Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783161506635 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 139,00, größter Preis: € 139,00, Mittelwert: € 139,00
...
Religiositt im spten Mittelalter. Spannungspole, Neuaufbrche, Normierungen. Hg. von Reinhold Friedrich und Wolfgang Simon (Sptmittelalter, Humanismus, Reformation / Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation (SMHR) Bd. 54). - Hamm, Berndt
(*)
Hamm, Berndt:
Religiositt im spten Mittelalter. Spannungspole, Neuaufbrche, Normierungen. Hg. von Reinhold Friedrich und Wolfgang Simon (Sptmittelalter, Humanismus, Reformation / Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation (SMHR) Bd. 54). - gebrauchtes Buch

2011, ISBN: 9783161506635

[PU: Tbingen: Mohr Siebeck], IX, 620 S., mit 33 s/w-Abb. Gr.-8, Ln. m. SU. Neubuch / New Copy // Thema des Buches sind die wechselseitigen Beziehungen zwischen unterschiedlichen Arten der frmmigkeitsnahen Theologie, der kirchlichen Seelsorge, der gelebten Religiositt, der frmmigkeitsbezogenen Bildwerke und kirchlicher Institutionen vom 14. bis frhen 16. Jahrhundert. Die sptmittelalterliche Religiositt wird als Kraftfeld polarer Tendenzen verstanden, die teils konkurrierend gegeneinander standen, teils nebeneinander herliefen, teils miteinander kombiniert wurden. Im Blick sind insbesondere die Spannungen zwischen eher extrovertierten und eher verinnerlichenden Frmmigkeitshaltungen, zwischen einer aktiven und einer eher kontemplativ-mystischen Religiositt, zwischen einer stark vergeltungs-, lohn- und straforientierten Frmmigkeitslogik und einer Religiositt des souvernen gttlichen Erbarmens, zwischen einer angst- und furchterregenden Seelsorge und einer Seelsorge, die entngstigen und trsten will, zwischen einer stark privatisierenden und individualisierenden Frmmigkeit und einer Frmmigkeit der stellvertretenden religisen Solidargemeinschaft der Glubigen, zwischen einer stark klerusbezogenen und sakramentsorientierten Haltung und einer Verselbstndigung der Laienreligiositt, zwischen massiv kirchendevoten und scharf kirchenkritischen Einstellungen, zwischen einer Immediatisierung des Zugangs der Menschen zum Heil und einer Frmmigkeit der medialen Vermittlungstechniken von Gnade und Heil. Gezeigt wird, dass in der sptmittelalterlichen Theologie, Frmmigkeit und Kirchlichkeit meist mehr als nur zwei Typen eines Spannungsverhltnisses hervortreten. Das spte Mittelalter erweist sich so als die Phase einer erstaunlichen religisen Vielfalt und kirchlichen Spannweite. Verglichen damit ist die Konfessionslandschaft des 16. Jahrhunderts von starken Krften normierender Reduktion und Zentrierung bestimmt. ISBN: 9783161506635, DE, [SC: 4.90], gewerbliches Angebot, [GW: 1078g], offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, offene Rechnung, Bankberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
Antiquariat Logos
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 4.90)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiosität im späten Mittelalter. Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen. Hg. von Reinhold Friedrich und Wolfgang Simon (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation / Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation (SMHR); Bd. 54). - Hamm, Berndt
(*)
Hamm, Berndt:
Religiosität im späten Mittelalter. Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen. Hg. von Reinhold Friedrich und Wolfgang Simon (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation / Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation (SMHR); Bd. 54). - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3161506634

ID: 19437626315

[EAN: 9783161506635], [SC: 3.0], [PU: Tübingen: Mohr Siebeck,], IX, 620 S., mit 33 s/w-Abb. Neubuch / New Copy // Thema des Buches sind die wechselseitigen Beziehungen zwischen unterschiedlichen Arten der frömmigkeitsnahen Theologie, der kirchlichen Seelsorge, der gelebten Religiosität, der frömmigkeitsbezogenen Bildwerke und kirchlicher Institutionen vom 14. bis frühen 16. Jahrhundert. Die spätmittelalterliche Religiosität wird als Kraftfeld polarer Tendenzen verstanden, die teils konkurrierend gegeneinander standen, teils nebeneinander herliefen, teils miteinander kombiniert wurden. Im Blick sind insbesondere die Spannungen zwischen eher extrovertierten und eher verinnerlichenden Frömmigkeitshaltungen, zwischen einer aktiven und einer eher kontemplativ-mystischen Religiosität, zwischen einer stark vergeltungs-, lohn- und straforientierten Frömmigkeitslogik und einer Religiosität des souveränen göttlichen Erbarmens, zwischen einer angst- und furchterregenden Seelsorge und einer Seelsorge, die entängstigen und trösten will, zwischen einer stark privatisierenden und individualisierenden Frömmigkeit und einer Frömmigkeit der stellvertretenden religiösen Solidargemeinschaft der Gläubigen, zwischen einer stark klerusbezogenen und sakramentsorientierten Haltung und einer Verselbständigung der Laienreligiosität, zwischen massiv kirchendevoten und scharf kirchenkritischen Einstellungen, zwischen einer Immediatisierung des Zugangs der Menschen zum Heil und einer Frömmigkeit der medialen Vermittlungstechniken von Gnade und Heil. Gezeigt wird, dass in der spätmittelalterlichen Theologie, Frömmigkeit und Kirchlichkeit meist mehr als nur zwei Typen eines Spannungsverhältnisses hervortreten. Das späte Mittelalter erweist sich so als die Phase einer erstaunlichen religiösen Vielfalt und kirchlichen Spannweite. Verglichen damit ist die Konfessionslandschaft des 16. Jahrhunderts von starken Kräften normierender Reduktion und Zentrierung bestimmt. ISBN: 9783161506635 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1078, Books

ZVAB.com
Antiquariat Logos, München, Germany [53933202] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiosität im späten Mittelalter. Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen. Hg. von Reinhold Friedrich und Wolfgang Simon (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation / Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation (SMHR); Bd. 54). - Hamm, Berndt
(*)
Hamm, Berndt:
Religiosität im späten Mittelalter. Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen. Hg. von Reinhold Friedrich und Wolfgang Simon (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation / Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation (SMHR); Bd. 54). - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 3161506634

ID: 19437626315

[EAN: 9783161506635], [PU: Tübingen: Mohr Siebeck,], IX, 620 S., mit 33 s/w-Abb. Neubuch / New Copy // Thema des Buches sind die wechselseitigen Beziehungen zwischen unterschiedlichen Arten der frömmigkeitsnahen Theologie, der kirchlichen Seelsorge, der gelebten Religiosität, der frömmigkeitsbezogenen Bildwerke und kirchlicher Institutionen vom 14. bis frühen 16. Jahrhundert. Die spätmittelalterliche Religiosität wird als Kraftfeld polarer Tendenzen verstanden, die teils konkurrierend gegeneinander standen, teils nebeneinander herliefen, teils miteinander kombiniert wurden. Im Blick sind insbesondere die Spannungen zwischen eher extrovertierten und eher verinnerlichenden Frömmigkeitshaltungen, zwischen einer aktiven und einer eher kontemplativ-mystischen Religiosität, zwischen einer stark vergeltungs-, lohn- und straforientierten Frömmigkeitslogik und einer Religiosität des souveränen göttlichen Erbarmens, zwischen einer angst- und furchterregenden Seelsorge und einer Seelsorge, die entängstigen und trösten will, zwischen einer stark privatisierenden und individualisierenden Frömmigkeit und einer Frömmigkeit der stellvertretenden religiösen Solidargemeinschaft der Gläubigen, zwischen einer stark klerusbezogenen und sakramentsorientierten Haltung und einer Verselbständigung der Laienreligiosität, zwischen massiv kirchendevoten und scharf kirchenkritischen Einstellungen, zwischen einer Immediatisierung des Zugangs der Menschen zum Heil und einer Frömmigkeit der medialen Vermittlungstechniken von Gnade und Heil. Gezeigt wird, dass in der spätmittelalterlichen Theologie, Frömmigkeit und Kirchlichkeit meist mehr als nur zwei Typen eines Spannungsverhältnisses hervortreten. Das späte Mittelalter erweist sich so als die Phase einer erstaunlichen religiösen Vielfalt und kirchlichen Spannweite. Verglichen damit ist die Konfessionslandschaft des 16. Jahrhunderts von starken Kräften normierender Reduktion und Zentrierung bestimmt. ISBN: 9783161506635 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1078, Books

AbeBooks.de
Antiquariat Logos, München, Germany [53933202] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiosität im späten Mittelalter - Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen - Hamm, Berndt
(*)
Hamm, Berndt:
Religiosität im späten Mittelalter - Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen - gebunden oder broschiert

2011, ISBN: 9783161506635

[ED: Gebunden], [PU: Mohr Siebeck], DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 620, [GW: 1098g], 1

booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Religiosität im späten Mittelalter - Reinhold Friedrich; Wolfgang Simon; Berndt Hamm
(*)
Reinhold Friedrich; Wolfgang Simon; Berndt Hamm:
Religiosität im späten Mittelalter - Erstausgabe

2011, ISBN: 9783161506635

Gebundene Ausgabe, ID: 15153608

Spannungspole, Neuaufbrüche, Normierungen, [ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Mohr Siebeck]

lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Religiosität im späten Mittelalter

Das Buch beschäftigt sich mit den erstaunlich vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen frömmigkeitsbezogener Theologie, kirchlicher Seelsorge, Frömmigkeitspraxis, Laienreligiosität, Klosterreform, urbaner Kirchlichkeit und religiösen Bildwerken vom 14. bis frühen 16. Jahrhundert. Die spätmittelalterliche Religiosität wird als Kraftfeld gegenläufiger Tendenzen verstanden, z. B. zwischen stark äußerlich-rituellen und stark verinnerlichenden Frömmigkeitshaltungen. Dabei wird deutlich, dass bei jeder religiösen Problemstellung ein ganzes Spektrum theoretischer Lösungsansätze und praktischer Verhaltensweisen hervortritt. Das Spätmittelalter wird so als Ära einer forcierten religiösen Erregung, Kreativität und Mobilität präsentiert.

Detailangaben zum Buch - Religiosität im späten Mittelalter


EAN (ISBN-13): 9783161506635
ISBN (ISBN-10): 3161506634
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Mohr Siebeck
620 Seiten
Gewicht: 1,081 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2009-06-05T09:49:45+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-12T19:10:53+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9783161506635

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-16-150663-4, 978-3-16-150663-5


< zum Archiv...