Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159328634 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,42, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,77
...
Sieger Der Tour de Ski
(*)
Sieger Der Tour de Ski - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159328633, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159328634

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 24440 - TB/Wintersport], [SW: - Sports & Recreation / Skiing], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Tobias Angerer, LukáS Bauer, Virpi Kuitunen, Dario Cologna, Charlotte Kalla. Auszug: Tobias Angerer (* 12. April 1977 in Traunstorf, Ortsteil Traunsteins) ist ein deutscher Skilangläufer, der für den SC Vachendorf startet. Angerer gewann 2006 und 2007 jeweils die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups und die Disziplinenwertung für Distanzrennen. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewann er in seiner Karriere insgesamt zehn Medaillen. Angerer stammt aus einer wintersportbegeisterten Familie. Seine Onkel Anton Angerer war Mitglied der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Auch Angerers Schwester Kathrin war jahrelang aktive Skilangläuferin. 1996 absolvierte er das Abitur am Skigymnasium Berchtesgaden. Seitdem gehört er der Bundeswehr Berchtesgaden in der Sportfördergruppe für Spitzensportler an. Seit der Trennung von seiner langjährigen Freundin Martina Eberl ist Angerer mit der Anwältin und ehemaligen Biathletin Romy Groß liiert. Das Paar lebt mit Groß' Tochter aus einer früheren Beziehung und der im September 2008 geborenen gemeinsamen Tochter in Traunstein. Der an der Langlaufloipe aufgewachsene begeisterte Sportler (Fußball, Tennis, Ski Alpin, Skilanglauf) stand bereits im Alter von zwei Jahren auf Langlaufski. Früh konnte Angerer auf Jugend- und Juniorenebene zahlreiche nationale Erfolge feiern. So gewann er zwischen 1993 und 1997 insgesamt sechs deutsche Meistertitel. 1996 nahm er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Asiago an seinem ersten internationalen Wettbewerb teil. Beim Sieg von Per Elofsson über 10 Kilometer klassisch belegte er direkt hinter LukáS Bauer den 18. Platz. Mit der Staffel verpasste er knapp eine Medaille und belegte den vierten Platz. Ein Jahr später in Canmore reichte es über die 10 Kilometer klassisch nur zum 28. Platz. Auch über 30 Kilometer Freistil konnte er nur den 26. Platz belegen. Mit der Staffel erreichte er den siebenten Platz. In der Saison 1997/98 startete Angerer zum ersten Mal bei den Senioren und konnte seinen ersten deutschen Meistertitel (Staffel) feiern. International startete er im Skila Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Tobias Angerer, LukáS Bauer, Virpi Kuitunen, Dario Cologna, Charlotte Kalla. Auszug: Tobias Angerer (* 12. April 1977 in Traunstorf, Ortsteil Traunsteins) ist ein deutscher Skilangläufer, der für den SC Vachendorf startet. Angerer gewann 2006 und 2007 jeweils die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups und die Disziplinenwertung für Distanzrennen. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewann er in seiner Karriere insgesamt zehn Medaillen. Angerer stammt aus einer wintersportbegeisterten Familie. Seine Onkel Anton Angerer war Mitglied der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Auch Angerers Schwester Kathrin war jahrelang aktive Skilangläuferin. 1996 absolvierte er das Abitur am Skigymnasium Berchtesgaden. Seitdem gehört er der Bundeswehr Berchtesgaden in der Sportfördergruppe für Spitzensportler an. Seit der Trennung von seiner langjährigen Freundin Martina Eberl ist Angerer mit der Anwältin und ehemaligen Biathletin Romy Groß liiert. Das Paar lebt mit Groß' Tochter aus einer früheren Beziehung und der im September 2008 geborenen gemeinsamen Tochter in Traunstein. Der an der Langlaufloipe aufgewachsene begeisterte Sportler (Fußball, Tennis, Ski Alpin, Skilanglauf) stand bereits im Alter von zwei Jahren auf Langlaufski. Früh konnte Angerer auf Jugend- und Juniorenebene zahlreiche nationale Erfolge feiern. So gewann er zwischen 1993 und 1997 insgesamt sechs deutsche Meistertitel. 1996 nahm er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Asiago an seinem ersten internationalen Wettbewerb teil. Beim Sieg von Per Elofsson über 10 Kilometer klassisch belegte er direkt hinter LukáS Bauer den 18. Platz. Mit der Staffel verpasste er knapp eine Medaille und belegte den vierten Platz. Ein Jahr später in Canmore reichte es über die 10 Kilometer klassisch nur zum 28. Platz. Auch über 30 Kilometer Freistil konnte er nur den 26. Platz belegen. Mit der Staffel erreichte er den siebenten Platz. In der Saison 1997/98 startete Angerer zum ersten Mal bei den Senioren und konnte seinen ersten deutschen Meistertitel (Staffel) feiern. International startete er im Skila

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sieger Der Tour de Ski - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sieger Der Tour de Ski - Taschenbuch

1977, ISBN: 9781159328634

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Tobias Angerer, LukáS Bauer, Virpi Kuitunen, Dario Cologna, Charlotte Kalla. Auszug: Tobias Angerer (* 12. April 1977 in Traunstorf, Ortsteil Traunsteins) ist ein deutscher Skilangläufer, der für den SC Vachendorf startet. Angerer gewann 2006 und 2007 jeweils die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups und die Disziplinenwertung für Distanzrennen. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewann er in seiner Karriere insgesamt zehn Medaillen. Angerer stammt aus einer wintersportbegeisterten Familie. Seine Onkel Anton Angerer war Mitglied der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Auch Angerers Schwester Kathrin war jahrelang aktive Skilangläuferin. 1996 absolvierte er das Abitur am Skigymnasium Berchtesgaden. Seitdem gehört er der Bundeswehr Berchtesgaden in der Sportfördergruppe für Spitzensportler an. Seit der Trennung von seiner langjährigen Freundin Martina Eberl ist Angerer mit der Anwältin und ehemaligen Biathletin Romy Groß liiert. Das Paar lebt mit Groß' Tochter aus einer früheren Beziehung und der im September 2008 geborenen gemeinsamen Tochter in Traunstein. Der an der Langlaufloipe aufgewachsene begeisterte Sportler (Fußball, Tennis, Ski Alpin, Skilanglauf) stand bereits im Alter von zwei Jahren auf Langlaufski. Früh konnte Angerer auf Jugend- und Juniorenebene zahlreiche nationale Erfolge feiern. So gewann er zwischen 1993 und 1997 insgesamt sechs deutsche Meistertitel. 1996 nahm er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Asiago an seinem ersten internationalen Wettbewerb teil. Beim Sieg von Per Elofsson über 10 Kilometer klassisch belegte er direkt hinter LukáS Bauer den 18. Platz. Mit der Staffel verpasste er knapp eine Medaille und belegte den vierten Platz. Ein Jahr später in Canmore reichte es über die 10 Kilometer klassisch nur zum 28. Platz. Auch über 30 Kilometer Freistil konnte er nur den 26. Platz belegen. Mit der Staffel erreichte er den siebenten Platz. In der Saison 1997/98 startete Angerer zum ersten Mal bei den Senioren und konnte seinen ersten deutschen Meistertitel (Staffel) feiern. International startete er im Skila Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sieger Der Tour de Ski - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sieger Der Tour de Ski - Taschenbuch

1977, ISBN: 9781159328634

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Tobias Angerer, LukáS Bauer, Virpi Kuitunen, Dario Cologna, Charlotte Kalla. Auszug: Tobias Angerer (* 12. April 1977 in Traunstorf, Ortsteil Traunsteins) ist ein deutscher Skilangläufer, der für den SC Vachendorf startet. Angerer gewann 2006 und 2007 jeweils die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups und die Disziplinenwertung für Distanzrennen. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewann er in seiner Karriere insgesamt zehn Medaillen. Angerer stammt aus einer wintersportbegeisterten Familie. Seine Onkel Anton Angerer war Mitglied der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Auch Angerers Schwester Kathrin war jahrelang aktive Skilangläuferin. 1996 absolvierte er das Abitur am Skigymnasium Berchtesgaden. Seitdem gehört er der Bundeswehr Berchtesgaden in der Sportfördergruppe für Spitzensportler an. Seit der Trennung von seiner langjährigen Freundin Martina Eberl ist Angerer mit der Anwältin und ehemaligen Biathletin Romy Groß liiert. Das Paar lebt mit Groß' Tochter aus einer früheren Beziehung und der im September 2008 geborenen gemeinsamen Tochter in Traunstein. Der an der Langlaufloipe aufgewachsene begeisterte Sportler (Fußball, Tennis, Ski Alpin, Skilanglauf) stand bereits im Alter von zwei Jahren auf Langlaufski. Früh konnte Angerer auf Jugend- und Juniorenebene zahlreiche nationale Erfolge feiern. So gewann er zwischen 1993 und 1997 insgesamt sechs deutsche Meistertitel. 1996 nahm er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Asiago an seinem ersten internationalen Wettbewerb teil. Beim Sieg von Per Elofsson über 10 Kilometer klassisch belegte er direkt hinter LukáS Bauer den 18. Platz. Mit der Staffel verpasste er knapp eine Medaille und belegte den vierten Platz. Ein Jahr später in Canmore reichte es über die 10 Kilometer klassisch nur zum 28. Platz. Auch über 30 Kilometer Freistil konnte er nur den 26. Platz belegen. Mit der Staffel erreichte er den siebenten Platz. In der Saison 1997/98 startete Angerer zum ersten Mal bei den Senioren und konnte seinen ersten deutschen Meistertitel (Staffel) feiern. International startete er im Skila Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Sieger Der Tour de Ski

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Tobias Angerer, LukáS Bauer, Virpi Kuitunen, Dario Cologna, Charlotte Kalla. Auszug: Tobias Angerer (* 12. April 1977 in Traunstorf, Ortsteil Traunsteins) ist ein deutscher Skilangläufer, der für den SC Vachendorf startet. Angerer gewann 2006 und 2007 jeweils die Gesamtwertung des Skilanglauf-Weltcups und die Disziplinenwertung für Distanzrennen. Bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen gewann er in seiner Karriere insgesamt zehn Medaillen. Angerer stammt aus einer wintersportbegeisterten Familie. Seine Onkel Anton Angerer war Mitglied der deutschen Biathlon-Nationalmannschaft. Auch Angerers Schwester Kathrin war jahrelang aktive Skilangläuferin. 1996 absolvierte er das Abitur am Skigymnasium Berchtesgaden. Seitdem gehört er der Bundeswehr Berchtesgaden in der Sportfördergruppe für Spitzensportler an. Seit der Trennung von seiner langjährigen Freundin Martina Eberl ist Angerer mit der Anwältin und ehemaligen Biathletin Romy Groß liiert. Das Paar lebt mit Groß' Tochter aus einer früheren Beziehung und der im September 2008 geborenen gemeinsamen Tochter in Traunstein. Der an der Langlaufloipe aufgewachsene begeisterte Sportler (Fußball, Tennis, Ski Alpin, Skilanglauf) stand bereits im Alter von zwei Jahren auf Langlaufski. Früh konnte Angerer auf Jugend- und Juniorenebene zahlreiche nationale Erfolge feiern. So gewann er zwischen 1993 und 1997 insgesamt sechs deutsche Meistertitel. 1996 nahm er bei den Juniorenweltmeisterschaften in Asiago an seinem ersten internationalen Wettbewerb teil. Beim Sieg von Per Elofsson über 10 Kilometer klassisch belegte er direkt hinter LukáS Bauer den 18. Platz. Mit der Staffel verpasste er knapp eine Medaille und belegte den vierten Platz. Ein Jahr später in Canmore reichte es über die 10 Kilometer klassisch nur zum 28. Platz. Auch über 30 Kilometer Freistil konnte er nur den 26. Platz belegen. Mit der Staffel erreichte er den siebenten Platz. In der Saison 1997/98 startete Angerer zum ersten Mal bei den Senioren und konnte seinen ersten deutschen Meistertitel (Staffel) feiern. International startete er im Skila

Detailangaben zum Buch - Sieger Der Tour de Ski


EAN (ISBN-13): 9781159328634
ISBN (ISBN-10): 1159328633
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-27T20:00:31+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-06-22T15:49:45+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159328634

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-32863-3, 978-1-159-32863-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher