Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159315740 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,83, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,92
...
Schongau
(*)
Schongau - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159315744, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159315740

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Lechtalbrücke Schongau, Christian Pfeiffer, TSV Schongau, Kloster Schongau. Auszug: Schongau - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Schongau Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau Der Polizeidienerturm in Schongau Teil der historischen Stadtmauer von Schongau Seit 1. Mai 2008 ist Karl-Heinz Gerbl (SPD) 1. Bürgermeister von Schongau. Er setzte sich bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 gegen seine Kontrahenten Luitpold jun. Braun (CSU) und Michael Motz (Unabhängige Wählervereinigung) durch. Bei den Kommunalwahlen 2008 verlor die CSU einen Sitz an die Alternative Liste Schongau/Grüne. Seither gibt es im Stadtrat folgende Sitzverteilung: Blasonierung: "In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten." Das Wappen wurde der Stadt 1331 durch den Kaiser Ludwig dem Bayern verliehen. In der Nähe von Schongau (Gemeindegebiet Peiting) befindet sich heutzutage der höchste Holzturm in Deutschland und zwar der Funkturm Rottenbuch. Straße: In Schongau kreuzen sich zwei Bundesstraßen. Die B 472 kommt aus Richtung Bad Tölz und führt weiter nach Marktoberdorf, die B 17 durchquert Schongau auf ihrem Weg von Augsburg nach Füssen. In der politischen Diskussion ist gerade der dreispurige Ausbau der B 17 zwischen Landsberg und Schongau, der mittlerweile in Teilstücken bereits verwirklicht ist. Der Fernverkehr wird durch eine gut ausgebaute Umgehungsstraße aus dem Ort ferngehalten. Schiene: Schongau ist Endpunkt der sogenannten Pfaffenwinkelbahn, die von Weilheim über Peißenberg und Peiting nach Schongau führt. Auf dieser Strecke verkehren stündlich Dieseltriebwagen der Bayerischen Regiobahn. Eine weitere funktionstüchtige Schienenverbindung existiert in Richtung Landsberg am Lech (über Denklingen und Fuchstal), auf ihr findet nur noch Güterverkehr statt, der durch die Augsburger Localbahn abgewickelt wird. Die Initiative Fuchstalbahn e. V. macht sich für eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf dieser Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Lechtalbrücke Schongau, Christian Pfeiffer, TSV Schongau, Kloster Schongau. Auszug: Schongau - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Schongau Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau Der Polizeidienerturm in Schongau Teil der historischen Stadtmauer von Schongau Seit 1. Mai 2008 ist Karl-Heinz Gerbl (SPD) 1. Bürgermeister von Schongau. Er setzte sich bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 gegen seine Kontrahenten Luitpold jun. Braun (CSU) und Michael Motz (Unabhängige Wählervereinigung) durch. Bei den Kommunalwahlen 2008 verlor die CSU einen Sitz an die Alternative Liste Schongau/Grüne. Seither gibt es im Stadtrat folgende Sitzverteilung: Blasonierung: "In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten." Das Wappen wurde der Stadt 1331 durch den Kaiser Ludwig dem Bayern verliehen. In der Nähe von Schongau (Gemeindegebiet Peiting) befindet sich heutzutage der höchste Holzturm in Deutschland und zwar der Funkturm Rottenbuch. Straße: In Schongau kreuzen sich zwei Bundesstraßen. Die B 472 kommt aus Richtung Bad Tölz und führt weiter nach Marktoberdorf, die B 17 durchquert Schongau auf ihrem Weg von Augsburg nach Füssen. In der politischen Diskussion ist gerade der dreispurige Ausbau der B 17 zwischen Landsberg und Schongau, der mittlerweile in Teilstücken bereits verwirklicht ist. Der Fernverkehr wird durch eine gut ausgebaute Umgehungsstraße aus dem Ort ferngehalten. Schiene: Schongau ist Endpunkt der sogenannten Pfaffenwinkelbahn, die von Weilheim über Peißenberg und Peiting nach Schongau führt. Auf dieser Strecke verkehren stündlich Dieseltriebwagen der Bayerischen Regiobahn. Eine weitere funktionstüchtige Schienenverbindung existiert in Richtung Landsberg am Lech (über Denklingen und Fuchstal), auf ihr findet nur noch Güterverkehr statt, der durch die Augsburger Localbahn abgewickelt wird. Die Initiative Fuchstalbahn e. V. macht sich für eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf dieser

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schongau - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Schongau - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781159315740

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Lechtalbrücke Schongau, Christian Pfeiffer, TSV Schongau, Kloster Schongau. Auszug: Schongau - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Schongau Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau Der Polizeidienerturm in Schongau Teil der historischen Stadtmauer von Schongau Seit 1. Mai 2008 ist Karl-Heinz Gerbl (SPD) 1. Bürgermeister von Schongau. Er setzte sich bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 gegen seine Kontrahenten Luitpold jun. Braun (CSU) und Michael Motz (Unabhängige Wählervereinigung) durch. Bei den Kommunalwahlen 2008 verlor die CSU einen Sitz an die Alternative Liste Schongau/Grüne. Seither gibt es im Stadtrat folgende Sitzverteilung: Blasonierung: "In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten." Das Wappen wurde der Stadt 1331 durch den Kaiser Ludwig dem Bayern verliehen. In der Nähe von Schongau (Gemeindegebiet Peiting) befindet sich heutzutage der höchste Holzturm in Deutschland und zwar der Funkturm Rottenbuch. Straße: In Schongau kreuzen sich zwei Bundesstraßen. Die B 472 kommt aus Richtung Bad Tölz und führt weiter nach Marktoberdorf, die B 17 durchquert Schongau auf ihrem Weg von Augsburg nach Füssen. In der politischen Diskussion ist gerade der dreispurige Ausbau der B 17 zwischen Landsberg und Schongau, der mittlerweile in Teilstücken bereits verwirklicht ist. Der Fernverkehr wird durch eine gut ausgebaute Umgehungsstraße aus dem Ort ferngehalten. Schiene: Schongau ist Endpunkt der sogenannten Pfaffenwinkelbahn, die von Weilheim über Peißenberg und Peiting nach Schongau führt. Auf dieser Strecke verkehren stündlich Dieseltriebwagen der Bayerischen Regiobahn. Eine weitere funktionstüchtige Schienenverbindung existiert in Richtung Landsberg am Lech (über Denklingen und Fuchstal), auf ihr findet nur noch Güterverkehr statt, der durch die Augsburger Localbahn abgewickelt wird. Die Initiative Fuchstalbahn e. V. macht sich für eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf dieserVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schongau - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Schongau - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781159315740

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Lechtalbrücke Schongau, Christian Pfeiffer, TSV Schongau, Kloster Schongau. Auszug: Schongau - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Schongau Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau Der Polizeidienerturm in Schongau Teil der historischen Stadtmauer von Schongau Seit 1. Mai 2008 ist Karl-Heinz Gerbl (SPD) 1. Bürgermeister von Schongau. Er setzte sich bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 gegen seine Kontrahenten Luitpold jun. Braun (CSU) und Michael Motz (Unabhängige Wählervereinigung) durch. Bei den Kommunalwahlen 2008 verlor die CSU einen Sitz an die Alternative Liste Schongau/Grüne. Seither gibt es im Stadtrat folgende Sitzverteilung: Blasonierung: "In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten." Das Wappen wurde der Stadt 1331 durch den Kaiser Ludwig dem Bayern verliehen. In der Nähe von Schongau (Gemeindegebiet Peiting) befindet sich heutzutage der höchste Holzturm in Deutschland und zwar der Funkturm Rottenbuch. Straße: In Schongau kreuzen sich zwei Bundesstraßen. Die B 472 kommt aus Richtung Bad Tölz und führt weiter nach Marktoberdorf, die B 17 durchquert Schongau auf ihrem Weg von Augsburg nach Füssen. In der politischen Diskussion ist gerade der dreispurige Ausbau der B 17 zwischen Landsberg und Schongau, der mittlerweile in Teilstücken bereits verwirklicht ist. Der Fernverkehr wird durch eine gut ausgebaute Umgehungsstraße aus dem Ort ferngehalten. Schiene: Schongau ist Endpunkt der sogenannten Pfaffenwinkelbahn, die von Weilheim über Peißenberg und Peiting nach Schongau führt. Auf dieser Strecke verkehren stündlich Dieseltriebwagen der Bayerischen Regiobahn. Eine weitere funktionstüchtige Schienenverbindung existiert in Richtung Landsberg am Lech (über Denklingen und Fuchstal), auf ihr findet nur noch Güterverkehr statt, der durch die Augsburger Localbahn abgewickelt wird. Die Initiative Fuchstalbahn e. V. macht sich für eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf dieserVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schongau - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Schongau - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781159315740

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Lechtalbrücke Schongau, Christian Pfeiffer, TSV Schongau, Kloster Schongau. Auszug: Schongau - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Schongau Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau Der Polizeidienerturm in Schongau Teil der historischen Stadtmauer von Schongau Seit 1. Mai 2008 ist Karl-Heinz Gerbl (SPD) 1. Bürgermeister von Schongau. Er setzte sich bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 gegen seine Kontrahenten Luitpold jun. Braun (CSU) und Michael Motz (Unabhängige Wählervereinigung) durch. Bei den Kommunalwahlen 2008 verlor die CSU einen Sitz an die Alternative Liste Schongau/Grüne. Seither gibt es im Stadtrat folgende Sitzverteilung: Blasonierung: "In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten." Das Wappen wurde der Stadt 1331 durch den Kaiser Ludwig dem Bayern verliehen. In der Nähe von Schongau (Gemeindegebiet Peiting) befindet sich heutzutage der höchste Holzturm in Deutschland und zwar der Funkturm Rottenbuch. Straße: In Schongau kreuzen sich zwei Bundesstraßen. Die B 472 kommt aus Richtung Bad Tölz und führt weiter nach Marktoberdorf, die B 17 durchquert Schongau auf ihrem Weg von Augsburg nach Füssen. In der politischen Diskussion ist gerade der dreispurige Ausbau der B 17 zwischen Landsberg und Schongau, der mittlerweile in Teilstücken bereits verwirklicht ist. Der Fernverkehr wird durch eine gut ausgebaute Umgehungsstraße aus dem Ort ferngehalten. Schiene: Schongau ist Endpunkt der sogenannten Pfaffenwinkelbahn, die von Weilheim über Peißenberg und Peiting nach Schongau führt. Auf dieser Strecke verkehren stündlich Dieseltriebwagen der Bayerischen Regiobahn. Eine weitere funktionstüchtige Schienenverbindung existiert in Richtung Landsberg am Lech (über Denklingen und Fuchstal), auf ihr findet nur noch Güterverkehr statt, der durch die Augsburger Localbahn abgewickelt wird. Die Initiative Fuchstalbahn e. V. macht sich für eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf dieserVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Schongau

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Lechtalbrücke Schongau, Christian Pfeiffer, TSV Schongau, Kloster Schongau. Auszug: Schongau - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Schongau Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau Der Polizeidienerturm in Schongau Teil der historischen Stadtmauer von Schongau Seit 1. Mai 2008 ist Karl-Heinz Gerbl (SPD) 1. Bürgermeister von Schongau. Er setzte sich bei der Kommunalwahl am 2. März 2008 gegen seine Kontrahenten Luitpold jun. Braun (CSU) und Michael Motz (Unabhängige Wählervereinigung) durch. Bei den Kommunalwahlen 2008 verlor die CSU einen Sitz an die Alternative Liste Schongau/Grüne. Seither gibt es im Stadtrat folgende Sitzverteilung: Blasonierung: "In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten." Das Wappen wurde der Stadt 1331 durch den Kaiser Ludwig dem Bayern verliehen. In der Nähe von Schongau (Gemeindegebiet Peiting) befindet sich heutzutage der höchste Holzturm in Deutschland und zwar der Funkturm Rottenbuch. Straße: In Schongau kreuzen sich zwei Bundesstraßen. Die B 472 kommt aus Richtung Bad Tölz und führt weiter nach Marktoberdorf, die B 17 durchquert Schongau auf ihrem Weg von Augsburg nach Füssen. In der politischen Diskussion ist gerade der dreispurige Ausbau der B 17 zwischen Landsberg und Schongau, der mittlerweile in Teilstücken bereits verwirklicht ist. Der Fernverkehr wird durch eine gut ausgebaute Umgehungsstraße aus dem Ort ferngehalten. Schiene: Schongau ist Endpunkt der sogenannten Pfaffenwinkelbahn, die von Weilheim über Peißenberg und Peiting nach Schongau führt. Auf dieser Strecke verkehren stündlich Dieseltriebwagen der Bayerischen Regiobahn. Eine weitere funktionstüchtige Schienenverbindung existiert in Richtung Landsberg am Lech (über Denklingen und Fuchstal), auf ihr findet nur noch Güterverkehr statt, der durch die Augsburger Localbahn abgewickelt wird. Die Initiative Fuchstalbahn e. V. macht sich für eine Reaktivierung des Personenverkehrs auf dieser

Detailangaben zum Buch - Schongau


EAN (ISBN-13): 9781159315740
ISBN (ISBN-10): 1159315744
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-03T16:41:05+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-26T14:49:49+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159315740

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-31574-4, 978-1-159-31574-0


< zum Archiv...