungsbedarf bezüglich der Konzeption einer Ausbildung deutlich machen und Möglichkeiten einer Verbesserung aufzeigen. Die Bearbeitung der Fragestellungen erfolgt auf Grundlage von Konzepten der Qualifikations- und Curriculumforschung. Theoretische Ansätze aus der Berufs- und Wirtschaftspädagogik werden in diesem Zusammenhang näher betrachtet. Mein persönlicher Bezug zu dieser Thematik begründet sich darauf, dass ich einerseits selbst eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen habe und andererseits den Bereich der Ausbildung, auch im Hinblick einer späteren Berufstätigkeit, sehr interessant finde. Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen ... eBooks > Fachbücher > Pädagogik PDF 12.01.2007 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 30600283 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - Elke Beckedorf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elke Beckedorf:
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - neues Buch

2007, ISBN: 9783638590693

ID: 801110071

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen Berufsbildungssystem. Die Ausbildung wird von vielen Schulanfängern ausgewählt und gehört zu den gefragten Ausbildungsberufen in Deutschland (vgl. BMBF 2004, S. 76-77, 96). Das zeigt die Bedeutung dieser Ausbildung, die entsprechend optimal auf eine zukünftige Berufstätigkeit vorbereiten sollte. In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen in der Berufsbildung, von denen auch die Ausbildung zum Industriekaufmann betroffen ist. Der Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt veranlasste die zuständigen Institutionen für die Berufsausbildung, bestehende Ausbildungsberufe im Hinblick auf ihre Aktualität für den Arbeitsmarkt zu überdenken. Neue Konzepte müssen erstellt und mit den Anforderungen abgeglichen werden. Für zukünftige Industriekaufleute wurde in diesem Zusammenhang im Jahr 2002 ein neues Konzept für die betriebliche Ausbildung eingeführt und für die Berufsschule erfolgte eine Umstellung des Rahmenlehrplans. Diese Neuerungen verlangen auch nach einer adäquaten Forschung, deren Aufgabe darin besteht, die Ausbildung im Kontext der Arbeitswelt zu untersuchen und die Bedürfnisse der Auszubildenden, der Wirtschaft und des Staates in Einklang zu bringen. In diesem Sinne sind die Qualifikationsforschung und die Curriculumforschung wichtige Bestandteile in der Umstrukturierung von Ausbildungen. Es stellen sich in diesem Kontext die Frage, wie sich die Qualifikationsforschung und die Curriculumkonstruktion auf die Berufsausbildung, speziell am Beispiel der Industriekaufleute, auswirken. Des Weiteren ist zu klären, wie eine zukünftige Qualifikationsforschung mit einer Curriculumkonstruktion vereinbart werden kann. Diese Arbeit soll den Entwicklungsbedarf bezüglich der Konzeption einer Ausbildung deutlich machen und Möglichkeiten einer Verbesserung aufzeigen. Die Bearbeitung der Fragestellungen erfolgt auf Grundlage von Konzepten der Qualifikations- und Curriculumforschung. Theoretische Ansätze aus der Berufs- und Wirtschaftspädagogik werden in diesem Zusammenhang näher betrachtet. Mein persönlicher Bezug zu dieser Thematik begründet sich darauf, dass ich einerseits selbst eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen habe und andererseits den Bereich der Ausbildung, auch im Hinblick einer späteren Berufstätigkeit, sehr interessant finde. Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen ... eBook PDF 12.01.2007 eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN, .200

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 30600283. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.53)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - Elke Beckedorf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elke Beckedorf:
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - neues Buch

2006, ISBN: 9783638590693

ID: a57994a4b1cb2b07f35f4bee1ef06f0f

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen ... Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen Berufsbildungssystem. Die Ausbildung wird von vielen Schulanfängern ausgewählt und gehört zu den gefragten Ausbildungsberufen in Deutschland (vgl. BMBF 2004, S. 76-77, 96). Das zeigt die Bedeutung dieser Ausbildung, die entsprechend optimal auf eine zukünftige Berufstätigkeit vorbereiten sollte. In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen in der Berufsbildung, von denen auch die Ausbildung zum Industriekaufmann betroffen ist. Der Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt veranlasste die zuständigen Institutionen für die Berufsausbildung, bestehende Ausbildungsberufe im Hinblick auf ihre Aktualität für den Arbeitsmarkt zu überdenken. Neue Konzepte müssen erstellt und mit den Anforderungen abgeglichen werden. Für zukünftige Industriekaufleute wurde in diesem Zusammenhang im Jahr 2002 ein neues Konzept für die betriebliche Ausbildung eingeführt und für die Berufsschule erfolgte eine Umstellung des Rahmenlehrplans. Diese Neuerungen verlangen auch nach einer adäquaten Forschung, deren Aufgabe darin besteht, die Ausbildung im Kontext der Arbeitswelt zu untersuchen und die Bedürfnisse der Auszubildenden, der Wirtschaft und des Staates in Einklang zu bringen. In diesem Sinne sind die Qualifikationsforschung und die Curriculumforschung wichtige Bestandteile in der Umstrukturierung von Ausbildungen. Es stellen sich in diesem Kontext die Frage, wie sich die Qualifikationsforschung und die Curriculumkonstruktion auf die Berufsausbildung, speziell am Beispiel der Industriekaufleute, auswirken. Des Weiteren ist zu klären, wie eine zukünftige Qualifikationsforschung mit einer Curriculumkonstruktion vereinbart werden kann. Diese Arbeit soll den Entwicklungsbedarf bezüglich der Konzeption einer Ausbildung deutlich machen und Möglichkeiten einer Verbesserung aufzeigen. Die Bearbeitung der Fragestellungen erfolgt auf Grundlage von Konzepten der Qualifikations- und Curriculumforschung. Theoretische Ansätze aus der Berufs- und Wirtschaftspädagogik werden in diesem Zusammenhang näher betrachtet. Mein persönlicher Bezug zu dieser Thematik begründet sich darauf, dass ich einerseits selbst eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen habe und andererseits den Bereich der Ausbildung, auch im Hinblick einer späteren Berufstätigkeit, sehr interessant finde. eBooks / Fachbücher / Pädagogik, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 30600283 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - Elke Beckedorf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elke Beckedorf:
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - neues Buch

1, ISBN: 9783638590693

ID: 166819783638590693

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen Berufsbildungssystem. Die Ausbildung wird von vielen Schulanfängern ausgewählt und gehört zu den gefragten Ausbildungsberufen in Deutschland (vgl. BMBF 2004, S. 7 Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen Berufsbildungssystem. Die Ausbildung wird von vielen Schulanfängern ausgewählt und gehört zu den gefragten Ausbildungsberufen in Deutschland (vgl. BMBF 2004, S. 76-77, 96). Das zeigt die Bedeutung dieser Ausbildung, die entsprechend optimal auf eine zukünftige Berufstätigkeit vorbereiten sollte. In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen in der Berufsbildung, von denen auch die Ausbildung zum Industriekaufmann betroffen ist. Der Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt veranlasste die zuständigen Institutionen für die Berufsausbildung, bestehende Ausbildungsberufe im Hinblick auf ihre Aktualität für den Arbeitsmarkt zu überdenken. Neue Konzepte müssen erstellt und mit den Anforderungen abgeglichen werden. Für zukünftige Industriekaufleute wurde in diesem Zusammenhang im Jahr 2002 ein neues Konzept für die betriebliche Ausbildung eingeführt und für die Berufsschule erfolgte eine Umstellung des Rahmenlehrplans. Diese Neuerungen verlangen auch nach einer adäquaten Forschung, deren Aufgabe darin besteht, die Ausbildung im Kontext der Arbeitswelt zu untersuchen und die Bedürfnisse der Auszubildenden, der Wirtschaft und des Staates in Einklang zu bringen. In diesem Sinne sind die Qualifikationsforschung und die Curriculumforschung wichtige Bestandteile in der Umstrukturierung von Ausbildungen. Es stellen sich in diesem Kontext die Frage, wie sich die Qualifikationsforschung und die Curriculumkonstruktion auf die Berufsausbildung, speziell am Beispiel der Industriekaufleute, auswirken. Des Weiteren ist zu klären, wie eine zukünftige Qualifikationsforschung mit einer Curriculumkonstruktion vereinbart werden kann. Diese Arbeit soll den Entwic Education & Teaching, Reference & Language, Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann~~ Elke Beckedorf~~Education & Teaching~~Reference & Language~~9783638590693, de, Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann, Elke Beckedorf, 9783638590693, GRIN Verlag, 01/12/2007, , , , GRIN Verlag, 01/12/2007

Neues Buch Kobo
E-Book zum download. Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - Elke Beckedorf
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Elke Beckedorf:
Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann - neues Buch

2006, ISBN: 9783638590693

ID: 16712674

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 1,3, Universität Hamburg (Fachbereich Erziehungswissenschaft), 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Berufsausbildung zum Industriekaufmann ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil im deutschen Berufsbildungssystem. Die Ausbildung wird von vielen Schulanfängern ausgewählt und gehört zu den gefragten Ausbildungsberufen in Deutschland (vgl. BMBF 2004, S. 76-77, 96). Das zeigt die Bedeutung dieser Ausbildung, die entsprechend optimal auf eine zukünftige Berufstätigkeit vorbereiten sollte. In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen in der Berufsbildung, von denen auch die Ausbildung zum Industriekaufmann betroffen ist. Der Strukturwandel auf dem Arbeitsmarkt veranlasste die zuständigen Institutionen für die Berufsausbildung, bestehende Ausbildungsberufe im Hinblick auf ihre Aktualität für den Arbeitsmarkt zu überdenken. Neue Konzepte müssen erstellt und mit den Anforderungen abgeglichen werden. Für zukünftige Industriekaufleute wurde in diesem Zusammenhang im Jahr 2002 ein neues Konzept für die betriebliche Ausbildung eingeführt und für die Berufsschule erfolgte eine Umstellung des Rahmenlehrplans. Diese Neuerungen verlangen auch nach einer adäquaten Forschung, deren Aufgabe darin besteht, die Ausbildung im Kontext der Arbeitswelt zu untersuchen und die Bedürfnisse der Auszubildenden, der Wirtschaft und des Staates in Einklang zu bringen. In diesem Sinne sind die Qualifikationsforschung und die Curriculumforschung wichtige Bestandteile in der Umstrukturierung von Ausbildungen. Es stellen sich in diesem Kontext die Frage, wie sich die Qualifikationsforschung und die Curriculumkonstruktion auf die Berufsausbildung, speziell am Beispiel der Industriekaufleute, auswirken. Des Weiteren ist zu klären, wie eine zukünftige Qualifikationsforschung mit einer Curriculumkonstruktion vereinbart werden kann. Diese Arbeit soll den Entwicklungsbedarf bezüglich der Konzeption einer Ausbildung deutlich machen und Möglichkeiten einer Verbesserung aufzeigen. Die Bearbeitung der Fragestellungen erfolgt auf Grundlage von Konzepten der Qualifikations- und Curriculumforschung. Theoretische Ansätze aus der Berufs- und Wirtschaftspädagogik werden in diesem Zusammenhang näher betrachtet. Mein persönlicher Bezug zu dieser Thematik begründet sich darauf, dass ich einerseits selbst eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen habe und andererseits den Bereich der Ausbildung, auch im Hinblick einer späteren Berufstätigkeit, sehr interessant finde. Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau/-mann eBook eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 30600283 Versandkosten:DE (EUR 12.94)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Zum Verhältnis von Qualifikationsentwicklung und Curriculumkonstruktion - am Beispiel des Berufs Industriekauffrau -mann


EAN (ISBN-13): 9783638590693
ISBN (ISBN-10): 3638590690
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 15.02.2008 21:46:35
Buch zuletzt gefunden am 04.01.2018 15:43:25
ISBN/EAN: 9783638590693

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-59069-0, 978-3-638-59069-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher