Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159333270 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,42, größter Preis: € 18,21, Mittelwert: € 15,50
...
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award
(*)
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159333270, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159333270

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25820 - TB/Kunst allgemein], [SW: - Art / Study & Teaching], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks. Auszug: Alberto Dines (* 19. Februar 1932 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Journalist und Autor. Alberto Dines In seiner über 50 jährigen Berufslaufbahn schrieb Dines mehrere Bücher, gründete verschiedene Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien und in Portugal, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und wirkte als kritischer Beobachter der Massenmedien und ihrer Repräsentanten. Er begann 1952 als Journalist zu arbeiten, seit 1963 unterrichtet er Journalismus an der Pontifícia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro und 1974 war er Gastprofessor an der Journalismus-Schule der University of Columbia, New York City. Er war 12 Jahre lang Chefredakteur des Jornal do Brasil und Direktor der Niederlassung der Folha de São Paulo in Rio de Janeiro und gründete die Gruppe Abril in Portugal, mit der er die Zeitschrift Exame herausbrachte. Zur Zeit ist er Senior-Forscher am Laboratório de Estudos Avançados em Jornalismo der Unicamp, dessen Co-Gründer er ist und leitet das Magazin Observatório da Imprensa sowohl in seiner Online-Version als auch als Fernseh- und Radioprogramm. Dines engagiert sich als Präsident der Gesellschaft Casa Stefan Zweig auch für die Eröffnung eines Stefan Zweig-Museums in Petrópolis. Er ist ein ausgewiesener Stefan Zweig-Forscher und hat in der Biografie Tod im Paradies - Die Tragödie des Stefan Zweig die Zeit, die Stefan Zweig bis zu seinem Selbstmord in Brasilien verbrachte, beschrieben. Alberto Dines ist im Bezirk Catete in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren, in dem seine Eltern in einer Pension wohnten. Er wuchs in Vila Isabel in der Nähe des Maracanã auf, wechselte später aber öfters den Wohnsitz. Er wohnte in der Rua Pontes Correira, in der Rua Araújo Lima und zuletzt in der Zona Sul. Durch die häufigen Wohnsitzwechsel lernte er verschiedene Teile Rio de Janeiros kennen und diese Stadt blieb immer ein wichtiger Bezugspunkt in seinem Leben, auch wenn er sich in den letzten Jahren in Lissabon und São Paulo niedergelassen hat. Alberto Dines bes Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks. Auszug: Alberto Dines (* 19. Februar 1932 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Journalist und Autor. Alberto Dines In seiner über 50 jährigen Berufslaufbahn schrieb Dines mehrere Bücher, gründete verschiedene Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien und in Portugal, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und wirkte als kritischer Beobachter der Massenmedien und ihrer Repräsentanten. Er begann 1952 als Journalist zu arbeiten, seit 1963 unterrichtet er Journalismus an der Pontifícia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro und 1974 war er Gastprofessor an der Journalismus-Schule der University of Columbia, New York City. Er war 12 Jahre lang Chefredakteur des Jornal do Brasil und Direktor der Niederlassung der Folha de São Paulo in Rio de Janeiro und gründete die Gruppe Abril in Portugal, mit der er die Zeitschrift Exame herausbrachte. Zur Zeit ist er Senior-Forscher am Laboratório de Estudos Avançados em Jornalismo der Unicamp, dessen Co-Gründer er ist und leitet das Magazin Observatório da Imprensa sowohl in seiner Online-Version als auch als Fernseh- und Radioprogramm. Dines engagiert sich als Präsident der Gesellschaft Casa Stefan Zweig auch für die Eröffnung eines Stefan Zweig-Museums in Petrópolis. Er ist ein ausgewiesener Stefan Zweig-Forscher und hat in der Biografie Tod im Paradies - Die Tragödie des Stefan Zweig die Zeit, die Stefan Zweig bis zu seinem Selbstmord in Brasilien verbrachte, beschrieben. Alberto Dines ist im Bezirk Catete in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren, in dem seine Eltern in einer Pension wohnten. Er wuchs in Vila Isabel in der Nähe des Maracanã auf, wechselte später aber öfters den Wohnsitz. Er wohnte in der Rua Pontes Correira, in der Rua Araújo Lima und zuletzt in der Zona Sul. Durch die häufigen Wohnsitzwechsel lernte er verschiedene Teile Rio de Janeiros kennen und diese Stadt blieb immer ein wichtiger Bezugspunkt in seinem Leben, auch wenn er sich in den letzten Jahren in Lissabon und São Paulo niedergelassen hat. Alberto Dines bes

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Taschenbuch

1932, ISBN: 9781159333270

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks. Auszug: Alberto Dines (* 19. Februar 1932 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Journalist und Autor. Alberto Dines In seiner über 50 jährigen Berufslaufbahn schrieb Dines mehrere Bücher, gründete verschiedene Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien und in Portugal, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und wirkte als kritischer Beobachter der Massenmedien und ihrer Repräsentanten. Er begann 1952 als Journalist zu arbeiten, seit 1963 unterrichtet er Journalismus an der Pontifícia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro und 1974 war er Gastprofessor an der Journalismus-Schule der University of Columbia, New York City. Er war 12 Jahre lang Chefredakteur des Jornal do Brasil und Direktor der Niederlassung der Folha de São Paulo in Rio de Janeiro und gründete die Gruppe Abril in Portugal, mit der er die Zeitschrift Exame herausbrachte. Zur Zeit ist er Senior-Forscher am Laboratório de Estudos Avançados em Jornalismo der Unicamp, dessen Co-Gründer er ist und leitet das Magazin Observatório da Imprensa sowohl in seiner Online-Version als auch als Fernseh- und Radioprogramm. Dines engagiert sich als Präsident der Gesellschaft Casa Stefan Zweig auch für die Eröffnung eines Stefan Zweig-Museums in Petrópolis. Er ist ein ausgewiesener Stefan Zweig-Forscher und hat in der Biografie Tod im Paradies - Die Tragödie des Stefan Zweig die Zeit, die Stefan Zweig bis zu seinem Selbstmord in Brasilien verbrachte, beschrieben. Alberto Dines ist im Bezirk Catete in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren, in dem seine Eltern in einer Pension wohnten. Er wuchs in Vila Isabel in der Nähe des Maracanã auf, wechselte später aber öfters den Wohnsitz. Er wohnte in der Rua Pontes Correira, in der Rua Araújo Lima und zuletzt in der Zona Sul. Durch die häufigen Wohnsitzwechsel lernte er verschiedene Teile Rio de Janeiros kennen und diese Stadt blieb immer ein wichtiger Bezugspunkt in seinem Leben, auch wenn er sich in den letzten Jahren in Lissabon und São Paulo niedergelassen hat. Alberto Dines bes Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Taschenbuch

1932, ISBN: 9781159333270

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks. Auszug: Alberto Dines (* 19. Februar 1932 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Journalist und Autor. Alberto Dines In seiner über 50 jährigen Berufslaufbahn schrieb Dines mehrere Bücher, gründete verschiedene Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien und in Portugal, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und wirkte als kritischer Beobachter der Massenmedien und ihrer Repräsentanten. Er begann 1952 als Journalist zu arbeiten, seit 1963 unterrichtet er Journalismus an der Pontifícia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro und 1974 war er Gastprofessor an der Journalismus-Schule der University of Columbia, New York City. Er war 12 Jahre lang Chefredakteur des Jornal do Brasil und Direktor der Niederlassung der Folha de São Paulo in Rio de Janeiro und gründete die Gruppe Abril in Portugal, mit der er die Zeitschrift Exame herausbrachte. Zur Zeit ist er Senior-Forscher am Laboratório de Estudos Avançados em Jornalismo der Unicamp, dessen Co-Gründer er ist und leitet das Magazin Observatório da Imprensa sowohl in seiner Online-Version als auch als Fernseh- und Radioprogramm. Dines engagiert sich als Präsident der Gesellschaft Casa Stefan Zweig auch für die Eröffnung eines Stefan Zweig-Museums in Petrópolis. Er ist ein ausgewiesener Stefan Zweig-Forscher und hat in der Biografie Tod im Paradies - Die Tragödie des Stefan Zweig die Zeit, die Stefan Zweig bis zu seinem Selbstmord in Brasilien verbrachte, beschrieben. Alberto Dines ist im Bezirk Catete in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren, in dem seine Eltern in einer Pension wohnten. Er wuchs in Vila Isabel in der Nähe des Maracanã auf, wechselte später aber öfters den Wohnsitz. Er wohnte in der Rua Pontes Correira, in der Rua Araújo Lima und zuletzt in der Zona Sul. Durch die häufigen Wohnsitzwechsel lernte er verschiedene Teile Rio de Janeiros kennen und diese Stadt blieb immer ein wichtiger Bezugspunkt in seinem Leben, auch wenn er sich in den letzten Jahren in Lissabon und São Paulo niedergelassen hat. Alberto Dines bes Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award - Taschenbuch

1932, ISBN: 9781159333270

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks. Auszug: Alberto Dines (* 19. Februar 1932 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Journalist und Autor. Alberto Dines In seiner über 50 jährigen Berufslaufbahn schrieb Dines mehrere Bücher, gründete verschiedene Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien und in Portugal, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und wirkte als kritischer Beobachter der Massenmedien und ihrer Repräsentanten. Er begann 1952 als Journalist zu arbeiten, seit 1963 unterrichtet er Journalismus an der Pontifícia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro und 1974 war er Gastprofessor an der Journalismus-Schule der University of Columbia, New York City. Er war 12 Jahre lang Chefredakteur des Jornal do Brasil und Direktor der Niederlassung der Folha de São Paulo in Rio de Janeiro und gründete die Gruppe Abril in Portugal, mit der er die Zeitschrift Exame herausbrachte. Zur Zeit ist er Senior-Forscher am Laboratório de Estudos Avançados em Jornalismo der Unicamp, dessen Co-Gründer er ist und leitet das Magazin Observatório da Imprensa sowohl in seiner Online-Version als auch als Fernseh- und Radioprogramm. Dines engagiert sich als Präsident der Gesellschaft Casa Stefan Zweig auch für die Eröffnung eines Stefan Zweig-Museums in Petrópolis. Er ist ein ausgewiesener Stefan Zweig-Forscher und hat in der Biografie Tod im Paradies - Die Tragödie des Stefan Zweig die Zeit, die Stefan Zweig bis zu seinem Selbstmord in Brasilien verbrachte, beschrieben. Alberto Dines ist im Bezirk Catete in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren, in dem seine Eltern in einer Pension wohnten. Er wuchs in Vila Isabel in der Nähe des Maracanã auf, wechselte später aber öfters den Wohnsitz. Er wohnte in der Rua Pontes Correira, in der Rua Araújo Lima und zuletzt in der Zona Sul. Durch die häufigen Wohnsitzwechsel lernte er verschiedene Teile Rio de Janeiros kennen und diese Stadt blieb immer ein wichtiger Bezugspunkt in seinem Leben, auch wenn er sich in den letzten Jahren in Lissabon und São Paulo niedergelassen hat. Alberto Dines bes Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award (Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks)
(*)
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award (Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks) - neues Buch

ISBN: 1159333270

ID: 9781159333270

EAN: 9781159333270, ISBN: 1159333270 [SW:Kunst allgemein ; Study & Teaching], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Alberto Dines, Jay M. Ipson, Robert Hébras, Pan Guang, Eva Marks. Auszug: Alberto Dines (* 19. Februar 1932 in Rio de Janeiro) ist ein brasilianischer Journalist und Autor. Alberto Dines In seiner über 50 jährigen Berufslaufbahn schrieb Dines mehrere Bücher, gründete verschiedene Zeitschriften und Zeitungen in Brasilien und in Portugal, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und wirkte als kritischer Beobachter der Massenmedien und ihrer Repräsentanten. Er begann 1952 als Journalist zu arbeiten, seit 1963 unterrichtet er Journalismus an der Pontifícia Universidade Católica (PUC) in Rio de Janeiro und 1974 war er Gastprofessor an der Journalismus-Schule der University of Columbia, New York City. Er war 12 Jahre lang Chefredakteur des Jornal do Brasil und Direktor der Niederlassung der Folha de São Paulo in Rio de Janeiro und gründete die Gruppe Abril in Portugal, mit der er die Zeitschrift Exame herausbrachte. Zur Zeit ist er Senior-Forscher am Laboratório de Estudos Avançados em Jornalismo der Unicamp, dessen Co-Gründer er ist und leitet das Magazin Observatório da Imprensa sowohl in seiner Online-Version als auch als Fernseh- und Radioprogramm. Dines engagiert sich als Präsident der Gesellschaft Casa Stefan Zweig auch für die Eröffnung eines Stefan Zweig-Museums in Petrópolis. Er ist ein ausgewiesener Stefan Zweig-Forscher und hat in der Biografie Tod im Paradies - Die Tragödie des Stefan Zweig die Zeit, die Stefan Zweig bis zu seinem Selbstmord in Brasilien verbrachte, beschrieben. Alberto Dines ist im Bezirk Catete in Rio de Janeiro (Brasilien) geboren, in dem seine Eltern in einer Pension wohnten. Er wuchs in Vila Isabel in der Nähe des Maracanã auf, wechselte später aber öfters den Wohnsitz. Er wohnte in der Rua Pontes Correira, in der Rua Araújo Lima und zuletzt in der Zona Sul. Durch die häufigen Wohnsitzwechsel lernte er verschiedene Teile Rio de Janeiros kennen und diese Stadt blieb immer ein wichtiger Bezugspunkt in seinem Leben, auch wenn er sich in den letzten Jahren in Lissabon und São Paulo niedergelassen hat. Alberto Dines bes

Detailangaben zum Buch - Träger Des Austrian Holocaust Memorial Award


EAN (ISBN-13): 9781159333270
ISBN (ISBN-10): 1159333270
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-26T20:13:06+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-24T22:37:24+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159333270

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-33327-0, 978-1-159-33327-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher