Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783498032241 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 9,81, größter Preis: € 24,00, Mittelwert: € 13,37
...
Jesus' Sohn - Denis Johnson
(*)
Denis Johnson:
Jesus' Sohn - gebunden oder broschiert

ISBN: 3498032240

[SR: 713064], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783498032241], Rowohlt, Rowohlt, Book, [PU: Rowohlt], Rowohlt, Jesus Sohn, Hin und wieder ist das Rezensieren ein unangenehmes Geschäft. Warum? Man ist positiv voreingenommen -- hat die Verbeugung fast schon einstudiert -- und sieht sich angesichts des Dargebotenen plötzlich nicht nur außerstande zu loben, sondern vielmehr genötigt, unangenehme Dinge zu sagen. Der Reihe nach. Alexander Fest ist ein großartiger Verleger. Als er noch sein eigener Chef war, konnte man quasi unbesehen seine Bücher kaufen. Wo Fest draufstand, war Qualität drin. Er hatte einen Riecher für Erfolg (Jonathan Franzen) und brachte Autoren heraus, die erst keiner haben wollte und dann jeder toll fand (Georg Klein). Auch Denis Johnson ist so ein Fall. Zunächst bei Ullstein, Limes und später bei Suhrkamp verlegt, schaffte „der schwarze Romantiker unter Amerikas Apokalyptikern“ (Die Weltwoche) den Durchbruch in Deutschland erst nach seinem Wechsel zu Fest. Und so ist es nur recht und billig, dass der Rowohlt-Verlag (wo Alexander Fest mittlerweile Verlagsleiter ist) nach Romanen wie Schon tot, Engel und Fiskadoro nun auch eine Neuübersetzung jener Kurzgeschichten-Sammlung herausbringt, die Johnsons Ruhm in den USA begründete (und später auch verfilmt wurde): Jesus’ Son. Man kann verstehen, dass sich Alexander Fest vorbehalten hat, dieses Buch selber zu übersetzen. Zumal er als genauer Leser und sensibler Lektor gilt. Umso erstaunlicher daher, wie holprig seine Übersetzung daherkommt: Da gibt es eine Figur, die sich selbst umklammert, eine andere biegt um die Klimaanlage (soll heißen: taucht jenseits derselben auf). Und eine dritte Person steigt in den Bus ein „und saß auf dem Plastiksitz“. Selbst wenn man nicht weiß, dass „sit“ nicht nur „sitzen“, sondern auch „sich setzen“ heißen kann -- ein Lektor müsste über so etwas stolpern. Wären es nur zwei, drei Holprigkeiten -- die sich in jeder Übersetzung finden -- könnte man den Mantel des Schweigens darüber breiten, aber leider finden sich auf jeder dritten Seite Stilblüten wie „Ich drückte sie mit der Wange auf den Teppich“ (über eine auf dem Boden liegende Frau) oder „Einen Moment lang schlief ich ein“. (Man kann entweder „einen Moment lang schlafen“ oder „für kurze Zeit einschlafen“.) Konjunktive wie in „Nehmt an, ihr triebt zusammengerollt in etwas Dunklem“ erzeugen eine Sperrigkeit, die das Original nicht hat. („Think of being curled up and floating in a darkness“). Und wieso kann man eine lakonische Feststellung wie „That’s what we were after. We intended to sell the copper wire for scrap“ nicht ebenso schlicht übersetzen: „Denn das war unser Plan. Wir wollten den Kupferdraht als Schrott verkaufen.“ Stattdessen steht da: „Denn das war’s, was wir wollten. Unser Plan war, den Kupferdraht als Gebrauchtmetall zu verkaufen.“ Ein Schrotthändler braucht den Blick dafür, welches Mate, 419914031, Gegenwartsliteratur, 117, Literatur & Fiktion, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
kieszlich
Sammlerstück. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jesus' Sohn - Denis Johnson
(*)
Denis Johnson:
Jesus' Sohn - gebunden oder broschiert

ISBN: 3498032240

[SR: 713064], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783498032241], Rowohlt, Rowohlt, Book, [PU: Rowohlt], Rowohlt, Jesus Sohn, Hin und wieder ist das Rezensieren ein unangenehmes Geschäft. Warum? Man ist positiv voreingenommen -- hat die Verbeugung fast schon einstudiert -- und sieht sich angesichts des Dargebotenen plötzlich nicht nur außerstande zu loben, sondern vielmehr genötigt, unangenehme Dinge zu sagen. Der Reihe nach. Alexander Fest ist ein großartiger Verleger. Als er noch sein eigener Chef war, konnte man quasi unbesehen seine Bücher kaufen. Wo Fest draufstand, war Qualität drin. Er hatte einen Riecher für Erfolg (Jonathan Franzen) und brachte Autoren heraus, die erst keiner haben wollte und dann jeder toll fand (Georg Klein). Auch Denis Johnson ist so ein Fall. Zunächst bei Ullstein, Limes und später bei Suhrkamp verlegt, schaffte „der schwarze Romantiker unter Amerikas Apokalyptikern“ (Die Weltwoche) den Durchbruch in Deutschland erst nach seinem Wechsel zu Fest. Und so ist es nur recht und billig, dass der Rowohlt-Verlag (wo Alexander Fest mittlerweile Verlagsleiter ist) nach Romanen wie Schon tot, Engel und Fiskadoro nun auch eine Neuübersetzung jener Kurzgeschichten-Sammlung herausbringt, die Johnsons Ruhm in den USA begründete (und später auch verfilmt wurde): Jesus’ Son. Man kann verstehen, dass sich Alexander Fest vorbehalten hat, dieses Buch selber zu übersetzen. Zumal er als genauer Leser und sensibler Lektor gilt. Umso erstaunlicher daher, wie holprig seine Übersetzung daherkommt: Da gibt es eine Figur, die sich selbst umklammert, eine andere biegt um die Klimaanlage (soll heißen: taucht jenseits derselben auf). Und eine dritte Person steigt in den Bus ein „und saß auf dem Plastiksitz“. Selbst wenn man nicht weiß, dass „sit“ nicht nur „sitzen“, sondern auch „sich setzen“ heißen kann -- ein Lektor müsste über so etwas stolpern. Wären es nur zwei, drei Holprigkeiten -- die sich in jeder Übersetzung finden -- könnte man den Mantel des Schweigens darüber breiten, aber leider finden sich auf jeder dritten Seite Stilblüten wie „Ich drückte sie mit der Wange auf den Teppich“ (über eine auf dem Boden liegende Frau) oder „Einen Moment lang schlief ich ein“. (Man kann entweder „einen Moment lang schlafen“ oder „für kurze Zeit einschlafen“.) Konjunktive wie in „Nehmt an, ihr triebt zusammengerollt in etwas Dunklem“ erzeugen eine Sperrigkeit, die das Original nicht hat. („Think of being curled up and floating in a darkness“). Und wieso kann man eine lakonische Feststellung wie „That’s what we were after. We intended to sell the copper wire for scrap“ nicht ebenso schlicht übersetzen: „Denn das war unser Plan. Wir wollten den Kupferdraht als Schrott verkaufen.“ Stattdessen steht da: „Denn das war’s, was wir wollten. Unser Plan war, den Kupferdraht als Gebrauchtmetall zu verkaufen.“ Ein Schrotthändler braucht den Blick dafür, welches Mate, 419914031, Gegenwartsliteratur, 117, Literatur & Fiktion, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

 amazon.de
MEDIMOPS
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gebr. - Jesus' Sohn
(*)
Gebr. - Jesus' Sohn - gebrauchtes Buch

2006, ISBN: 9783498032241

ID: 736adf95689668efb9b5f67b886afb0c

Letzte Aktualisierung am: 30.10.18 10:33:21 Binding: Gebundene Ausgabe, Edition: 2, Label: Rowohlt, Publisher: Rowohlt, medium: Gebundene Ausgabe, numberOfPages: 176, publicationDate: 2006-03-17, authors: Denis Johnson, translators: Alexander Fest, languages: german, ISBN: 3498032240 Bücher, Denis Johnson -

 medimops.de
Nr. M03498032240UsedGood. Versandkosten:0, 1-3 Tage, zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jesus' Sohn - Denis Johnson
(*)
Denis Johnson:
Jesus' Sohn - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 3498032240

ID: 30034095850

[EAN: 9783498032241], [SC: 2.0], [PU: Rowohlt Verlag Gmbh], Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present.

 ZVAB.com
medimops, Berlin, Germany [55410863] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Jesus' Sohn - Denis Johnson
(*)
Denis Johnson:
Jesus' Sohn - gebunden oder broschiert

2006, ISBN: 3498032240

ID: 30034095850

[EAN: 9783498032241], [PU: Rowohlt Verlag Gmbh], Befriedigend/Good: Durchschnittlich erhaltenes Buch bzw. Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, aber vollständigen Seiten. / Describes the average WORN book or dust jacket that has all the pages present.

 AbeBooks.de
medimops, Berlin, Germany [55410863] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Jesus' Sohn

Frei nach Lou Reed - "When I'm rushing on my run, and I feel just like Jesus' son" - muß dieses Buch gelesen werden. Denis Johnsons Storysammlung "Jesus' Son", 1992 in den USA erschienen, berichtet von Verwirrung, Leiden und Heilung des jungen Drifters "Fuckhead" und hat den Autor zur lebenden Legende gemacht. Seine Erzählungen aus der amerikanischen Vorhölle sind so ungewöhnlich wie seine Sicht der Dinge, die das Elend der Welt "durch eine Art Schallmauer trägt, und jenseits davon feiert man Freudenfeste" (Padgett Powell). Dies ist eines der herausragenden Bücher der jüngeren amerikanischen Literatur, und es schuf einen Ton, der in zuvor nie gehörter Weise Grauen und Komik, Schrecken und Zärtlichkeit einschließt

Detailangaben zum Buch - Jesus' Sohn


EAN (ISBN-13): 9783498032241
ISBN (ISBN-10): 3498032240
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Rowohlt Verlag GmbH
176 Seiten
Gewicht: 0,277 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2007-06-05T10:26:33+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2018-11-01T12:21:02+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783498032241

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-498-03224-0, 978-3-498-03224-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher