. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.com

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.com
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 116,53 €, größter Preis: 169,95 €, Mittelwert: 137,97 €
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 - Sven Ufe Tjarks
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sven Ufe Tjarks:

Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783050052922

ID: 9783050052922

Zugleich eine Untersuchung zum statutaren Zivilprozess im 15. Jahrhundert Venedig, die Serenissima Repubblica, galt einst als Herrscherin des östlichen Mittelmeeres. Dieses Bild prägt unsereVorstellung von der Seemacht Venedig bis heute. Das Meer war über Jahrhunderte die Quelle von Reichtum und Macht für die Venezianer, während man dem eigenen Hinterland den Rücken kehrte. Dennoch hat Venedig seit dem 15. Jahrhundert durch Eroberung des Hinterlandes auch einen bedeutenden Flächenstaat, den Stato di Terraferma, geschaffen. Eine der wichtigsten Städte dieses Stato di Terraferma war Padua, einst selbst stolze Stadtrepublik und Sitz einer der ältesten Universitäten Europas. Wie alle italienischen Stadtrepubliken, bildete auch Padua-nach Jahrhunderten autonomer Rechtssetzung- einen eigenen Rechtskreis, dessen maßgebliche Normen in den städtischen Statuten niedergelegt waren. Mit der Entstehung des venezianischen Flächenstaates- wie der italienischen Flächenstaaten überhaupt- stellte sich nun die Frage, was mit den zahlreichen verschiedenen Rechtskreisen geschehen sollte. Sollten sie vereinheitlicht werden oder innerhalb des neuen politischen Gebildes nebeneinander bestehen bleiben Wie wir wissen, haben die größeren Städte der venezianischen Terraferma früher oder später alle mit einer Reform ihrer Statuten reagiert. Eines der frühesten Beispiele dieser Stadtrechtsreformationen ist das Stadtrecht Paduas von 1420, das den Gegenstand dieser Untersuchung bildet. Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420: Venedig, die Serenissima Repubblica, galt einst als Herrscherin des östlichen Mittelmeeres. Dieses Bild prägt unsereVorstellung von der Seemacht Venedig bis heute. Das Meer war über Jahrhunderte die Quelle von Reichtum und Macht für die Venezianer, während man dem eigenen Hinterland den Rücken kehrte. Dennoch hat Venedig seit dem 15. Jahrhundert durch Eroberung des Hinterlandes auch einen bedeutenden Flächenstaat, den Stato di Terraferma, geschaffen. Eine der wichtigsten Städte dieses Stato di Terraferma war Padua, einst selbst stolze Stadtrepublik und Sitz einer der ältesten Universitäten Europas. Wie alle italienischen Stadtrepubliken, bildete auch Padua-nach Jahrhunderten autonomer Rechtssetzung- einen eigenen Rechtskreis, dessen maßgebliche Normen in den städtischen Statuten niedergelegt waren. Mit der Entstehung des venezianischen Flächenstaates- wie der italienischen Flächenstaaten überhaupt- stellte sich nun die Frage, was mit den zahlreichen verschiedenen Rechtskreisen geschehen sollte. Sollten sie vereinheitlicht werden oder innerhalb des neuen politischen Gebildes nebeneinander bestehen bleiben Wie wir wissen, haben die größeren Städte der venezianischen Terraferma früher oder später alle mit einer Reform ihrer Statuten reagiert. Eines der frühesten Beispiele dieser Stadtrechtsreformationen ist das Stadtrecht Paduas von 1420, das den Gegenstand dieser Untersuchung bildet. Germanistik / Mediävistik Mediävistik Mittelalter / Mediävistik Rechtsgeschichte Venedig / Geschichte, Politik, Gesellschaft HISTORY / General, Akademie Verlag Gmbh

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Band 7) - Sven Ufe Tjarks
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sven Ufe Tjarks:

Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Band 7) - gebrauchtes Buch

2013, ISBN: 3050052929

ID: 19811428658

[EAN: 9783050052922], [SC: 3641.49], [PU: De Gruyter], GERMANISTIK / MEDIÄVISTIK; MITTELALTER RECHTSGESCHICHTE; VENEDIG GESCHICHTE, POLITIK, GESELLSCHAFT; HISTORY GENERAL, Gebraucht - Wie neu Titel auf Lager, sauber keine Eintragungen, leichte Lagerspuren, Versand am selben Werktag der Bestellung bis 16 Uhr - Venedig, die Serenissima Repubblica, galt einst als Herrscherin des östlichen Mittelmeeres. Dieses Bild prägt unsereVorstellung von der Seemacht Venedig bis heute. Das Meer war über Jahrhunderte die Quelle von Reichtum und Macht für die Venezianer, während man dem eigenen Hinterland den Rücken kehrte. Dennoch hat Venedig seit dem 15. Jahrhundert durch Eroberung des Hinterlandes auch einen bedeutenden Flächenstaat, den Stato di Terraferma, geschaffen. Eine der wichtigsten Städte dieses Stato di Terraferma war Padua, einst selbst stolze Stadtrepublik und Sitz einer der ältesten Universitäten Europas. Wie alle italienischen Stadtrepubliken, bildete auch Padua-nach Jahrhunderten autonomer Rechtssetzung- einen eigenen Rechtskreis, dessen maßgebliche Normen in den städtischen Statuten niedergelegt waren. Mit der Entstehung des venezianischen Flächenstaates- wie der italienischen Flächenstaaten überhaupt- stellte sich nun die Frage, was mit den zahlreichen verschiedenen Rechtskreisen geschehen sollte. Sollten sie vereinheitlicht werden oder innerhalb des neuen politischen Gebildes nebeneinander bestehen bleiben Wie wir wissen, haben die größeren Städte der venezianischen Terraferma früher oder später alle mit einer Reform ihrer Statuten reagiert. Eines der frühesten Beispiele dieser Stadtrechtsreformationen ist das Stadtrecht Paduas von 1420, das den Gegenstand dieser Untersuchung bildet. 520 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
sparbuchladen, Göttingen, Germany [52968077] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3641.49
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Band 7) - Sven Ufe Tjarks
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sven Ufe Tjarks:
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Band 7) - gebrauchtes Buch

2013

ISBN: 3050052929

ID: 19811428658

[EAN: 9783050052922], [PU: De Gruyter], GERMANISTIK / MEDIÄVISTIK; MITTELALTER RECHTSGESCHICHTE; VENEDIG GESCHICHTE, POLITIK, GESELLSCHAFT; HISTORY GENERAL, Gebraucht - Wie neu Titel auf Lager, sauber keine Eintragungen, leichte Lagerspuren, Versand am selben Werktag der Bestellung bis 16 Uhr - Venedig, die Serenissima Repubblica, galt einst als Herrscherin des östlichen Mittelmeeres. Dieses Bild prägt unsereVorstellung von der Seemacht Venedig bis heute. Das Meer war über Jahrhunderte die Quelle von Reichtum und Macht für die Venezianer, während man dem eigenen Hinterland den Rücken kehrte. Dennoch hat Venedig seit dem 15. Jahrhundert durch Eroberung des Hinterlandes auch einen bedeutenden Flächenstaat, den Stato di Terraferma, geschaffen. Eine der wichtigsten Städte dieses Stato di Terraferma war Padua, einst selbst stolze Stadtrepublik und Sitz einer der ältesten Universitäten Europas. Wie alle italienischen Stadtrepubliken, bildete auch Padua-nach Jahrhunderten autonomer Rechtssetzung- einen eigenen Rechtskreis, dessen maßgebliche Normen in den städtischen Statuten niedergelegt waren. Mit der Entstehung des venezianischen Flächenstaates- wie der italienischen Flächenstaaten überhaupt- stellte sich nun die Frage, was mit den zahlreichen verschiedenen Rechtskreisen geschehen sollte. Sollten sie vereinheitlicht werden oder innerhalb des neuen politischen Gebildes nebeneinander bestehen bleiben Wie wir wissen, haben die größeren Städte der venezianischen Terraferma früher oder später alle mit einer Reform ihrer Statuten reagiert. Eines der frühesten Beispiele dieser Stadtrechtsreformationen ist das Stadtrecht Paduas von 1420, das den Gegenstand dieser Untersuchung bildet. 520 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
sparbuchladen, Göttingen, Germany [52968077] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3636.62
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Band 7) - Sven Ufe Tjarks
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sven Ufe Tjarks:
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 (Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, Band 7) - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783050052922

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: De Gruyter], Gebraucht - Wie neu Titel auf Lager, sauber keine Eintragungen, leichte Lagerspuren, Versand am selben Werktag der Bestellung bis 16 Uhr - Venedig, die Serenissima Repubblica, galt einst als Herrscherin des östlichen Mittelmeeres. Dieses Bild prägt unsereVorstellung von der Seemacht Venedig bis heute. Das Meer war über Jahrhunderte die Quelle von Reichtum und Macht für die Venezianer, während man dem eigenen Hinterland den Rücken kehrte. Dennoch hat Venedig seit dem 15. Jahrhundert durch Eroberung des Hinterlandes auch einen bedeutenden Flächenstaat, den Stato di Terraferma, geschaffen. Eine der wichtigsten Städte dieses Stato di Terraferma war Padua, einst selbst stolze Stadtrepublik und Sitz einer der ältesten Universitäten Europas. Wie alle italienischen Stadtrepubliken, bildete auch Padua-nach Jahrhunderten autonomer Rechtssetzung- einen eigenen Rechtskreis, dessen maßgebliche Normen in den städtischen Statuten niedergelegt waren. Mit der Entstehung des venezianischen Flächenstaates- wie der italienischen Flächenstaaten überhaupt- stellte sich nun die Frage, was mit den zahlreichen verschiedenen Rechtskreisen geschehen sollte. Sollten sie vereinheitlicht werden oder innerhalb des neuen politischen Gebildes nebeneinander bestehen bleiben Wie wir wissen, haben die größeren Städte der venezianischen Terraferma früher oder später alle mit einer Reform ihrer Statuten reagiert. Eines der frühesten Beispiele dieser Stadtrechtsreformationen ist das Stadtrecht Paduas von 1420, das den Gegenstand dieser Untersuchung bildet. -, [SC: 14.00], wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 1402g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Sparbuchladen
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 14.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 - Sven Ufe Tjarks
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sven Ufe Tjarks:
Das Venezianische Stadtrecht Paduas von 1420 - gebunden oder broschiert

2013, ISBN: 9783050052922

ID: 24209540

Hardcover, Buch, [PU: De Gruyter]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Das "Venezianische" Stadtrecht Paduas von 1420
Autor:

Sven Ufe Tjarks

Titel:

Das "Venezianische" Stadtrecht Paduas von 1420

ISBN-Nummer:

9783050052922

Detailangaben zum Buch - Das "Venezianische" Stadtrecht Paduas von 1420


EAN (ISBN-13): 9783050052922
ISBN (ISBN-10): 3050052929
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2013
Herausgeber: Akademie Verlag GmbH
497 Seiten
Gewicht: 1,412 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 24.02.2009 23:53:41
Buch zuletzt gefunden am 02.02.2017 04:01:04
ISBN/EAN: 9783050052922

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-05-005292-9, 978-3-05-005292-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher