- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 60,00, größter Preis: € 60,00, Mittelwert: € 60,00
1
Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Klaus Liebl
Bestellen
bei Thalia.de
€ 60,00
Versand: € 0,001
Bestellen
gesponserter Link
Klaus Liebl:

Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - neues Buch

2010, ISBN: 9783415045699

Thema der Untersuchung ist die Frage, inwieweit zivilgesellschaftliches Agieren Steuervergünstigungen im Sinne des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts rechtfertigt. In Zeiten fortschreit… Mehr…

Nr. 25915373. Versandkosten:, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
2
Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Liebl, Klaus
Bestellen
bei Averdo.com
€ 60,00
Versand: € 0,001
Bestellen
gesponserter Link

Liebl, Klaus:

Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783415045699

Erscheinungsdatum: 12/2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive, Auflage: 1. Auflage von 2011 // 1. A… Mehr…

Nr. 70534681. Versandkosten:, Next Day, DE. (EUR 0.00)
3
Bestellen
bei booklooker.de
€ 60,00
Versand: € 0,001
Bestellen
gesponserter Link
Liebl, Klaus:
Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Die Relation von Zivilgesellschaft und steuerlicher Gemeinnützigkeit - Erstausgabe

2010

ISBN: 9783415045699

[PU: Richard Boorberg Verlag], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 208x145 mm, 219, [GW: 281g], 1. Auflage

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00) verschiedene Anbieter
4
Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Klaus Liebl
Bestellen
bei lehmanns.de
€ 60,00
Versand: € 9,951
Bestellen
gesponserter Link
Klaus Liebl:
Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Erstausgabe

2010, ISBN: 9783415045699

Die Relation von Zivilgesellschaft und steuerlicher Gemeinnützigkeit, Buch, 1. Auflage, [PU: Richard Boorberg Verlag], Richard Boorberg Verlag, 2010

Versandkosten:Versand in 10-14 Tagen. (EUR 9.95)
5
Gemeinn?tzigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Liebl, Klaus
Bestellen
bei Studibuch.de
€ 60,00
Bestellen
gesponserter Link
Liebl, Klaus:
Gemeinn?tzigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive

EAN: 9783415045699

Gemeinn?tzigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive von Liebl, Klaus fachbuch, Boorberg, R. Verlag

, , Versandkosten:0, 1, DE., zzgl. Versandkosten

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive

Thema der Untersuchung ist die Frage, inwieweit zivilgesellschaftliches Agieren Steuervergünstigungen im Sinne des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts (§§ 51 ff. AO) rechtfertigt. In Zeiten fortschreitender Individualisierung und Politikverdrossenheit findet gesellschaftliches Engagement zunehmend abseits der etablierten Parteien und Massenorganisationen statt. Ein aufeinander abgestimmtes Gesamtgefüge mit positiven Effekten für die Gesamtgesellschaft kann immer weniger erreicht werden. Dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist die Intention der sog. Zivilgesellschaft: Sie will durch eine verstärkte Vernetzung möglichst vieler gesellschaftlicher Gruppen eine verbesserte politische und soziale Teilhabe und gesamtgesellschaftliche Gemeinwohlfindung bewirken. Damit soll eine gleichberechtigte Gemeinwohlfindung und -realisierung durch Staat und Bürger einhergehen. Ausgehend von den theoriegeschichtlichen, verfassungsrechtlichen und unionsrechtlichen Grundlagen sucht der Verfasser Antworten auf die Frage, was eine Zivilgesellschaft (civil society) charakterisiert und welchen spezifischen Gemeinwohlbeitrag sie jenseits von Staat und Markt leisten kann. Die Untersuchung beschränkt sich dabei nicht auf das Binnensystem des Steuerrechts, sondern leistet einen wichtigen gesellschafts- und rechtspolitischen Beitrag. Analysiert werden nicht nur die übliche »Trias« Staat, Markt und Zivilgesellschaft und die allgemein wichtige Relation von Staat und Gesellschaft, sondern vor allem auch die Gemeinwohlrelevanz des seit den 1970er Jahren diskutierten Konzepts eines sog. Dritten Sektors und des seit den 1990er Jahren wieder verstärkt in den Fokus geratenen sog. Sozialkapitals. Aus dieser zivilgesellschaftlichen Perspektive zeigt der Autor die Defizite der Besteuerung zivilgesellschaftlicher Akteure de lege lata auf, um schließlich, ausgehend von der Rechtfertigung der Steuervergünstigungen für gemeinnütziges Handeln im Sinne des Steuerrechts (§§ 51 ff. AO), zu klären, ob der Gemeinwohlbeitrag zivilgesellschaftlicher Akteure eine steuerliche Vergünstigung - vergleichbar einer Bereichsausnahme - systemkonform begründen kann.

Detailangaben zum Buch - Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive


EAN (ISBN-13): 9783415045699
ISBN (ISBN-10): 3415045692
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Richard Boorberg Verlag
219 Seiten
Gewicht: 0,279 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2008-03-22T00:10:33+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2022-02-17T09:09:07+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783415045699

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-415-04569-2, 978-3-415-04569-9


Daten vom Verlag:

Autor/in: Klaus Liebl
Titel: Münchener Schriften zum Finanz- und Steuerrecht; Gemeinnützigkeit in der zivilgesellschaftlichen Perspektive - Die Relation von Zivilgesellschaft und steuerlicher Gemeinnützigkeit
Verlag: Richard Boorberg Verlag
219 Seiten
Erscheinungsjahr: 2010-12-08
DE
Gedruckt / Hergestellt in Deutschland.
Gewicht: 0,281 kg
Sprache: Deutsch
60,00 € (DE)
61,70 € (AT)
Available

BA; Hardcover, Softcover / Recht/Steuern; Steuer- und Abgabenrecht; Verstehen; Körperschaften; Steuervergünstigungen; Gemeinwohl; Fachbereich; Fachbereich; Spenden- und Gemeinnützigkeitsrecht; Gemeinnützige Organisationen (non-profit); Deutschland

Thema der Untersuchung ist die Frage, inwieweit zivilgesellschaftliches Agieren Steuervergünstigungen im Sinne des steuerlichen Gemeinnützigkeitsrechts rechtfertigt. In Zeiten fortschreitender Individualisierung und Politikverdrossenheit findet gesellschaftliches Engagement zunehmend abseits der etablierten Parteien und Massenorganisationen statt. Ein aufeinander abgestimmtes Gesamtgefüge mit positiven Effekten für die Gesamtgesellschaft kann immer weniger erreicht werden. Dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist die Intention der sog. Zivilgesellschaft: Sie will durch eine verstärkte Vernetzung möglichst vieler gesellschaftlicher Gruppen eine verbesserte politische und soziale Teilhabe und gesamtgesellschaftliche Gemeinwohlfindung bewirken. Damit soll eine gleichberechtigte Gemeinwohlfindung und -realisierung durch Staat und Bürger einhergehen.

Ausgehend von den theoriegeschichtlichen, verfassungsrechtlichen und unionsrechtlichen Grundlagen sucht der Verfasser Antworten auf die Frage, was eine Zivilgesellschaft (civil society) charakterisiert und welchen spezifischen Gemeinwohlbeitrag sie jenseits von Staat und Markt leisten kann. Die Untersuchung beschränkt sich dabei nicht auf das Binnensystem des Steuerrechts, sondern leistet einen wichtigen gesellschafts- und rechtspolitischen Beitrag. Analysiert werden nicht nur die übliche »Trias« Staat, Markt und Zivilgesellschaft und die allgemein wichtige Relation von Staat und Gesellschaft, sondern vor allem auch die Gemeinwohlrelevanz des seit den 1970er Jahren diskutierten Konzepts eines sog. Dritten Sektors und des seit den 1990er Jahren wieder verstärkt in den Fokus geratenen sog. Sozialkapitals.

Aus dieser zivilgesellschaftlichen Perspektive zeigt der Autor die Defizite der Besteuerung zivilgesellschaftlicher Akteure de lege lata auf, um schließlich, ausgehend von der Rechtfertigung der Steuervergünstigungen für gemeinnütziges Handeln im Sinne des Steuerrechts (§§ 51 ff. AO), zu klären, ob der Gemeinwohlbeitrag zivilgesellschaftlicher Akteure eine steuerliche Vergünstigung – vergleichbar einer Bereichsausnahme – systemkonform begründen kann.



< zum Archiv...