- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 28,00, größter Preis: € 28,00, Mittelwert: € 28,00
1
Solange das Imperium da ist  Carl Schmitt  Taschenbuch  Deutsch  2010 - Schmitt, Carl
Bestellen
bei booklooker.de
€ 28,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Schmitt, Carl:

Solange das Imperium da ist Carl Schmitt Taschenbuch Deutsch 2010 - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783428134526

Taschenbuch

[ED: Taschenbuch], [PU: Duncker & Humblot], Im Anfang war nicht das Wort, sondern die Schrift, verrät Carl Schmitt im Dezember 1971 dem Historiker Dieter Groh und dem Journalisten Klaus F… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)

preigu
2
'Solange das Imperium da ist'
Bestellen
bei Dodax.de
€ 28,00
Versand: € 0,00
Bestellen
'Solange das Imperium da ist' - neues Buch

ISBN: 9783428134526

"Im Anfang war nicht das Wort, sondern die Schrift", verrät Carl Schmitt im Dezember 1971 dem Historiker Dieter Groh und dem Journalisten Klaus Figge.Die vier Tonbänder des autobiografisc… Mehr…

Nr. HFRM2LJM0E0. Versandkosten:, Lieferzeit: 5 Tage, DE. (EUR 0.00)

3
»Solange das Imperium da ist« - Schmitt, Carl; Figge, Klaus; Groh, Dieter
Bestellen
bei Buecher.de
€ 28,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Schmitt, Carl; Figge, Klaus; Groh, Dieter:
»Solange das Imperium da ist« - neues Buch

ISBN: 9783428134526

"Im Anfang war nicht das Wort, sondern die Schrift", verrät Carl Schmitt im Dezember 1971 dem Historiker Dieter Groh und dem Journalisten Klaus Figge.Die vier Tonbänder des autobiografisc… Mehr…

Nr. 32067107. Versandkosten:, Lieferzeit 1-3 Werktage, DE. (EUR 0.00)

Bezahlte Anzeige
4
»Solange das Imperium da ist« - Schmitt, Carl
Bestellen
bei Averdo.com
€ 28,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Schmitt, Carl:
»Solange das Imperium da ist« - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783428134526

Erscheinungsdatum: 01.10.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: »Solange das Imperium da ist«, Titelzusatz: Carl Schmitt im Gespräch mit Klaus Figge und Diete… Mehr…

Nr. 70525257. Versandkosten:, Next Day, DE. (EUR 0.00)

5
Bestellen
bei amazon.de
€ 28,00
Versand: € 0,00
Bestellen
Schmitt, Carl, Figge, Klaus, Groh, Dieter:
"Solange das Imperium da ist«.: Carl Schmitt im Gespräch mit Klaus Figge und Dieter Groh 1971. Hrsg., kommentiert und eingeleitet von Frank Hertweck ... Giesler. Mit einem Nachwort von Dieter Groh. - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783428134526

Taschenbuch

Epilog: Groh, Dieter, Duncker & Humblot, Taschenbuch, Auflage: 1. 198 Seiten, Publiziert: 2010-02-01T00:00:01Z, Produktgruppe: Book, Hersteller-Nr.: 32067107, 0.62 kg, Verkaufsrang: 1330,… Mehr…

Versandkosten:Auf Lager. Lieferung von Amazon. (EUR 0.00)

Amazon.de

Details zum Buch
"Solange das Imperium da ist«.: Carl Schmitt im Gespräch mit Klaus Figge und Dieter Groh 1971. Hrsg., kommentiert und eingeleitet von Frank Hertweck ... Giesler. Mit einem Nachwort von Dieter Groh.

"Im Anfang war nicht das Wort, sondern die Schrift", verrät Carl Schmitt im Dezember 1971 dem Historiker Dieter Groh und dem Journalisten Klaus Figge. Die vier Tonbänder des autobiografischen Gesprächs für den SWF-Hörfunk werden nun in voller Länge als Buch herausgegeben. Als einzigartiges Dokument der 'oral history' sind sie originalgetreu nach der mündlichen Rede transkribiert. In den Anmerkungen dokumentieren die Herausgeber ausführlich die Textstellen, die der verrufene Verfassungsrechtler zitiert oder anspielt. So verwandeln sie seine mündliche Rede wieder in Schrift. Eine Einleitung verknüpft die Erzählstränge, wiegt die Äußerungen und geht Verschwiegenem nach. Ein Nachwort von Dieter Groh stellt das Gespräch in den Kontext der Plettenberg-Pilgerungen linker Intellektueller. Carl Schmitt erzählt von seiner Kindheit in der katholischen Diaspora. Er erinnert sich, wie er trotz Prägung durch den Familienmythos des Kulturkampfes zum Staat der Preußen findet, durch persönliche Begegnungen. Mit einer Mischung aus Stolz und Ärger macht er Halt bei den Carl-Schmitt-Legenden der Nachkriegszeit. Carl Schmitt setzt ihnen seine eigene Geschichte vom 'Engagement' im Nationalsozialismus entgegen. Dabei hält er sich an die Apologie der 'Verfassungsrechtlichen Aufsätze'. Doch er gibt Hinweise, die über die Aufsatzsammlung von 1958 hinausführen. Er verweilt beim Prozess 'Preußen contra Reich' und beim Ermächtigungsgesetz. So offen wie sonst nirgends spricht der polarisierende Denker des Politischen über seine Mitarbeit am 'Reichsstatthaltergesetz' vom 7. April 1933. Scharfzüngig beurteilt er Weggefährten wie Kurt von Schleicher, Franz von Papen oder Johannes Popitz, den Finanzminister Hermann Görings. Mit dem künstlerischen Kalkül eines Komponisten baut Carl Schmitt das Gespräch auf. In seinen Ausführungen zu Chronologie und Kalender, zur großen Parallele der Zeitenwenden und zum 'Aufhalter', zur Feindschaft von Wort und Schrift gibt er den Schlüssel zur Lektüre an die Hand. Er evoziert Texte, die in den Anmerkungen eine andere Lebensgeschichte eröffnen als die vordergründig erzählte. Das Buch ist eine kritische Leseausgabe für Eingeweihte und für Novizen in Sachen Carl Schmitt.

Detailangaben zum Buch - "Solange das Imperium da ist«.: Carl Schmitt im Gespräch mit Klaus Figge und Dieter Groh 1971. Hrsg., kommentiert und eingeleitet von Frank Hertweck ... Giesler. Mit einem Nachwort von Dieter Groh.


EAN (ISBN-13): 9783428134526
ISBN (ISBN-10): 3428134524
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Hertweck, Frank, Kisoudis, Dimitrios, Giesler, Gerd, Duncker & Humblot
197 Seiten
Gewicht: 0,280 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2008-12-05T16:49:59+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2020-07-02T11:48:27+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783428134526

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-428-13452-4, 978-3-428-13452-6


< zum Archiv...
 
Um Ihren Besuch auf unserer Seite zu personalisieren und zu verbessern, werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Hier können Sie Ihre Einstellungen anpassen.