Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159297671 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,78, Mittelwert: € 15,81
...
Rittergut in Sachsen-Anhalt
(*)
Rittergut in Sachsen-Anhalt - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159297673, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159297671

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 27820 - TB/Wirtschaft/Allgemeines, Lexika, Geschichte], [SW: - Business & Economics / Economic History], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf. Auszug: Rittergut Kirchscheidungen - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Rittergut Kirchscheidungen Das Rittergut zu KirchscheidungenDas Niederschloss war ein sächsisches Mannlehen. "Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen, Kreis Querfurt" von 1909: Die das Niederschloss der Knutonen, welches auch als "Kempnater" bzw. "Komptatur" bezeichnet wurde, muss ein interessantes Denkmal gewesen sein. Auf einem alten Bild der Schlossbibliothek von Burgscheidungen (welches sich in der staatlichen Moritzgalerie Halle befinden soll) ist zu sehen: "eine malerische Ruine, dicht an der Unstrut, ein runder Bergfried mit der anstoßenden Mauer der Kapelle und einem Eckturm, dann (rechts) über eine Steinbrücke damit verbunden, ein massives, geräumiges, jedoch strohgedecktes Haus mit Rundbogentor, (welches zugleich Wohn- und Wirtschaftsgebäude war) am Fluß entlang einen Flankenzaun." Das Bild ist so "malerisch" gehalten, dass die Einzelheiten nicht näher zu bestimmen sind. Arthur Rockhausen ließ 1947 ein ähnliches Ölgemälde nach Berichten aus dem o.g. Buch malen. Der Künstler hatte jedoch nur das oben besagte Gemälde, den Text und vielleicht das Herrenhaus als Vorbild und gestaltete sein Bild noch ein wenig mehr aus, so dass die Abbildung wohl kaum den Tatsachen entspringt. Das Gemälde befindet sich im Besitz von Wolff-Christoph Rockhausen aus Waldheim/Sachsen. Wenn also der abgebildete Bergfried in Verbindung mit Kapelle und Eckturm Teile der ursprünglichen Burganlage darstellt, so müsste das durch die Steinbrücke verbundene große strohbedeckte Haus mit Rundbogentor, also das "Niederschloss", später (nach 1250) entstanden sein, so dass der Wohnsitz der Lehnsherren von Kirchscheidungen mit dem gesamten Anhang und Wirtschafts- und Gesinderäume darin Platz finden konnten. 1424 wohnten schon die von Rockhausen darinnen. Das Niederschl Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf. Auszug: Rittergut Kirchscheidungen - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Rittergut Kirchscheidungen Das Rittergut zu KirchscheidungenDas Niederschloss war ein sächsisches Mannlehen. "Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen, Kreis Querfurt" von 1909: Die das Niederschloss der Knutonen, welches auch als "Kempnater" bzw. "Komptatur" bezeichnet wurde, muss ein interessantes Denkmal gewesen sein. Auf einem alten Bild der Schlossbibliothek von Burgscheidungen (welches sich in der staatlichen Moritzgalerie Halle befinden soll) ist zu sehen: "eine malerische Ruine, dicht an der Unstrut, ein runder Bergfried mit der anstoßenden Mauer der Kapelle und einem Eckturm, dann (rechts) über eine Steinbrücke damit verbunden, ein massives, geräumiges, jedoch strohgedecktes Haus mit Rundbogentor, (welches zugleich Wohn- und Wirtschaftsgebäude war) am Fluß entlang einen Flankenzaun." Das Bild ist so "malerisch" gehalten, dass die Einzelheiten nicht näher zu bestimmen sind. Arthur Rockhausen ließ 1947 ein ähnliches Ölgemälde nach Berichten aus dem o.g. Buch malen. Der Künstler hatte jedoch nur das oben besagte Gemälde, den Text und vielleicht das Herrenhaus als Vorbild und gestaltete sein Bild noch ein wenig mehr aus, so dass die Abbildung wohl kaum den Tatsachen entspringt. Das Gemälde befindet sich im Besitz von Wolff-Christoph Rockhausen aus Waldheim/Sachsen. Wenn also der abgebildete Bergfried in Verbindung mit Kapelle und Eckturm Teile der ursprünglichen Burganlage darstellt, so müsste das durch die Steinbrücke verbundene große strohbedeckte Haus mit Rundbogentor, also das "Niederschloss", später (nach 1250) entstanden sein, so dass der Wohnsitz der Lehnsherren von Kirchscheidungen mit dem gesamten Anhang und Wirtschafts- und Gesinderäume darin Platz finden konnten. 1424 wohnten schon die von Rockhausen darinnen. Das Niederschl

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rittergut in Sachsen-Anhalt - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Rittergut in Sachsen-Anhalt - Taschenbuch

1947, ISBN: 9781159297671

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf. Auszug: Rittergut Kirchscheidungen - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Rittergut Kirchscheidungen Das Rittergut zu KirchscheidungenDas Niederschloss war ein sächsisches Mannlehen. "Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen, Kreis Querfurt" von 1909: Die das Niederschloss der Knutonen, welches auch als "Kempnater" bzw. "Komptatur" bezeichnet wurde, muss ein interessantes Denkmal gewesen sein. Auf einem alten Bild der Schlossbibliothek von Burgscheidungen (welches sich in der staatlichen Moritzgalerie Halle befinden soll) ist zu sehen: "eine malerische Ruine, dicht an der Unstrut, ein runder Bergfried mit der anstoßenden Mauer der Kapelle und einem Eckturm, dann (rechts) über eine Steinbrücke damit verbunden, ein massives, geräumiges, jedoch strohgedecktes Haus mit Rundbogentor, (welches zugleich Wohn- und Wirtschaftsgebäude war) am Fluß entlang einen Flankenzaun." Das Bild ist so "malerisch" gehalten, dass die Einzelheiten nicht näher zu bestimmen sind. Arthur Rockhausen ließ 1947 ein ähnliches Ölgemälde nach Berichten aus dem o.g. Buch malen. Der Künstler hatte jedoch nur das oben besagte Gemälde, den Text und vielleicht das Herrenhaus als Vorbild und gestaltete sein Bild noch ein wenig mehr aus, so dass die Abbildung wohl kaum den Tatsachen entspringt. Das Gemälde befindet sich im Besitz von Wolff-Christoph Rockhausen aus Waldheim/Sachsen. Wenn also der abgebildete Bergfried in Verbindung mit Kapelle und Eckturm Teile der ursprünglichen Burganlage darstellt, so müsste das durch die Steinbrücke verbundene große strohbedeckte Haus mit Rundbogentor, also das "Niederschloss", später (nach 1250) entstanden sein, so dass der Wohnsitz der Lehnsherren von Kirchscheidungen mit dem gesamten Anhang und Wirtschafts- und Gesinderäume darin Platz finden konnten. 1424 wohnten schon die von Rockhausen darinnen. Das NiederschlVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rittergut in Sachsen-Anhalt - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Rittergut in Sachsen-Anhalt - Taschenbuch

1947, ISBN: 9781159297671

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf. Auszug: Rittergut Kirchscheidungen - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Rittergut Kirchscheidungen Das Rittergut zu KirchscheidungenDas Niederschloss war ein sächsisches Mannlehen. "Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen, Kreis Querfurt" von 1909: Die das Niederschloss der Knutonen, welches auch als "Kempnater" bzw. "Komptatur" bezeichnet wurde, muss ein interessantes Denkmal gewesen sein. Auf einem alten Bild der Schlossbibliothek von Burgscheidungen (welches sich in der staatlichen Moritzgalerie Halle befinden soll) ist zu sehen: "eine malerische Ruine, dicht an der Unstrut, ein runder Bergfried mit der anstoßenden Mauer der Kapelle und einem Eckturm, dann (rechts) über eine Steinbrücke damit verbunden, ein massives, geräumiges, jedoch strohgedecktes Haus mit Rundbogentor, (welches zugleich Wohn- und Wirtschaftsgebäude war) am Fluß entlang einen Flankenzaun." Das Bild ist so "malerisch" gehalten, dass die Einzelheiten nicht näher zu bestimmen sind. Arthur Rockhausen ließ 1947 ein ähnliches Ölgemälde nach Berichten aus dem o.g. Buch malen. Der Künstler hatte jedoch nur das oben besagte Gemälde, den Text und vielleicht das Herrenhaus als Vorbild und gestaltete sein Bild noch ein wenig mehr aus, so dass die Abbildung wohl kaum den Tatsachen entspringt. Das Gemälde befindet sich im Besitz von Wolff-Christoph Rockhausen aus Waldheim/Sachsen. Wenn also der abgebildete Bergfried in Verbindung mit Kapelle und Eckturm Teile der ursprünglichen Burganlage darstellt, so müsste das durch die Steinbrücke verbundene große strohbedeckte Haus mit Rundbogentor, also das "Niederschloss", später (nach 1250) entstanden sein, so dass der Wohnsitz der Lehnsherren von Kirchscheidungen mit dem gesamten Anhang und Wirtschafts- und Gesinderäume darin Platz finden konnten. 1424 wohnten schon die von Rockhausen darinnen. Das NiederschlVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rittergut in Sachsen-Anhalt (Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf)
(*)
Rittergut in Sachsen-Anhalt (Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf) - neues Buch

ISBN: 1159297673

ID: 9781159297671

EAN: 9781159297671, ISBN: 1159297673 [SW:Wirtschaft ; Economic History ; Allgemeines, Lexika, Geschichte ; Wirtschaft/Allgemeines, Lexika, Geschichte], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Rittergut in Sachsen-Anhalt: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe|saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf (German Edition)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe/Saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf. Auszug: Rittergut Kirchscheidungen - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Rittergut Kirchscheidungen Das Rittergut zu KirchscheidungenDas Niederschloss war ein sächsisches Mannlehen. "Beschreibende Darstellung der älteren Bau- und Kunstdenkmäler der Provinz Sachsen, Kreis Querfurt" von 1909: Die das Niederschloss der Knutonen, welches auch als "Kempnater" bzw. "Komptatur" bezeichnet wurde, muss ein interessantes Denkmal gewesen sein. Auf einem alten Bild der Schlossbibliothek von Burgscheidungen (welches sich in der staatlichen Moritzgalerie Halle befinden soll) ist zu sehen: "eine malerische Ruine, dicht an der Unstrut, ein runder Bergfried mit der anstoßenden Mauer der Kapelle und einem Eckturm, dann (rechts) über eine Steinbrücke damit verbunden, ein massives, geräumiges, jedoch strohgedecktes Haus mit Rundbogentor, (welches zugleich Wohn- und Wirtschaftsgebäude war) am Fluß entlang einen Flankenzaun." Das Bild ist so "malerisch" gehalten, dass die Einzelheiten nicht näher zu bestimmen sind. Arthur Rockhausen ließ 1947 ein ähnliches Ölgemälde nach Berichten aus dem o.g. Buch malen. Der Künstler hatte jedoch nur das oben besagte Gemälde, den Text und vielleicht das Herrenhaus als Vorbild und gestaltete sein Bild noch ein wenig mehr aus, so dass die Abbildung wohl kaum den Tatsachen entspringt. Das Gemälde befindet sich im Besitz von Wolff-Christoph Rockhausen aus Waldheim/Sachsen. Wenn also der abgebildete Bergfried in Verbindung mit Kapelle und Eckturm Teile der ursprünglichen Burganlage darstellt, so müsste das durch die Steinbrücke verbundene große strohbedeckte Haus mit Rundbogentor, also das "Niederschloss", später (nach 1250) entstanden sein, so dass der Wohnsitz der Lehnsherren von Kirchscheidungen mit dem gesamten Anhang und Wirtschafts- und Gesinderäume darin Platz finden konnten. 1424 wohnten schon die von Rockhausen darinnen. Das Niederschl

Detailangaben zum Buch - Rittergut in Sachsen-Anhalt: Rittergut Kirchscheidungen, Rittergut Calbe|saale, Schloss Oberwiederstedt, Rittergut Gerbstedt, Gut Woltersdorf (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9781159297671
ISBN (ISBN-10): 1159297673
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-11-06T16:21:53+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-26T02:03:58+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159297671

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-29767-3, 978-1-159-29767-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher