. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 189,90 €, größter Preis: 195,91 €, Mittelwert: 192,55 €
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Petra Janke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petra Janke:

Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783422066397

ID: 824483174

1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, we deliver to any country - please ask us to enable delivery to your country!, Schnell 2010. Sprache: deutsch ,Farbabbildungen: 132 Illustrationen ,S/W-Abbildungen: 61 Illustrationen , Einbandart: Klappenbroschur fadengeheftet ,Seitenzahl: 448 ,Format: 21 x 29,7 cm ,. Mehr als 20 Beiträge namhafter Experten thematisieren unterschiedliche Facetten des Phänomens Dom- bzw. Kirchenschatz aus inhaltlich-funktionaler Sicht wie auf dem Hintergrund religions-, geistes- und kulturgeschichtlicher Entwicklungen in Europa. Im Fokus stehen die jeweiligen Umgangs- und Nutzungsformen der Kirchenschätze und deren Wandel vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Beiträge sind in drei Themenbereiche gegliedert: der mittelalterliche Kirchenschatz, seine Bestandteile sowie liturgische und räumliche Funktionen im ursprünglichen Gebrauch - Kirchenschätze zwischen Kontinuität und Umbruch vom Spätmittelalter bis zum Barock - Kirchen- bzw. Domschätze zwischen Umdeutung, Bedeutungsverlust und musealer Präsentation im säkularen Zeitalter. Die Themenstellungen implizieren einen transdisziplinären Blick und bringen die jeweiligen konfessionsspezifischen Sichtweisen und Wertigkeiten zur Sprache. Vom reformatorischen Kernland in Mitteldeutschland mit einer erstaunlichen Dichte an erhaltener kirchlicher Schatzkunst (Halberstadt, Merseburg, Quedlinburg) ausgehend, werden andere Regionen Europas wie Skandinavien, Italien, Spanien und Ostmitteleuropa vorgestellt. Neue Forschungsergebnisse zum Thema Dom- und Kirchenschätze, präsentiert von international renommierten Wissenschaftlern aus den Fachgebieten Kunstgeschichte, Theologie, Liturgiewissenschaft, Geschichte, Denkmalpflege, Schnell 2010, Deutscher Kunstverlag, 2006. 2006. Softcover. 23,6 x 17,2 x 2,2 cm. Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema. Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema., Deutscher Kunstverlag, 2006

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
buxbox, ERIK TONEN BOOKSELLER, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.17
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Petra Janke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Petra Janke:

Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Taschenbuch

2010, ISBN: 9783422066397

ID: 507915712

Schnell 2010. Sprache: deutsch ,Farbabbildungen: 132 Illustrationen ,S/W-Abbildungen: 61 Illustrationen , Einbandart: Klappenbroschur fadengeheftet ,Seitenzahl: 448 ,Format: 21 x 29,7 cm ,. Mehr als 20 Beiträge namhafter Experten thematisieren unterschiedliche Facetten des Phänomens Dom- bzw. Kirchenschatz aus inhaltlich-funktionaler Sicht wie auf dem Hintergrund religions-, geistes- und kulturgeschichtlicher Entwicklungen in Europa. Im Fokus stehen die jeweiligen Umgangs- und Nutzungsformen der Kirchenschätze und deren Wandel vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Beiträge sind in drei Themenbereiche gegliedert: der mittelalterliche Kirchenschatz, seine Bestandteile sowie liturgische und räumliche Funktionen im ursprünglichen Gebrauch - Kirchenschätze zwischen Kontinuität und Umbruch vom Spätmittelalter bis zum Barock - Kirchen- bzw. Domschätze zwischen Umdeutung, Bedeutungsverlust und musealer Präsentation im säkularen Zeitalter. Die Themenstellungen implizieren einen transdisziplinären Blick und bringen die jeweiligen konfessionsspezifischen Sichtweisen und Wertigkeiten zur Sprache. Vom reformatorischen Kernland in Mitteldeutschland mit einer erstaunlichen Dichte an erhaltener kirchlicher Schatzkunst (Halberstadt, Merseburg, Quedlinburg) ausgehend, werden andere Regionen Europas wie Skandinavien, Italien, Spanien und Ostmitteleuropa vorgestellt. Neue Forschungsergebnisse zum Thema Dom- und Kirchenschätze, präsentiert von international renommierten Wissenschaftlern aus den Fachgebieten Kunstgeschichte, Theologie, Liturgiewissenschaft, Geschichte, Denkmalpflege, Schnell 2010, Deutscher Kunstverlag, 2006. 2006. Softcover. 23,6 x 17,2 x 2,2 cm. Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema. Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema., Deutscher Kunstverlag, 2006

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
ERIK TONEN BOOKSELLER, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 15.25
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Petra Janke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petra Janke:
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Taschenbuch

2006

ISBN: 9783422066397

ID: 653823272

Deutscher Kunstverlag, 2006. 2006. Softcover. 23,6 x 17,2 x 2,2 cm. Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema. Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema., Deutscher Kunstverlag, 2006

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.08
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke  2006 - Petra Janke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petra Janke:
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke 2006 - Taschenbuch

2006, ISBN: 342206639X

ID: BN26085

2006 Softcover 323 S. 23,6 x 17,2 x 2,2 cm Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema. Versand D: 6,95 EUR Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema., [PU:Deutscher Kunstverlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Petra Janke
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Petra Janke:
Ein heilbringender Schatz: Reliquienverehrung am Halberstädter Dom im Mittelalter. Geschichte, Kult und Kunst von Petra Janke - Taschenbuch

2006, ISBN: 342206639X

ID: BN26085

2006 Softcover 323 S. 23,6 x 17,2 x 2,2 cm Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema. Versand D: 6,95 EUR Kunst und Geschichte der Reliquienverehrung ein Schlüssel für die sakrale Welt des Halberstädter Domes.Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältnisse des Domschatzes mit ihrer kunstgeschichtlichen und historischen Einordnung im Zusammenhang vor; einen Schwerpunkt bilden herausragende Goldschmiedearbeiten des 13. Jahrhunderts. Die Reliquienverehrung steht also im Zentrum des Buches, dient aber auch als Leitfaden zur Erschließung der sakralen Welt des Halberstädter Domes. Grundlegende Erläuterungen und lexikalische Hilfen erleichtern einem breiteren Leserkreis den Zugang zum Thema., [PU:Deutscher Kunstverlag]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Ein heilbringender Schatz
Autor:

Janke, Petra

Titel:

Ein heilbringender Schatz

ISBN-Nummer:

9783422066397

Der Halberstädter Dom bewahrt die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in einer Kirche in Deutschland erhalten geblieben ist. Ein Großteil der Schatzkammerstücke sind Reliquiare. In der Zusammenschau schriftlicher Quellen, baulicher Befunde und materieller Zeugnisse lässt sich die Reliquienverehrung an dieser Kathedrale detailreich rekonstruieren. Das Buch besteht aus historischer Untersuchung und Katalog. Einer allgemeinen Einführung in den Reliquienkult folgt eine chronologische Darstellung der Reliquienverehrung am Halberstädter Dom. Zentrale Themen sind hierbei Reliquienimporte und Altarweihen des 10. Jahrhunderts, Kulttradition, das kirchenpolitische Netzwerk und der vierte Kreuzzug, die Heiltumsweisungen und die nachreformatorische Zeit. Behandelt werden auch das Ablasswesen und die Altäre des gotischen Dombaus sowie die Ausstattung der Kirche mit ihren Glasmalereien, Skulpturen, Altarbildern und Textilien. Der Katalog stellt erstmals mehr als fünfzig, z.T. bislang unpublizierte Reliquienbehältn

Detailangaben zum Buch - Ein heilbringender Schatz


EAN (ISBN-13): 9783422066397
ISBN (ISBN-10): 342206639X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2006
Herausgeber: Deutscher Kunstverlag
304 Seiten
Gewicht: 0,930 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 14:00:12
Buch zuletzt gefunden am 14.02.2017 21:30:32
ISBN/EAN: 9783422066397

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-422-06639-X, 978-3-422-06639-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher