Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159353780 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 17,96, Mittelwert: € 15,64
...
Wittingen
(*)
Wittingen - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159353786, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159353780

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=232mm, B=157mm, H=13mm, Gew.=67gr, [GR: 25960 - TB/Instrumentenkunde], [SW: - Music / Musical Instruments / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen. Auszug: Wittingen - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Wittingen Der Junkerhof in Wittingen In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und damit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen erfolgte 1810 eine neue Ämtereinteilung. Wittingen befand sich im Département Niederelbe im Königreich Westphalen und bildete den 5. Kanton mit 13 Kommunen. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Landkreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums aufgelöst wurde. Stimmenverteilung der Parteien in Prozent: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Der Rat der Stadt Wittingen setzt sich aus 31 Ratsmitgliedern (30 Ratsfrauen und Ratsherren und einem direkt gewählten hauptamtlichen Bürgermeister) zusammen. Mandatsverteilung der Ratsfrauen und Ratsherren: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Wittingen unterhält mit vier Städten bzw. Gemeinden eine Städtepartnerschaft bzw. -freundschaft: Die Bundesstraße 244 verläuft von West nach Südost durch Wittingen. DB Bahnhof WittingenWittingen liegt an der Bahnstrecke Uelzen-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig, Personenverkehr etwa im Zweistundentakt) sowie der Kleinbahn Celle-Wittingen, die von den Osthannoverschen Eisenbahnen, kurz OHE, im Güterverkehr und als Museumsbahn betrieben wird. 1909 wurde die Bahnstrecke Wittingen-Oebisfelde der Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde AG eröffnet. Bis 1945 fuhren hier Züge bis Oebisfelde (heute in Sachsen-Anhalt), bis 1974 nach Rühen. Diese S Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen. Auszug: Wittingen - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Wittingen Der Junkerhof in Wittingen In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und damit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen erfolgte 1810 eine neue Ämtereinteilung. Wittingen befand sich im Département Niederelbe im Königreich Westphalen und bildete den 5. Kanton mit 13 Kommunen. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Landkreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums aufgelöst wurde. Stimmenverteilung der Parteien in Prozent: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Der Rat der Stadt Wittingen setzt sich aus 31 Ratsmitgliedern (30 Ratsfrauen und Ratsherren und einem direkt gewählten hauptamtlichen Bürgermeister) zusammen. Mandatsverteilung der Ratsfrauen und Ratsherren: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Wittingen unterhält mit vier Städten bzw. Gemeinden eine Städtepartnerschaft bzw. -freundschaft: Die Bundesstraße 244 verläuft von West nach Südost durch Wittingen. DB Bahnhof WittingenWittingen liegt an der Bahnstrecke Uelzen-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig, Personenverkehr etwa im Zweistundentakt) sowie der Kleinbahn Celle-Wittingen, die von den Osthannoverschen Eisenbahnen, kurz OHE, im Güterverkehr und als Museumsbahn betrieben wird. 1909 wurde die Bahnstrecke Wittingen-Oebisfelde der Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde AG eröffnet. Bis 1945 fuhren hier Züge bis Oebisfelde (heute in Sachsen-Anhalt), bis 1974 nach Rühen. Diese S

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wittingen - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Wittingen - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159353780

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen. Auszug: Wittingen - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Wittingen Der Junkerhof in Wittingen In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und damit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen erfolgte 1810 eine neue Ämtereinteilung. Wittingen befand sich im Département Niederelbe im Königreich Westphalen und bildete den 5. Kanton mit 13 Kommunen. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Landkreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums aufgelöst wurde. Stimmenverteilung der Parteien in Prozent: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Der Rat der Stadt Wittingen setzt sich aus 31 Ratsmitgliedern (30 Ratsfrauen und Ratsherren und einem direkt gewählten hauptamtlichen Bürgermeister) zusammen. Mandatsverteilung der Ratsfrauen und Ratsherren: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Wittingen unterhält mit vier Städten bzw. Gemeinden eine Städtepartnerschaft bzw. -freundschaft: Die Bundesstraße 244 verläuft von West nach Südost durch Wittingen. DB Bahnhof WittingenWittingen liegt an der Bahnstrecke Uelzen-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig, Personenverkehr etwa im Zweistundentakt) sowie der Kleinbahn Celle-Wittingen, die von den Osthannoverschen Eisenbahnen, kurz OHE, im Güterverkehr und als Museumsbahn betrieben wird. 1909 wurde die Bahnstrecke Wittingen-Oebisfelde der Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde AG eröffnet. Bis 1945 fuhren hier Züge bis Oebisfelde (heute in Sachsen-Anhalt), bis 1974 nach Rühen. Diese S2011. 32 S. 228 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wittingen - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Wittingen - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159353780

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen. Auszug: Wittingen - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Wittingen Der Junkerhof in Wittingen In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und damit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen erfolgte 1810 eine neue Ämtereinteilung. Wittingen befand sich im Département Niederelbe im Königreich Westphalen und bildete den 5. Kanton mit 13 Kommunen. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Landkreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums aufgelöst wurde. Stimmenverteilung der Parteien in Prozent: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Der Rat der Stadt Wittingen setzt sich aus 31 Ratsmitgliedern (30 Ratsfrauen und Ratsherren und einem direkt gewählten hauptamtlichen Bürgermeister) zusammen. Mandatsverteilung der Ratsfrauen und Ratsherren: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Wittingen unterhält mit vier Städten bzw. Gemeinden eine Städtepartnerschaft bzw. -freundschaft: Die Bundesstraße 244 verläuft von West nach Südost durch Wittingen. DB Bahnhof WittingenWittingen liegt an der Bahnstrecke Uelzen-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig, Personenverkehr etwa im Zweistundentakt) sowie der Kleinbahn Celle-Wittingen, die von den Osthannoverschen Eisenbahnen, kurz OHE, im Güterverkehr und als Museumsbahn betrieben wird. 1909 wurde die Bahnstrecke Wittingen-Oebisfelde der Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde AG eröffnet. Bis 1945 fuhren hier Züge bis Oebisfelde (heute in Sachsen-Anhalt), bis 1974 nach Rühen. Diese S2011. 32 S. 228 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wittingen (Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen)
(*)
Wittingen (Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen) - neues Buch

ISBN: 1159353786

ID: 9781159353780

EAN: 9781159353780, ISBN: 1159353786 [SW:Instrumentenkunde ; Music / Musical Instruments / General], [VD:20110204], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Wittingen

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Knesebeck, Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde, Kleinbahn Celle-Wittingen, Kakerbeck, Butting Gruppe, Ohrdorf, Privatbrauerei Wittingen. Auszug: Wittingen - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Wittingen Der Junkerhof in Wittingen In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst 1340 kam die Stadt zu Celle und damit zu den Welfen. Nach der Besetzung durch die Franzosen erfolgte 1810 eine neue Ämtereinteilung. Wittingen befand sich im Département Niederelbe im Königreich Westphalen und bildete den 5. Kanton mit 13 Kommunen. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Landkreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Gebiets- und Verwaltungsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Knesebeck, Schneflingen und die Gemeinden Ohrdorf und Radenbeck zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 dann zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums aufgelöst wurde. Stimmenverteilung der Parteien in Prozent: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Der Rat der Stadt Wittingen setzt sich aus 31 Ratsmitgliedern (30 Ratsfrauen und Ratsherren und einem direkt gewählten hauptamtlichen Bürgermeister) zusammen. Mandatsverteilung der Ratsfrauen und Ratsherren: (Stand: Kommunalwahl am 10. September 2006) Wittingen unterhält mit vier Städten bzw. Gemeinden eine Städtepartnerschaft bzw. -freundschaft: Die Bundesstraße 244 verläuft von West nach Südost durch Wittingen. DB Bahnhof WittingenWittingen liegt an der Bahnstrecke Uelzen-Wittingen-Gifhorn-Braunschweig, Personenverkehr etwa im Zweistundentakt) sowie der Kleinbahn Celle-Wittingen, die von den Osthannoverschen Eisenbahnen, kurz OHE, im Güterverkehr und als Museumsbahn betrieben wird. 1909 wurde die Bahnstrecke Wittingen-Oebisfelde der Kleinbahn Wittingen-Oebisfelde AG eröffnet. Bis 1945 fuhren hier Züge bis Oebisfelde (heute in Sachsen-Anhalt), bis 1974 nach Rühen. Diese S

Detailangaben zum Buch - Wittingen


EAN (ISBN-13): 9781159353780
ISBN (ISBN-10): 1159353786
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,067 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-21T12:54:25+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-28T19:21:42+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159353780

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-35378-6, 978-1-159-35378-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher