Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783638074476 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11,11 €, größter Preis: 11,99 €, Mittelwert: 11,74 €
Goethes Umgang mit der Antike in der ´´Iphigenie´´ - Gregor Legerlotz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gregor Legerlotz:
Goethes Umgang mit der Antike in der ´´Iphigenie´´ - neues Buch

2000, ISBN: 9783638074476

ID: 689201393

Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1-, , Sprache: Deutsch, Abstract: Goethes Euripidesvorlage als Zeugnis der antiken Kultur: Thematische Eingrenzung Wenn man sich mit dem Thema ´´Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie´´ befasst, so läuft man schnell Gefahr, das Augenmerk zuerst auf Antike im Titel zu lenken. Sicher liegt dies nahe: Goethes Vorlage für seine Bearbeitung des Stoffs, der den Tantalidenmythos thematisiert, war eins der beiden Iphigeniendramen des Euripides, dt.: Iphigenie bei den Taurern. Es geht aber nicht primär um die Antike, sondern um den Umgang damit. Die Arbeit wird sich daher nicht mit der Antike selbst befassen. Es muss also um das Aufzeigen von Veränderungen gehen, denn ´´[es] kann kein Zweifel darüber herrschen, dass sich beide Werke in ihrer dramatischen Auffassung sehr voneinander unterscheiden.´´ Umgangim Sinne des Themas liesse sich also mit gezielte Veränderungen paraphrasieren. Der Umgang mit der Antike wird in der Arbeit kategorisiert. Zuvor sei noch dargelegt, in welchem Sinne der Antike - Begriff gemeint ist. Dieser steht mit seiner Vielfalt und Weitläufigkeit der Spezifität des Themas entgegen und muss daher konkretisiert werden. Aufgrund des grossen Zeitabstandes zwischen der Euripideischen Vorlage und der Bearbeitung des Stoffs durch Goethe zeichnet den Umgang mit Antike immer ein ´´ungenügendes Verständnis für antike Realien und Gedankengänge´´ aus. Die Aussagen über Antike werden daher unter der Prämisse getroffen, dass das Stück von Euripides ein Zeugnis der griechischen Kultur ist. Kultur soll in diesem eingeschränkten Zusammenhang als Interdependenz von Literatur und Gesellschaft verstanden werden. Die Kategorisierung soll unter folgenden Gesichtspunkten vorgenommen werden: 1. Abweichungen von Euripides 2. Der Einfluss von Goethes religiösen Vorstellungen 3. Goethes Umdeutung der Vorlage im Sinne des Autonomiegedankens [...] Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1-, , Sprache: Deutsch, Abstract: Goethes Euripidesvorlage als Zeugnis der antiken Kultur: Thematische Eingrenzung Wenn man sich mit dem Thema ´´Goethes Umgang mit der Antike in der ‘Iphigenie’´´ befasst, so läuft man schnell Gefahr, das Augenmerk zuerst ... eBooks > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft PDF 12.05.2000 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 32151174 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goethes Umgang mit der Antike in der ´´Iphigenie - Gregor Legerlotz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gregor Legerlotz:
Goethes Umgang mit der Antike in der ´´Iphigenie - neues Buch

2000, ISBN: 9783638074476

ID: 812681599

Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1-, , Sprache: Deutsch, Abstract: Goethes Euripidesvorlage als Zeugnis der antiken Kultur: Thematische Eingrenzung Wenn man sich mit dem Thema ´´Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie´´ befasst, so läuft man schnell Gefahr, das Augenmerk zuerst auf Antike im Titel zu lenken. Sicher liegt dies nahe: Goethes Vorlage für seine Bearbeitung des Stoffs, der den Tantalidenmythos thematisiert, war eins der beiden Iphigeniendramen des Euripides, dt.: Iphigenie bei den Taurern. Es geht aber nicht primär um die Antike, sondern um den Umgang damit. Die Arbeit wird sich daher nicht mit der Antike selbst befassen. Es muss also um das Aufzeigen von Veränderungen gehen, denn ´´[es] kann kein Zweifel darüber herrschen, dass sich beide Werke in ihrer dramatischen Auffassung sehr voneinander unterscheiden.´´ Umgangim Sinne des Themas liesse sich also mit gezielte Veränderungen paraphrasieren. Der Umgang mit der Antike wird in der Arbeit kategorisiert. Zuvor sei noch dargelegt, in welchem Sinne der Antike - Begriff gemeint ist. Dieser steht mit seiner Vielfalt und Weitläufigkeit der Spezifität des Themas entgegen und muss daher konkretisiert werden. Aufgrund des grossen Zeitabstandes zwischen der Euripideischen Vorlage und der Bearbeitung des Stoffs durch Goethe zeichnet den Umgang mit Antike immer ein ´´ungenügendes Verständnis für antike Realien und Gedankengänge´´ aus. Die Aussagen über Antike werden daher unter der Prämisse getroffen, dass das Stück von Euripides ein Zeugnis der griechischen Kultur ist. Kultur soll in diesem eingeschränkten Zusammenhang als Interdependenz von Literatur und Gesellschaft verstanden werden. Die Kategorisierung soll unter folgenden Gesichtspunkten vorgenommen werden: 1. Abweichungen von Euripides 2. Der Einfluss von Goethes religiösen Vorstellungen 3. Goethes Umdeutung der Vorlage im Sinne des Autonomiegedankens [...] Studienarbeit aus dem Jahr 1997 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1-, , Sprache: Deutsch, Abstract: Goethes Euripidesvorlage als Zeugnis der antiken Kultur: Thematische Eingrenzung Wenn man sich mit dem Thema ´´Goethes Umgang mit der Antike in der ‘Iphigenie’´´ befasst, so läuft man schnell Gefahr, das Augenmerk zuerst ... eBook PDF 12.05.2000 eBooks>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, GRIN, .200

Neues Buch Orellfuessli.ch
No. 32151174. Versandkosten:Zzgl. Versandkosten. (EUR 15.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie als eBook Download von Gregor Legerlotz - Gregor Legerlotz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gregor Legerlotz:
Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie als eBook Download von Gregor Legerlotz - neues Buch

ISBN: 9783638074476

ID: 638299562

Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie: Gregor Legerlotz Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie: Gregor Legerlotz eBooks > Fachthemen & Wissenschaft > Literaturwissenschaft, GRIN Verlag

Neues Buch Hugendubel.de
No. 19040797 Versandkosten:, , DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gregor Legerlotz: Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gregor Legerlotz: Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie - neues Buch

ISBN: 9783638074476

ID: 722899662

eBooks > Fachthemen Wissenschaft > Literaturwissenschaft, [PU: Grin-Verlag, München ]

Neues Buch eBook.de
No. 19040797 Versandkosten:zzgl., Versandkosten, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Goethes Umgang mit der Antike in der 'Iphigenie' - Gregor Legerlotz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gregor Legerlotz:
Goethes Umgang mit der Antike in der 'Iphigenie' - Erstausgabe

2000, ISBN: 9783638074476

ID: 27061177

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Goethes Umgang mit der Antike in der Iphigenie


EAN (ISBN-13): 9783638074476
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: GRIN Verlag
Sprache: ger

Buch in der Datenbank seit 10.11.2007 01:33:54
Buch zuletzt gefunden am 09.03.2018 14:36:07
ISBN/EAN: 9783638074476

ISBN - alternative Schreibweisen:
978-3-638-07447-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher