Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159353438 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,53, größter Preis: € 15,45, Mittelwert: € 14,49
...
Wissenschaft Und Forschung in Der Türkei
(*)
Wissenschaft Und Forschung in Der Türkei - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159353433, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159353438

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27830 - TB/Volkswirtschaft], [SW: - Business & Economics / Development / Economic Development], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Pardus, Türk Tarih Kurumu, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Nationale Sternwarte TÜBITAK. Auszug: Pardus ist eine freie Linux-Distribution, die im Zuge des Pardus-Projekts in der Türkei entwickelt wird. Der Projektname leitet sich aus der wissenschaftlichen Bezeichnung des anatolischen Leoparden ab. Pardus setzt den Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Stabilität und will so sicherstellen, dass Pardus flächendeckend in der Türkei zum Einsatz kommt. Pardus wird in der Türkei vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelt. Diese Einrichtung ist ein Unterinstitut des Wissenschafts- und Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK). An Pardus arbeiten derzeit 15 Entwickler und eine nicht genau bekannte Anzahl von Freiwilligen. Bis zum Jahre 2012 soll die Anzahl der Entwickler auf etwa 50 angehoben werden. Türkische Studenten haben zudem die Möglichkeit, ein Praktikum beim Pardus-Projekt zu absolvieren. Laut dem Projektkoordinator Erkan Tekman startete man das Pardus-Projekt im Jahre 2003, um die Sicherheit der eingesetzten Rechner u.a. auf Gebieten wie beim Nachrichtendienst und der Armee sicherzustellen. Um dies zu gewährleisten, musste sichergestellt werden, dass der Quellcode offen steht und frei modifizierbar ist. Die Kosteneinsparung durch Verwendung eines eigens entwickelten Betriebssystemes basierend auf Linux spielte auch eine Rolle, da Microsofts Windows-Betriebssysteme auf Rechnern der Streitkräfte und zivilen Behörden dazu führte, dass eine Menge Geld für Lizenzen ins Ausland abgeführt werden musste. Pardus wird in einem Pilotprojekt seit April 2007 von der Zentralen Rekrutierungsbehörde der Armee (ASAL) und deren Vertretungen verwendet. Sowohl weitere Verwaltungsstrukturen der Streitkräfte als auch das türkische Verteidigungs- und Bildungsministerium beobachten die Umstellung auf Pardus der Zentralen Rekrutierungsbehörde der Armee und planen eine Umstellung. Parallel hierzu wird das Bildungsministerium noch in diesem Jahr Pardus an vereinzelten Schulen einführen. Pardus wird vom Hohen Rundfunk- und Fernsehrat der Türkei zu Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Pardus, Türk Tarih Kurumu, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Nationale Sternwarte TÜBITAK. Auszug: Pardus ist eine freie Linux-Distribution, die im Zuge des Pardus-Projekts in der Türkei entwickelt wird. Der Projektname leitet sich aus der wissenschaftlichen Bezeichnung des anatolischen Leoparden ab. Pardus setzt den Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Stabilität und will so sicherstellen, dass Pardus flächendeckend in der Türkei zum Einsatz kommt. Pardus wird in der Türkei vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelt. Diese Einrichtung ist ein Unterinstitut des Wissenschafts- und Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK). An Pardus arbeiten derzeit 15 Entwickler und eine nicht genau bekannte Anzahl von Freiwilligen. Bis zum Jahre 2012 soll die Anzahl der Entwickler auf etwa 50 angehoben werden. Türkische Studenten haben zudem die Möglichkeit, ein Praktikum beim Pardus-Projekt zu absolvieren. Laut dem Projektkoordinator Erkan Tekman startete man das Pardus-Projekt im Jahre 2003, um die Sicherheit der eingesetzten Rechner u.a. auf Gebieten wie beim Nachrichtendienst und der Armee sicherzustellen. Um dies zu gewährleisten, musste sichergestellt werden, dass der Quellcode offen steht und frei modifizierbar ist. Die Kosteneinsparung durch Verwendung eines eigens entwickelten Betriebssystemes basierend auf Linux spielte auch eine Rolle, da Microsofts Windows-Betriebssysteme auf Rechnern der Streitkräfte und zivilen Behörden dazu führte, dass eine Menge Geld für Lizenzen ins Ausland abgeführt werden musste. Pardus wird in einem Pilotprojekt seit April 2007 von der Zentralen Rekrutierungsbehörde der Armee (ASAL) und deren Vertretungen verwendet. Sowohl weitere Verwaltungsstrukturen der Streitkräfte als auch das türkische Verteidigungs- und Bildungsministerium beobachten die Umstellung auf Pardus der Zentralen Rekrutierungsbehörde der Armee und planen eine Umstellung. Parallel hierzu wird das Bildungsministerium noch in diesem Jahr Pardus an vereinzelten Schulen einführen. Pardus wird vom Hohen Rundfunk- und Fernsehrat der Türkei zu

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaft und Forschung in der Türkei - Quelle
(*)
Quelle:
Wissenschaft und Forschung in der Türkei - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159353433

ID: 9395688734

[EAN: 9781159353438], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], BUSINESS & ECONOMICS / DEVELOPMENT ECONOMIC, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Bildung und Forschung in Istanbul, Universität in der Türkei, Liste der Universitäten in der Türkei, Pardus, Stammesschule, Deutsches Archäologisches Institut Istanbul, Darülfünun, Türk Tarih Kurumu, Anadolu Üniversitesi, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Trakya Üniversitesi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Kocaeli Üniversitesi, Dokuz Eylül Üniversitesi, Ege Üniversitesi, Çanakkale Onsekiz Mart Üniversitesi, Çukurova Üniversitesi, Selçuk Üniversitesi, Nationale Sternwarte TÜBITAK, Süleyman Demirel Üniversitesi, Akdeniz Üniversitesi, Firat Üniversitesi, Forschungszentrum für islamische Geschichte, Kunst und Kultur, Inönü Üniversitesi, Sakarya Üniversitesi, Pamukkale Üniversitesi, Kastamonu Üniversitesi, Atatürk Üniversitesi, Izmir Yüksek Teknoloji Enstitüsü, Namik Kemal Üniversitesi, Abant Izzet Baysal Üniversitesi, Doçent, Adnan Menderes Üniversitesi, Adiyaman Üniversitesi, Mersin Üniversitesi. Auszug: Die Liste der Universitäten in der Türkei setzt sich zusammen aus 94 staatlichen Universitäten, 33 Stiftungsuniversitäten sowie vier Universitäten der Türkischen Streitkräfte, somit gibt es insgesamt 131 Universitäten in der Türkei. Alle Universitäten stehen unter der Aufsicht und Verwaltung des Yüksekögretim Kurulu (Hochschulrat, YÖK). Die älteste Universität des Landes ist die Universität Istanbul, sie wurde einen Tag nach der Eroberung Konstantinopels am 30. Mai 1453 durch Sultan Mehmed II. gegründet. Ihre Wurzeln gehen jedoch laut dem Historiker Richard Honig zurück bis zum 1. März 1321. Die Anzahl der Studenten sowie der Lehrenden bezieht sich auf das Wintersemester 2006/07. Die fehlenden Angaben bezüglich der Anzahl der Studierenden und Lehrenden rührt daher, dass es noch keine erhobenen Daten gibt. Pardus ist eine freie Linux-Distribution, die im Zuge des Pardus-Projekts in der Türkei entwickelt wird. Das Open-Source-Projekt wurde im September 2003 gegründet und wird vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) als eigenständige Linux-Distribution entwickelt und finanziert; Pardus ist damit kein Derivat.Der Projektname leitet sich aus der wissenschaftlichen Bezeichnung des anatolischen Leoparden (Panthera pardus) ab. Pardus setzt den Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Stabilität und will so sicherstellen, dass Pardus flächendeckend in der Türkei eingesetzt wird. Neben dem Einsatz in öffentlichen Institutionen, Organisationen und Behörden soll Pardus insbesondere auch in privaten Haushalten Verbreitung finden. Erreicht werden soll dies unter anderem durch eine breite Hardwareunterstützung sowie die gezielte Entwicklung graphischer Komponenten, Programme und Werkzeuge, um Konsoleneingaben weitgehend umgehen zu können. Pardus wird in der Türkei vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelt. Diese Einrichtung ist dem Wissenschafts- und Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK) unterstellt. A 24 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaft und Forschung in der Türkei - Quelle
(*)
Quelle:
Wissenschaft und Forschung in der Türkei - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159353433

ID: 9395688734

[EAN: 9781159353438], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], BUSINESS & ECONOMICS / DEVELOPMENT ECONOMIC, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 23. Kapitel: Bildung und Forschung in Istanbul, Universität in der Türkei, Liste der Universitäten in der Türkei, Pardus, Stammesschule, Deutsches Archäologisches Institut Istanbul, Darülfünun, Türk Tarih Kurumu, Anadolu Üniversitesi, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Trakya Üniversitesi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Kocaeli Üniversitesi, Dokuz Eylül Üniversitesi, Ege Üniversitesi, Çanakkale Onsekiz Mart Üniversitesi, Çukurova Üniversitesi, Selçuk Üniversitesi, Nationale Sternwarte TÜBITAK, Süleyman Demirel Üniversitesi, Akdeniz Üniversitesi, Firat Üniversitesi, Forschungszentrum für islamische Geschichte, Kunst und Kultur, Inönü Üniversitesi, Sakarya Üniversitesi, Pamukkale Üniversitesi, Kastamonu Üniversitesi, Atatürk Üniversitesi, Izmir Yüksek Teknoloji Enstitüsü, Namik Kemal Üniversitesi, Abant Izzet Baysal Üniversitesi, Doçent, Adnan Menderes Üniversitesi, Adiyaman Üniversitesi, Mersin Üniversitesi. Auszug: Die Liste der Universitäten in der Türkei setzt sich zusammen aus 94 staatlichen Universitäten, 33 Stiftungsuniversitäten sowie vier Universitäten der Türkischen Streitkräfte, somit gibt es insgesamt 131 Universitäten in der Türkei. Alle Universitäten stehen unter der Aufsicht und Verwaltung des Yüksekögretim Kurulu (Hochschulrat, YÖK). Die älteste Universität des Landes ist die Universität Istanbul, sie wurde einen Tag nach der Eroberung Konstantinopels am 30. Mai 1453 durch Sultan Mehmed II. gegründet. Ihre Wurzeln gehen jedoch laut dem Historiker Richard Honig zurück bis zum 1. März 1321. Die Anzahl der Studenten sowie der Lehrenden bezieht sich auf das Wintersemester 2006/07. Die fehlenden Angaben bezüglich der Anzahl der Studierenden und Lehrenden rührt daher, dass es noch keine erhobenen Daten gibt. Pardus ist eine freie Linux-Distribution, die im Zuge des Pardus-Projekts in der Türkei entwickelt wird. Das Open-Source-Projekt wurde im September 2003 gegründet und wird vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) als eigenständige Linux-Distribution entwickelt und finanziert; Pardus ist damit kein Derivat.Der Projektname leitet sich aus der wissenschaftlichen Bezeichnung des anatolischen Leoparden (Panthera pardus) ab. Pardus setzt den Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Stabilität und will so sicherstellen, dass Pardus flächendeckend in der Türkei eingesetzt wird. Neben dem Einsatz in öffentlichen Institutionen, Organisationen und Behörden soll Pardus insbesondere auch in privaten Haushalten Verbreitung finden. Erreicht werden soll dies unter anderem durch eine breite Hardwareunterstützung sowie die gezielte Entwicklung graphischer Komponenten, Programme und Werkzeuge, um Konsoleneingaben weitgehend umgehen zu können. Pardus wird in der Türkei vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelt. Diese Einrichtung ist dem Wissenschafts- und Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK) unterstellt. A 24 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wissenschaft Und Forschung in Der Türkei (Pardus, Türk Tarih Kurumu, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Nationale Sternwarte TÜBITAK)
(*)
Wissenschaft Und Forschung in Der Türkei (Pardus, Türk Tarih Kurumu, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Nationale Sternwarte TÜBITAK) - neues Buch

ISBN: 1159353433

ID: 1159353433

EAN: 9781159353438, ISBN: 1159353433 [SW:Volkswirtschaft ; Development ; Economic Development ; Development / Economic Development], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 Bol.de
bol.de
lieferbar in 2 - 3 Wochen. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Wissenschaft Und Forschung in Der Türkei

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Pardus, Türk Tarih Kurumu, Türksat, Islâm Ansiklopedisi, Encümen-i Danis, Türk Dil Kurumu, Osmanische Wissenschaftliche Gesellschaft, Nationale Sternwarte TÜBITAK. Auszug: Pardus ist eine freie Linux-Distribution, die im Zuge des Pardus-Projekts in der Türkei entwickelt wird. Der Projektname leitet sich aus der wissenschaftlichen Bezeichnung des anatolischen Leoparden ab. Pardus setzt den Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit und Stabilität und will so sicherstellen, dass Pardus flächendeckend in der Türkei zum Einsatz kommt. Pardus wird in der Türkei vom Nationalen Forschungsinstitut für Elektronik und Kryptologie (UEKAE) entwickelt. Diese Einrichtung ist ein Unterinstitut des Wissenschafts- und Forschungsrat der Türkei (TÜBITAK). An Pardus arbeiten derzeit 15 Entwickler und eine nicht genau bekannte Anzahl von Freiwilligen. Bis zum Jahre 2012 soll die Anzahl der Entwickler auf etwa 50 angehoben werden. Türkische Studenten haben zudem die Möglichkeit, ein Praktikum beim Pardus-Projekt zu absolvieren. Laut dem Projektkoordinator Erkan Tekman startete man das Pardus-Projekt im Jahre 2003, um die Sicherheit der eingesetzten Rechner u.a. auf Gebieten wie beim Nachrichtendienst und der Armee sicherzustellen. Um dies zu gewährleisten, musste sichergestellt werden, dass der Quellcode offen steht und frei modifizierbar ist. Die Kosteneinsparung durch Verwendung eines eigens entwickelten Betriebssystemes basierend auf Linux spielte auch eine Rolle, da Microsofts Windows-Betriebssysteme auf Rechnern der Streitkräfte und zivilen Behörden dazu führte, dass eine Menge Geld für Lizenzen ins Ausland abgeführt werden musste. Pardus wird in einem Pilotprojekt seit April 2007 von der Zentralen Rekrutierungsbehörde der Armee (ASAL) und deren Vertretungen verwendet. Sowohl weitere Verwaltungsstrukturen der Streitkräfte als auch das türkische Verteidigungs- und Bildungsministerium beobachten die Umstellung auf Pardus der Zentralen Rekrutierungsbehörde der Armee und planen eine Umstellung. Parallel hierzu wird das Bildungsministerium noch in diesem Jahr Pardus an vereinzelten Schulen einführen. Pardus wird vom Hohen Rundfunk- und Fernsehrat der Türkei zu

Detailangaben zum Buch - Wissenschaft Und Forschung in Der Türkei


EAN (ISBN-13): 9781159353438
ISBN (ISBN-10): 1159353433
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-04T16:11:42+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2014-03-31T19:00:11+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159353438

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-35343-3, 978-1-159-35343-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher