Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783499500121 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 1,00, größter Preis: € 3,40, Mittelwert: € 2,44
...
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit vergleichender Zeittafel, Zeugnisse, Bibliographie und Namensregister. Aus dem Französischen übertragen von Joachim Rassat. Den dokumentarischen und bibliographischen Anhang bearbeitete Paul Raabe. - (=Ro - Percheron, Maurice.
(*)
Percheron, Maurice.:
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit vergleichender Zeittafel, Zeugnisse, Bibliographie und Namensregister. Aus dem Französischen übertragen von Joachim Rassat. Den dokumentarischen und bibliographischen Anhang bearbeitete Paul Raabe. - (=Ro - Taschenbuch

1970, ISBN: 3499500124

ID: 30387104900

[EAN: 9783499500121], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.0], [PU: [Reinbek bei Hamburg], Rowohlt Taschenbuch Verlag,], RELIGIONSPHILOSOPHIE, BIOGRAFIEN BIOGRAFIE BIOGRAPHIEN BIOGRAPHIE, RELIGIÖSE THEMEN, TASCHENBUCHREIHEN, RELIGIÖSITÄT, BUDDHISMUS, THEOLOGIE, RELIGIONSGESCHICHTE, RELIGIÖSES LEBEN, RELIGIONSWISSENSCHAFTEN, ATHEISMUS, RELIGIONSWISSENSCHAFT, BUDDHA, BIOGRAPHIE / HISTORISCHE PERSÖNLICHKEITEN, RELIGIONSSTIFTER, LEBENSGESCHICHTE, LEBENSWEG, ERINNERUNGEN, MEMOIREN, SCHILDERUNGEN, KARRIERE, GESCHICHTE, HILFSWISSENSCHAFTEN, KULTURGESCHICHTE, 174 (6) Seiten mit vielen Abbildungen. Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn. Guter Zustand. - Buddha (Sanskrit, m., ?????, buddha, wörtl.: „der Erwachte", chinesisch ?, Pinyin fó, japanisch ?, ?? butsu, vietnamesisch ? ph?t oder ?? b?t) bezeichnet im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi (wörtl.: „Erwachen") erfahren hat, und ist der Ehrenname des indischen Religionsstifters Siddhartha Gautama, dessen Lehre die Weltreligion des Buddhismus begründet. Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, das aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht und somit eine grenzenlose Entfaltung aller in ihm vorhandenen Potenziale erlangt hat: vollkommene Weisheit (Prajna) und unendliches, gleichwohl distanziertes Mitgefühl (Karuna) mit allem Lebendigen. Er hat bereits zu Lebzeiten Nirvana verwirklicht und ist damit nach buddhistischer Überzeugung nicht mehr an den Kreislauf der Reinkarnation (Samsara) gebunden. Das Erwachen ist von transzendenter Natur, mit dem Verstand nicht zu erfassen, ist „tief und unergründlich wie der Ozean", weshalb sich diese Erfahrung einer Beschreibung mit sprachlichen Begriffen entzieht. Ihre Qualität ist für Menschen, die diese Erfahrung nicht selbst gemacht haben, nicht nachzuvollziehen. Eine Buddha-Erfahrung tritt nach der buddhistischen Tradition sehr selten auf; daher ist ein Zeitalter, in dem ein Buddha erscheint, ein „glückliches Zeitalter". Denn es gibt sehr viele „dunkle" Zeitalter, in denen kein Buddha auftritt und deshalb auch keine Lehre der endgültigen Befreiung befolgt werden kann. Der Buddha des nächsten Zeitalters soll Maitreya sein, während Kashyapa, Kanakamuni und Dipamkara drei Buddhas der Vergangenheit waren. Insbesondere der tantrische Buddhismus (Vajrayana) kennt eine Fülle von Buddhas, die auch transzendente Buddhas, Adibuddhas (fünf Dhyani-Buddhas) oder Tathagatas genannt werden. Etymologie: Das Wort „Buddha" bedeutet „der Erwachte" und ist im Sanskrit und in den von ihm abgeleiteten mittelindischen Sprachen die Stammform des Partizips der Vergangenheit der Verbalwurzel budh („erwachen"). Der Nominativ des Wortes „Buddha" lautet im Sanskrit Buddhas, in der mittelindischen Pali-Sprache Buddho, und einige Forscher verwenden deshalb diese Formen. Da jedoch in der abendländischen Wissenschaft indische Wörter nach dem Vorbild der einheimischen Lexikographen und Grammatiker nicht in der Nominativ-, sondern in der Stammform gebraucht werden, hat sich allgemein die Form Buddha eingebürgert. Weil Sanskrit eine indogermanische Sprache ist, findet sich die Verbalwurzel budh bzw. indogermanisch *bheudh mit der Bedeutung „erwachen, beachten, aufmerksam machen" in abgewandelter Form auch in vielen europäischen Sprachen wieder. So sind beispielsweise das deutsche Wort „Gebot" und das Wort „Buddha" linguistisch miteinander verwandt. . Aus: Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 150 Religionsphilosophie, Biografien Biografie Biographien Biographie, Religiöse Themen, Taschenbuchreihen, Religiösität, Buddhismus, Theologie, Religionsgeschichte, Religiöses Leben, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Buddha, Biographie / Historische Persönlichkeiten, Religionsstifter, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert.

ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit vergleichender Zeittafel, Zeugnisse, Bibliographie und Namensregister. Aus dem Französischen übertragen von Joachim Rassat. Den dokumentarischen und bibliographischen Anhang bearbeitete Paul Raabe. - (=Ro - Percheron, Maurice.
(*)
Percheron, Maurice.:
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit vergleichender Zeittafel, Zeugnisse, Bibliographie und Namensregister. Aus dem Französischen übertragen von Joachim Rassat. Den dokumentarischen und bibliographischen Anhang bearbeitete Paul Raabe. - (=Ro - Taschenbuch

1970, ISBN: 3499500124

ID: 30387104900

[EAN: 9783499500121], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: [Reinbek bei Hamburg], Rowohlt Taschenbuch Verlag,], RELIGIONSPHILOSOPHIE, BIOGRAFIEN BIOGRAFIE BIOGRAPHIEN BIOGRAPHIE, RELIGIÖSE THEMEN, TASCHENBUCHREIHEN, RELIGIÖSITÄT, BUDDHISMUS, THEOLOGIE, RELIGIONSGESCHICHTE, RELIGIÖSES LEBEN, RELIGIONSWISSENSCHAFTEN, ATHEISMUS, RELIGIONSWISSENSCHAFT, BUDDHA, BIOGRAPHIE / HISTORISCHE PERSÖNLICHKEITEN, RELIGIONSSTIFTER, LEBENSGESCHICHTE, LEBENSWEG, ERINNERUNGEN, MEMOIREN, SCHILDERUNGEN, KARRIERE, GESCHICHTE, HILFSWISSENSCHAFTEN, KULTURGESCHICHTE, 174 (6) Seiten mit vielen Abbildungen. Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn. Guter Zustand. - Buddha (Sanskrit, m., ?????, buddha, wörtl.: „der Erwachte", chinesisch ?, Pinyin fó, japanisch ?, ?? butsu, vietnamesisch ? ph?t oder ?? b?t) bezeichnet im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi (wörtl.: „Erwachen") erfahren hat, und ist der Ehrenname des indischen Religionsstifters Siddhartha Gautama, dessen Lehre die Weltreligion des Buddhismus begründet. Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, das aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht und somit eine grenzenlose Entfaltung aller in ihm vorhandenen Potenziale erlangt hat: vollkommene Weisheit (Prajna) und unendliches, gleichwohl distanziertes Mitgefühl (Karuna) mit allem Lebendigen. Er hat bereits zu Lebzeiten Nirvana verwirklicht und ist damit nach buddhistischer Überzeugung nicht mehr an den Kreislauf der Reinkarnation (Samsara) gebunden. Das Erwachen ist von transzendenter Natur, mit dem Verstand nicht zu erfassen, ist „tief und unergründlich wie der Ozean", weshalb sich diese Erfahrung einer Beschreibung mit sprachlichen Begriffen entzieht. Ihre Qualität ist für Menschen, die diese Erfahrung nicht selbst gemacht haben, nicht nachzuvollziehen. Eine Buddha-Erfahrung tritt nach der buddhistischen Tradition sehr selten auf; daher ist ein Zeitalter, in dem ein Buddha erscheint, ein „glückliches Zeitalter". Denn es gibt sehr viele „dunkle" Zeitalter, in denen kein Buddha auftritt und deshalb auch keine Lehre der endgültigen Befreiung befolgt werden kann. Der Buddha des nächsten Zeitalters soll Maitreya sein, während Kashyapa, Kanakamuni und Dipamkara drei Buddhas der Vergangenheit waren. Insbesondere der tantrische Buddhismus (Vajrayana) kennt eine Fülle von Buddhas, die auch transzendente Buddhas, Adibuddhas (fünf Dhyani-Buddhas) oder Tathagatas genannt werden. Etymologie: Das Wort „Buddha" bedeutet „der Erwachte" und ist im Sanskrit und in den von ihm abgeleiteten mittelindischen Sprachen die Stammform des Partizips der Vergangenheit der Verbalwurzel budh („erwachen"). Der Nominativ des Wortes „Buddha" lautet im Sanskrit Buddhas, in der mittelindischen Pali-Sprache Buddho, und einige Forscher verwenden deshalb diese Formen. Da jedoch in der abendländischen Wissenschaft indische Wörter nach dem Vorbild der einheimischen Lexikographen und Grammatiker nicht in der Nominativ-, sondern in der Stammform gebraucht werden, hat sich allgemein die Form Buddha eingebürgert. Weil Sanskrit eine indogermanische Sprache ist, findet sich die Verbalwurzel budh bzw. indogermanisch *bheudh mit der Bedeutung „erwachen, beachten, aufmerksam machen" in abgewandelter Form auch in vielen europäischen Sprachen wieder. So sind beispielsweise das deutsche Wort „Gebot" und das Wort „Buddha" linguistisch miteinander verwandt. . Aus: Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 150 Religionsphilosophie, Biografien Biografie Biographien Biographie, Religiöse Themen, Taschenbuchreihen, Religiösität, Buddhismus, Theologie, Religionsgeschichte, Religiöses Leben, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Buddha, Biographie / Historische Persönlichkeiten, Religionsstifter, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert.

AbeBooks.de
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit vergleichender Zeittafel, Zeugnisse, Bibliographie und Namensregister. Aus dem Französischen übertragen von Joachim Rassat. Den dokumentarischen und bibliographischen Anhang bearbeitete Paul Raabe. - (=Ro - Percheron, Maurice.
(*)
Percheron, Maurice.:
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Mit vergleichender Zeittafel, Zeugnisse, Bibliographie und Namensregister. Aus dem Französischen übertragen von Joachim Rassat. Den dokumentarischen und bibliographischen Anhang bearbeitete Paul Raabe. - (=Ro - Taschenbuch

1970, ISBN: 3499500124

Gebundene Ausgabe, ID: 64207

41. - 45. Tausend. 4. Auflage 174 (6) Seiten mit vielen Abbildungen. Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn. 19 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Guter Zustand. - Buddha (Sanskrit, m., ?????, buddha, wörtl.: „der Erwachte“, chinesisch ?, Pinyin fó, japanisch ?, ?? butsu, vietnamesisch ? ph?t oder ?? b?t) bezeichnet im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi (wörtl.: „Erwachen“) erfahren hat, und ist der Ehrenname des indischen Religionsstifters Siddhartha Gautama, dessen Lehre die Weltreligion des Buddhismus begründet. Im Buddhismus versteht man unter einem Buddha ein Wesen, das aus eigener Kraft die Reinheit und Vollkommenheit seines Geistes erreicht und somit eine grenzenlose Entfaltung aller in ihm vorhandenen Potenziale erlangt hat: vollkommene Weisheit (Prajna) und unendliches, gleichwohl distanziertes Mitgefühl (Karuna) mit allem Lebendigen. Er hat bereits zu Lebzeiten Nirvana verwirklicht und ist damit nach buddhistischer Überzeugung nicht mehr an den Kreislauf der Reinkarnation (Samsara) gebunden. Das Erwachen ist von transzendenter Natur, mit dem Verstand nicht zu erfassen, ist „tief und unergründlich wie der Ozean“, weshalb sich diese Erfahrung einer Beschreibung mit sprachlichen Begriffen entzieht. Ihre Qualität ist für Menschen, die diese Erfahrung nicht selbst gemacht haben, nicht nachzuvollziehen. Eine Buddha-Erfahrung tritt nach der buddhistischen Tradition sehr selten auf; daher ist ein Zeitalter, in dem ein Buddha erscheint, ein „glückliches Zeitalter“. Denn es gibt sehr viele „dunkle“ Zeitalter, in denen kein Buddha auftritt und deshalb auch keine Lehre der endgültigen Befreiung befolgt werden kann. Der Buddha des nächsten Zeitalters soll Maitreya sein, während Kashyapa, Kanakamuni und Dipamkara drei Buddhas der Vergangenheit waren. Insbesondere der tantrische Buddhismus (Vajrayana) kennt eine Fülle von Buddhas, die auch transzendente Buddhas, Adibuddhas (fünf Dhyani-Buddhas) oder Tathagatas genannt werden. Etymologie: Das Wort „Buddha“ bedeutet „der Erwachte“ und ist im Sanskrit und in den von ihm abgeleiteten mittelindischen Sprachen die Stammform des Partizips der Vergangenheit der Verbalwurzel budh („erwachen“). Der Nominativ des Wortes „Buddha“ lautet im Sanskrit Buddhas, in der mittelindischen Pali-Sprache Buddho, und einige Forscher verwenden deshalb diese Formen. Da jedoch in der abendländischen Wissenschaft indische Wörter nach dem Vorbild der einheimischen Lexikographen und Grammatiker nicht in der Nominativ-, sondern in der Stammform gebraucht werden, hat sich allgemein die Form Buddha eingebürgert. Weil Sanskrit eine indogermanische Sprache ist, findet sich die Verbalwurzel budh bzw. indogermanisch *bheudh mit der Bedeutung „erwachen, beachten, aufmerksam machen“ in abgewandelter Form auch in vielen europäischen Sprachen wieder. So sind beispielsweise das deutsche Wort „Gebot“ und das Wort „Buddha“ linguistisch miteinander verwandt. ... Aus: Versand D: 2,20 EUR Religionsphilosophie, Biografien Biografie Biographien Biographie, Religiöse Themen, Taschenbuchreihen, Religiösität, Buddhismus, Theologie, Religionsgeschichte, Religiöses Leben, Religionswissenschaften, Theologie, Atheismus, Religionswissenschaft, Buddha, Biographie / Historische Persönlichkeiten, Religionsstifter, Lebensgeschichte, Lebensweg, Erinnerungen, Memoiren, Schilderungen, Karriere, Geschichte, Historische Hilfswissenschaften, Geschichte, Kulturgeschichte, [PU:[Reinbek bei Hamburg], Rowohlt Taschenbuch Verlag,]

buchfreund.de
BOUQUINIST Versand-Antiquariat GbR , 80799 München
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. dargestellt von Martin. [Aus d. Franz. übertr. von Joachim Rassat. Den dokumentar. u. bibliograph. Anh. bearb. Paul Raabe], rowohlts monographien ; 12 - Percheron, Maurice
(*)
Percheron, Maurice:
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. dargestellt von Martin. [Aus d. Franz. übertr. von Joachim Rassat. Den dokumentar. u. bibliograph. Anh. bearb. Paul Raabe], rowohlts monographien ; 12 - Taschenbuch

1973, ISBN: 3499500124

ID: 6532991510

[EAN: 9783499500121], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.95], [PU: [Reinbek (bei Hamburg)] : Rowohlt,], A RELIGION, THEOLOGIE, 174 S. : Ill.; ; 19 cm Gut erhaltenes Exemplar. Bouddha et le bouddhisme, Namen im Vorsatz 1537 ISBN 3499500124 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400, Books

ZVAB.com
Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, Limburg an der Lahn, HE, Germany [8723511] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. dargestellt von Martin. [Aus d. Franz. übertr. von Joachim Rassat. Den dokumentar. u. bibliograph. Anh. bearb. Paul Raabe], rowohlts monographien ; 12 - Percheron, Maurice
(*)
Percheron, Maurice:
Buddha in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. dargestellt von Martin. [Aus d. Franz. übertr. von Joachim Rassat. Den dokumentar. u. bibliograph. Anh. bearb. Paul Raabe], rowohlts monographien ; 12 - Taschenbuch

1973, ISBN: 3499500124

ID: 6532991510

[EAN: 9783499500121], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: [Reinbek (bei Hamburg)] : Rowohlt,], A RELIGION, THEOLOGIE, 174 S. : Ill.; ; 19 cm Gut erhaltenes Exemplar. Bouddha et le bouddhisme, Namen im Vorsatz 1537 ISBN 3499500124 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400, Books

AbeBooks.de
Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel, Limburg an der Lahn, HE, Germany [8723511] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Buddha. In Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.

Buddha. In Selbstzeugnissen und Bilddokumenten * Aufl. 1976. etwas nachgedunkelt * Versand innerhalb 24h, Rechnung mit ausgewiesener MwSt, zuverlässiger Service

Detailangaben zum Buch - Buddha. In Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.


EAN (ISBN-13): 9783499500121
ISBN (ISBN-10): 3499500124
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1979
Herausgeber: Rowohlt

Buch in der Datenbank seit 2007-06-05T11:00:38+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-05T03:25:15+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783499500121

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-499-50012-4, 978-3-499-50012-1


< zum Archiv...