. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0,11 €, größter Preis: 88,48 €, Mittelwert: 20,86 €
Mein Leben im Schrebergarten. SIGNIERT. Mit Zeichnungen von Vitali Konstantinov. - Kaminer, Wladimir
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kaminer, Wladimir:

Mein Leben im Schrebergarten. SIGNIERT. Mit Zeichnungen von Vitali Konstantinov. - signiertes Exemplar

2007, ISBN: 3442546184

Gebundene Ausgabe, Erstausgabe, ID: 16327621531

[EAN: 9783442546183], [PU: Manhattan/Goldmann Verlag,], BERLIN, DEUTSCHLAND; BERLIN[DNB]; KLEINGARTEN[DNB]; BELLETRISTISCHE DARSTELLUNG[DNB], Jacket, 224 Seiten. Von Kaminer signierte Ausgabe. Parzelle 118 oder die Russen kommen. Der Schrebergarten - Heimat des deutschen Gemüts, Oase für Dichter und Denker, Herausforderung für jeden echten Mann. Und damit der perfekte Stoff für Wladimir Kaminers neues Werk!Nach der Lektüre der rechtlichen Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes (BKleinG), der Baumschutzverordnung (BsV), des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KwG) sowie des Abfall- und Biotoilettengesetzes (BioAb) wurde mir klar, dass wir innerhalb von nur zwei Monaten gegen so ziemlich alle Paragrafen der in Deutschland bestehenden Gartenordnungen verstoßen hatten. Zu unseren Verbrechen gehörten unter anderem Ruhestörung, verbotenes Anpflanzen von Hecken zwischen den Parzellen und die vorsätzliche Anschaffung nicht zulässiger Pflanzen. Es gab kaum ein Verbot, das wir nicht übertreten hatten, außer vielleicht jenem zur Haltung von Großvieh in Kleingartenanlagen. Allerdings waren wir der Anschaffung einer Kuh nicht grundsätzlich abgeneigt. Aber auch ohne Kuh hatten wir genug Sorgen: Der Vorstand hatte den Besuch einer Prüfungskommission angekündigt. Keine Angst vor Bürokraten! , rief mein Nachbar Günther Grass. Sie sagen einem sowieso nie etwas ins Gesicht. Zuerst schreiben sie einen Brief. Rhabarber bringt Pluspunkte, den Rhabarber müssen Sie ernten , empfahl mir Frau Beere. Sie besuchte gelegentlich Günther Grass, um mit ihm Widerstandsstrategien durchzugehen.Im Grunde waren alle Gärtner Verbrecher, wenn man sie nur streng genug nach dem Bundesgartengesetz in die Zange nahm, überlegte ich. Dieser Gedanke beruhigte mich etwas Spießeridylle? Gartenzwergbiotop? Nein, der Schrebergarten ist das letzte wahre Paradies auf Erden. Das findet zumindest Wladimir Kaminer, der sich samt seiner Familie mit Spaten, Häcksler und Gartenschere in das Abenteuer Schrebergarten stürzt. Als Inhaber der Parzelle 118 in der Berliner Kleingartenkolonie Glückliche Hütten macht er täglich neue Erfahrungen und Bekanntschaften - auch mit den Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes, gegen die er innerhalb kürzester Zeit samt und sonders verstößt. Er schreibt von Fruchtfliegen, Rhabarber und seinem Nachbarn Günther Grass, von einem flugunfähigen Kanarienvogel und Henry David Thoreau, von zahlreichen Wagnissen und unerwarteten Segnungen - darunter eine Tonne erntefrische Äpfel, die dringend Abnehmer sucht. Als Fazit bleibt nach einem aufregenden Jahr: Die Erde ist ein Schrebergarten und wir sind ihre Gartenfreunde, die sich zwischen den nassen Rhabarberblättern einquartiert haben. Und darauf trinken wir noch einen. Für unsere deutschen Kunden: 2 x wöchentlich Versand als Büchersendung via Bayern (Dienstag u. Freitag, bis 1kg, Lieferzeit ca. 7-14 Tage). Wir verwenden ausschließlich umweltfreundlichere Verpackung aus Karton. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Klaus Ennsthaler - Mister Book, Steyr, OÖ, Austria [61806835] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 22.74
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mein Leben im Schrebergarten. SIGNIERT. Mit Zeichnungen von Vitali Konstantinov. 1. Auflage. - Kaminer, Wladimir
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Kaminer, Wladimir:

Mein Leben im Schrebergarten. SIGNIERT. Mit Zeichnungen von Vitali Konstantinov. 1. Auflage. - signiertes Exemplar

2007, ISBN: 9783442546183

Gebundene Ausgabe, ID: 11843

1. Auflage. 224 Seiten. 8°, gebunden mit Original-SU. Von Kaminer signierte Ausgabe. Parzelle 118 oder die Russen kommen. Der Schrebergarten - Heimat des deutschen Gemüts, Oase für Dichter und Denker, Herausforderung für jeden echten Mann. Und damit der perfekte Stoff für Wladimir Kaminers neues Werk!Nach der Lektüre der rechtlichen Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes (BKleinG), der Baumschutzverordnung (BsV), des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KwG) sowie des Abfall- und Biotoilettengesetzes (BioAb) wurde mir klar, dass wir innerhalb von nur zwei Monaten gegen so ziemlich alle Paragrafen der in Deutschland bestehenden Gartenordnungen verstoßen hatten. Zu unseren Verbrechen gehörten unter anderem Ruhestörung, verbotenes Anpflanzen von Hecken zwischen den Parzellen und die vorsätzliche Anschaffung nicht zulässiger Pflanzen. Es gab kaum ein Verbot, das wir nicht übertreten hatten, außer vielleicht jenem zur Haltung von Großvieh in Kleingartenanlagen. Allerdings waren wir der Anschaffung einer Kuh nicht grundsätzlich abgeneigt. Aber auch ohne Kuh hatten wir genug Sorgen: Der Vorstand hatte den Besuch einer Prüfungskommission angekündigt. Keine Angst vor Bürokraten! , rief mein Nachbar Günther Grass. Sie sagen einem sowieso nie etwas ins Gesicht. Zuerst schreiben sie einen Brief. Rhabarber bringt Pluspunkte, den Rhabarber müssen Sie ernten , empfahl mir Frau Beere. Sie besuchte gelegentlich Günther Grass, um mit ihm Widerstandsstrategien durchzugehen.Im Grunde waren alle Gärtner Verbrecher, wenn man sie nur streng genug nach dem Bundesgartengesetz in die Zange nahm, überlegte ich. Dieser Gedanke beruhigte mich etwas Spießeridylle? Gartenzwergbiotop? Nein, der Schrebergarten ist das letzte wahre Paradies auf Erden. Das findet zumindest Wladimir Kaminer, der sich samt seiner Familie mit Spaten, Häcksler und Gartenschere in das Abenteuer Schrebergarten stürzt. Als Inhaber der Parzelle 118 in der Berliner Kleingartenkolonie Glückliche Hütten macht er täglich neue Erfahrungen und Bekanntschaften - auch mit den Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes, gegen die er innerhalb kürzester Zeit samt und sonders verstößt. Er schreibt von Fruchtfliegen, Rhabarber und seinem Nachbarn Günther Grass, von einem flugunfähigen Kanarienvogel und Henry David Thoreau, von zahlreichen Wagnissen und unerwarteten Segnungen - darunter eine Tonne erntefrische Äpfel, die dringend Abnehmer sucht. Als Fazit bleibt nach einem aufregenden Jahr: Die Erde ist ein Schrebergarten und wir sind ihre Gartenfreunde, die sich zwischen den nassen Rhabarberblättern einquartiert haben. Und darauf trinken wir noch einen. Versand D: 4,00 EUR Berlin, Deutschland; Berlin[DNB]; Kleingarten[DNB]; Belletristische Darstellung[DNB], [PU:Manhattan/Goldmann Verlag,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Misterbook, 4400 Steyr
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 4.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mein Leben im Schrebergarten - Wladimir Kaminer, Vitali P. Konstantinov
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wladimir Kaminer, Vitali P. Konstantinov:
Mein Leben im Schrebergarten - gebunden oder broschiert

ISBN: 3442546184

[SR: 368426], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783442546183], Manhattan HC, Manhattan HC, Book, [PU: Manhattan HC], Manhattan HC, Literatur/Allgemein - Oktav. Gebunden mit Umschlag. 223 Seiten mit Zeichnungen von Vitali Konstantinow., Ob ihm die Kritik nun den „berufsjugendlichen Russenschelm“ vorhält, ihn bezichtigt, seine „unprätentiöse Lakonie“ liefe allmählich Gefahr, „zur Manier“ zu werden, er habe gar seine Unschuld verloren --, Wladimir Kaminer kann dies alles ziemlich piepegal sein. Der Mann mit dem gespielt naiven Blick auf den Wahnsinn des Alltags ist längst zur festen Satiregröße herangewachsen. Und solange der Vielschreiber auf solch urdeutsche Tümeleien stößt wie eine Laubenpieperkolonie mit dem fast schon drohend programmatischen Namen “Glückliche Hütten”, solange sein irritiertes Auge auf pralle deutsche Hintern fällt, deren gebückte Besitzer die heimische Scholle liebevoll wenden -, solange wird auch Kaminers satirische Futterkrippe stets randvoll sein. Allzugerne hätte es der gärtnerisch unbeleckte Autor beim distanzierten Blick durch Buxus und Taxus belassen. Wäre da nicht Olga gewesen, die eigene Frau, die partout ihre Erinnerungen ans großmütterliche Gärtlein im tschetschenischen Grosny wieder aufleben lassen wollte. Dass die Übernahme von Parzelle 118 durch die Kaminers zu einem Stück Realsatire entgleitet, wundert bei diesem Autor nun wirklich niemanden mehr. Ebensowenig wie die Tatsache, dass beim Selbstversuch „Glückliche Hütten“ nach nur zwei Monaten Kleingärtnerei gegen so ziemlich alle Paragraphen des Bundeskleingartengesetzes, der Baumschutzverordnung, des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, sowie der Abfall und Biotoilettenverordnung verstoßen wurde. Kaminer-Freunde wissen längst, dass solch erwartbare Gags zum ehernen Humorgesetz des Exilrussen gehören. Ob man nun mit Parzellennachbar Günther Grass (natürlich nicht jenem, hihi!) das WM-Spektakel „Deutschland, ein Sommermärchen“ parzellenübergreifend erleiden muss; ob man sich auf Sinnsuche mit dem amerikanischen Naturburschen und Einsamkeitsfreak Henry Thoreau begibt, dem natürlich ein weitaus grandioseres Rückzugsgebiet zur Verfügung stand; Kaminers Schrebergartenjahr trug ergiebige Früchte, die Fans werdens ihm erneut danken. Auch wenn Elke Heidenreich etwas kleinlaut anmerkt, dass es fast schon ein wenig peinlich geworden ist, Kaminer immer noch gut zu finden. Es gibt weitaus Peinlicheres, ihr Gartenzwerge! -- Ra, 419914031, Gegenwartsliteratur, 117, Belletristik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
Antiquariat_Hentrich
, Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mein Leben im Schrebergarten. Mit Zeichn. von Vitali Konstantinov, Manhattan - Kaminer, Wladimir
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kaminer, Wladimir:
Mein Leben im Schrebergarten. Mit Zeichn. von Vitali Konstantinov, Manhattan - Erstausgabe

2007, ISBN: 3442546184

ID: 18133042263

[EAN: 9783442546183], [SC: 4.9], [PU: München : Goldmann,], BERLIN ; KLEINGARTEN BELLETRISTISCHE DARSTELLUNG, DEUTSCHE LITERATUR, B BELLETRISTIK, 223 S. : Ill. ; 19 cm sehr gut erhalten m Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 279

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Antiquariat im Pankow Park Lydia Wägner, Berlin, Germany [1047664] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 4.90
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mein Leben Im Schrebergarten - Kaminer, Wladimir
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kaminer, Wladimir:
Mein Leben Im Schrebergarten - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783442546183

ID: 13491430539

Hardcover, Great customer service. You will be happy!, Neubuch, P11, [PU: Goldmann Wilhelm GmbH]

Neues Buch Alibris.com
booklab
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Mein Leben im Schrebergarten
Autor:

Kaminer, Wladimir

Titel:

Mein Leben im Schrebergarten

ISBN-Nummer:

9783442546183

Parzelle 118 oder die Russen kommen ...<br /> <br />Der Schrebergarten - Heimat des deutschen Gemüts, Oase für Dichter und Denker, Herausforderung für jeden echten Mann. Und damit der perfekte Stoff für Wladimir Kaminers neues Werk!<br /> <br />Nach der Lektüre der rechtlichen Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes (BKleinG), der Baumschutzverordnung (BsV), des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KwG) sowie des Abfall- und Biotoilettengesetzes (BioAb) wurde mir klar, dass wir innerhalb von nur zwei Monaten gegen so ziemlich alle Paragrafen der in Deutschland bestehenden Gartenordnungen verstoßen hatten. Zu unseren Verbrechen gehörten unter anderem Ruhestörung, verbotenes Anpflanzen von Hecken zwischen den Parzellen und die vorsätzliche Anschaffung nicht zulässiger Pflanzen. Es gab kaum ein Verbot, das wir nicht übertreten hatten, außer vielleicht jenem zur Haltung von Großvieh in Kleingartenanlagen. Allerdings waren wir der Anschaffung einer Kuh nicht grundsätzlich abgeneigt. Aber auch ohne Kuh hatten wir genug Sorgen: Der Vorstand hatte den Besuch einer Prüfungskommission angekündigt.<br /> <br />»Keine Angst vor Bürokraten!«, rief mein Nachbar Günther Grass. »Sie sagen einem sowieso nie etwas ins Gesicht. Zuerst schreiben sie einen Brief.«<br /> <br />»Rhabarber bringt Pluspunkte, den Rhabarber müssen Sie ernten«, empfahl mir Frau Beere. Sie besuchte gelegentlich Günther Grass, um mit ihm Widerstandsstrategien durchzugehen.<br /> <br />Im Grunde waren alle Gärtner Verbrecher, wenn man sie nur streng genug nach dem Bundesgartengesetz in die Zange nahm, überlegte ich. Dieser Gedanke beruhigte mich etwas ...<br /> <br />Spießeridylle? Gartenzwergbiotop? Nein, der Schrebergarten ist das letzte wahre Paradies auf Erden. Das findet zumindest Wladimir Kaminer, der sich samt seiner Familie mit Spaten, Häcksler und Gartenschere in das Abenteuer Schrebergarten stürzt. Als Inhaber der Parzelle 118 in der Berliner Kleingartenkolonie »Glückliche Hütten« macht er täglich neue Erfahrungen und Bekanntschaften - auch mit den Vorschriften des Bundeskleingartengesetzes, gegen die er innerhalb kürzester Zeit samt und sonders verstößt. Er schreibt von Fruchtfliegen, Rhabarber und seinem Nachbarn Günther Grass, von einem flugunfähigen Kanarienvogel und Henry David Thoreau, von zahlreichen Wagnissen und unerwarteten Segnungen - darunter eine Tonne erntefrische Äpfel, die dringend Abnehmer sucht. Als Fazit bleibt nach einem aufregenden Jahr: »Die Erde ist ein Schrebergarten und wir sind ihre Gartenfreunde, die sich zwischen den nassen Rhabarberblättern einquartiert haben. Und darauf trinken wir noch einen.«<br /> <br />

Detailangaben zum Buch - Mein Leben im Schrebergarten


EAN (ISBN-13): 9783442546183
ISBN (ISBN-10): 3442546184
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Manhattan
224 Seiten
Gewicht: 0,332 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 15.10.2007 13:22:52
Buch zuletzt gefunden am 10.03.2017 18:19:13
ISBN/EAN: 9783442546183

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-442-54618-4, 978-3-442-54618-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher