Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159330149 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,68 €, größter Preis: 13,68 €, Mittelwert: 13,68 €
Skeletonfahrer (Australien)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Skeletonfahrer (Australien) - Taschenbuch

2011, ISBN: 115933014X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159330149

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 27610 - TB/Umwelt/Ökologie], [SW: - Science / Environmental Science], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Shaun Boyle, Anthony Deane, Melissa Hoar, Emma Lincoln-Smith, Michelle Steele, Lucy Chaffer, Urs Vescoli, Teniele Richards. Auszug: Shaun Boyle (* 30. Januar 1971 in Wollongong) ist ein früherer australischer Skeletonpilot. Shaun Boyle begann 2001 mit dem Skeletonsport und gehört auch seit 2001 zum australischen Nationalkader. Im November des Jahres bestritt er in Winterberg sein erstes internationales Rennen im Rahmen des Skeleton-Europacups und wurde 42. Weitere Rennen in Europa- America's- und Skeleton-Challenge-Cup folgten bis 2004. Ein geplanter Start bei der Skeleton-Weltmeisterschaft 2003 in Nagano kam nicht zustande, Boyles erste WM wurden die Welttitelkämpfe 2004 auf der Kombinierten Kunsteisbahn am Königssee mit einem 24. Rang als Ergebnis. Im November 2004 bestritt der Australier in Winterberg sein erstes Weltcup-Rennen und wurde dort 19. Das war zugleich sein bestes Resultat im Weltcup. Ein nächster Höhepunkt wurde die Skeleton-Weltmeisterschaft 2005 in Calgary, die mit einem 22. Platz für Boyle endete. Zur finalen Saison wurde die olympische Saison 2005/06. Boyle fuhr erneut im Weltcup, erreichte aber nie eine bessere Platzierung als Rang 29. Letzter Höhepunkt wurden die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin. Bei den Skeleton-Wettkämpfen in Cesana Pariol wurde der Australier 22. Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Shaun Boyle, Anthony Deane, Melissa Hoar, Emma Lincoln-Smith, Michelle Steele, Lucy Chaffer, Urs Vescoli, Teniele Richards. Auszug: Shaun Boyle (* 30. Januar 1971 in Wollongong) ist ein früherer australischer Skeletonpilot. Shaun Boyle begann 2001 mit dem Skeletonsport und gehört auch seit 2001 zum australischen Nationalkader. Im November des Jahres bestritt er in Winterberg sein erstes internationales Rennen im Rahmen des Skeleton-Europacups und wurde 42. Weitere Rennen in Europa- America's- und Skeleton-Challenge-Cup folgten bis 2004. Ein geplanter Start bei der Skeleton-Weltmeisterschaft 2003 in Nagano kam nicht zustande, Boyles erste WM wurden die Welttitelkämpfe 2004 auf der Kombinierten Kunsteisbahn am Königssee mit einem 24. Rang als Ergebnis. Im November 2004 bestritt der Australier in Winterberg sein erstes Weltcup-Rennen und wurde dort 19. Das war zugleich sein bestes Resultat im Weltcup. Ein nächster Höhepunkt wurde die Skeleton-Weltmeisterschaft 2005 in Calgary, die mit einem 22. Platz für Boyle endete. Zur finalen Saison wurde die olympische Saison 2005/06. Boyle fuhr erneut im Weltcup, erreichte aber nie eine bessere Platzierung als Rang 29. Letzter Höhepunkt wurden die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin. Bei den Skeleton-Wettkämpfen in Cesana Pariol wurde der Australier 22.

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Skeletonfahrer (Australien)
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Shaun Boyle, Anthony Deane, Melissa Hoar, Emma Lincoln-Smith, Michelle Steele, Lucy Chaffer, Urs Vescoli, Teniele Richards. Auszug: Shaun Boyle (* 30. Januar 1971 in Wollongong) ist ein früherer australischer Skeletonpilot. Shaun Boyle begann 2001 mit dem Skeletonsport und gehört auch seit 2001 zum australischen Nationalkader. Im November des Jahres bestritt er in Winterberg sein erstes internationales Rennen im Rahmen des Skeleton-Europacups und wurde 42. Weitere Rennen in Europa- America's- und Skeleton-Challenge-Cup folgten bis 2004. Ein geplanter Start bei der Skeleton-Weltmeisterschaft 2003 in Nagano kam nicht zustande, Boyles erste WM wurden die Welttitelkämpfe 2004 auf der Kombinierten Kunsteisbahn am Königssee mit einem 24. Rang als Ergebnis. Im November 2004 bestritt der Australier in Winterberg sein erstes Weltcup-Rennen und wurde dort 19. Das war zugleich sein bestes Resultat im Weltcup. Ein nächster Höhepunkt wurde die Skeleton-Weltmeisterschaft 2005 in Calgary, die mit einem 22. Platz für Boyle endete. Zur finalen Saison wurde die olympische Saison 2005/06. Boyle fuhr erneut im Weltcup, erreichte aber nie eine bessere Platzierung als Rang 29. Letzter Höhepunkt wurden die Olympischen Winterspiele 2006 von Turin. Bei den Skeleton-Wettkämpfen in Cesana Pariol wurde der Australier 22.

Detailangaben zum Buch - Skeletonfahrer (Australien)


EAN (ISBN-13): 9781159330149
ISBN (ISBN-10): 115933014X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 22.12.2012 21:01:15
Buch zuletzt gefunden am 22.12.2012 21:01:15
ISBN/EAN: 9781159330149

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-33014-X, 978-1-159-33014-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher