- 1 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,97, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,97
1
Zschepplin
Bestellen
bei
(ca. € 13,97)

Zschepplin - Taschenbuch

2011, ISBN: 115936138X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159361389

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Br.. Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Zschepplin
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Rödgen, Hohenprießnitz, Naundorf, Glaucha, Krippehna, Steubeln, Noitzsch. Auszug: Rödgen ist ein Ortsteil der Gemeinde Zschepplin im Landkreis Nordsachsen in Sachsen. Aufgrund der Nähe zur Stadt Eilenburg und um Verwechslungen zu Rödgen bei Delitzsch zu vermeiden, wird der Ort meist Rödgen bei Eilenburg genannt. Rödgen liegt etwa drei Kilometer nordwestlich von Eilenburg. Der Ort liegt an keiner klassifizierten Straße, jedoch gibt es neben der Ortsverbindung nach Eilenburg noch weitere nach Steubeln, Zschepplin, Naundorf und Pressen. Westlich von Rödgen befindet sich der sog. Kämmereiforst mit einem gleichnamigen Bahnhof an der Bahnstrecke Halle-Eilenburg. Rödgen ist von der Siedlungsform her ein Straßendorf. 1950 wurde der Ort Steubeln nördlich von Rödgen eingemeindet. 1972 wurde Rödgen nach Naundorf eingemeindet. Seit 1999 ist Rödgen ein Ortsteil der Gemeinde Zschepplin. Die Einwohnerzahl Rödgens lag 1818 bei 153. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges stieg die Einwohnerzahl leicht auf knapp 200, schwankte zuvor um maximal 100. Nach Ende des Krieges stieg die Einwohnerzahl um mehr als 100 Einwohner. Im Jahre 1950 wurde der bisherige Höchststand von 353 Einwohnern gezählt. Zur Zeit der DDR schrumpfte die Einwohnerzahl wieder. 1964 lebten knapp über 300 Menschen in Rödgen. Die spätbarocke Kirche in Rödgen stammt aus dem Jahre 1784. Ein Vorgängerbau fiel einem Dorfbrand zum Opfer. Die Rödgener Kirche besteht aus einem rechteckigen Saal mit einer Altarwand und seitlichen Emporen. Die Bestuhlung stammt noch aus der Zeit der Erbauung. Der Kirchturm ist mit einem Kuppeldach versehen, welches 1830, 1877, 1901 und 1992 saniert werden musste.

Detailangaben zum Buch - Zschepplin


EAN (ISBN-13): 9781159361389
ISBN (ISBN-10): 115936138X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-03-29T11:21:48+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-29T11:21:48+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159361389

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-36138-X, 978-1-159-36138-9


< zum Archiv...