. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9783037340448 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 9,40 €, größter Preis: 9,95 €, Mittelwert: 9,84 €
Trans. Roman. - Hak, Pavel und Ronald [Übers.] Voullié
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hak, Pavel und Ronald [Übers.] Voullié:
Trans. Roman. - gebunden oder broschiert

2008, ISBN: 9783037340448

ID: 57682

152 Seiten. Gebundene Ausgabe. Hardcoverband mit Schutzumschlag in neuwertigem Zustand. - Irgendwo in Asien. Es herrscht unmenschliche Kälte. Obwohl bei Todesstrafe verboten, ernährt Wu Tse sich Nacht für Nacht von den Leichen Verhungerter. Ihm gelingt die Flucht durch den Grenzfluß, doch die nächste Station ist ein Bauarbeitercamp, in dem unvorstellbare Bedingungen herrschen. Ein brutaler Mord ermöglicht ihm die Weiterreise. Eine aberwitzige Odyssee führt Wu Tse als illegalen Migranten zunächst in ein ins Groteske verzerrtes "Afrika" und schließlich nach Europa: ins Niemandsland der Abschiebezonen, Müllkippen, Wohnheime, Verkehrsströme, Durchgangsorte. Überall begegnet Wu Tse den Bedingungen einer allgemeinen Wolfszeit: dem Kampf ums nackte Leben, permanenter Bedrohung, Demütigung, Sex, Gewalt und Tod.Von den ersten Sätzen an zieht der Roman den Leser in einen Strudel pausenloser, unbarmherziger Aktion, in eine obsessiveAneinanderreihung absurdester Abscheulichkeiten. In seiner artifizellen Schreibweise von ferne an Beckett und Heiner Müllererinnernd, arbeitet der Text in einem unverwechselbaren Rhythmus, in dem das Stakkato der Gewaltklischees zuweilen geradezu lyrische Expressivität gewinnt und so jedem Realismus entgleitet.In einer monströsen Farce entblößt Pavel Haks sezierendeSchreibweise einen Krieg am Nullpunkt des Krieges: den Krieg der Unterwerfung und Kontrolle der Körper, einen Krieg, in dem Grenzen gleich Waffen und Waffen gleich Grenzen sind und das Töten des Konkurrenten im eskalierenden Überlebenskampf eine Entlastung darstellt.Von der Presse hochgelobt, wurde der Roman in Frankreich zumÜberraschungserfolg und erhielt den renommierten Prix Wepler der Fondation La Poste. (Verlagsanzeige) Versand D: 2,60 EUR Literatur. Literaturtheorie. Literaturwissenschaften. Literaturgeschichte. Romane. Erzählungen. Prosa. Französische Literatur. Belletristik., [PU:Zürich, Berlin: Diaphanes.,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Brungs & Hönicke Medienversand, 10247 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Trans. Roman. - Hak, Pavel und Ronald [Übers.] Voullié
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hak, Pavel und Ronald [Übers.] Voullié:
Trans. Roman. - gebunden oder broschiert

2008, ISBN: 9783037340448

[PU: Zürich, Berlin: Diaphanes.], 152 Seiten. Gebundene Ausgabe. Hardcoverband mit Schutzumschlag in neuwertigem Zustand. - Irgendwo in Asien. Es herrscht unmenschliche Kälte. Obwohl bei Todesstrafe verboten, ernährt Wu Tse sich Nacht für Nacht von den Leichen Verhungerter. Ihm gelingt die Flucht durch den Grenzfluß, doch die nächste Station ist ein Bauarbeitercamp, in dem unvorstellbare Bedingungen herrschen. Ein brutaler Mord ermöglicht ihm die Weiterreise. Eine aberwitzige Odyssee führt Wu Tse als illegalen Migranten zunächst in ein ins Groteske verzerrtes "Afrika" und schließlich nach Europa: ins Niemandsland der Abschiebezonen, Müllkippen, Wohnheime, Verkehrsströme, Durchgangsorte. Überall begegnet Wu Tse den Bedingungen einer allgemeinen Wolfszeit: dem Kampf ums nackte Leben, permanenter Bedrohung, Demütigung, Sex, Gewalt und Tod.Von den ersten Sätzen an zieht der Roman den Leser in einen Strudel pausenloser, unbarmherziger Aktion, in eine obsessiveAneinanderreihung absurdester Abscheulichkeiten. In seiner artifizellen Schreibweise von ferne an Beckett und Heiner Müllererinnernd, arbeitet der Text in einem unverwechselbaren Rhythmus, in dem das Stakkato der Gewaltklischees zuweilen geradezu lyrische Expressivität gewinnt und so jedem Realismus entgleitet.In einer monströsen Farce entblößt Pavel Haks sezierendeSchreibweise einen Krieg am Nullpunkt des Krieges: den Krieg der Unterwerfung und Kontrolle der Körper, einen Krieg, in dem Grenzen gleich Waffen und Waffen gleich Grenzen sind und das Töten des Konkurrenten im eskalierenden Überlebenskampf eine Entlastung darstellt.Von der Presse hochgelobt, wurde der Roman in Frankreich zumÜberraschungserfolg und erhielt den renommierten Prix Wepler der Fondation La Poste. (Verlagsanzeige), [SC: 6.35], gebraucht wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 410g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Brungs und Hönicke Medienversand
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 6.35)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Trans - Pavel Hak
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Pavel Hak:
Trans - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783037340448

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Diaphanes], Gebraucht - Sehr gut Ungelesen, vollständig, sehr guter Zustand, leichte Lagerspuren, als Mängelexemplar gekennzeichnet - Irgendwo in Asien. Es herrscht unmenschliche Kälte. Obwohl bei Todesstrafe verboten, ernährt Wu Tse sich Nacht für Nacht von den Leichen Verhungerter. Ihm gelingt die Flucht durch den Grenzfluss, doch die nächste Station ist ein Bauarbeitercamp, in dem unvorstellbare Bedingungen herrschen. Ein brutaler Mord ermöglicht ihm die Weiterreise. Eine aberwitzige Odyssee führt Wu Tse als illegalen Migranten zunächst in ein ins Groteske verzerrtes 'Afrika' und schließlich nach Europa: ins Niemandsland der Abschiebezonen, Müllkippen, Wohnheime, Verkehrsströme, Durchgangsorte. Überall begegnet Wu Tse den Bedingungen einer allgemeinen Wolfszeit: dem Kampf ums nackte Leben, permanenter Bedrohung, Demütigung, Sex, Gewalt und Tod. Von den ersten Sätzen an zieht der Roman den Leser in einen Strudel pausenloser, unbarmherziger Aktion, in eine obsessive Aneinanderreihung absurdester Abscheulichkeiten. In seiner artifiziellen Schreibweise von ferne an Beckett und Heiner Müller erinnernd, arbeitet der Text in einem unverwechselbaren Rhythmus, in dem das Stakkato der Gewaltklischees zuweilen geradezu lyrische Expressivität gewinnt und so jedem Realismus entgleitet. In einer monströsen Farce entblößt Pavel Haks sezierende Schreibweise einen Krieg am Nullpunkt des Krieges: den Krieg der Unterwerfung und Kontrolle der Körper, einen Krieg, in dem Grenzen gleich Waffen und Waffen gleich Grenzen sind und das Töten des Konkurrenten im eskalierenden Überlebenskampf eine Entlastung darstellt. Von der Presse hochgelobt, wurde der Roman in Frankreich zum Überraschungserfolg und erhielt den renommierten Prix Wepler der Fondation La Poste., [SC: 0.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 299g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kisch & Co.
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Trans - Pavel Hak
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Pavel Hak:
Trans - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783037340448

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Diaphanes], Gebraucht - Sehr gut Ungelesen, vollständig, sehr guter Zustand, leichte Lagerspuren, als Mängelexemplar gekennzeichnet - Irgendwo in Asien. Es herrscht unmenschliche Kälte. Obwohl bei Todesstrafe verboten, ernährt Wu Tse sich Nacht für Nacht von den Leichen Verhungerter. Ihm gelingt die Flucht durch den Grenzfluss, doch die nächste Station ist ein Bauarbeitercamp, in dem unvorstellbare Bedingungen herrschen. Ein brutaler Mord ermöglicht ihm die Weiterreise. Eine aberwitzige Odyssee führt Wu Tse als illegalen Migranten zunächst in ein ins Groteske verzerrtes 'Afrika' und schließlich nach Europa: ins Niemandsland der Abschiebezonen, Müllkippen, Wohnheime, Verkehrsströme, Durchgangsorte. Überall begegnet Wu Tse den Bedingungen einer allgemeinen Wolfszeit: dem Kampf ums nackte Leben, permanenter Bedrohung, Demütigung, Sex, Gewalt und Tod. Von den ersten Sätzen an zieht der Roman den Leser in einen Strudel pausenloser, unbarmherziger Aktion, in eine obsessive Aneinanderreihung absurdester Abscheulichkeiten. In seiner artifiziellen Schreibweise von ferne an Beckett und Heiner Müller erinnernd, arbeitet der Text in einem unverwechselbaren Rhythmus, in dem das Stakkato der Gewaltklischees zuweilen geradezu lyrische Expressivität gewinnt und so jedem Realismus entgleitet. In einer monströsen Farce entblößt Pavel Haks sezierende Schreibweise einen Krieg am Nullpunkt des Krieges: den Krieg der Unterwerfung und Kontrolle der Körper, einen Krieg, in dem Grenzen gleich Waffen und Waffen gleich Grenzen sind und das Töten des Konkurrenten im eskalierenden Überlebenskampf eine Entlastung darstellt. Von der Presse hochgelobt, wurde der Roman in Frankreich zum Überraschungserfolg und erhielt den renommierten Prix Wepler der Fondation La Poste., [SC: 3.50], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 299g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kisch & Co.
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Trans - Pavel Hak
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Pavel Hak:
Trans - gebrauchtes Buch

2008, ISBN: 3037340444

ID: 16573868478

[EAN: 9783037340448], [PU: Diaphanes], TSCHECHISCHE BELLETRISTIK / ROMAN, ERZÄHLUNG, Gebraucht - Sehr gut Ungelesen, vollständig, sehr guter Zustand, leichte Lagerspuren, als Mängelexemplar gekennzeichnet - Irgendwo in Asien. Es herrscht unmenschliche Kälte. Obwohl bei Todesstrafe verboten, ernährt Wu Tse sich Nacht für Nacht von den Leichen Verhungerter. Ihm gelingt die Flucht durch den Grenzfluss, doch die nächste Station ist ein Bauarbeitercamp, in dem unvorstellbare Bedingungen herrschen. Ein brutaler Mord ermöglicht ihm die Weiterreise. Eine aberwitzige Odyssee führt Wu Tse als illegalen Migranten zunächst in ein ins Groteske verzerrtes 'Afrika' und schließlich nach Europa: ins Niemandsland der Abschiebezonen, Müllkippen, Wohnheime, Verkehrsströme, Durchgangsorte. Überall begegnet Wu Tse den Bedingungen einer allgemeinen Wolfszeit: dem Kampf ums nackte Leben, permanenter Bedrohung, Demütigung, Sex, Gewalt und Tod. Von den ersten Sätzen an zieht der Roman den Leser in einen Strudel pausenloser, unbarmherziger Aktion, in eine obsessive Aneinanderreihung absurdester Abscheulichkeiten. In seiner artifiziellen Schreibweise von ferne an Beckett und Heiner Müller erinnernd, arbeitet der Text in einem unverwechselbaren Rhythmus, in dem das Stakkato der Gewaltklischees zuweilen geradezu lyrische Expressivität gewinnt und so jedem Realismus entgleitet. In einer monströsen Farce entblößt Pavel Haks sezierende Schreibweise einen Krieg am Nullpunkt des Krieges: den Krieg der Unterwerfung und Kontrolle der Körper, einen Krieg, in dem Grenzen gleich Waffen und Waffen gleich Grenzen sind und das Töten des Konkurrenten im eskalierenden Überlebenskampf eine Entlastung darstellt. Von der Presse hochgelobt, wurde der Roman in Frankreich zum Überraschungserfolg und erhielt den renommierten Prix Wepler der Fondation La Poste. 152 pp. Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Che & Chandler Versandbuchhandlung, Fürstenberg OT Blumenow, Germany [54426189] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 10.18
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Trans
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Irgendwo in Asien. Es herrscht unmenschliche Kälte. Obwohl bei Todesstrafe verboten, ernährt Wu Tse sich Nacht für Nacht von den Leichen Verhungerter. Ihm gelingt die Flucht durch den Grenzfluß, doch die nächste Station ist ein Bauarbeitercamp, in dem unvorstellbare Bedingungen herrschen. Ein brutaler Mord ermöglicht ihm die Weiterreise. Eine aberwitzige Odyssee führt Wu Tse als illegalen Migranten zunächst in ein ins Groteske verzerrtes "Afrika" und schließlich nach Europa: ins Niemandsland der Abschiebezonen, Müllkippen, Wohnheime, Verkehrsströme, Durchgangsorte. Überall begegnet Wu Tse den Bedingungen einer allgemeinen Wolfszeit: dem Kampf ums nackte Leben, permanenter Bedrohung, Demütigung, Sex, Gewalt und Tod. Von den ersten Sätzen an zieht der Roman den Leser in einenStrudel pausenloser, unbarmherziger Aktion, in eine obsessive Aneinanderreihung absurdester Abscheulichkeiten. In seiner artifizellen Schreibweise von ferne an Beckett und Heiner Müller erinnernd, arbeitet der Text in einem unverwechselbaren Rhythmus, in dem das Stakkato der Gewaltklischees zuweilen geradezulyrische Expressivität gewinnt und so jedem Realismus entgleitet. In einer monströsen Farce entblößt Pavel Haks sezierende Schreibweise einen Krieg am Nullpunkt des Krieges: den Krieg der Unterwerfung und Kontrolle der Körper, einen Krieg, in dem Grenzen gleich Waffen und Waffen gleich Grenzen sind und das Töten des Konkurrenten im eskalierenden Überlebenskampf eine Entlastung darstellt. Von der Presse hochgelobt, wurde der Roman in Frankreich zum Überraschungserfolg und erhielt den renommierten Prix Wepler der Fondation La Poste. "Einer der ehrgeizigsten und mutigsten Romane derzeit." (Les Inrockuptibles) "Eine Literatur des Schocks und der Bildkraft, die in der heutigen Literatur kaum ihresgleichen kennt." (Le Monde)

Detailangaben zum Buch - Trans


EAN (ISBN-13): 9783037340448
ISBN (ISBN-10): 3037340444
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2008
Herausgeber: Diaphanes Verlag
152 Seiten
Gewicht: 0,312 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 12.06.2008 02:58:22
Buch zuletzt gefunden am 30.07.2017 17:50:21
ISBN/EAN: 9783037340448

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-03734-044-4, 978-3-03734-044-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher