Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159325237 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,76
...
Senator Der Vereinigten Staaten Aus Alaska
(*)
Senator Der Vereinigten Staaten Aus Alaska - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159325235, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159325237

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 27320 - TB/Medienwissenschaften/Allgemeines, Lexika], [SW: - Language Arts & Disciplines / Communication], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ted Stevens, Mike Gravel, Ernest Gruening, Frank Murkowski, Mark Begich, Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Alaska, Lisa Murkowski, Edward Lewis Bartlett. Auszug: Theodore Fulton "Ted" Stevens (* 18. November 1923 in Indianapolis, Indiana; + 9. August 2010 nahe Dillingham, Alaska) war ein US-amerikanischer Politiker und US-Senator für Alaska. Nach ihm ist der Ted Stevens Anchorage International Airport in Anchorage benannt. Der in Indianapolis geborene Stevens diente während des Zweiten Weltkriegs in der Army Air Force und flog dort eine C-47 im Gebiet China-Burma-Indien. Nach dem Krieg studierte er an der UCLA und der Harvard Law School. In den frühen 1950ern zog Stevens nach Alaska. Er arbeitete als Anwalt in Fairbanks und wurde dort 1953 zum Staatsanwalt ernannt. Im Jahr 1956 ging er nach Washington, wo er im Innenministerium arbeitete. Unter anderem setzte er sich dafür ein, dass Alaska und Hawaii US-Bundesstaaten wurden, was 1959 auch geschah. Nachdem er nach Alaska zurückgekehrt war, arbeitete er wieder als Anwalt, diesmal in Anchorage. Im Jahr 1964 wurde er ins Repräsentantenhaus von Alaska gewählt und stieg in seiner zweiten Amtszeit zum Fraktionsführer der republikanischen Mehrheitsfraktion auf. Als der US-Senator von Alaska, Edward Bartlett, starb, ernannte ihn der damalige Gouverneur Walter Hickel im Dezember 1968 zu dessen Nachfolger. Bis 2008 wurde er bei jeder Wahl in seinem Amt bestätigt, was ihn zu dem am längsten amtierenden Senator der Republikanischen Partei machte. Im Juli 2008 wurde Stevens wegen des Verschweigens von Spendengeldern in Höhe von ca. 250.000 $ angeklagt. Stevens plädierte auf nicht schuldig und drängte auf ein schnelles Verfahren, um mit einem Freispruch in die Wahl am 4. November 2008 gehen zu können. Am 27. Oktober 2008 wurde er jedoch von einer Jury in allen sieben Anklagepunkten für schuldig befunden und wegen Korruption verurteilt. Seine Anwälte legten Rechtsmittel gegen den Schuldspruch ein. Der damalige republikanische Präsidentschaftskandidat und Senatskollege John McCain legte ihm seinen Rücktritt nahe. Stevens entschied sich jedoch, den Wahlkampf gegen Mark Begich fortzusetzen. Er Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ted Stevens, Mike Gravel, Ernest Gruening, Frank Murkowski, Mark Begich, Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Alaska, Lisa Murkowski, Edward Lewis Bartlett. Auszug: Theodore Fulton "Ted" Stevens (* 18. November 1923 in Indianapolis, Indiana; + 9. August 2010 nahe Dillingham, Alaska) war ein US-amerikanischer Politiker und US-Senator für Alaska. Nach ihm ist der Ted Stevens Anchorage International Airport in Anchorage benannt. Der in Indianapolis geborene Stevens diente während des Zweiten Weltkriegs in der Army Air Force und flog dort eine C-47 im Gebiet China-Burma-Indien. Nach dem Krieg studierte er an der UCLA und der Harvard Law School. In den frühen 1950ern zog Stevens nach Alaska. Er arbeitete als Anwalt in Fairbanks und wurde dort 1953 zum Staatsanwalt ernannt. Im Jahr 1956 ging er nach Washington, wo er im Innenministerium arbeitete. Unter anderem setzte er sich dafür ein, dass Alaska und Hawaii US-Bundesstaaten wurden, was 1959 auch geschah. Nachdem er nach Alaska zurückgekehrt war, arbeitete er wieder als Anwalt, diesmal in Anchorage. Im Jahr 1964 wurde er ins Repräsentantenhaus von Alaska gewählt und stieg in seiner zweiten Amtszeit zum Fraktionsführer der republikanischen Mehrheitsfraktion auf. Als der US-Senator von Alaska, Edward Bartlett, starb, ernannte ihn der damalige Gouverneur Walter Hickel im Dezember 1968 zu dessen Nachfolger. Bis 2008 wurde er bei jeder Wahl in seinem Amt bestätigt, was ihn zu dem am längsten amtierenden Senator der Republikanischen Partei machte. Im Juli 2008 wurde Stevens wegen des Verschweigens von Spendengeldern in Höhe von ca. 250.000 $ angeklagt. Stevens plädierte auf nicht schuldig und drängte auf ein schnelles Verfahren, um mit einem Freispruch in die Wahl am 4. November 2008 gehen zu können. Am 27. Oktober 2008 wurde er jedoch von einer Jury in allen sieben Anklagepunkten für schuldig befunden und wegen Korruption verurteilt. Seine Anwälte legten Rechtsmittel gegen den Schuldspruch ein. Der damalige republikanische Präsidentschaftskandidat und Senatskollege John McCain legte ihm seinen Rücktritt nahe. Stevens entschied sich jedoch, den Wahlkampf gegen Mark Begich fortzusetzen. Er

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Senator Der Vereinigten Staaten Aus Alaska - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Senator Der Vereinigten Staaten Aus Alaska - Taschenbuch

1923, ISBN: 9781159325237

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ted Stevens, Mike Gravel, Ernest Gruening, Frank Murkowski, Mark Begich, Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Alaska, Lisa Murkowski, Edward Lewis Bartlett. Auszug: Theodore Fulton "Ted" Stevens (* 18. November 1923 in Indianapolis, Indiana; + 9. August 2010 nahe Dillingham, Alaska) war ein US-amerikanischer Politiker und US-Senator für Alaska. Nach ihm ist der Ted Stevens Anchorage International Airport in Anchorage benannt. Der in Indianapolis geborene Stevens diente während des Zweiten Weltkriegs in der Army Air Force und flog dort eine C-47 im Gebiet China-Burma-Indien. Nach dem Krieg studierte er an der UCLA und der Harvard Law School. In den frühen 1950ern zog Stevens nach Alaska. Er arbeitete als Anwalt in Fairbanks und wurde dort 1953 zum Staatsanwalt ernannt. Im Jahr 1956 ging er nach Washington, wo er im Innenministerium arbeitete. Unter anderem setzte er sich dafür ein, dass Alaska und Hawaii US-Bundesstaaten wurden, was 1959 auch geschah. Nachdem er nach Alaska zurückgekehrt war, arbeitete er wieder als Anwalt, diesmal in Anchorage. Im Jahr 1964 wurde er ins Repräsentantenhaus von Alaska gewählt und stieg in seiner zweiten Amtszeit zum Fraktionsführer der republikanischen Mehrheitsfraktion auf. Als der US-Senator von Alaska, Edward Bartlett, starb, ernannte ihn der damalige Gouverneur Walter Hickel im Dezember 1968 zu dessen Nachfolger. Bis 2008 wurde er bei jeder Wahl in seinem Amt bestätigt, was ihn zu dem am längsten amtierenden Senator der Republikanischen Partei machte. Im Juli 2008 wurde Stevens wegen des Verschweigens von Spendengeldern in Höhe von ca. 250.000 $ angeklagt. Stevens plädierte auf nicht schuldig und drängte auf ein schnelles Verfahren, um mit einem Freispruch in die Wahl am 4. November 2008 gehen zu können. Am 27. Oktober 2008 wurde er jedoch von einer Jury in allen sieben Anklagepunkten für schuldig befunden und wegen Korruption verurteilt. Seine Anwälte legten Rechtsmittel gegen den Schuldspruch ein. Der damalige republikanische Präsidentschaftskandidat und Senatskollege John McCain legte ihm seinen Rücktritt nahe. Stevens entschied sich jedoch, den Wahlkampf gegen Mark Begich fortzusetzen. Er Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Senator Der Vereinigten Staaten Aus Alaska

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Ted Stevens, Mike Gravel, Ernest Gruening, Frank Murkowski, Mark Begich, Liste der Senatoren der Vereinigten Staaten aus Alaska, Lisa Murkowski, Edward Lewis Bartlett. Auszug: Theodore Fulton "Ted" Stevens (* 18. November 1923 in Indianapolis, Indiana; + 9. August 2010 nahe Dillingham, Alaska) war ein US-amerikanischer Politiker und US-Senator für Alaska. Nach ihm ist der Ted Stevens Anchorage International Airport in Anchorage benannt. Der in Indianapolis geborene Stevens diente während des Zweiten Weltkriegs in der Army Air Force und flog dort eine C-47 im Gebiet China-Burma-Indien. Nach dem Krieg studierte er an der UCLA und der Harvard Law School. In den frühen 1950ern zog Stevens nach Alaska. Er arbeitete als Anwalt in Fairbanks und wurde dort 1953 zum Staatsanwalt ernannt. Im Jahr 1956 ging er nach Washington, wo er im Innenministerium arbeitete. Unter anderem setzte er sich dafür ein, dass Alaska und Hawaii US-Bundesstaaten wurden, was 1959 auch geschah. Nachdem er nach Alaska zurückgekehrt war, arbeitete er wieder als Anwalt, diesmal in Anchorage. Im Jahr 1964 wurde er ins Repräsentantenhaus von Alaska gewählt und stieg in seiner zweiten Amtszeit zum Fraktionsführer der republikanischen Mehrheitsfraktion auf. Als der US-Senator von Alaska, Edward Bartlett, starb, ernannte ihn der damalige Gouverneur Walter Hickel im Dezember 1968 zu dessen Nachfolger. Bis 2008 wurde er bei jeder Wahl in seinem Amt bestätigt, was ihn zu dem am längsten amtierenden Senator der Republikanischen Partei machte. Im Juli 2008 wurde Stevens wegen des Verschweigens von Spendengeldern in Höhe von ca. 250.000 $ angeklagt. Stevens plädierte auf nicht schuldig und drängte auf ein schnelles Verfahren, um mit einem Freispruch in die Wahl am 4. November 2008 gehen zu können. Am 27. Oktober 2008 wurde er jedoch von einer Jury in allen sieben Anklagepunkten für schuldig befunden und wegen Korruption verurteilt. Seine Anwälte legten Rechtsmittel gegen den Schuldspruch ein. Der damalige republikanische Präsidentschaftskandidat und Senatskollege John McCain legte ihm seinen Rücktritt nahe. Stevens entschied sich jedoch, den Wahlkampf gegen Mark Begich fortzusetzen. Er

Detailangaben zum Buch - Senator Der Vereinigten Staaten Aus Alaska


EAN (ISBN-13): 9781159325237
ISBN (ISBN-10): 1159325235
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-28T09:30:28+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-07T17:56:45+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159325237

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-32523-5, 978-1-159-32523-7


< zum Archiv...