- 1 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
1
Zulukrieg (Schlacht)
Bestellen
bei
(ca. € 13,68)

Zulukrieg (Schlacht) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159361606, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159361600

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 23130 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Afrika], [SW: - Travel / Africa /.. Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Zulukrieg (Schlacht)
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Schlacht bei Isandhlwana, Schlacht um Rorke's Drift, Schlacht bei Ulundi, Schlacht am Blood River, Schlacht von Kambula. Auszug: Die Schlacht bei Isandhlwana war die erste und gleichzeitig eine der größten Schlachten im Zulukrieg (1879) zwischen dem britischen Empire und der der Zulu-Nation. Eine Streitmacht von etwa 22.000 Zulu besiegte eine deutlich kleinere britische Abteilung, die dabei völlig aufgerieben wurde. Der britische Generalleutnant Lord Chelmsford hatte Anfang Januar 1879 vom britischen Natal aus mit etwa 5.000 regulären Truppen und 8.000 Hilfstruppen die Grenze zum Zululand überschritten. Diese waren in drei Abteilungen aus jeweils zwei Bataillonen organisiert, wobei Chelmsford die mittlere kommandierte. Diese Abteilung schlug nach der Überquerung des Grenzflusses ihr Lager bei Isandhlwana auf. Ihnen entgegen hatte König Cetshwayo die Hauptarmee der Zulu entsandt. Befehligt wurde diese von Ntshingwayo Khoza. Da Chelmsford nur über wenig Kavallerie verfügte und sich zudem weigerte, einheimische Hilfstruppen als Späher einzusetzen, wurde die bereits in der Nähe befindliche Hauptarmee der Zulu nicht ausgemacht. Isandhlwana war zudem nur als kurzer Halt auf dem Weg zur Zulu-Hauptstadt Ulundi gedacht und so verzichtete Chelmsford darüber hinaus - entgegen der üblichen Vorgehensweise der britischen Armee - darauf, das Lager zu befestigen. Am 21. Januar erhielt er Nachricht von Truppenbewegungen der Zulu und entschied sich am Morgen des 22., ihnen mit einem seiner zwei Bataillone zur Aufklärung im hügeligen Terrain entgegenzuziehen. Bei den gesichteten Zulu handelte es sich jedoch nur um schwache Kräfte, die nicht Teil der Hauptarmee waren und sich bei Annäherung der Briten schnell zurückzogen. Das zweite Bataillon, verstärkt durch eine hinzugezogene Abteilung Kavallerie (Natal Native Horse) und einheimische Hilfstruppen des Natal Native Contingent unter Colonel Anthony Durnford sollte das Lager bewachen. Das Lager wurde von Brevet-Colonel Henry Pulleine kommandiert. Tatsächlich befand sich aber die Zuluarmee in ihrer Gesamtstärke wesentlich näher am Lager, als von Chelmsford angenomm

Detailangaben zum Buch - Zulukrieg (Schlacht)


EAN (ISBN-13): 9781159361600
ISBN (ISBN-10): 1159361606
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-08-19T08:09:07+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-19T08:09:07+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159361600

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-36160-6, 978-1-159-36160-0


< zum Archiv...