Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783492211215 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 0,79, größter Preis: € 7,50, Mittelwert: € 5,25
Der Fall Franza. / Requiem für Fanny Goldmann. Mit Anmerkungen. - (=Serie Piper, SP 1121). - Bachmann, Ingeborg
(*)
Bachmann, Ingeborg:
Der Fall Franza. / Requiem für Fanny Goldmann. Mit Anmerkungen. - (=Serie Piper, SP 1121). - gebunden oder broschiert

1996, ISBN: 3492211216

ID: 22515491828

[EAN: 9783492211215], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.0], [PU: München/Zürich, Piper Verlag,], DEUTSCHE LITERATUR DER 60ER JAHRE, GERMANISTIK, 70 ER LITERATURWISSENSCHAFT LITERATURWISSENSCHAFTEN, SIEBZIGER SECHZIGER JAHRE, 199 (9) Seiten mit einer Abbildung (Manuskriptseite). Umschlagabbildung: Francis Picabia (Villejuif). Sehr guter Zustand. - Diese beiden Texte sollten nach ihrer Vollendung zusammen mit dem Roman "Malina" den "Todesarten"-Zyklus bilden. Ein Prosa-Epitaph für Frauen, die von einer Männerwelt seelisch wie körperlich zugrunde gerichtet wurden. "Ein Lese-Erlebnis sondergleichen." Joachim Kaiser. - Ingeborg Bachmann (* 25. Juni 1926 in Klagenfurt; 17. Oktober 1973 in Rom; gelegentliches Pseudonym Ruth Keller) war eine österreichische Schriftstellerin. Sie gilt als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen und Prosaschriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr zu Ehren wird seit 1977 jährlich der Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen. Schon in jungen Jahren fing sie an Musik zu komponieren und Gedichte zu schreiben. Ursprünglich strebte sie eine Musikerlaufbahn an. Von 1945 bis 1950 studierte sie Philosophie, Psychologie, Germanistik und Rechtswissenschaften an den Universitäten Innsbruck, Graz und Wien. Ihre Doktorarbeit setzt sich kritisch mit Martin Heidegger auseinander. Ihr Doktorvater war der Philosoph und Wissenschaftstheoretiker Victor Kraft, der letzte in Wien lehrende Philosoph des mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus in den 1930er Jahren aus Wien vertriebenen Wiener Kreises. Ingeborg Bachmann erhielt 1953 den Literaturpreis der Gruppe 47 für den Gedichtband Die gestundete Zeit. Ab dem Spätsommer dieses Jahres lebte sie in Italien (Ischia, Neapel, schließlich Rom). Im August 1954 wurde ihr eine Titelgeschichte im deutschen Wochenmagazin Der Spiegel gewidmet, die sie einem breiteren Publikum bekannt machte. Diese Titelgeschichte verhalf ihr jedoch nicht zu weiteren Honoraraufträgen. In Zusammenarbeit mit dem Komponisten Hans Werner Henze entstanden ab 1955 das Hörspiel Die Zikaden, die Textfassung für die Ballettpantomime Der Idiot und die Opernlibretti Der Prinz von Homburg und Der junge Lord. 1958 entstand das Hörspiel Der gute Gott von Manhattan, das 1959 mit dem bedeutenden Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet wurde. . Aus: wikipedia--Ingeborg_Bachmann Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 175 Deutsche Literatur der 60er Jahre, Germanistik, Deutsche Literatur der 70 er Jahre, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Deutsche Literatur der sechziger Jahre 19,1 cm. Taschenbuch. Kartoniert.

ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Franza. / Requiem für Fanny Goldmann. Mit Anmerkungen. - (=Serie Piper, SP 1121). - Bachmann, Ingeborg
(*)
Bachmann, Ingeborg:
Der Fall Franza. / Requiem für Fanny Goldmann. Mit Anmerkungen. - (=Serie Piper, SP 1121). - gebunden oder broschiert

1996, ISBN: 3492211216

ID: 22515491828

[EAN: 9783492211215], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: München/Zürich, Piper Verlag,], DEUTSCHE LITERATUR DER 60ER JAHRE, GERMANISTIK, 70 ER LITERATURWISSENSCHAFT LITERATURWISSENSCHAFTEN, SIEBZIGER SECHZIGER JAHRE, 199 (9) Seiten mit einer Abbildung (Manuskriptseite). Umschlagabbildung: Francis Picabia (Villejuif). Sehr guter Zustand. - Diese beiden Texte sollten nach ihrer Vollendung zusammen mit dem Roman "Malina" den "Todesarten"-Zyklus bilden. Ein Prosa-Epitaph für Frauen, die von einer Männerwelt seelisch wie körperlich zugrunde gerichtet wurden. "Ein Lese-Erlebnis sondergleichen." Joachim Kaiser. - Ingeborg Bachmann (* 25. Juni 1926 in Klagenfurt; 17. Oktober 1973 in Rom; gelegentliches Pseudonym Ruth Keller) war eine österreichische Schriftstellerin. Sie gilt als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen und Prosaschriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr zu Ehren wird seit 1977 jährlich der Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen. Schon in jungen Jahren fing sie an Musik zu komponieren und Gedichte zu schreiben. Ursprünglich strebte sie eine Musikerlaufbahn an. Von 1945 bis 1950 studierte sie Philosophie, Psychologie, Germanistik und Rechtswissenschaften an den Universitäten Innsbruck, Graz und Wien. Ihre Doktorarbeit setzt sich kritisch mit Martin Heidegger auseinander. Ihr Doktorvater war der Philosoph und Wissenschaftstheoretiker Victor Kraft, der letzte in Wien lehrende Philosoph des mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus in den 1930er Jahren aus Wien vertriebenen Wiener Kreises. Ingeborg Bachmann erhielt 1953 den Literaturpreis der Gruppe 47 für den Gedichtband Die gestundete Zeit. Ab dem Spätsommer dieses Jahres lebte sie in Italien (Ischia, Neapel, schließlich Rom). Im August 1954 wurde ihr eine Titelgeschichte im deutschen Wochenmagazin Der Spiegel gewidmet, die sie einem breiteren Publikum bekannt machte. Diese Titelgeschichte verhalf ihr jedoch nicht zu weiteren Honoraraufträgen. In Zusammenarbeit mit dem Komponisten Hans Werner Henze entstanden ab 1955 das Hörspiel Die Zikaden, die Textfassung für die Ballettpantomime Der Idiot und die Opernlibretti Der Prinz von Homburg und Der junge Lord. 1958 entstand das Hörspiel Der gute Gott von Manhattan, das 1959 mit dem bedeutenden Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet wurde. . Aus: wikipedia--Ingeborg_Bachmann Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 175 Deutsche Literatur der 60er Jahre, Germanistik, Deutsche Literatur der 70 er Jahre, Literaturwissenschaft Literaturwissenschaften, Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Deutsche Literatur der sechziger Jahre 19,1 cm. Taschenbuch. Kartoniert.

AbeBooks.de
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Franza. / Requiem für Fanny Goldmann. Mit Anmerkungen. - (=Serie Piper, SP 1121). - Bachmann, Ingeborg
(*)
Bachmann, Ingeborg:
Der Fall Franza. / Requiem für Fanny Goldmann. Mit Anmerkungen. - (=Serie Piper, SP 1121). - Taschenbuch

1996, ISBN: 9783492211215

[PU: München/Zürich, Piper Verlag], 199 (9) Seiten mit einer Abbildung (Manuskriptseite). Umschlagabbildung: Francis Picabia (Villejuif). 19,1 cm. Taschenbuch. Kartoniert. Sehr guter Zustand. - Diese beiden Texte sollten nach ihrer Vollendung zusammen mit dem Roman "Malina" den "Todesarten"-Zyklus bilden. Ein Prosa-Epitaph für Frauen, die von einer Männerwelt seelisch wie körperlich zugrunde gerichtet wurden. "Ein Lese-Erlebnis sondergleichen." Joachim Kaiser. - Ingeborg Bachmann (* 25. Juni 1926 in Klagenfurt 17. Oktober 1973 in Rom gelegentliches Pseudonym Ruth Keller) war eine österreichische Schriftstellerin. Sie gilt als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen und Prosaschriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr zu Ehren wird seit 1977 jährlich der Ingeborg-Bachmann-Preis verliehen. Schon in jungen Jahren fing sie an Musik zu komponieren und Gedichte zu schreiben. Ursprünglich strebte sie eine Musikerlaufbahn an. Von 1945 bis 1950 studierte sie Philosophie, Psychologie, Germanistik und Rechtswissenschaften an den Universitäten Innsbruck, Graz und Wien. Ihre Doktorarbeit setzt sich kritisch mit Martin Heidegger auseinander. Ihr Doktorvater war der Philosoph und Wissenschaftstheoretiker Victor Kraft, der letzte in Wien lehrende Philosoph des mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus in den 1930er Jahren aus Wien vertriebenen Wiener Kreises. Ingeborg Bachmann erhielt 1953 den Literaturpreis der Gruppe 47 für den Gedichtband Die gestundete Zeit. Ab dem Spätsommer dieses Jahres lebte sie in Italien (Ischia, Neapel, schließlich Rom). Im August 1954 wurde ihr eine Titelgeschichte im deutschen Wochenmagazin Der Spiegel gewidmet, die sie einem breiteren Publikum bekannt machte. Diese Titelgeschichte verhalf ihr jedoch nicht zu weiteren Honoraraufträgen. In Zusammenarbeit mit dem Komponisten Hans Werner Henze entstanden ab 1955 das Hörspiel Die Zikaden, die Textfassung für die Ballettpantomime Der Idiot und die Opernlibretti Der Prinz von Homburg und Der junge Lord. 1958 entstand das Hörspiel Der gute Gott von Manhattan, das 1959 mit dem bedeutenden Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet wurde. ... Aus: wikipedia--Ingeborg_Bachmann, DE, [SC: 5.00], gewerbliches Angebot, [GW: 175g], Neuausgabe 5. Auflage, Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

booklooker.de
BOUQUINIST
Versandkosten:Versand nach Österreich. (EUR 5.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gebr. - Der Fall Franza / Requiem für Fanny Goldmann.
(*)
Gebr. - Der Fall Franza / Requiem für Fanny Goldmann. - gebrauchtes Buch

1998, ISBN: 9783492211215

ID: ca897e6ccbb0131260bc4b88bbe04c1a

Letzte Aktualisierung am: 04.05.19 08:07:36 Binding: Taschenbuch, Label: Piper, Publisher: Piper, medium: Taschenbuch, numberOfPages: 199, publicationDate: 1998-01-01, authors: Ingeborg Bachmann, languages: german, ISBN: 3492211216 Bücher, Ingeborg Bachmann

medimops.de
Nr. M03492211216UsedGood. Versandkosten:Versandkostenfrei ab einem Warenkorbwert von 10€, 1-3 Tage, zzgl. Versandkosten.
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Fall Franza. Requiem für Fanny Goldmann - Ingeborg Bachmann
(*)
Ingeborg Bachmann:
Der Fall Franza. Requiem für Fanny Goldmann - Taschenbuch

ISBN: 3492211216

[SR: 1068914], Taschenbuch, [EAN: 9783492211215], Piper, Piper, Book, [PU: Piper], Piper, -, 419914031, Gegenwartsliteratur, 117, Literatur & Fiktion, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 14167012031, Literatur, 117, Literatur & Fiktion, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

amazon.de
ZOXS GmbH
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Der Fall Franza. Requiem für Fanny Goldmann


EAN (ISBN-13): 9783492211215
ISBN (ISBN-10): 3492211216
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1998
Herausgeber: Piper

Buch in der Datenbank seit 25.06.2007 15:01:28
Buch zuletzt gefunden am 13.05.2019 19:09:52
ISBN/EAN: 9783492211215

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-492-21121-6, 978-3-492-21121-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher