- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
1
Wehrturm in Sachsen
Bestellen
bei
(ca. € 13,97)
Bestellen

Wehrturm in Sachsen - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159342253, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Gebundene Ausgabe

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 23110 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Deutschland], [SW: - Travel / Eur… Mehr…

Buchgeier.com
2
Wehrturm in Sachsen - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 13,95
Versand: € 0,00
Bestellen

Herausgeber: Group, Bücher:

Wehrturm in Sachsen - Taschenbuch

1904, ISBN: 9781159342258

Gebundene Ausgabe

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Dicker Turm, Neißeturm und Neißetor, Roter Turm, Reichenbacher Turm, Nikolaiturm, Paßkla… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Wehrturm in Sachsen

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Dicker Turm, Neißeturm und Neißetor, Roter Turm, Reichenbacher Turm, Nikolaiturm, Paßklausenturm, Kuhturm. Auszug: Der Dicke Turm oder auch Frauenturm ist ein Teil der historischen Görlitzer Stadtbefestigung. Der 45 m hohe Turm wird aufgrund seiner im Vergleich zu anderen Türmen starken Massivität umgangssprachlich von den Görlitzern "Dicker Turm" genannt. Er ist neben dem Nikolaiturm und dem Reichenbacher Turm einer der drei erhaltenen der ehemalig vier großen Wach- und Wehrtürme von Görlitz. Er ist der massivste Turm der Stadt, dessen Mauerstärke im unteren Teil bis zu 5,34 m beträgt. Der Turm wurde im Rahmen der Stadterweiterung 1250 errichtet. Bereits um 1305 wurden ein "Steinturm" und ein "Steintor" nach ihrer Lage an der Steinstraße erwähnt. Der Wächter auf dem Turm erhielt 1529 eine Turmstube und eine Kammer. Erst im Oktober 1904 wurde der Turmwächter wie auch auf den anderen Stadttürmen abgeschafft. Sein Aussehen hat sich der Turm über die Jahrhunderte bis heute weitgehend bewahrt. Jedoch wurde im 16. Jahrhundert der oben ursprünglich offene Umgang geschlossen. Die Kupferhaube wurde im Stil der Renaissance gefertigt. Die ehemalige Toranlage war dreifach ausgeführt. Das zur Stadtseite gewandte innere Tor war an beiden Seiten mit der Stadtmauer verbunden und stand noch vor dem Turm auf der Steinstraße. Die mittlere Durchfahrt war mit einem Gebäude überbaut und hatte ein aus Brettern gefertigtes mit Eisenschuhen versehenes Fallgatter. Das dritte Tor war ein sehr wehrhaftes Gebäude, ähnlich einer Bastei. Dieses Gebäude stand bereits im Graben und wurde mit dicken Mauern zur Stadtmauer hin angebunden. In Richtung Süden folgte eine Brücke, die den Graben überspannte. Diese wurde 1595 von Grund auf mit Stein aufgebaut und endete kurz vor dem Tor. Die Brücke und die Torzufahrt waren mit einer Zugbrücke verbunden. Diese Zugbrücke wurde 1772 durch eine steinerne ersetzt. 1778 wurde das Fallgatter entfernt. 1838 wurden die beiden inneren Tor abgebrochen und 1847/48 folgte das übrige Frauentor und die Brücke. Der Graben wurde aufgefüllt. Da die Stadt während der Hussitenkriege treu

Detailangaben zum Buch - Wehrturm in Sachsen


EAN (ISBN-13): 9781159342258
ISBN (ISBN-10): 1159342253
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-11-29T16:07:21+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-15T06:31:50+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159342258

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-34225-3, 978-1-159-34225-8


< zum Archiv...
 
Um Ihren Besuch auf unserer Seite zu personalisieren und zu verbessern, werden Cookies verwendet. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis. Hier können Sie Ihre Einstellungen anpassen.