Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159307066 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,11, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 13,89
...
Sankt Johann Im Pongau
(*)
Sankt Johann Im Pongau - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159307067, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159307066

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25800 - TB/Kunst], [SW: - Art / Subjects & Themes / Religious], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Poolbillard-Europameisterschaft 2009, Pinzgauer Straße, Liechtensteinklamm, Einsatzzentrale Basisraum, Pfarrkirche St. Johannes, TSV St. Johann im Pongau. Auszug: Sankt Johann im Pongau (Pongauer Dialekt: Saiger Håns, Sénnig Håns oder Saînig Håns, Kurzform: St. Johann/Pg.) ist die Hauptstadt und mit 10.714 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2010) zugleich einwohnerstärkste Gemeinde des gleichnamigen Bezirkes im Bundesland Salzburg. Sankt Johann im Pongau liegt im Tal der Salzach zwischen den Salzburger Schieferalpen im Norden, den Radstädter Tauern im Südosten und den Ausläufern der Ankogelgruppe im Südwesten Die Stadt besteht aus folgenden Katastralgemeinden, Stadt- und Ortsteilen: Schaidreit Palfnerdörfl Alpendorf, Oberalpendorf, Zederberg Neureinbach, Oberreinbach, Hinterreinbach, Vorderreinbach, Maurach, Halldorf, Steg, Buchsteinersiedlung, Gartensiedlung Steffelmoos, Obkirchen Färberau, Obermarkt, Untermarkt, Zaglau Eine als Nachbargemeinde bezeichnete, jedoch nicht direkt an das Gemeindegebiet von St. Johann angrenzende Gemeinde ist Schwarzach im Pongau, welches durch das St. Veiter Gemeindegebiet in einem wenigen Kilometer breiten Streifen vom St. Johanner Gemeindegebiet abgetrennt ist. Funde deuten auf eine erste Besiedlung des Gebietes in der Bronzezeit ca. 2000 v. Chr hin, speziell die Stollensysteme für den Kupferabbau im "Arthurstollen" und hölzernen Grubeneinbauten, mit einem durch die Radio-Carbon Methode ermittelten Alter von ca. 3000 bis 3700 Jahren. Die erste Nennung des Namens erfolgte 1074: "ad sanctum Johannem in villa". Während der Bauernkriege 1525/26 stellt sich St. Johann auf Seite der Protestanten. Im Laufe der Kriege wurde der Ort verwüstet. Im Zuge der Ausweisung von Protestanten aus dem Erzbistum Salzburg, die 1731 ihren Höhepunkt findet, müssen 2500 Einwohner die Gemeinde verlassen (mindestens 70 % der Einwohner). vgl. Salzburger Exulanten Das Recht zur Führung eines Wappens erhält St. Johann im Jahr 1929. Ab 1939 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs heißt die Gemeinde Markt Pongau (Reichsgau Salzburg). Nationalsozialistischer Bürgermeister wird Hans Kappacher (ernannt durch Kreisleiter Josef Kastner). Ka Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Poolbillard-Europameisterschaft 2009, Pinzgauer Straße, Liechtensteinklamm, Einsatzzentrale Basisraum, Pfarrkirche St. Johannes, TSV St. Johann im Pongau. Auszug: Sankt Johann im Pongau (Pongauer Dialekt: Saiger Håns, Sénnig Håns oder Saînig Håns, Kurzform: St. Johann/Pg.) ist die Hauptstadt und mit 10.714 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2010) zugleich einwohnerstärkste Gemeinde des gleichnamigen Bezirkes im Bundesland Salzburg. Sankt Johann im Pongau liegt im Tal der Salzach zwischen den Salzburger Schieferalpen im Norden, den Radstädter Tauern im Südosten und den Ausläufern der Ankogelgruppe im Südwesten Die Stadt besteht aus folgenden Katastralgemeinden, Stadt- und Ortsteilen: Schaidreit Palfnerdörfl Alpendorf, Oberalpendorf, Zederberg Neureinbach, Oberreinbach, Hinterreinbach, Vorderreinbach, Maurach, Halldorf, Steg, Buchsteinersiedlung, Gartensiedlung Steffelmoos, Obkirchen Färberau, Obermarkt, Untermarkt, Zaglau Eine als Nachbargemeinde bezeichnete, jedoch nicht direkt an das Gemeindegebiet von St. Johann angrenzende Gemeinde ist Schwarzach im Pongau, welches durch das St. Veiter Gemeindegebiet in einem wenigen Kilometer breiten Streifen vom St. Johanner Gemeindegebiet abgetrennt ist. Funde deuten auf eine erste Besiedlung des Gebietes in der Bronzezeit ca. 2000 v. Chr hin, speziell die Stollensysteme für den Kupferabbau im "Arthurstollen" und hölzernen Grubeneinbauten, mit einem durch die Radio-Carbon Methode ermittelten Alter von ca. 3000 bis 3700 Jahren. Die erste Nennung des Namens erfolgte 1074: "ad sanctum Johannem in villa". Während der Bauernkriege 1525/26 stellt sich St. Johann auf Seite der Protestanten. Im Laufe der Kriege wurde der Ort verwüstet. Im Zuge der Ausweisung von Protestanten aus dem Erzbistum Salzburg, die 1731 ihren Höhepunkt findet, müssen 2500 Einwohner die Gemeinde verlassen (mindestens 70 % der Einwohner). vgl. Salzburger Exulanten Das Recht zur Führung eines Wappens erhält St. Johann im Jahr 1929. Ab 1939 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs heißt die Gemeinde Markt Pongau (Reichsgau Salzburg). Nationalsozialistischer Bürgermeister wird Hans Kappacher (ernannt durch Kreisleiter Josef Kastner). Ka

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sankt Johann Im Pongau - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sankt Johann Im Pongau - Taschenbuch

2009, ISBN: 9781159307066

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Poolbillard-Europameisterschaft 2009, Pinzgauer Straße, Liechtensteinklamm, Einsatzzentrale Basisraum, Pfarrkirche St. Johannes, TSV St. Johann im Pongau. Auszug: Sankt Johann im Pongau (Pongauer Dialekt: Saiger Håns, Sénnig Håns oder Saînig Håns, Kurzform: St. Johann/Pg.) ist die Hauptstadt und mit 10.714 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2010) zugleich einwohnerstärkste Gemeinde des gleichnamigen Bezirkes im Bundesland Salzburg. Sankt Johann im Pongau liegt im Tal der Salzach zwischen den Salzburger Schieferalpen im Norden, den Radstädter Tauern im Südosten und den Ausläufern der Ankogelgruppe im Südwesten Die Stadt besteht aus folgenden Katastralgemeinden, Stadt- und Ortsteilen: Schaidreit Palfnerdörfl Alpendorf, Oberalpendorf, Zederberg Neureinbach, Oberreinbach, Hinterreinbach, Vorderreinbach, Maurach, Halldorf, Steg, Buchsteinersiedlung, Gartensiedlung Steffelmoos, Obkirchen Färberau, Obermarkt, Untermarkt, Zaglau Eine als Nachbargemeinde bezeichnete, jedoch nicht direkt an das Gemeindegebiet von St. Johann angrenzende Gemeinde ist Schwarzach im Pongau, welches durch das St. Veiter Gemeindegebiet in einem wenigen Kilometer breiten Streifen vom St. Johanner Gemeindegebiet abgetrennt ist. Funde deuten auf eine erste Besiedlung des Gebietes in der Bronzezeit ca. 2000 v. Chr hin, speziell die Stollensysteme für den Kupferabbau im "Arthurstollen" und hölzernen Grubeneinbauten, mit einem durch die Radio-Carbon Methode ermittelten Alter von ca. 3000 bis 3700 Jahren. Die erste Nennung des Namens erfolgte 1074: "ad sanctum Johannem in villa". Während der Bauernkriege 1525/26 stellt sich St. Johann auf Seite der Protestanten. Im Laufe der Kriege wurde der Ort verwüstet. Im Zuge der Ausweisung von Protestanten aus dem Erzbistum Salzburg, die 1731 ihren Höhepunkt findet, müssen 2500 Einwohner die Gemeinde verlassen (mindestens 70 % der Einwohner). vgl. Salzburger Exulanten Das Recht zur Führung eines Wappens erhält St. Johann im Jahr 1929. Ab 1939 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs heißt die Gemeinde Markt Pongau (Reichsgau Salzburg). Nationalsozialistischer Bürgermeister wird Hans Kappacher (ernannt durch Kreisleiter Josef Kastner). Ka Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sankt Johann Im Pongau - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Sankt Johann Im Pongau - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159307066

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Poolbillard-Europameisterschaft 2009, Pinzgauer Straße, Liechtensteinklamm, Einsatzzentrale Basisraum, Pfarrkirche St. Johannes, TSV St. Johann im Pongau. Auszug: Sankt Johann im Pongau (Pongauer Dialekt: Saiger Håns, Sénnig Håns oder Saînig Håns, Kurzform: St. Johann/Pg.) ist die Hauptstadt und mit 10.714 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2010) zugleich einwohnerstärkste Gemeinde des gleichnamigen Bezirkes im Bundesland Salzburg. Sankt Johann im Pongau liegt im Tal der Salzach zwischen den Salzburger Schieferalpen im Norden, den Radstädter Tauern im Südosten und den Ausläufern der Ankogelgruppe im Südwesten Die Stadt besteht aus folgenden Katastralgemeinden, Stadt- und Ortsteilen: Schaidreit Palfnerdörfl Alpendorf, Oberalpendorf, Zederberg Neureinbach, Oberreinbach, Hinterreinbach, Vorderreinbach, Maurach, Halldorf, Steg, Buchsteinersiedlung, Gartensiedlung Steffelmoos, Obkirchen Färberau, Obermarkt, Untermarkt, Zaglau Eine als Nachbargemeinde bezeichnete, jedoch nicht direkt an das Gemeindegebiet von St. Johann angrenzende Gemeinde ist Schwarzach im Pongau, welches durch das St. Veiter Gemeindegebiet in einem wenigen Kilometer breiten Streifen vom St. Johanner Gemeindegebiet abgetrennt ist. Funde deuten auf eine erste Besiedlung des Gebietes in der Bronzezeit ca. 2000 v. Chr hin, speziell die Stollensysteme für den Kupferabbau im "Arthurstollen" und hölzernen Grubeneinbauten, mit einem durch die Radio-Carbon Methode ermittelten Alter von ca. 3000 bis 3700 Jahren. Die erste Nennung des Namens erfolgte 1074: "ad sanctum Johannem in villa". Während der Bauernkriege 1525/26 stellt sich St. Johann auf Seite der Protestanten. Im Laufe der Kriege wurde der Ort verwüstet. Im Zuge der Ausweisung von Protestanten aus dem Erzbistum Salzburg, die 1731 ihren Höhepunkt findet, müssen 2500 Einwohner die Gemeinde verlassen (mindestens 70 % der Einwohner). vgl. Salzburger Exulanten Das Recht zur Führung eines Wappens erhält St. Johann im Jahr 1929. Ab 1939 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs heißt die Gemeinde Markt Pongau (Reichsgau Salzburg). Nationalsozialistischer Bürgermeister wird Hans Kappacher (ernannt durch Kreisleiter Josef Kastner). KaVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Sankt Johann Im Pongau - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Sankt Johann Im Pongau - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159307066

ID: 16688001

Poolbillard-Europameisterschaft 2009, Pinzgauer Strasse, Liechtensteinklamm, Einsatzzentrale Basisraum, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Sankt Johann Im Pongau: Poolbillard-Euro

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Poolbillard-Europameisterschaft 2009, Pinzgauer Straße, Liechtensteinklamm, Einsatzzentrale Basisraum, Pfarrkirche St. Johannes, TSV St. Johann im Pongau. Auszug: Sankt Johann im Pongau (Pongauer Dialekt: Saiger Håns, Sénnig Håns oder Saînig Håns, Kurzform: St. Johann/Pg.) ist die Hauptstadt und mit 10.714 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2010) zugleich einwohnerstärkste Gemeinde des gleichnamigen Bezirkes im Bundesland Salzburg. Sankt Johann im Pongau liegt im Tal der Salzach zwischen den Salzburger Schieferalpen im Norden, den Radstädter Tauern im Südosten und den Ausläufern der Ankogelgruppe im Südwesten Die Stadt besteht aus folgenden Katastralgemeinden, Stadt- und Ortsteilen: Schaidreit Palfnerdörfl Alpendorf, Oberalpendorf, Zederberg Neureinbach, Oberreinbach, Hinterreinbach, Vorderreinbach, Maurach, Halldorf, Steg, Buchsteinersiedlung, Gartensiedlung Steffelmoos, Obkirchen Färberau, Obermarkt, Untermarkt, Zaglau Eine als Nachbargemeinde bezeichnete, jedoch nicht direkt an das Gemeindegebiet von St. Johann angrenzende Gemeinde ist Schwarzach im Pongau, welches durch das St. Veiter Gemeindegebiet in einem wenigen Kilometer breiten Streifen vom St. Johanner Gemeindegebiet abgetrennt ist. Funde deuten auf eine erste Besiedlung des Gebietes in der Bronzezeit ca. 2000 v. Chr hin, speziell die Stollensysteme für den Kupferabbau im "Arthurstollen" und hölzernen Grubeneinbauten, mit einem durch die Radio-Carbon Methode ermittelten Alter von ca. 3000 bis 3700 Jahren. Die erste Nennung des Namens erfolgte 1074: "ad sanctum Johannem in villa". Während der Bauernkriege 1525/26 stellt sich St. Johann auf Seite der Protestanten. Im Laufe der Kriege wurde der Ort verwüstet. Im Zuge der Ausweisung von Protestanten aus dem Erzbistum Salzburg, die 1731 ihren Höhepunkt findet, müssen 2500 Einwohner die Gemeinde verlassen (mindestens 70 % der Einwohner). vgl. Salzburger Exulanten Das Recht zur Führung eines Wappens erhält St. Johann im Jahr 1929. Ab 1939 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs heißt die Gemeinde Markt Pongau (Reichsgau Salzburg). Nationalsozialistischer Bürgermeister wird Hans Kappacher (ernannt durch Kreisleiter Josef Kastner). Ka

Detailangaben zum Buch - Sankt Johann Im Pongau: Poolbillard-Euro


EAN (ISBN-13): 9781159307066
ISBN (ISBN-10): 1159307067
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-08-26T19:32:20+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-13T02:46:10+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159307066

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-30706-7, 978-1-159-30706-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher