Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159315313 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,78
...
Schnellfahrstrecke in China
(*)
Schnellfahrstrecke in China - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159315310, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159315313

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=62gr, [GR: 24350 - TB/Schienenfahrzeuge], [SW: - Transportation / Railroads / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, Schnellfahrstrecke Peking-Tianjin, Schnellfahrstrecke Peking-Hong Kong, Schnellfahrstrecke Tsingtao-Taiyuan, Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou, Schnellfahrstrecke Tianjin-Qinhuangdao, Schnellfahrstrecke Ningbo-Shenzhen, Schnellfahrstrecke Shenyang-Dandong. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, auch bekannt als Jinghu PDL (chin. ¿¿¿¿¿¿) ist eine im Bau befindliche Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen der chinesischen Hauptstadt Peking und der ostchinesischen Hafenstadt Shanghai. Mit einer Länge von rund 1.300 km wird sie nach ihrer Fertigstellung (2012) die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt sein. Ende 2000 waren verschiedene Systeme für die Strecke in der Diskussion: Neben dem Eurotran-Konsortium (ICE- und TGV-Technologie), stand eine Shinkansen-Lösung ebenso zur Debatte wie ein Transrapid bzw. der japanische JR-Maglev. Eine Systementscheidung wurde für 2003 erwartet. Die Strecke war in dem 2001 von der chinesischen Regierung vorgelegten Fünf-Jahres-Plan enthalten. Die Baukosten der Strecke wurden dabei mit umgerechnet 25 Milliarden DM beziffert. Neben dem Transrapid-Konsortium bewarben sich zu dieser Zeit auch das Shinkansen- und das Eurotrain-Konsortium um den Bau und Betrieb der 1300 km langen Strecke sowie der entsprechenden Fahrzeuge. Die Baugenehmigung für die Strecke wurde im September 2007 erteilt. Dabei war eine Eröffnung im Jahr 2010 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der für bis zu 380 km/h ausgelegten Strecke begannen am 18. April 2008. Mit einer Länge von 1318 km ist sie die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Mit Investitionen von 220,9 Milliarden Yuan ist sie gleichzeitig das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der 1949 gegründeten Volksrepublik China. Am 1. Juli 2010 wurde das 301 km lange Teilstück zwischen Shanghai und Nanjing eröffnet. Die Fahrzeiten auf dieser Relation verkürzten sich damit um rund 80 auf 73 Minuten. Entlang des Abschnitts liegen 21 Bahnhöfe. Bis Ende 2010 sollen auf der übrigen Strecke die Gleise liegen. Eine halbe Million Menschen ist an der Realisierung beteiligt. Nach der für 2012 geplanten Eröffnung der Gesamtstrecke soll sich die Reisezeit zwischen Peking und Shanghai von zehn auf weniger als fünf Stunden mehr als halbieren. Gleichzeitig soll die s Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, Schnellfahrstrecke Peking-Tianjin, Schnellfahrstrecke Peking-Hong Kong, Schnellfahrstrecke Tsingtao-Taiyuan, Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou, Schnellfahrstrecke Tianjin-Qinhuangdao, Schnellfahrstrecke Ningbo-Shenzhen, Schnellfahrstrecke Shenyang-Dandong. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, auch bekannt als Jinghu PDL (chin. ¿¿¿¿¿¿) ist eine im Bau befindliche Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen der chinesischen Hauptstadt Peking und der ostchinesischen Hafenstadt Shanghai. Mit einer Länge von rund 1.300 km wird sie nach ihrer Fertigstellung (2012) die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt sein. Ende 2000 waren verschiedene Systeme für die Strecke in der Diskussion: Neben dem Eurotran-Konsortium (ICE- und TGV-Technologie), stand eine Shinkansen-Lösung ebenso zur Debatte wie ein Transrapid bzw. der japanische JR-Maglev. Eine Systementscheidung wurde für 2003 erwartet. Die Strecke war in dem 2001 von der chinesischen Regierung vorgelegten Fünf-Jahres-Plan enthalten. Die Baukosten der Strecke wurden dabei mit umgerechnet 25 Milliarden DM beziffert. Neben dem Transrapid-Konsortium bewarben sich zu dieser Zeit auch das Shinkansen- und das Eurotrain-Konsortium um den Bau und Betrieb der 1300 km langen Strecke sowie der entsprechenden Fahrzeuge. Die Baugenehmigung für die Strecke wurde im September 2007 erteilt. Dabei war eine Eröffnung im Jahr 2010 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der für bis zu 380 km/h ausgelegten Strecke begannen am 18. April 2008. Mit einer Länge von 1318 km ist sie die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Mit Investitionen von 220,9 Milliarden Yuan ist sie gleichzeitig das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der 1949 gegründeten Volksrepublik China. Am 1. Juli 2010 wurde das 301 km lange Teilstück zwischen Shanghai und Nanjing eröffnet. Die Fahrzeiten auf dieser Relation verkürzten sich damit um rund 80 auf 73 Minuten. Entlang des Abschnitts liegen 21 Bahnhöfe. Bis Ende 2010 sollen auf der übrigen Strecke die Gleise liegen. Eine halbe Million Menschen ist an der Realisierung beteiligt. Nach der für 2012 geplanten Eröffnung der Gesamtstrecke soll sich die Reisezeit zwischen Peking und Shanghai von zehn auf weniger als fünf Stunden mehr als halbieren. Gleichzeitig soll die s

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schnellfahrstrecke in China - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Schnellfahrstrecke in China - Taschenbuch

2012, ISBN: 9781159315313

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, Schnellfahrstrecke Peking-Tianjin, Schnellfahrstrecke Peking-Hong Kong, Schnellfahrstrecke Tsingtao-Taiyuan, Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou, Schnellfahrstrecke Tianjin-Qinhuangdao, Schnellfahrstrecke Ningbo-Shenzhen, Schnellfahrstrecke Shenyang-Dandong. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, auch bekannt als Jinghu PDL (chin. ¿¿¿¿¿¿) ist eine im Bau befindliche Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen der chinesischen Hauptstadt Peking und der ostchinesischen Hafenstadt Shanghai. Mit einer Länge von rund 1.300 km wird sie nach ihrer Fertigstellung (2012) die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt sein. Ende 2000 waren verschiedene Systeme für die Strecke in der Diskussion: Neben dem Eurotran-Konsortium (ICE- und TGV-Technologie), stand eine Shinkansen-Lösung ebenso zur Debatte wie ein Transrapid bzw. der japanische JR-Maglev. Eine Systementscheidung wurde für 2003 erwartet. Die Strecke war in dem 2001 von der chinesischen Regierung vorgelegten Fünf-Jahres-Plan enthalten. Die Baukosten der Strecke wurden dabei mit umgerechnet 25 Milliarden DM beziffert. Neben dem Transrapid-Konsortium bewarben sich zu dieser Zeit auch das Shinkansen- und das Eurotrain-Konsortium um den Bau und Betrieb der 1300 km langen Strecke sowie der entsprechenden Fahrzeuge. Die Baugenehmigung für die Strecke wurde im September 2007 erteilt. Dabei war eine Eröffnung im Jahr 2010 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der für bis zu 380 km/h ausgelegten Strecke begannen am 18. April 2008. Mit einer Länge von 1318 km ist sie die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Mit Investitionen von 220,9 Milliarden Yuan ist sie gleichzeitig das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der 1949 gegründeten Volksrepublik China. Am 1. Juli 2010 wurde das 301 km lange Teilstück zwischen Shanghai und Nanjing eröffnet. Die Fahrzeiten auf dieser Relation verkürzten sich damit um rund 80 auf 73 Minuten. Entlang des Abschnitts liegen 21 Bahnhöfe. Bis Ende 2010 sollen auf der übrigen Strecke die Gleise liegen. Eine halbe Million Menschen ist an der Realisierung beteiligt. Nach der für 2012 geplanten Eröffnung der Gesamtstrecke soll sich die Reisezeit zwischen Peking und Shanghai von zehn auf weniger als fünf Stunden mehr als halbieren. Gleichzeitig soll die s Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schnellfahrstrecke in China - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Schnellfahrstrecke in China - Taschenbuch

2012, ISBN: 9781159315313

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, Schnellfahrstrecke Peking-Tianjin, Schnellfahrstrecke Peking-Hong Kong, Schnellfahrstrecke Tsingtao-Taiyuan, Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou, Schnellfahrstrecke Tianjin-Qinhuangdao, Schnellfahrstrecke Ningbo-Shenzhen, Schnellfahrstrecke Shenyang-Dandong. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, auch bekannt als Jinghu PDL (chin. ) ist eine im Bau befindliche Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen der chinesischen Hauptstadt Peking und der ostchinesischen Hafenstadt Shanghai. Mit einer Länge von rund 1.300 km wird sie nach ihrer Fertigstellung (2012) die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt sein. Ende 2000 waren verschiedene Systeme für die Strecke in der Diskussion: Neben dem Eurotran-Konsortium (ICE- und TGV-Technologie), stand eine Shinkansen-Lösung ebenso zur Debatte wie ein Transrapid bzw. der japanische JR-Maglev. Eine Systementscheidung wurde für 2003 erwartet. Die Strecke war in dem 2001 von der chinesischen Regierung vorgelegten Fünf-Jahres-Plan enthalten. Die Baukosten der Strecke wurden dabei mit umgerechnet 25 Milliarden DM beziffert. Neben dem Transrapid-Konsortium bewarben sich zu dieser Zeit auch das Shinkansen- und das Eurotrain-Konsortium um den Bau und Betrieb der 1300 km langen Strecke sowie der entsprechenden Fahrzeuge. Die Baugenehmigung für die Strecke wurde im September 2007 erteilt. Dabei war eine Eröffnung im Jahr 2010 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der für bis zu 380 km/h ausgelegten Strecke begannen am 18. April 2008. Mit einer Länge von 1318 km ist sie die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Mit Investitionen von 220,9 Milliarden Yuan ist sie gleichzeitig das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der 1949 gegründeten Volksrepublik China. Am 1. Juli 2010 wurde das 301 km lange Teilstück zwischen Shanghai und Nanjing eröffnet. Die Fahrzeiten auf dieser Relation verkürzten sich damit um rund 80 auf 73 Minuten. Entlang des Abschnitts liegen 21 Bahnhöfe. Bis Ende 2010 sollen auf der übrigen Strecke die Gleise liegen. Eine halbe Million Menschen ist an der Realisierung beteiligt. Nach der für 2012 geplanten Eröffnung der Gesamtstrecke soll sich die Reisezeit zwischen Peking und Shanghai von zehn auf weniger als fünf Stunden mehr als halbieren. Gleichzeitig soll die sVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Schnellfahrstrecke in China - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Schnellfahrstrecke in China - Taschenbuch

2012, ISBN: 9781159315313

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, Schnellfahrstrecke Peking-Tianjin, Schnellfahrstrecke Peking-Hong Kong, Schnellfahrstrecke Tsingtao-Taiyuan, Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou, Schnellfahrstrecke Tianjin-Qinhuangdao, Schnellfahrstrecke Ningbo-Shenzhen, Schnellfahrstrecke Shenyang-Dandong. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, auch bekannt als Jinghu PDL (chin. ) ist eine im Bau befindliche Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen der chinesischen Hauptstadt Peking und der ostchinesischen Hafenstadt Shanghai. Mit einer Länge von rund 1.300 km wird sie nach ihrer Fertigstellung (2012) die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt sein. Ende 2000 waren verschiedene Systeme für die Strecke in der Diskussion: Neben dem Eurotran-Konsortium (ICE- und TGV-Technologie), stand eine Shinkansen-Lösung ebenso zur Debatte wie ein Transrapid bzw. der japanische JR-Maglev. Eine Systementscheidung wurde für 2003 erwartet. Die Strecke war in dem 2001 von der chinesischen Regierung vorgelegten Fünf-Jahres-Plan enthalten. Die Baukosten der Strecke wurden dabei mit umgerechnet 25 Milliarden DM beziffert. Neben dem Transrapid-Konsortium bewarben sich zu dieser Zeit auch das Shinkansen- und das Eurotrain-Konsortium um den Bau und Betrieb der 1300 km langen Strecke sowie der entsprechenden Fahrzeuge. Die Baugenehmigung für die Strecke wurde im September 2007 erteilt. Dabei war eine Eröffnung im Jahr 2010 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der für bis zu 380 km/h ausgelegten Strecke begannen am 18. April 2008. Mit einer Länge von 1318 km ist sie die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Mit Investitionen von 220,9 Milliarden Yuan ist sie gleichzeitig das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der 1949 gegründeten Volksrepublik China. Am 1. Juli 2010 wurde das 301 km lange Teilstück zwischen Shanghai und Nanjing eröffnet. Die Fahrzeiten auf dieser Relation verkürzten sich damit um rund 80 auf 73 Minuten. Entlang des Abschnitts liegen 21 Bahnhöfe. Bis Ende 2010 sollen auf der übrigen Strecke die Gleise liegen. Eine halbe Million Menschen ist an der Realisierung beteiligt. Nach der für 2012 geplanten Eröffnung der Gesamtstrecke soll sich die Reisezeit zwischen Peking und Shanghai von zehn auf weniger als fünf Stunden mehr als halbieren. Gleichzeitig soll die sVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Schnellfahrstrecke in China

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, Schnellfahrstrecke Peking-Tianjin, Schnellfahrstrecke Peking-Hong Kong, Schnellfahrstrecke Tsingtao-Taiyuan, Schnellfahrstrecke Xuzhou-Lanzhou, Schnellfahrstrecke Tianjin-Qinhuangdao, Schnellfahrstrecke Ningbo-Shenzhen, Schnellfahrstrecke Shenyang-Dandong. Auszug: Die Schnellfahrstrecke Peking-Shanghai, auch bekannt als Jinghu PDL (chin. ¿¿¿¿¿¿) ist eine im Bau befindliche Eisenbahn-Schnellfahrstrecke zwischen der chinesischen Hauptstadt Peking und der ostchinesischen Hafenstadt Shanghai. Mit einer Länge von rund 1.300 km wird sie nach ihrer Fertigstellung (2012) die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt sein. Ende 2000 waren verschiedene Systeme für die Strecke in der Diskussion: Neben dem Eurotran-Konsortium (ICE- und TGV-Technologie), stand eine Shinkansen-Lösung ebenso zur Debatte wie ein Transrapid bzw. der japanische JR-Maglev. Eine Systementscheidung wurde für 2003 erwartet. Die Strecke war in dem 2001 von der chinesischen Regierung vorgelegten Fünf-Jahres-Plan enthalten. Die Baukosten der Strecke wurden dabei mit umgerechnet 25 Milliarden DM beziffert. Neben dem Transrapid-Konsortium bewarben sich zu dieser Zeit auch das Shinkansen- und das Eurotrain-Konsortium um den Bau und Betrieb der 1300 km langen Strecke sowie der entsprechenden Fahrzeuge. Die Baugenehmigung für die Strecke wurde im September 2007 erteilt. Dabei war eine Eröffnung im Jahr 2010 vorgesehen. Die Bauarbeiten an der für bis zu 380 km/h ausgelegten Strecke begannen am 18. April 2008. Mit einer Länge von 1318 km ist sie die längste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Mit Investitionen von 220,9 Milliarden Yuan ist sie gleichzeitig das größte Investitionsprojekt in der Geschichte der 1949 gegründeten Volksrepublik China. Am 1. Juli 2010 wurde das 301 km lange Teilstück zwischen Shanghai und Nanjing eröffnet. Die Fahrzeiten auf dieser Relation verkürzten sich damit um rund 80 auf 73 Minuten. Entlang des Abschnitts liegen 21 Bahnhöfe. Bis Ende 2010 sollen auf der übrigen Strecke die Gleise liegen. Eine halbe Million Menschen ist an der Realisierung beteiligt. Nach der für 2012 geplanten Eröffnung der Gesamtstrecke soll sich die Reisezeit zwischen Peking und Shanghai von zehn auf weniger als fünf Stunden mehr als halbieren. Gleichzeitig soll die s

Detailangaben zum Buch - Schnellfahrstrecke in China


EAN (ISBN-13): 9781159315313
ISBN (ISBN-10): 1159315310
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,062 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2009-06-22T15:38:07+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-30T17:32:39+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159315313

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-31531-0, 978-1-159-31531-3


< zum Archiv...