Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159344269 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,82
...
Weltkulturerbe in Irland
(*)
Weltkulturerbe in Irland - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159344264, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159344269

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Ireland], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Knowth, Newgrange, Skellig Michael, Dowth, Brú na Bóinne. Auszug: Knowth (irisch: Cnobha) ist als Teil des Brú-na-Bóinne-Komplexes eine große Ansammlung von vorzeitlichen Megalithanlagen bei Donore im Boyne Valley, im County Meath in Irland. Sie besteht aus dem Haupthügel und rund 20 kleineren Satellitenanlagen, die 1 km nord-westlich von Newgrange und 2 km westlich von Dowth liegen. Der Haupthügel übertrifft in seiner Größe beinahe alle Megalithanlagen Irlands. Bereits ab 1940 wurden von R. A. S. MacAllister Grabungen durchgeführt. Zu dieser Zeit waren die Satellitenanlagen noch unentdeckt. Nur an wenigen Stellen reichten einzelne Steine über die Grasnarbe hinaus. Der Haupthügel mit dem West- und dem Ost-Grab und die einst 20 (17 erhaltenen) benachbarten Passage tombs wurden von George Eogan ab 1962 in 25-jähriger Arbeit ausgegraben. Die Anlage ist vermutlich älter als Newgrange, das auf ca. 3.150 v. Chr. datiert wird. Der Haupthügel enthält ein Grab mit einer unbestimmten Kammer und eines mit Kreuzkammer, deren Kammerdecke aus einem falschem Gewölbe besteht. Außerdem befinden sich in dem auch als Knowth 1 bezeichneten Hügel zahlreiche Gräber jüngerer Zeit sowie mehrere mittelalterliche Souterrains. Die Satellitengräber umgeben den Haupthügel kreisförmig. Einige findet man jedoch auch in größerer Entfernung. Acht der Satellitenanlagen haben eine unbestimmte, sechs eine Kreuzkammer. Knowth hat extrem viele dekorierte Wandsteine in den Gängen und Kammern des Haupthügels aber auch in einigen Satellitenanlagen. Eogan spricht von alles in allem, fehlende Steine hochgerechnet, 300 dekorierten Steinen. Nach Eogan und Twohig repräsentieren die Ritzungen, obwohl sie in beiden Kammertypen vertreten sind, unterschiedliche Stile. Eogan spricht von angular (eckig) bei Newgrange und von rectilinear (rechteckig). Der zwei Anlagentypen präsentierende Komplex von KnowthDer ovale Haupthügel hat einen Durchmesser von 80 m bzw. 95 m (275 m Umfang) und ist fast 10 m hoch. Er war, innerhalb des Randsteinkreises aus 127 Steinblöcken (jeder über 2 m lan Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Knowth, Newgrange, Skellig Michael, Dowth, Brú na Bóinne. Auszug: Knowth (irisch: Cnobha) ist als Teil des Brú-na-Bóinne-Komplexes eine große Ansammlung von vorzeitlichen Megalithanlagen bei Donore im Boyne Valley, im County Meath in Irland. Sie besteht aus dem Haupthügel und rund 20 kleineren Satellitenanlagen, die 1 km nord-westlich von Newgrange und 2 km westlich von Dowth liegen. Der Haupthügel übertrifft in seiner Größe beinahe alle Megalithanlagen Irlands. Bereits ab 1940 wurden von R. A. S. MacAllister Grabungen durchgeführt. Zu dieser Zeit waren die Satellitenanlagen noch unentdeckt. Nur an wenigen Stellen reichten einzelne Steine über die Grasnarbe hinaus. Der Haupthügel mit dem West- und dem Ost-Grab und die einst 20 (17 erhaltenen) benachbarten Passage tombs wurden von George Eogan ab 1962 in 25-jähriger Arbeit ausgegraben. Die Anlage ist vermutlich älter als Newgrange, das auf ca. 3.150 v. Chr. datiert wird. Der Haupthügel enthält ein Grab mit einer unbestimmten Kammer und eines mit Kreuzkammer, deren Kammerdecke aus einem falschem Gewölbe besteht. Außerdem befinden sich in dem auch als Knowth 1 bezeichneten Hügel zahlreiche Gräber jüngerer Zeit sowie mehrere mittelalterliche Souterrains. Die Satellitengräber umgeben den Haupthügel kreisförmig. Einige findet man jedoch auch in größerer Entfernung. Acht der Satellitenanlagen haben eine unbestimmte, sechs eine Kreuzkammer. Knowth hat extrem viele dekorierte Wandsteine in den Gängen und Kammern des Haupthügels aber auch in einigen Satellitenanlagen. Eogan spricht von alles in allem, fehlende Steine hochgerechnet, 300 dekorierten Steinen. Nach Eogan und Twohig repräsentieren die Ritzungen, obwohl sie in beiden Kammertypen vertreten sind, unterschiedliche Stile. Eogan spricht von angular (eckig) bei Newgrange und von rectilinear (rechteckig). Der zwei Anlagentypen präsentierende Komplex von KnowthDer ovale Haupthügel hat einen Durchmesser von 80 m bzw. 95 m (275 m Umfang) und ist fast 10 m hoch. Er war, innerhalb des Randsteinkreises aus 127 Steinblöcken (jeder über 2 m lan

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Weltkulturerbe in Irland - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Weltkulturerbe in Irland - Taschenbuch

1940, ISBN: 9781159344269

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Knowth, Newgrange, Skellig Michael, Dowth, Brú na Bóinne. Auszug: Knowth (irisch: Cnobha) ist als Teil des Brú-na-Bóinne-Komplexes eine große Ansammlung von vorzeitlichen Megalithanlagen bei Donore im Boyne Valley, im County Meath in Irland. Sie besteht aus dem Haupthügel und rund 20 kleineren Satellitenanlagen, die 1 km nord-westlich von Newgrange und 2 km westlich von Dowth liegen. Der Haupthügel übertrifft in seiner Größe beinahe alle Megalithanlagen Irlands. Bereits ab 1940 wurden von R. A. S. MacAllister Grabungen durchgeführt. Zu dieser Zeit waren die Satellitenanlagen noch unentdeckt. Nur an wenigen Stellen reichten einzelne Steine über die Grasnarbe hinaus. Der Haupthügel mit dem West- und dem Ost-Grab und die einst 20 (17 erhaltenen) benachbarten Passage tombs wurden von George Eogan ab 1962 in 25-jähriger Arbeit ausgegraben. Die Anlage ist vermutlich älter als Newgrange, das auf ca. 3.150 v. Chr. datiert wird. Der Haupthügel enthält ein Grab mit einer unbestimmten Kammer und eines mit Kreuzkammer, deren Kammerdecke aus einem falschem Gewölbe besteht. Außerdem befinden sich in dem auch als Knowth 1 bezeichneten Hügel zahlreiche Gräber jüngerer Zeit sowie mehrere mittelalterliche Souterrains. Die Satellitengräber umgeben den Haupthügel kreisförmig. Einige findet man jedoch auch in größerer Entfernung. Acht der Satellitenanlagen haben eine unbestimmte, sechs eine Kreuzkammer. Knowth hat extrem viele dekorierte Wandsteine in den Gängen und Kammern des Haupthügels aber auch in einigen Satellitenanlagen. Eogan spricht von alles in allem, fehlende Steine hochgerechnet, 300 dekorierten Steinen. Nach Eogan und Twohig repräsentieren die Ritzungen, obwohl sie in beiden Kammertypen vertreten sind, unterschiedliche Stile. Eogan spricht von angular (eckig) bei Newgrange und von rectilinear (rechteckig). Der zwei Anlagentypen präsentierende Komplex von KnowthDer ovale Haupthügel hat einen Durchmesser von 80 m bzw. 95 m (275 m Umfang) und ist fast 10 m hoch. Er war, innerhalb des Randsteinkreises aus 127 Steinblöcken (jeder über 2 m lan Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Weltkulturerbe in Irland

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Knowth, Newgrange, Skellig Michael, Dowth, Brú na Bóinne. Auszug: Knowth (irisch: Cnobha) ist als Teil des Brú-na-Bóinne-Komplexes eine große Ansammlung von vorzeitlichen Megalithanlagen bei Donore im Boyne Valley, im County Meath in Irland. Sie besteht aus dem Haupthügel und rund 20 kleineren Satellitenanlagen, die 1 km nord-westlich von Newgrange und 2 km westlich von Dowth liegen. Der Haupthügel übertrifft in seiner Größe beinahe alle Megalithanlagen Irlands. Bereits ab 1940 wurden von R. A. S. MacAllister Grabungen durchgeführt. Zu dieser Zeit waren die Satellitenanlagen noch unentdeckt. Nur an wenigen Stellen reichten einzelne Steine über die Grasnarbe hinaus. Der Haupthügel mit dem West- und dem Ost-Grab und die einst 20 (17 erhaltenen) benachbarten Passage tombs wurden von George Eogan ab 1962 in 25-jähriger Arbeit ausgegraben. Die Anlage ist vermutlich älter als Newgrange, das auf ca. 3.150 v. Chr. datiert wird. Der Haupthügel enthält ein Grab mit einer unbestimmten Kammer und eines mit Kreuzkammer, deren Kammerdecke aus einem falschem Gewölbe besteht. Außerdem befinden sich in dem auch als Knowth 1 bezeichneten Hügel zahlreiche Gräber jüngerer Zeit sowie mehrere mittelalterliche Souterrains. Die Satellitengräber umgeben den Haupthügel kreisförmig. Einige findet man jedoch auch in größerer Entfernung. Acht der Satellitenanlagen haben eine unbestimmte, sechs eine Kreuzkammer. Knowth hat extrem viele dekorierte Wandsteine in den Gängen und Kammern des Haupthügels aber auch in einigen Satellitenanlagen. Eogan spricht von alles in allem, fehlende Steine hochgerechnet, 300 dekorierten Steinen. Nach Eogan und Twohig repräsentieren die Ritzungen, obwohl sie in beiden Kammertypen vertreten sind, unterschiedliche Stile. Eogan spricht von angular (eckig) bei Newgrange und von rectilinear (rechteckig). Der zwei Anlagentypen präsentierende Komplex von KnowthDer ovale Haupthügel hat einen Durchmesser von 80 m bzw. 95 m (275 m Umfang) und ist fast 10 m hoch. Er war, innerhalb des Randsteinkreises aus 127 Steinblöcken (jeder über 2 m lan

Detailangaben zum Buch - Weltkulturerbe in Irland


EAN (ISBN-13): 9781159344269
ISBN (ISBN-10): 1159344264
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-09-02T13:39:30+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-17T11:05:02+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159344269

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-34426-4, 978-1-159-34426-9


< zum Archiv...