. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783596259113 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 6,40 €, größter Preis: 8,27 €, Mittelwert: 6,77 €
Briefe 1910-1942 - Paul Zech#Stefan Zweig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paul Zech#Stefan Zweig:
Briefe 1910-1942 - neues Buch

ISBN: 9783596259113

ID: 564807967

»Viele Grüsse von Verhaerens Heim!« lautet der Text des ersten Stücks der erhaltenen Korrespondenz Stefan Zweigs mit dem gleichaltrigen Paul Zech; diese Postkarte wurde am 16. August 1910 in Caillou-qui-bique (Belgien) aufgegeben. Der Briefwechsel der beiden Schriftsteller ist zwar nur zu einem Teil erhalten (71 Briefe und Karten von Stefan Zweig, 50 von Paul Zech), gibt aber dennoch sehr klar konturierte Spiegelbilder der Partner. Stefan Zweig ermutigt den Freund und bstätigt ihn immer wieder in seiner Arbeit und seiner Haltung, legt ihm 1916/17 zur Zeit des Jeremias im Brief unmittelbares Bekenntnis zur Humanität ab Paul Zech kann sich Stefan Zweig gegenüber das Leid des Soldaten im Schützengraben von der Seele schreiben und ihm später von der Not seines Schicksals im argentinischen Exil klagen. In dem persönlichen und schriftstellerischen Austausch von Erlebnissen und Erfahrungen treten Weggefährten auf: Else Lasker-Schüler, Rainer Maria Rilke, Richard Dehmel. Paul Zechs Essay Stefan Zweig. Eine Gedenkschrift und seit dem Ersterscheinen nicht wieder gedruckte gegenseitige Würdigungen und Rezensionen machen diesen Band zu einem Dokument der Freundschaft zweier Schriftsteller. Hrsg. v. Donald G. Daviau Bücher > Sachbücher > Biografien & Erinnerungen > Geschichte > Briefwechsel Taschenbuch 01.06.1986 Buch (dtsch.), Fischer Taschenbuch Verlag, .198

Neues Buch Buch.ch
No. 2954635 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe 1910-1942 - Paul Zech#Stefan Zweig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paul Zech#Stefan Zweig:
Briefe 1910-1942 - neues Buch

ISBN: 9783596259113

ID: 829474214

»Viele Grüße von Verhaerens Heim!« lautet der Text des ersten Stücks der erhaltenen Korrespondenz Stefan Zweigs mit dem gleichaltrigen Paul Zech; diese Postkarte wurde am 16. August 1910 in Caillou-qui-bique (Belgien) aufgegeben. Der Briefwechsel der beiden Schriftsteller ist zwar nur zu einem Teil erhalten (71 Briefe und Karten von Stefan Zweig, 50 von Paul Zech), gibt aber dennoch sehr klar konturierte Spiegelbilder der Partner. Stefan Zweig ermutigt den Freund und bstätigt ihn immer wieder in seiner Arbeit und seiner Haltung, legt ihm 1916/17 zur Zeit des Jeremias im Brief unmittelbares Bekenntnis zur Humanität ab Paul Zech kann sich Stefan Zweig gegenüber das Leid des Soldaten im Schützengraben von der Seele schreiben und ihm später von der Not seines Schicksals im argentinischen Exil klagen. In dem persönlichen und schriftstellerischen Austausch von Erlebnissen und Erfahrungen treten Weggefährten auf: Else Lasker-Schüler, Rainer Maria Rilke, Richard Dehmel. Paul Zechs Essay Stefan Zweig. Eine Gedenkschrift und seit dem Ersterscheinen nicht wieder gedruckte gegenseitige Würdigungen und Rezensionen machen diesen Band zu einem Dokument der Freundschaft zweier Schriftsteller. Hrsg. v. Donald G. Daviau Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Biografien & Erinnerungen>Geschichte>Briefwechsel, Fischer Taschenbuch Verlag

Neues Buch Thalia.de
No. 2954635 Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe 1910-1942 - Zweig, Stefan Zech, Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Zweig, Stefan Zech, Paul:
Briefe 1910-1942 - Taschenbuch

1986, ISBN: 9783596259113

[ED: Taschenbuch], [PU: FISCHER Taschenbuch], DE, [SC: 3.50], Neuware, gewerbliches Angebot, 256, [GW: 225g], 1

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe 1910-1942 - Zweig, Stefan Zech, Paul
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Zweig, Stefan Zech, Paul:
Briefe 1910-1942 - Taschenbuch

1986, ISBN: 9783596259113

[ED: Taschenbuch], [PU: FISCHER Taschenbuch], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 256, [GW: 225g], 1

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Briefe 1910-1942 - Stefan Zweig; Paul Zech; Donald G. Daviau
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Stefan Zweig; Paul Zech; Donald G. Daviau:
Briefe 1910-1942 - Erstausgabe

1986, ISBN: 9783596259113

Taschenbuch, ID: 14104

[ED: 1], Softcover, Buch, [PU: Fischer Taschenbuch]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Briefe 1910 - 1942

»Viele Grüße von Verhaerens Heim!« lautet der Text des ersten Stücks der erhaltenen Korrespondenz Stefan Zweigs mit dem gleichaltrigen Paul Zech; diese Postkarte wurde am 16. August 1910 in Caillou-qui-bique (Belgien) aufgegeben. Der Briefwechsel der beiden Schriftsteller ist zwar nur zu einem Teil erhalten (71 Briefe und Karten von Stefan Zweig, 50 von Paul Zech), gibt aber dennoch sehr klar konturierte Spiegelbilder der Partner. Stefan Zweig ermutigt den Freund und bstätigt ihn immer wieder in seiner Arbeit und seiner Haltung, legt ihm 1916/17 - zur Zeit des >Jeremias< - im Brief unmittelbares Bekenntnis zur Humanität ab - Paul Zech kann sich Stefan Zweig gegenüber das Leid des Soldaten im Schützengraben von der Seele schreiben und ihm später von der Not seines Schicksals im argentinischen Exil klagen. In dem persönlichen und schriftstellerischen Austausch von Erlebnissen und Erfahrungen treten Weggefährten auf: Else Lasker-Schüler, Rainer Maria Rilke, Richard Dehmel. Paul Zechs Essay >Stefan Zweig. Eine Gedenkschrift< und seit dem Ersterscheinen nicht wieder gedruckte gegenseitige Würdigungen und Rezensionen machen diesen Band zu einem Dokument der Freundschaft zweier Schriftsteller.

Detailangaben zum Buch - Briefe 1910 - 1942


EAN (ISBN-13): 9783596259113
ISBN (ISBN-10): 3596259118
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1986
Herausgeber: Fischer Taschenbuch Vlg.
Gewicht: 0,224 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 04.06.2007 05:23:28
Buch zuletzt gefunden am 10.08.2017 20:14:40
ISBN/EAN: 9783596259113

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-596-25911-8, 978-3-596-25911-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher