. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783161493058 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 81,50 €, größter Preis: 99,00 €, Mittelwert: 92,79 €
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Gemeinhardt, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gemeinhardt, Peter:
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Taschenbuch

2007, ISBN: 3161493052

ID: 50193

1., Aufl. Paperback 594 S. Broschiert Die antike Schulbildung galt den frühchristlichen Theologen als 'heidnisch' und wurde daher vielfach abgelehnt. Doch neben dieser theologischen Kritik zeigt sich bei näherem Hinsehen eine lebhafte Rezeption der antiken Bildung. Auf Grabinschriften, in Briefen und in Heiligenviten erscheint Bildung als Bestandteil christlicher Identität; und trotz aller Kritik entwickelten Theologen hermeneutische Verfahren zur Aneignung, ja zur 'Konversion' der antiken Bildung in christlichem Sinne. Die Grenzen zwischen Christen und Heiden waren daher noch in der Spätantike keineswegs so strikt gezogen, wie es in der antiken Polemik und vielfach auch noch in der modernen Forschung erscheint. Am Beispiel der Bildung arbeitet Peter Gemeinhardt heraus, wie eng das Christentum trotz aller Distanznahme in seine 'heidnische' Umwelt verwoben war. Dabei erweist sich das 4. Jahrhundert als Phase theologischer Verunsicherung, in der die Kirche verstärkten Zulauf auch von Gebildeten erfuhr, die keinen Widerspruch zwischen Glaube und Bildung empfanden. Die Kritik eines Hieronymus und Augustin verklingt im 5. Jahrhundert, als sich die Christen gegenüber den 'Barbaren' als 'Römer' wahrnehmen und die Institutionen der klassischen Schulbildung in den Wirren der Völkerwanderung zu bewahren versuchen. Erst im 6. Jahrhundert beobachten und beklagen Christen das Ende der antiken Bildung. ISBN 9783161493058 Theologie, Kirchengeschichte, Christentum, Bildung, Antike, mit Schutzumschlag neu, [PU:Mohr Siebeck,]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
Speyer & Peters GmbH, 12165 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.45)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Gemeinhardt, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gemeinhardt, Peter:
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - neues Buch

ISBN: 9783161493058

ID: 872910

Hauptbeschreibung Die antike Schulbildung galt den frhchristlichen Theologen als 'heidnisch' und wurde daher vielfach abgelehnt. Doch neben dieser theologischen Kritik zeigt sich bei nherem Hinsehen eine lebhafte Rezeption der antiken Bildung. Auf Grabinschriften, in Briefen und in Heiligenviten erscheint Bildung als Bestandteil christlicher Identitt; und trotz aller Kritik entwickelten Theologen hermeneutische Verfahren zur Aneignung, ja zur 'Konversion' der antiken Bildung in christlichem Sinne. Die Grenzen zwischen Christen und Heiden waren daher noch in der Sptantike keineswegs so strikt gezogen, wie es in der antiken Polemik und vielfach auch noch in der modernen Forschung erscheint. Am Beispiel der Bildung arbeitet Peter Gemeinhardt heraus, wie eng das Christentum trotz aller Distanznahme in seine 'heidnische' Umwelt verwoben war. Dabei erweist sich das 4. Jahrhundert als Phase theologischer Verunsicherung, in der die Kirche verstrkten Zulauf auch von Gebildeten erfuhr, die keinen Widerspruch zwischen Glaube und Bildung empfanden. Die Kritik eines Hieronymus und Augustin verklingt im 5. Jahrhundert, als sich die Christen gegenber den 'Barbaren' als 'Rmer' wahrnehmen und die Institutionen der klassischen Schulbildung in den Wirren der Vlkerwanderung zu bewahren versuchen. Erst im 6. Jahrhundert beobachten und beklagen Christen das Ende der antiken Bildung. History History eBook, Mohr Siebeck

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Peter Gemeinhardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Gemeinhardt:
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Taschenbuch

2007, ISBN: 3161493052

ID: 1241478638

[EAN: 9783161493058], Neubuch, [PU: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Mai 2007], CHRISTENTUM / GESCHICHTE; HEIDE - HEIDNISCH HEIDENTUM; HEIDENTUM ( ); ANTIKE (GRIECHISCH-RÖMISCH) ROM (STAAT, REICH); RÖMER; RÖMISCHES REICH; REICH), Neuware - Peter Gemeinhardt untersucht das Verhältnis der frühen Christen zu 'heidnischer' Bildung, die ebenso lebensnotwendig wie gefährlich war: Als Römer mussten die Christen gebildet sein, aus theologischer Perspektive erschienen die Schultexte als 'heidnisch'. Doch Grabinschriften, Briefe und Heiligenviten bezeugen, dass neben der oft behandelten Kritik ein bislang wenig beachteter, breiter Strom der Bildungsrezeption existiert. Auch partizipierten Christen in großer Zahl als Lehrer am antiken Bildungswesen. Erst vor diesem Hintergrund wird deutlich, warum Theologen so scharfe Kritik am Schulunterricht übten - und warum diese Kritik verklang, als sich römische Christen und 'Heiden' gemeinsam als Kulturträger den 'Barbaren' gegenüber sahen. Bildung erscheint von hier aus als konstitutiver, wenn auch nie unangefochtener Bestandteil christlicher Identität in der Antike, deren großes Erbe das Christentum letztlich antrat. 594 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Gemeinhardt, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Gemeinhardt, Peter:
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - neues Buch

2007, ISBN: 3161493052

ID: A5132389

Kartoniert / Broschiert Christentum / Geschichte, Heide - heidnisch - Heidentum, heidnisch - Heidentum ( Heide ), Heidentum ( Heide - heidnisch ), Antike (griechisch-römisch) / Rom (Staat, Reich), Römer, Römisches Reich, Rom (Staat, Reich), mit Schutzumschlag neu, [PU:Mohr Siebeck GmbH & Co. K]

Neues Buch Achtung-Buecher.de
REDIVIVUS Buchhandlung Hanausch Reinhard, 93053 Regensburg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Peter Gemeinhardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Gemeinhardt:
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung - Taschenbuch

ISBN: 9783161493058

ID: 9783161493058-N

Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung Das-Lateinische-Christentum-Und-Die-Antike-Pagane-Bildung~~Peter-Gemeinhardt Religion/Inspiration>Christianity>Christianity Paperback, Mohr Siebeck

Neues Buch Barnesandnoble.com
PbshopEU
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung
Autor:

Gemeinhardt, Peter

Titel:

Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung

ISBN-Nummer:

English summary: In this work, Peter Gemeinhardt examines the relationship between the early Christians and pagan education, which was as necessary as it was dangerous. Pagan schools were regularly attended by many Christians. They identified themselves as educated in inscriptions, epistles and some important saints' lives. Moreover, Christians taught in public schools, but normally did not view them as pagan. Since the time of Tertullian, Christian theologians had criticized pagan education for its use of ancient mythology - and because it produced good lawyers and orators, but not good men, and naturally no Christians, as Augustine pointed out. After the fourth century, the Christian attitude changed. Christians now saw themselves as Romans as opposed to the invading barbarians and as inheritors of the legacy of classical education. Education, it appears, was always in dispute among Christians, but never dismissed, as long as Christians belonged to Roman society and participated in the Roman way of life. German description: Die antike Schulbildung galt den fruhchristlichen Theologen als 'heidnisch' und wurde daher vielfach abgelehnt. Doch neben dieser theologischen Kritik zeigt sich bei naherem Hinsehen eine lebhafte Rezeption der antiken Bildung. Auf Grabinschriften, in Briefen und in Heiligenviten erscheint Bildung als Bestandteil christlicher Identitat; und trotz aller Kritik entwickelten Theologen hermeneutische Verfahren zur Aneignung, ja zur 'Konversion' der antiken Bildung in christlichem Sinne. Die Grenzen zwischen Christen und Heiden waren daher noch in der Spatantike keineswegs so strikt gezogen, wie es in der antiken Polemik und vielfach auch noch in der modernen Forschung erscheint. Am Beispiel der Bildung arbeitet Peter Gemeinhardt heraus, wie eng das Christentum trotz aller Distanznahme in seine 'heidnische' Umwelt verwoben war. Dabei erweist sich das 4. Jahrhundert als Phase theologischer Verunsicherung, in der die Kirche verstarkten Zulauf auch von

Detailangaben zum Buch - Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung


EAN (ISBN-13): 9783161493058
ISBN (ISBN-10): 3161493052
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2007
Herausgeber: Mohr Siebeck GmbH & Co. K
594 Seiten
Gewicht: 0,882 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.06.2007 09:39:46
Buch zuletzt gefunden am 09.04.2017 15:21:39
ISBN/EAN: 9783161493058

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-16-149305-2, 978-3-16-149305-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher