Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638430876 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 24,99, größter Preis: € 34,11, Mittelwert: € 28,18
...
Digitales Kino - Alchemie des Computers - Anna Purath
(*)
Anna Purath:
Digitales Kino - Alchemie des Computers - neues Buch

2005, ISBN: 9783638430876

ID: 1937779749

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.´´ 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein typisches Beispiel für jene tollkühnen Fantasien, zu welchen sich Kritiker, Künstler und Produzenten angesichts der digitalen Revolution spätestens seit Mitte der neunziger Jahre immer wieder hinreissen lassen. Etwa Mitte der achtziger Jahre hat der Computer seinen Einzug in die Kinoproduktion gehalten. Mittlerweile können fast alle Bereiche der Filmherstellung auf computergestützte Systeme zugreifen, sei es in der Bildbearbeitung, im Schnitt, in der Synchronisation oder Kamerasteuerung, um nur einige zu nennen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Computeranimation und ihrer Verbindung mit Realfilmaufnahmen. Eine ganze Reihe von ökonomischen, sozialpolitischen und ästhetischen Fragen, Befürchtungen und euphorischen Prognosen kreist um das Thema der Digitalisierung: Wird es in Zukunft möglich sein, noch wahrscheinlichkeitsnäher in die Welt eines Films einzutauchen, indem neben den visuellen und akustischen Qualitäten auch andere Sinnesreize angesprochen werden, etwa durch spezielle Helme und Handschuhe? Wird die digitale Technologie den 35mm-Film ersetzen? Wird gar die Projektion als solche durch LCD-Leinwände oder ähnliches überflüssig? Wird der traditionelle Filmverleih durch digitale Satellitenübertragung revolutioniert und beschleunigt? Welche Auswirkungen hat die digitale Technologie auf die traditionelle Filmherstellung? Wie verändert sich die Funktionsweise von Studios, wenn die Arbeit immer kleinteiliger wird und die Möglichkeit der digitalen Filmherstellung in immer besserer Qualität zunehmend in den Alltag ganz normaler Haushalte gelangt? Welche künstlerische Revolution geht mit der digitalen Revolution einher? Gibt es überhaupt eine Revolution oder treten die digitalen Bilder nicht im Kostüm einer neuen Technik in die Fussstapfen traditioneller Medien? In welchem Verhältnis steht das digitale Filmbild zum filmspezifischen Abbilden von Realität, wie es etwa Kracauer als das dem filmischen Medium angemessenste Mitteilung definierte? In welche Art der [...] Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.“ 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein ... eBook ePUB 22.10.2005 eBooks>Sachbücher>Musik, Film & Theater>Film & Fernsehen, GRIN, .200

Orellfuessli.ch
No. 32599279. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.52)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitales Kino - Alchemie des Computers - Anna Purath
(*)
Anna Purath:
Digitales Kino - Alchemie des Computers - neues Buch

2005, ISBN: 9783638430876

ID: 1937779749

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ´Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.´ 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein typisches Beispiel für jene tollkühnen Fantasien, zu welchen sich Kritiker, Künstler und Produzenten angesichts der digitalen Revolution spätestens seit Mitte der neunziger Jahre immer wieder hinreissen lassen. Etwa Mitte der achtziger Jahre hat der Computer seinen Einzug in die Kinoproduktion gehalten. Mittlerweile können fast alle Bereiche der Filmherstellung auf computergestützte Systeme zugreifen, sei es in der Bildbearbeitung, im Schnitt, in der Synchronisation oder Kamerasteuerung, um nur einige zu nennen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Computeranimation und ihrer Verbindung mit Realfilmaufnahmen. Eine ganze Reihe von ökonomischen, sozialpolitischen und ästhetischen Fragen, Befürchtungen und euphorischen Prognosen kreist um das Thema der Digitalisierung: Wird es in Zukunft möglich sein, noch wahrscheinlichkeitsnäher in die Welt eines Films einzutauchen, indem neben den visuellen und akustischen Qualitäten auch andere Sinnesreize angesprochen werden, etwa durch spezielle Helme und Handschuhe? Wird die digitale Technologie den 35mm-Film ersetzen? Wird gar die Projektion als solche durch LCD-Leinwände oder ähnliches überflüssig? Wird der traditionelle Filmverleih durch digitale Satellitenübertragung revolutioniert und beschleunigt? Welche Auswirkungen hat die digitale Technologie auf die traditionelle Filmherstellung? Wie verändert sich die Funktionsweise von Studios, wenn die Arbeit immer kleinteiliger wird und die Möglichkeit der digitalen Filmherstellung in immer besserer Qualität zunehmend in den Alltag ganz normaler Haushalte gelangt? Welche künstlerische Revolution geht mit der digitalen Revolution einher? Gibt es überhaupt eine Revolution oder treten die digitalen Bilder nicht im Kostüm einer neuen Technik in die Fussstapfen traditioneller Medien? In welchem Verhältnis steht das digitale Filmbild zum filmspezifischen Abbilden von Realität, wie es etwa Kracauer als das dem filmischen Medium angemessenste Mitteilung definierte? In welche Art der [...] Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.“ 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein ... eBook ePUB 22.10.2005 eBooks>Sachbücher>Musik, Film & Theater>Film & Fernsehen, GRIN, .200

Orellfuessli.ch
No. 32599279. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.59)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitales Kino - Alchemie des Computers - Anna Purath
(*)
Anna Purath:
Digitales Kino - Alchemie des Computers - neues Buch

2005, ISBN: 9783638430876

ID: 1025277426

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: ´´Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.´´ 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein typisches Beispiel für jene tollkühnen Fantasien, zu welchen sich Kritiker, Künstler und Produzenten angesichts der digitalen Revolution spätestens seit Mitte der neunziger Jahre immer wieder hinreissen lassen. Etwa Mitte der achtziger Jahre hat der Computer seinen Einzug in die Kinoproduktion gehalten. Mittlerweile können fast alle Bereiche der Filmherstellung auf computergestützte Systeme zugreifen, sei es in der Bildbearbeitung, im Schnitt, in der Synchronisation oder Kamerasteuerung, um nur einige zu nennen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Computeranimation und ihrer Verbindung mit Realfilmaufnahmen. Eine ganze Reihe von ökonomischen, sozialpolitischen und ästhetischen Fragen, Befürchtungen und euphorischen Prognosen kreist um das Thema der Digitalisierung: Wird es in Zukunft möglich sein, noch wahrscheinlichkeitsnäher in die Welt eines Films einzutauchen, indem neben den visuellen und akustischen Qualitäten auch andere Sinnesreize angesprochen werden, etwa durch spezielle Helme und Handschuhe? Wird die digitale Technologie den 35mm-Film ersetzen? Wird gar die Projektion als solche durch LCD-Leinwände oder ähnliches überflüssig? Wird der traditionelle Filmverleih durch digitale Satellitenübertragung revolutioniert und beschleunigt? Welche Auswirkungen hat die digitale Technologie auf die traditionelle Filmherstellung? Wie verändert sich die Funktionsweise von Studios, wenn die Arbeit immer kleinteiliger wird und die Möglichkeit der digitalen Filmherstellung in immer besserer Qualität zunehmend in den Alltag ganz normaler Haushalte gelangt? Welche künstlerische Revolution geht mit der digitalen Revolution einher? Gibt es überhaupt eine Revolution oder treten die digitalen Bilder nicht im Kostüm einer neuen Technik in die Fussstapfen traditioneller Medien? In welchem Verhältnis steht das digitale Filmbild zum filmspezifischen Abbilden von Realität, wie es etwa Kracauer als das dem filmischen Medium angemessenste Mitteilung definierte? In welche Art der [...] Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.“ 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein ... eBook ePUB 22.10.2005 eBooks>Fachbücher>Kunstwissenschaft, GRIN, .200

Orellfuessli.ch
No. 32599279. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 16.12)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitales Kino - Alchemie des Computers: Alchemie des Computers Anna Purath Author
(*)
Digitales Kino - Alchemie des Computers: Alchemie des Computers Anna Purath Author - neues Buch

2005, ISBN: 9783638430876

ID: 9783638430876

Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 2,0, Freie Universität Berlin (Institut der Filmwissenschaft), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Der Tag wird kommen, an dem Schauspieler überflüssig sein werden. Man wird sie nicht mehr brauchen.' 1 Dieses Zitat von Eddie Murphy ist ein typisches Beispiel für jene tollkühnen Fantasien, zu welchen sich Kritiker, Künstler und Produzenten angesichts der digitalen Revolution spätestens seit Mitte der neunziger Jahre immer wieder hinreißen lassen. Etwa Mitte der achtziger Jahre hat der Computer seinen Einzug in die Kinoproduktion gehalten. Mittlerweile können fast alle Bereiche der Filmherstellung auf computergestützte Systeme zugreifen, sei es in der Bildbearbeitung, im Schnitt, in der Synchronisation oder Kamerasteuerung, um nur einige zu nennen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Computeranimation und ihrer Verbindung mit Realfilmaufnahmen. Eine ganze Reihe von ökonomischen, sozialpolitischen und ästhetischen Fragen, Befürchtungen und euphorischen Prognosen kreist um das Thema der Digitalisierung: Wird es in Zukunft möglich sein, noch wahrscheinlichkeitsnäher in die Welt eines Films einzutauchen, indem neben den visuellen und akustischen Qualitäten auch andere Sinnesreize angesprochen werden, etwa durch spezielle Helme und Handschuhe? Wird die digitale Technologie den 35mm-Film ersetzen? Wird gar die Projektion als solche durch LCD-Leinwände oder ähnliches überflüssig? Wird der traditionelle Filmverleih durch digitale Satellitenübertragung revolutioniert und beschleunigt? Welche Auswirkungen hat die digitale Technologie auf die traditionelle Filmherstellung? Wie verändert sich die Funktionsweise von Studios, wenn die Arbeit immer kleinteiliger wird und die Möglichkeit der digitalen Filmherstellung in immer besserer Qualität zunehmend in den Alltag ganz normaler Haushalte gelangt? Welche künstlerische Revolution geht mit der digitalen Revolution einher? Gibt es überhaupt eine Revolution oder treten die digitalen Bilder nicht im Kostüm einer neuen Technik in die Fußstapfen traditioneller Medien? In welchem Verhältnis steht das digitale Filmbild zum filmspezifischen Abbilden von Realität, wie es etwa Kracauer als das dem filmischen Medium angemessenste Mitteilung definierte? In welche Art der [...] Digital Content>E-books>Movies & TV>Film Studies>Film Studies, GRIN Verlag GmbH Digital >16

BarnesandNoble.com
new in stock. Versandkosten:zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Digitales Kino - Alchemie des Computers - Anna Purath
(*)
Anna Purath:
Digitales Kino - Alchemie des Computers - neues Buch

ISBN: 9783638430876

ID: 16174864

Digitales Kino - Alchemie des Computers ab 24.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Kunst, Musik & Design, https://media.hugendubel.de/shop/coverscans/161/16174864_16174864_big.jpg

Hugendubel.de
Nr. Versandkosten:, , zzgl. Versandkosten. (EUR 2.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Digitales Kino - Alchemie des Computers: Alchemie des Computers Anna Purath Author


EAN (ISBN-13): 9783638430876
ISBN (ISBN-10): 3638430871
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: GRIN Verlag GmbH Digital >16

Buch in der Datenbank seit 2008-05-24T17:16:30+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-01T16:11:40+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783638430876

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-43087-1, 978-3-638-43087-6


< zum Archiv...