Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159285524 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,86 €, größter Preis: 19,11 €, Mittelwert: 15,95 €
Recht (Brasilien)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Recht (Brasilien) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159285527, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159285524

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 23190 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Welt gesamt], [SW: - Travel / Reference], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea, Lei do Ventre Livre, Levi Carneiro, Lei dos Sexagenários. Auszug: Das Thema Homosexualität in Brasilien ist geprägt von einer, im internationalen Vergleich, frühzeitigen liberalen Gesetzgebung bezüglich der Gleichberechtigung Schwuler und Lesben, der eine verhältnismäßig geringe gesellschaftliche Akzeptanz und eine hohe Quote gewalttätiger Übergriffe gegenüberstehen. Homosexuelle Handlungen werden in Brasilien bereits seit 1823 nicht mehr juristisch verfolgt. Die Verfassung der Bundesstaaten Mato Grosso und Sergipe aus dem Jahr 1989 verbieten Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. Seit 2003 gilt dies auch in 73 Kommunalgesetzen, darunter auch in São Paulo und Rio de Janeiro, sowie in drei Bundesstaatsverfassungen. In Rio wurde dies im Mai 2000 durch ein Gesetz ergänzt, wonach zum Beispiel Hotels, Restaurants und Bars bei benachteiligender Behandlung homosexueller Gäste mit einer Geldstrafe von bis zu 7.000 Dollar bestraft werden und bis zu einem Monat geschlossen werden können. Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften wurden bereits in dem Bundesstaat Rio Grande do Sul und in Goiânia, der Hauptstadt des Bundesstaates Goiás, gesetzlich anerkannt. 2010 erkannte der Oberste Gerichtshof die Adoption zweier Kinder durch ein lesbisches Paar für rechtens an, was vielfach als Präzedenzfall gewertet wurde. Parada do Orgulho GLBT de São Paulo 2004Die Parada do orgulho GLBT in São Paulo fand erstmals am 28 Juni 1997 mit 2000 Teilnehmern statt und ist inzwischen mit über zwei Millionen Menschen im Jahr 2006 die weltweit größte Demonstration dieser Art. Während die gesetzliche Situation in Brasilien bezüglich der Gleichbehandlung seit jeher im internationalen Vergleich als besonders fortschrittlich gilt, wird die gesellschaftliche Toleranz als sehr gering beurteilt, was sich besonders in der hohen Anzahl gewalttätiger Übergriffe zeigt. Die Grupo Gay da Bahia war die erste Menschenrechtsorganisation für Homosexuelle in Brasilien. Sie wurde 1983 als Non-Profit-Organisation gegründet und 1983 zu einer Organisation des öffentliche Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea, Lei do Ventre Livre, Levi Carneiro, Lei dos Sexagenários. Auszug: Das Thema Homosexualität in Brasilien ist geprägt von einer, im internationalen Vergleich, frühzeitigen liberalen Gesetzgebung bezüglich der Gleichberechtigung Schwuler und Lesben, der eine verhältnismäßig geringe gesellschaftliche Akzeptanz und eine hohe Quote gewalttätiger Übergriffe gegenüberstehen. Homosexuelle Handlungen werden in Brasilien bereits seit 1823 nicht mehr juristisch verfolgt. Die Verfassung der Bundesstaaten Mato Grosso und Sergipe aus dem Jahr 1989 verbieten Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. Seit 2003 gilt dies auch in 73 Kommunalgesetzen, darunter auch in São Paulo und Rio de Janeiro, sowie in drei Bundesstaatsverfassungen. In Rio wurde dies im Mai 2000 durch ein Gesetz ergänzt, wonach zum Beispiel Hotels, Restaurants und Bars bei benachteiligender Behandlung homosexueller Gäste mit einer Geldstrafe von bis zu 7.000 Dollar bestraft werden und bis zu einem Monat geschlossen werden können. Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften wurden bereits in dem Bundesstaat Rio Grande do Sul und in Goiânia, der Hauptstadt des Bundesstaates Goiás, gesetzlich anerkannt. 2010 erkannte der Oberste Gerichtshof die Adoption zweier Kinder durch ein lesbisches Paar für rechtens an, was vielfach als Präzedenzfall gewertet wurde. Parada do Orgulho GLBT de São Paulo 2004Die Parada do orgulho GLBT in São Paulo fand erstmals am 28 Juni 1997 mit 2000 Teilnehmern statt und ist inzwischen mit über zwei Millionen Menschen im Jahr 2006 die weltweit größte Demonstration dieser Art. Während die gesetzliche Situation in Brasilien bezüglich der Gleichbehandlung seit jeher im internationalen Vergleich als besonders fortschrittlich gilt, wird die gesellschaftliche Toleranz als sehr gering beurteilt, was sich besonders in der hohen Anzahl gewalttätiger Übergriffe zeigt. Die Grupo Gay da Bahia war die erste Menschenrechtsorganisation für Homosexuelle in Brasilien. Sie wurde 1983 als Non-Profit-Organisation gegründet und 1983 zu einer Organisation des öffentliche

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Recht (Brasilien) - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Recht (Brasilien) - Taschenbuch

1823, ISBN: 9781159285524

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea, Lei do Ventre Livre, Levi Carneiro, Lei dos Sexagenários. Auszug: Das Thema Homosexualität in Brasilien ist geprägt von einer, im internationalen Vergleich, frühzeitigen liberalen Gesetzgebung bezüglich der Gleichberechtigung Schwuler und Lesben, der eine verhältnismäßig geringe gesellschaftliche Akzeptanz und eine hohe Quote gewalttätiger Übergriffe gegenüberstehen. Homosexuelle Handlungen werden in Brasilien bereits seit 1823 nicht mehr juristisch verfolgt. Die Verfassung der Bundesstaaten Mato Grosso und Sergipe aus dem Jahr 1989 verbieten Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. Seit 2003 gilt dies auch in 73 Kommunalgesetzen, darunter auch in São Paulo und Rio de Janeiro, sowie in drei Bundesstaatsverfassungen. In Rio wurde dies im Mai 2000 durch ein Gesetz ergänzt, wonach zum Beispiel Hotels, Restaurants und Bars bei benachteiligender Behandlung homosexueller Gäste mit einer Geldstrafe von bis zu 7.000 Dollar bestraft werden und bis zu einem Monat geschlossen werden können. Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften wurden bereits in dem Bundesstaat Rio Grande do Sul und in Goiânia, der Hauptstadt des Bundesstaates Goiás, gesetzlich anerkannt. 2010 erkannte der Oberste Gerichtshof die Adoption zweier Kinder durch ein lesbisches Paar für rechtens an, was vielfach als Präzedenzfall gewertet wurde. Parada do Orgulho GLBT de São Paulo 2004Die Parada do orgulho GLBT in São Paulo fand erstmals am 28 Juni 1997 mit 2000 Teilnehmern statt und ist inzwischen mit über zwei Millionen Menschen im Jahr 2006 die weltweit größte Demonstration dieser Art. Während die gesetzliche Situation in Brasilien bezüglich der Gleichbehandlung seit jeher im internationalen Vergleich als besonders fortschrittlich gilt, wird die gesellschaftliche Toleranz als sehr gering beurteilt, was sich besonders in der hohen Anzahl gewalttätiger Übergriffe zeigt. Die Grupo Gay da Bahia war die erste Menschenrechtsorganisation für Homosexuelle in Brasilien. Sie wurde 1983 als Non-Profit-Organisation gegründet und 1983 zu einer Organisation des öffentliche Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Recht (Brasilien) (Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Recht (Brasilien) (Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea) - neues Buch

ISBN: 1159285527

ID: 9781159285524

EAN: 9781159285524, ISBN: 1159285527 [SW:Reference ; Reiseführer ; Kunstreiseführer ; Reiseführer/Kunstreiseführer/Welt gesamt ; Welt gesamt], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Recht (Brasilien) (Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Recht (Brasilien) (Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea) - neues Buch

ISBN: 1159285527

ID: 1159285527

EAN: 9781159285524, ISBN: 1159285527 [SW:Reference ; Reiseführer ; Kunstreiseführer ; Reiseführer/Kunstreiseführer/Welt gesamt ; Welt gesamt], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch Bol.de
bol.de
lieferbar in 2 - 3 Wochen. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Recht (Brasilien)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Homosexualität in Brasilien, Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand, Nationalkongress, Philadelpho Azevedo, Brasilianisches Indianerstatut, Brasilianische Staatsbürgerschaft, Vertrag von Petrópolis, Lei Áurea, Lei do Ventre Livre, Levi Carneiro, Lei dos Sexagenários. Auszug: Das Thema Homosexualität in Brasilien ist geprägt von einer, im internationalen Vergleich, frühzeitigen liberalen Gesetzgebung bezüglich der Gleichberechtigung Schwuler und Lesben, der eine verhältnismäßig geringe gesellschaftliche Akzeptanz und eine hohe Quote gewalttätiger Übergriffe gegenüberstehen. Homosexuelle Handlungen werden in Brasilien bereits seit 1823 nicht mehr juristisch verfolgt. Die Verfassung der Bundesstaaten Mato Grosso und Sergipe aus dem Jahr 1989 verbieten Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung. Seit 2003 gilt dies auch in 73 Kommunalgesetzen, darunter auch in São Paulo und Rio de Janeiro, sowie in drei Bundesstaatsverfassungen. In Rio wurde dies im Mai 2000 durch ein Gesetz ergänzt, wonach zum Beispiel Hotels, Restaurants und Bars bei benachteiligender Behandlung homosexueller Gäste mit einer Geldstrafe von bis zu 7.000 Dollar bestraft werden und bis zu einem Monat geschlossen werden können. Gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften wurden bereits in dem Bundesstaat Rio Grande do Sul und in Goiânia, der Hauptstadt des Bundesstaates Goiás, gesetzlich anerkannt. 2010 erkannte der Oberste Gerichtshof die Adoption zweier Kinder durch ein lesbisches Paar für rechtens an, was vielfach als Präzedenzfall gewertet wurde. Parada do Orgulho GLBT de São Paulo 2004Die Parada do orgulho GLBT in São Paulo fand erstmals am 28 Juni 1997 mit 2000 Teilnehmern statt und ist inzwischen mit über zwei Millionen Menschen im Jahr 2006 die weltweit größte Demonstration dieser Art. Während die gesetzliche Situation in Brasilien bezüglich der Gleichbehandlung seit jeher im internationalen Vergleich als besonders fortschrittlich gilt, wird die gesellschaftliche Toleranz als sehr gering beurteilt, was sich besonders in der hohen Anzahl gewalttätiger Übergriffe zeigt. Die Grupo Gay da Bahia war die erste Menschenrechtsorganisation für Homosexuelle in Brasilien. Sie wurde 1983 als Non-Profit-Organisation gegründet und 1983 zu einer Organisation des öffentliche

Detailangaben zum Buch - Recht (Brasilien)


EAN (ISBN-13): 9781159285524
ISBN (ISBN-10): 1159285527
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 17.03.2011 09:32:48
Buch zuletzt gefunden am 13.12.2012 16:40:29
ISBN/EAN: 9781159285524

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-28552-7, 978-1-159-28552-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher