Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783426273630 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 0,59, größter Preis: € 3,00, Mittelwert: € 1,89
Kein schöner Land. Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit. - Prantl Heribert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Prantl Heribert:
Kein schöner Land. Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit. - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 9783426273630

[ED: OKrt.], [PU: Droemer], ISBN 13: 9783426273630 / Zustand: Bibl.-Expl. (mit Stempel / Numerierung etc.) geringfuegige Gebrauchsspuren Vorwort: Zehn Jahre lang hat die Politik Deutschland zum blossen Standort kleingeredet. Die deutsehe Leitkultur bestand in der Ökonomisierung aller Lebensbereiche sowie im Um- und Abbau des Sozialstaats. Die Wertedebatte beschränkte sich darauf den Wert von niedrigeren Steuern und sinkenden Lohnnebenkosten zu beschwören. Als neues Grundrecht etablierte sich eines auf ungestörte Investitionsausübung. Und während die Steuern sanken kroch in den Schulen und Kindergärten der Schimmel die Wände hoch. Bildung wurde zum Fremdwort Integration blieb ein Fremdwort und die dritte Ausländergeneration in Deutschland fand ihre Heimat nicht hier sondern in einem Niemandsland. Dann auf einmal nach der PISA-Studie und nach dem Mord an dem Filmemacher Theo van Gogh in den Niederlanden entdeckte die deutsche Politik dass man den Dax nicht streicheln und einen kalten Standort nicht lieben kann. CDU/CSU wie SPD unternehmen seither allerlei gespreizte Versuche einen neuen Patriotismus auszurufen und damit die Defizite vieler Jahre auszugleichen. Aber so einfach ist das nicht. Parteien die ihre eigenen Mitglieder und Wähler nicht mehr zusammenhalten können tun sich schwer darüber zu reden was die Gesellschaft zusammenhält. Wer seinen Anhängern keine Heimat mehr bieten kann ist nicht recht glaubwürdig wenn er über den Wert von Heimat redet. Auch Parteien könnten -wie Familie Schule Gemeinde Arbeitswelt - zu dem gehören was Heimat schafft das Land das Vaterland ist ja nur der äussere Ring vieler Lebenskreise. Es gibt Politiker die sagen dass Ausländer die die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten einen Eid auf das Grundgesetz ablegen sollen. Dagegen ist gar nicht unbedingt etwas zu sagen. Das setzt aber voraus dass sich derjenige der den Ausländern das Grundgesetz hinhält selber daran hält. Er darf also nicht vergessen dass das Sozialstaatsprinzip zu den Grundprinzipien des Grundgesetzes gehört. Er darf nicht verdrängen dass im Grundgesetz der Satz Eigentum verpflichtet steht. Er muss daran denken dass Massenarbeitslosigkeit Massenwürdelosigkeit ist. Er muss darauf achten dass Demokratie eine Gemeinschaft ist die ihre Zukunft miteinander gestaltet - miteinander! Das verträgt sich nicht damit dass immer mehr Menschen ausgegrenzt werden - sozial Schwache Neubürger Arbeitslose. Demokratie und Sozialstaat gehören zusammen. Die Bürger in einer Demokratie brauchen Ausbildung und Auskommen sie brauchen eine leidlich gesicherte Existenz sie müssen frei sein von Angst um ihre eigenen Lebensverhältnisse. Ein Patriot ist der der dafür sorgt dass Deutschland Heimat bleibt für alle Altbürger und Heimat wird für alle Neubürger. Das nennt man Integration und es ist das Gegenteil von Ausgrenzung. Integration ist auch für den Standort gewinnbringender als ein Abbau des Kündigungsschutzes Inhalt Vorwort 11 Kapitel Der Midas-Kult der Ökonomie Vom Sinn des Sozialstaats 15 Kapitel 2 Reichtum verpflichtet Wie man den Sozialstaat bezahlen kann 39 Kapitel 3 Lieber Schweine als Kinder Wie die Reprivatisierung der Sozialpolitik ausgerechnet die Menschen besonders belastet die solidarisch leben 65 Kapitel 4 Konform uniform Chloroform Die neue Scholastik in Wissenschaft und Medien 87 Kapitel 5 Kirche des Kapitals Die Verdrängung des Gebots der sozialen Gerechtigkeit 113 Kapitel 6 Ausschluß Ausschuß neue Chancen Der Ausbruch aus der Exklusionsgesellschaft 143 Kapitel 7 Die große Ermöglichung Eine ganz kleine Geschichte der Sozialpolitik 183 Anmerkungen 207 Klappentext: Wird der Sozialstaat zum Kapitalstaat? Jahrelang haben die Propheten des Untergangs den Menschen eingeredet der Sozialstaat sei schuld an der Krise. Ihr Programm für den Aufschwung sieht so aus: Der Kündigungsschutz wird eingeschränkt das Arbeitslosengeld gekürzt das soziale Netz durchlöchert. Die Spitzensteuern werden gesenkt die Verbrauchssteuern erhöht die Sozialpolitiker nach Hause geschickt. Gegen die Arbeitslosigkeit hat es nichts geholfen. Heribert Prantl sagt wer ein Interesse daran hat der sozialen Marktwirtschaft das Soziale auszutreiben. Und er beschreibt welche Schritte wirklich nötig sind um uns aus der Sackgasse zu führen, DE, [SC: 2.20], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 8, 207 S., [GW: 450g], [PU: München], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Trigon - Versand-Antiquariat & Tee-Versand
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit - Heribert Prantl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heribert Prantl:
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit - Taschenbuch

ISBN: 3426273632

[SR: 784821], Taschenbuch, [EAN: 9783426273630], Droemer HC, Droemer HC, Book, [PU: Droemer HC], Droemer HC, Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit, Hand aufs Herz: Wer hat sich noch nicht dabei ertappt, die eine oder andere Floskel nachzuplappern, die uns die Propheten einer von lästigen sozialstaatlichen Fesseln befreiten Wirtschaft als die Schlüssel in eine besser Zukunft Tag für Tag vorbeten? Aber: Es ist ja auch kein Wunder, dass man sich irgendwann in das angeblich so wie so Unvermeidbare fügt, und in den Chor derer einstimmt, die angeblich, auch wenn dies vordergründig anders scheine, ja auch nur unser aller Bestes wollen. Zumal die Herren immer ungeduldiger werden angesichts des starrhalsigen Unverstands der ihnen fortdauernd entgegenschlägt. Kann man es -- so fangen wir schon selbst an, uns zu fragen -- mit dem Kündigungsschutz denn noch gründlicher übertreiben als bei uns?! Ist doch klar, dass man niemanden mehr einstellen mag, wenn man Angst haben muss, ihn dann nicht mehr loszuwerden. Und zeugt es nicht vielleicht wirklich von ökonomischer Naivität, sich über das Millionengehalt manches Vorstandschefs zu beschweren, der trotz sprudelnder Gewinne nicht nur niemanden mehr einstellt, sondern Tausende auf die Straße setzt? "Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit", hat Heribert Prantl seine pointierte Streitschrift im Untertitel genannt, in der er die gängigsten der im Umlauf befindlichen sozio-ökonomischen Phrasen-Blasen, eine nach der anderen platzen lässt. Die Dinge unmissverständlich und treffend bei ihrem oft schlichten, die Sache aber treffenden Namen zu nennen, ist leider nicht jedem gegeben. Und so ragt Kein schöner Land wie eine rettende Insel aus dem weiten, öden Phrasenmeer der journalistischen Krisenliteratur unserer Tage. Lesenswert! -- Hasso Greb, 15777191, Deutsche Politik, 574134, DDR, 15777971, Nachkriegszeit, Besatzung & Wiederaufbau, 15777201, Politisches System, 15778791, RAF, 15779091, Studentenbewegung '68, 188306, Wiedervereinigung, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777651, Sozialpolitik, 15777291, Politik nach Bereichen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 16243751, Soziale Gerechtigkeit, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3341421, Sozialhilfe, 188956, Gesellschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
ausverkauf
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit [Mar 07, 2005] Prantl, Heribert - Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit [Mar 07, 2005] Prantl, Heribert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit [Mar 07, 2005] Prantl, Heribert:
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit [Mar 07, 2005] Prantl, Heribert - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 9783426273630

[Mar 07, 2005] Leicht nachgedunkelt, sonst sauber und ordentlich., DE, [SC: 2.00], gebraucht gut, gewerbliches Angebot, PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand, [PU: Knaur, München]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
buecherjojo
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kein schöner Land - Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit. - Prantl, Heribert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Prantl, Heribert:
Kein schöner Land - Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit. - Taschenbuch

2005, ISBN: 3426273632

ID: 20549798587

[EAN: 9783426273630], [PU: München : Droemer,], ACHTUNG: ehemaliges Büchereibuch mit den üblichen Stempeln auf Vor- und/oder Nachsatz, in Folie eingebunden, Seiten u. Schnitt altersbedingt nachgedunkelt, Lesespuren, sonst gut, 207 S., Deutsch 252g

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
TF-Versandhandel - Preise inkl. MwSt., Tirschenreuth, Germany [59290258] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.20
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783426273630

ID: 2905170943_us

Livre, [PU: Knaur, München]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Priceminister.com
Priceminister
1 Offers. Versandkosten:France. (EUR 6.19)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit

Die Spitzenpolitiker der Generation, die in den 60er und 70er Jahren den sozialen Aufstieg geschafft hat, kappen die Verbindung nach unten. Die neuen Gesetze fördern die neue Armut. Die Führungsschicht in Politik und Wirtschaft kompostiert die soziale Verantwortung. Ihre Reformpolitik ist einseitig und gefährdet den Zusammenhalt der Gesellschaft. Sie schützt nicht vor sozialen Risiken, sondern produziert diese Risiken neu. Sie fördert nicht den Gemeinsinn, sondern praktiziert Gemeinheit. Sie entsorgt die Solidarität und belastet damit die Familien mit Kindern. Die Leute werden arm gemacht, kriegen aber keinen Job. Die Folgen einer Politik, die weder sozial noch christlich, sondern vor allem unanständig ist, sind abzusehen: Die Volksparteien entfremden sich dem Volk, die Wähler laufen in Massen weg. Dann schlägt die Stunde des Populisten.

Detailangaben zum Buch - Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit


EAN (ISBN-13): 9783426273630
ISBN (ISBN-10): 3426273632
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: München : Droemer Verlag,

Buch in der Datenbank seit 13.06.2007 00:35:07
Buch zuletzt gefunden am 23.08.2018 15:46:31
ISBN/EAN: 9783426273630

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-426-27363-2, 978-3-426-27363-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher