- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 17,63, Mittelwert: € 15,33
1
Romanisches Bauwerk in Der Steiermark
Bestellen
bei
(ca. € 14,56)
Bestellen

Romanisches Bauwerk in Der Steiermark - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159300712, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159300715

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 27530 - TB/Völkerkunde], [SW: - Social Science / Anthropology / Cultural]… Mehr…

Buchgeier.com
2
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,56
Versand: € 0,00
Bestellen

Herausgegeben von Group, Bücher:

Romanisches Bauwerk in Der Steiermark - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159300715

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Stift Rein, St. Ruprecht, Stift Göß, Abtei Seckau, Karner, P… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
3
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,56
Versand: € 0,00
Bestellen
Herausgegeben von Group, Bücher:
Romanisches Bauwerk in Der Steiermark - Taschenbuch

2011

ISBN: 9781159300715

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Stift Rein, St. Ruprecht, Stift Göß, Abtei Seckau, Karner, P… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige
4
Romanisches Bauwerk in Der Steiermark (Stift Rein, St. Ruprecht, Stift Göß, Abtei Seckau, Karner, Pfarrkirche St. Rupert)
Bestellen
bei
CHF 21,50
(ca. € 17,63)
Versand: € 15,00
Bestellen
Romanisches Bauwerk in Der Steiermark (Stift Rein, St. Ruprecht, Stift Göß, Abtei Seckau, Karner, Pfarrkirche St. Rupert) - neues Buch

ISBN: 1159300712

ID: 9781159300715

EAN: 9781159300715, ISBN: 1159300712 [SW:Völkerkunde ; Social Science / Anthropology / Cultural], [VD:20110204], Buch (dtsch.)

Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)

  - buch.ch

Details zum Buch
Romanisches Bauwerk in Der Steiermark

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Stift Rein, St. Ruprecht, Stift Göß, Abtei Seckau, Karner, Pfarrkirche St. Rupert. Auszug: Das Stift Rein ist ein Kloster der Zisterzienser (OCist) in Rein bei Gratwein in Österreich. Es ist heute das älteste bestehende Zisterzienserkloster der Welt und wird auch "Wiege der Steiermark" genannt. Seit der Aufnahme des Konvents aus dem Zisterzienserstift Hohenfurt, dem heutigen Kloster VySSí Brod, in Tschechien nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur erneuten Besiedlung des Klosters Hohenfurt nach 1990 trug Rein den Doppelnamen "Stift Rein-Hohenfurt". Das Kloster wurde 1129 durch Markgraf Leopold den Starken gegründet und von Kloster Ebrach aus besiedelt. Damit gehörte es der Filiation der Primarabtei Morimond an. Von Rein aus wurde 1146 Stift Wilhering bei Linz besiedelt. Weitere Besiedlungen: Kloster Sittich (1138), Neukloster (1444) und Schlierbach (1620). Die Stiftskirche ist romanischen Ursprungs, unter Abt Placidus Mailly (1710 bis 1745) entschloss man sich zu einem barocken Umbau, 1747 vollendete der Grazer Hofbaumeister Johann Georg Stengg das Werk. Fresken (1766) stammen von Josef Adam Mölk, das Hochaltarbild (1779) von M. J. Schmidt. Seit 1786 dient die Stiftskirche auch als Pfarrkirche. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Stift beschlagnahmt und enteignet, die Mönche kehrten 1945 zurück. 1975 richtete ein Hochwasser große Schäden in den Gebäuden an. In den 50er Jahren wurden in den Stiftsräumen dislozierte Klassen des II. Bundesgymnasiums, später Carnerigymnasium, eingerichtet. In den 70ern wurde die Schule eigenständiges Bundesgymnasium mit Tagesheimschule. Auch ist in den Stallungen der ehemaligen Stiftsmeierei eine Außenstelle des Instituts für künstlerische Gestaltung der Technischen Universität Graz eingerichtet. 1949 wurde der letzte Hohenfurther Abt Tecelin Jaksch zum Apostolischen Administrator des Stifts Rein ernannt. Nach dessen Tod am 23. Mai 1954 versuchte der letzte Pfarrer und Dekan von Hohenfurth, P. Nikolaus Lonsing, als "Prior regens" eine Neugründung des Hohenfurther Konvents im ehemaligen Kapuzinerkloster in Schillingsfürst in Mittelfrank

Detailangaben zum Buch - Romanisches Bauwerk in Der Steiermark


EAN (ISBN-13): 9781159300715
ISBN (ISBN-10): 1159300712
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-26T12:13:18+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-01T09:46:19+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159300715

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-30071-2, 978-1-159-30071-5


< zum Archiv...