- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,45, größter Preis: € 27,08, Mittelwert: € 18,36
1
Scherzwort
Bestellen
bei
(ca. € 15,45)
Bestellengesponserter Link

Scherzwort - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159310548

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=13mm, Gew.=60gr, [GR: 21500 - TB/Belletristik/Lyrik/Dramatik/Essays], [SW: - Drama / Shakespea… Mehr…

Sofort lieferbar Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD Buchgeier.com
2
Scherzwort: Kolbenruckziehfeder, Schwachmatikus, Klinterklater, Kuddelmuddel, Steinscheisser Karl, Schnellfeilpaste, Jein, Bergman
Bestellen
bei amazon.de
€ 15,45
Versand: € 3,001
Bestellengesponserter Link
Scherzwort: Kolbenruckziehfeder, Schwachmatikus, Klinterklater, Kuddelmuddel, Steinscheisser Karl, Schnellfeilpaste, Jein, Bergman - Taschenbuch

ISBN: 1159310548

Taschenbuch, [EAN: 9781159310547], Book, 541686, Kategorien, 4185461, Antiquarische Bücher, 117, Belletristik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 403434, Business & Karriere, 120, Börse &… Mehr…

  - Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00) buchhandlung-barz
3
Bestellen
bei Achtung-Buecher.de
€ 15,45
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link
Scherzwort Kolbenrückziehfeder, Schwachmatikus, Klinterklater, Kuddelmuddel, Steinscheißer Karl, Schnellfeilpaste, Jein, Bergmannskuh, Marmeladinger, Nichtsdestotrotz, Aus diesem kühlen Grunde - neues Buch

2011

ISBN: 1159310548

Kartoniert, m. Schutzumschlag, [PU:Books LLC, Reference Series]

  - Versandkosten:Versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00) REDIVIVUS Buchhandlung, 93053 Regensburg
4
Bestellen
bei alibris.com
€ 27,08
Bestellengesponserter Link
Bucher Gruppe (Editor):
Scherzwort: Kolbenr Ckziehfeder, Schwachmatikus, Klinterklater, Kuddelmuddel, Steinschei Er Karl, Schnellfeilpaste, Jein, Bergmannskuh - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159310547

Trade paperback, New., Text in German. Trade paperback (US). Glued binding. 38 p., [PU: Books LLC]

  - Versandkosten:zzgl. Versandkosten Waldshut-Tiengen, BW, MegaMega

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.
Details zum Buch
Scherzwort

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Kolbenrückziehfeder, Schwachmatikus, Klinterklater, Kuddelmuddel, Steinscheißer Karl, Schnellfeilpaste, Jein, Bergmannskuh, Marmeladinger, Nichtsdestotrotz, Aus diesem kühlen Grunde. Auszug: Schwachmatikus oder Schwachmatiker, heute hauptsächlich Schwachmat, ist ein Begriff, der ursprünglich aus der Studentensprache stammt, später aber in den allgemeinen Sprachgebrauch übernommen wurde. Mit diesem Wort wird scherzhaft ein geistig oder körperlich schwächlicher Mensch bezeichnet oder einer, der zaghaft ist und sich selbst nichts zutraut. Das Wort ist wohl um das Jahr 1700 herum im akademischen Umfeld entstanden. Als Vorbild für die Wortbildung dürften Ausdrücke wie mathematicus, rheumaticus oder phlegmaticus gedient haben. In der heutigen Zeit gilt der Ausdruck "Schwachmat" überwiegend als Beleidigung. In seinem im Jahr 1895 in Straßburg erschienenen Buch über die Studentensprache vermutet der Sprachwissenschaftler Friedrich Kluge, dass der Ausdruck Schwachmatikus in Anlehnung an das Wort Pfiffikus entstanden sei. Friedrich Kluge bezieht sich dabei auf einen Vortrag von John Meier über die Studentensprache in der Stadt Halle, der die Wortentstehung für das frühe 19. Jahrhundert ansetzt, da der Schriftsteller Friedrich Christian Laukhard es mehrfach in seinen akademischen Romanen verwendet. Theodor Heinsius erläutert das Wort in seinem Volkstümlichen Deutschen Wörterbuch aus dem Jahr 1822 im vierten Band mit der Umschreibung "ein schwacher Held" und vermerkt, dass es sich um "ein Scherzwort des gemeinen Lebens" handele. Im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts dürfte das Wort also auch schon im nicht-akademischen Umfeld verwandt worden sein. Im neunten Band des Wörterbuches der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm aus dem Jahr 1899 findet sich eine Belegstelle für das Wort aus dem Jahr 1820. Einen früheren literarischen Beleg aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts bringt der Hamburger Buchhändler Friedrich Perthes im zweiten Band seiner Zeitschrift Vaterländisches Museum aus dem Jahr 1811. Er veröffentlichte in diesem Band unter dem Titel Der Schwachmaticus und seine vier Brüder & c. Bruchstück eines Romans von Wilhelm Tischbein ein Romanfragment des Malers Wilhelm T

Detailangaben zum Buch - Scherzwort


EAN (ISBN-13): 9781159310547
ISBN (ISBN-10): 1159310548
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,060 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-23T16:21:30+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2013-04-19T13:59:00+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159310547

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-31054-8, 978-1-159-31054-7


< zum Archiv...