Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159328726 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,82
...
Siemens-Mobiltelefon
(*)
Siemens-Mobiltelefon - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159328722, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159328726

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 26310 - TB/Informatik/EDV/Allgemeines/Lexika], [SW: - Computers / Information Technology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Siemens SL45, Siemens S75, Siemens CX75, Siemens S45, Siemens S65, Siemens S55, Siemens SXG75. Auszug: Das Siemens SL45 ist ein Businesshandy der Oberklasse (SL). Es verfügte als erstes Handy der Welt (2001) über eine austauschbare 32MB MMC Speicherkarte sowie einen integrierten MP3-Player. Eine Besonderheit im mitgelieferten Zubehör stellten die In-Ear-Kopfhörer von der Firma Sennheiser dar, die auch als Freisprecheinrichtung nutzbar waren. Siemens-Originalzubehör: Obwohl das SL 45 bereits gut ausgestattet war und mit dem MP3 Player eine wirkliche nützliche Neuheit darstellte, konnte es sich nicht auf dem Markt durchsetzen. Es war seiner Zeit voraus, denn der MP3-Player Boom setzte erst wenige Jahre später ein. Zudem war die Display-Technik des SL 45 schnell überholt und polyphone Klingeltöne konnten auch noch nicht genutzt werden. Der Anschaffungspreis war auch hoch und so wurde das SL 45 schnell von neueren Modellen abgelöst. Die SL-Modelle 55 und 65 wurden zu Designgeräten gemacht und der MP3-Player geriet in Vergessenheit. Erst als der Boom voll im Gange war, wurde die 75er Reihe mit MP3-Funktionen angeboten, aber da war das Ende mit dem Übergang auf Benq schon besiegelt. Das SL 75 gehört zu den Handys mit eingebauter Kamera und eignet sich daher nicht für alle Anwendungen. In Industrieunternehmen ist es im Zuge der Sicherheitsbestimmungen (Abwehr von Industriespionage) häufig verboten, Kameras auf das Betriebsgelände mitzunehmen. Es ist möglich das Handy über sogenannte Flash-Patches mit weiteren Funktionen zu versehen. Ähnliche bzw. Folgemodelle waren das SL45i, SL42 und SL42i, die weitgehend die gleiche Hardware hatten, sich aber in Software und Ausstattung voneinander unterschieden. Das Vorgängermodell SL42 sowie auch die SL42i und SL45 lassen sich per Firmwareupdate (weitgehend) auf den Stand des SL 45 aufrüsten. Letzter populärer Firmwarestand ist die Firmware (Version) 56, die hierfür offiziell freigegeben sein soll. Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Siemens SL45, Siemens S75, Siemens CX75, Siemens S45, Siemens S65, Siemens S55, Siemens SXG75. Auszug: Das Siemens SL45 ist ein Businesshandy der Oberklasse (SL). Es verfügte als erstes Handy der Welt (2001) über eine austauschbare 32MB MMC Speicherkarte sowie einen integrierten MP3-Player. Eine Besonderheit im mitgelieferten Zubehör stellten die In-Ear-Kopfhörer von der Firma Sennheiser dar, die auch als Freisprecheinrichtung nutzbar waren. Siemens-Originalzubehör: Obwohl das SL 45 bereits gut ausgestattet war und mit dem MP3 Player eine wirkliche nützliche Neuheit darstellte, konnte es sich nicht auf dem Markt durchsetzen. Es war seiner Zeit voraus, denn der MP3-Player Boom setzte erst wenige Jahre später ein. Zudem war die Display-Technik des SL 45 schnell überholt und polyphone Klingeltöne konnten auch noch nicht genutzt werden. Der Anschaffungspreis war auch hoch und so wurde das SL 45 schnell von neueren Modellen abgelöst. Die SL-Modelle 55 und 65 wurden zu Designgeräten gemacht und der MP3-Player geriet in Vergessenheit. Erst als der Boom voll im Gange war, wurde die 75er Reihe mit MP3-Funktionen angeboten, aber da war das Ende mit dem Übergang auf Benq schon besiegelt. Das SL 75 gehört zu den Handys mit eingebauter Kamera und eignet sich daher nicht für alle Anwendungen. In Industrieunternehmen ist es im Zuge der Sicherheitsbestimmungen (Abwehr von Industriespionage) häufig verboten, Kameras auf das Betriebsgelände mitzunehmen. Es ist möglich das Handy über sogenannte Flash-Patches mit weiteren Funktionen zu versehen. Ähnliche bzw. Folgemodelle waren das SL45i, SL42 und SL42i, die weitgehend die gleiche Hardware hatten, sich aber in Software und Ausstattung voneinander unterschieden. Das Vorgängermodell SL42 sowie auch die SL42i und SL45 lassen sich per Firmwareupdate (weitgehend) auf den Stand des SL 45 aufrüsten. Letzter populärer Firmwarestand ist die Firmware (Version) 56, die hierfür offiziell freigegeben sein soll.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Siemens-Mobiltelefon - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Siemens-Mobiltelefon - Taschenbuch

2001, ISBN: 9781159328726

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Siemens SL45, Siemens S75, Siemens CX75, Siemens S45, Siemens S65, Siemens S55, Siemens SXG75. Auszug: Das Siemens SL45 ist ein Businesshandy der Oberklasse (SL). Es verfügte als erstes Handy der Welt (2001) über eine austauschbare 32MB MMC Speicherkarte sowie einen integrierten MP3-Player. Eine Besonderheit im mitgelieferten Zubehör stellten die In-Ear-Kopfhörer von der Firma Sennheiser dar, die auch als Freisprecheinrichtung nutzbar waren. Siemens-Originalzubehör: Obwohl das SL 45 bereits gut ausgestattet war und mit dem MP3 Player eine wirkliche nützliche Neuheit darstellte, konnte es sich nicht auf dem Markt durchsetzen. Es war seiner Zeit voraus, denn der MP3-Player Boom setzte erst wenige Jahre später ein. Zudem war die Display-Technik des SL 45 schnell überholt und polyphone Klingeltöne konnten auch noch nicht genutzt werden. Der Anschaffungspreis war auch hoch und so wurde das SL 45 schnell von neueren Modellen abgelöst. Die SL-Modelle 55 und 65 wurden zu Designgeräten gemacht und der MP3-Player geriet in Vergessenheit. Erst als der Boom voll im Gange war, wurde die 75er Reihe mit MP3-Funktionen angeboten, aber da war das Ende mit dem Übergang auf Benq schon besiegelt. Das SL 75 gehört zu den Handys mit eingebauter Kamera und eignet sich daher nicht für alle Anwendungen. In Industrieunternehmen ist es im Zuge der Sicherheitsbestimmungen (Abwehr von Industriespionage) häufig verboten, Kameras auf das Betriebsgelände mitzunehmen. Es ist möglich das Handy über sogenannte Flash-Patches mit weiteren Funktionen zu versehen. Ähnliche bzw. Folgemodelle waren das SL45i, SL42 und SL42i, die weitgehend die gleiche Hardware hatten, sich aber in Software und Ausstattung voneinander unterschieden. Das Vorgängermodell SL42 sowie auch die SL42i und SL45 lassen sich per Firmwareupdate (weitgehend) auf den Stand des SL 45 aufrüsten. Letzter populärer Firmwarestand ist die Firmware (Version) 56, die hierfür offiziell freigegeben sein soll. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Siemens-Mobiltelefon

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Siemens SL45, Siemens S75, Siemens CX75, Siemens S45, Siemens S65, Siemens S55, Siemens SXG75. Auszug: Das Siemens SL45 ist ein Businesshandy der Oberklasse (SL). Es verfügte als erstes Handy der Welt (2001) über eine austauschbare 32MB MMC Speicherkarte sowie einen integrierten MP3-Player. Eine Besonderheit im mitgelieferten Zubehör stellten die In-Ear-Kopfhörer von der Firma Sennheiser dar, die auch als Freisprecheinrichtung nutzbar waren. Siemens-Originalzubehör: Obwohl das SL 45 bereits gut ausgestattet war und mit dem MP3 Player eine wirkliche nützliche Neuheit darstellte, konnte es sich nicht auf dem Markt durchsetzen. Es war seiner Zeit voraus, denn der MP3-Player Boom setzte erst wenige Jahre später ein. Zudem war die Display-Technik des SL 45 schnell überholt und polyphone Klingeltöne konnten auch noch nicht genutzt werden. Der Anschaffungspreis war auch hoch und so wurde das SL 45 schnell von neueren Modellen abgelöst. Die SL-Modelle 55 und 65 wurden zu Designgeräten gemacht und der MP3-Player geriet in Vergessenheit. Erst als der Boom voll im Gange war, wurde die 75er Reihe mit MP3-Funktionen angeboten, aber da war das Ende mit dem Übergang auf Benq schon besiegelt. Das SL 75 gehört zu den Handys mit eingebauter Kamera und eignet sich daher nicht für alle Anwendungen. In Industrieunternehmen ist es im Zuge der Sicherheitsbestimmungen (Abwehr von Industriespionage) häufig verboten, Kameras auf das Betriebsgelände mitzunehmen. Es ist möglich das Handy über sogenannte Flash-Patches mit weiteren Funktionen zu versehen. Ähnliche bzw. Folgemodelle waren das SL45i, SL42 und SL42i, die weitgehend die gleiche Hardware hatten, sich aber in Software und Ausstattung voneinander unterschieden. Das Vorgängermodell SL42 sowie auch die SL42i und SL45 lassen sich per Firmwareupdate (weitgehend) auf den Stand des SL 45 aufrüsten. Letzter populärer Firmwarestand ist die Firmware (Version) 56, die hierfür offiziell freigegeben sein soll.

Detailangaben zum Buch - Siemens-Mobiltelefon


EAN (ISBN-13): 9781159328726
ISBN (ISBN-10): 1159328722
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-07-22T06:36:03+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-23T03:45:07+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159328726

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-32872-2, 978-1-159-32872-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher