Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159281663 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,54, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,08
...
Raiffeisenbank (Österreich)
(*)
Raiffeisenbank (Österreich) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159281661, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159281663

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 27830 - TB/Volkswirtschaft], [SW: - Business & Economics / Economics / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark, Raiffeisenverband Salzburg, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Raiffeisen-Leasing. Auszug: Die Raiffeisen International Bank-Holding AG ist eine an der Wiener Börse notierte Tochterunternehmung der Raiffeisen Zentralbank und ist für das Osteuropa-Geschäft der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe verantwortlich. Raiffeisen International, Am Stadtpark 3, 1030 WienDas Netzwerk der Raiffeisen International (RI) umfaßt 15 Banken, die in 17 Märkten in Mittel- und Osteuropa und in Kasachstan mit Geschäftsstellen vertreten: Russland, Weißrussland, Ukraine, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Serbien, Kroatien, Albanien (Raiffeisen Bank Albania), Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo sowie in Kasachstan. Damit ist Raiffeisen International eine der größten ausländischen Banken in Mittel- und Osteuropa. Im Februar 2006 kaufte sie sich in die russische Impexbank ein und wurde so inklusive der seit Jahren bestehenden ZAO Raiffeisenbank Austria zur größten ausländischen Bank in Russland und der achtgrößten des russischen Marktes. Bis 2010 soll der Marktanteil der RI-Aktivitäten in Russland auf 5 % verdoppelt werden. Filiale der Raiffeisenbank (Bank Aval) in Luzk, UkraineIn der Ukraine konnte die RI ihre Tochter JSBC Raiffeisenbank Ukraine (RBU) nicht wie geplant mit der Bank Aval fusionieren. Die RBU wurde daher 2006 um 650 Mio Euro veräußert. Im März 2009 musste die Raiffeisen International der Bank Aval 160 Mio. US-Dollar an Eigenmitteln zukommen lassen. Der Zuschuss für die Bank Aval erfolgte per nachrangigem Kredit mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die größten Übernahmen der Raiffeisen International waren der Erwerb von 93,5 % an der ukrainischen Bank Aval im Jahr 2005 für 836 Millionen Euro, die vollständige Übernahme der russischen Impexbank im Frühjahr 2006 für maximal 550 Millionen Dollar (nach Aufstockung des Grundkapitals wurde die Impexbank mit der russischen RI-Tochter "ZAO Raiffeisenbank Austria" fusioniert) und der Kauf der Banka e Kursimeve e Shqipërisë (Albanische Sparkasse) im Jahr 2004 für 125 Millionen US-Dolla Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark, Raiffeisenverband Salzburg, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Raiffeisen-Leasing. Auszug: Die Raiffeisen International Bank-Holding AG ist eine an der Wiener Börse notierte Tochterunternehmung der Raiffeisen Zentralbank und ist für das Osteuropa-Geschäft der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe verantwortlich. Raiffeisen International, Am Stadtpark 3, 1030 WienDas Netzwerk der Raiffeisen International (RI) umfaßt 15 Banken, die in 17 Märkten in Mittel- und Osteuropa und in Kasachstan mit Geschäftsstellen vertreten: Russland, Weißrussland, Ukraine, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Serbien, Kroatien, Albanien (Raiffeisen Bank Albania), Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo sowie in Kasachstan. Damit ist Raiffeisen International eine der größten ausländischen Banken in Mittel- und Osteuropa. Im Februar 2006 kaufte sie sich in die russische Impexbank ein und wurde so inklusive der seit Jahren bestehenden ZAO Raiffeisenbank Austria zur größten ausländischen Bank in Russland und der achtgrößten des russischen Marktes. Bis 2010 soll der Marktanteil der RI-Aktivitäten in Russland auf 5 % verdoppelt werden. Filiale der Raiffeisenbank (Bank Aval) in Luzk, UkraineIn der Ukraine konnte die RI ihre Tochter JSBC Raiffeisenbank Ukraine (RBU) nicht wie geplant mit der Bank Aval fusionieren. Die RBU wurde daher 2006 um 650 Mio Euro veräußert. Im März 2009 musste die Raiffeisen International der Bank Aval 160 Mio. US-Dollar an Eigenmitteln zukommen lassen. Der Zuschuss für die Bank Aval erfolgte per nachrangigem Kredit mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die größten Übernahmen der Raiffeisen International waren der Erwerb von 93,5 % an der ukrainischen Bank Aval im Jahr 2005 für 836 Millionen Euro, die vollständige Übernahme der russischen Impexbank im Frühjahr 2006 für maximal 550 Millionen Dollar (nach Aufstockung des Grundkapitals wurde die Impexbank mit der russischen RI-Tochter "ZAO Raiffeisenbank Austria" fusioniert) und der Kauf der Banka e Kursimeve e Shqipërisë (Albanische Sparkasse) im Jahr 2004 für 125 Millionen US-Dolla

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Raiffeisenbank (Österreich) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Raiffeisenbank (Österreich) - Taschenbuch

2006, ISBN: 9781159281663

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark, Raiffeisenverband Salzburg, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Raiffeisen-Leasing. Auszug: Die Raiffeisen International Bank-Holding AG ist eine an der Wiener Börse notierte Tochterunternehmung der Raiffeisen Zentralbank und ist für das Osteuropa-Geschäft der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe verantwortlich. Raiffeisen International, Am Stadtpark 3, 1030 WienDas Netzwerk der Raiffeisen International (RI) umfaßt 15 Banken, die in 17 Märkten in Mittel- und Osteuropa und in Kasachstan mit Geschäftsstellen vertreten: Russland, Weißrussland, Ukraine, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Serbien, Kroatien, Albanien (Raiffeisen Bank Albania), Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo sowie in Kasachstan. Damit ist Raiffeisen International eine der größten ausländischen Banken in Mittel- und Osteuropa. Im Februar 2006 kaufte sie sich in die russische Impexbank ein und wurde so inklusive der seit Jahren bestehenden ZAO Raiffeisenbank Austria zur größten ausländischen Bank in Russland und der achtgrößten des russischen Marktes. Bis 2010 soll der Marktanteil der RI-Aktivitäten in Russland auf 5 % verdoppelt werden. Filiale der Raiffeisenbank (Bank Aval) in Luzk, UkraineIn der Ukraine konnte die RI ihre Tochter JSBC Raiffeisenbank Ukraine (RBU) nicht wie geplant mit der Bank Aval fusionieren. Die RBU wurde daher 2006 um 650 Mio Euro veräußert. Im März 2009 musste die Raiffeisen International der Bank Aval 160 Mio. US-Dollar an Eigenmitteln zukommen lassen. Der Zuschuss für die Bank Aval erfolgte per nachrangigem Kredit mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die größten Übernahmen der Raiffeisen International waren der Erwerb von 93,5 % an der ukrainischen Bank Aval im Jahr 2005 für 836 Millionen Euro, die vollständige Übernahme der russischen Impexbank im Frühjahr 2006 für maximal 550 Millionen Dollar (nach Aufstockung des Grundkapitals wurde die Impexbank mit der russischen RI-Tochter "ZAO Raiffeisenbank Austria" fusioniert) und der Kauf der Banka e Kursimeve e Shqipërisë (Albanische Sparkasse) im Jahr 2004 für 125 Millionen US-Dolla Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Raiffeisenbank (Österreich) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Raiffeisenbank (Österreich) - Taschenbuch

2006, ISBN: 9781159281663

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark, Raiffeisenverband Salzburg, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Raiffeisen-Leasing. Auszug: Die Raiffeisen International Bank-Holding AG ist eine an der Wiener Börse notierte Tochterunternehmung der Raiffeisen Zentralbank und ist für das Osteuropa-Geschäft der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe verantwortlich. Raiffeisen International, Am Stadtpark 3, 1030 WienDas Netzwerk der Raiffeisen International (RI) umfaßt 15 Banken, die in 17 Märkten in Mittel- und Osteuropa und in Kasachstan mit Geschäftsstellen vertreten: Russland, Weißrussland, Ukraine, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Serbien, Kroatien, Albanien (Raiffeisen Bank Albania), Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo sowie in Kasachstan. Damit ist Raiffeisen International eine der größten ausländischen Banken in Mittel- und Osteuropa. Im Februar 2006 kaufte sie sich in die russische Impexbank ein und wurde so inklusive der seit Jahren bestehenden ZAO Raiffeisenbank Austria zur größten ausländischen Bank in Russland und der achtgrößten des russischen Marktes. Bis 2010 soll der Marktanteil der RI-Aktivitäten in Russland auf 5 % verdoppelt werden. Filiale der Raiffeisenbank (Bank Aval) in Luzk, UkraineIn der Ukraine konnte die RI ihre Tochter JSBC Raiffeisenbank Ukraine (RBU) nicht wie geplant mit der Bank Aval fusionieren. Die RBU wurde daher 2006 um 650 Mio Euro veräußert. Im März 2009 musste die Raiffeisen International der Bank Aval 160 Mio. US-Dollar an Eigenmitteln zukommen lassen. Der Zuschuss für die Bank Aval erfolgte per nachrangigem Kredit mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die größten Übernahmen der Raiffeisen International waren der Erwerb von 93,5 % an der ukrainischen Bank Aval im Jahr 2005 für 836 Millionen Euro, die vollständige Übernahme der russischen Impexbank im Frühjahr 2006 für maximal 550 Millionen Dollar (nach Aufstockung des Grundkapitals wurde die Impexbank mit der russischen RI-Tochter "ZAO Raiffeisenbank Austria" fusioniert) und der Kauf der Banka e Kursimeve e Shqipërisë (Albanische Sparkasse) im Jahr 2004 für 125 Millionen US-Dolla Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Raiffeisenbank (Osterreich) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Raiffeisenbank (Osterreich) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159281663

ID: 16574867

Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Raiffeisenbank (Sterreich): Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark, Raiffeisenverband Salzburg, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Raiffeisen-Leasing. Auszug: Die Raiffeisen International Bank-Holding AG ist eine an der Wiener Börse notierte Tochterunternehmung der Raiffeisen Zentralbank und ist für das Osteuropa-Geschäft der österreichischen Raiffeisen Bankengruppe verantwortlich. Raiffeisen International, Am Stadtpark 3, 1030 WienDas Netzwerk der Raiffeisen International (RI) umfaßt 15 Banken, die in 17 Märkten in Mittel- und Osteuropa und in Kasachstan mit Geschäftsstellen vertreten: Russland, Weißrussland, Ukraine, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Serbien, Kroatien, Albanien (Raiffeisen Bank Albania), Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo sowie in Kasachstan. Damit ist Raiffeisen International eine der größten ausländischen Banken in Mittel- und Osteuropa. Im Februar 2006 kaufte sie sich in die russische Impexbank ein und wurde so inklusive der seit Jahren bestehenden ZAO Raiffeisenbank Austria zur größten ausländischen Bank in Russland und der achtgrößten des russischen Marktes. Bis 2010 soll der Marktanteil der RI-Aktivitäten in Russland auf 5 % verdoppelt werden. Filiale der Raiffeisenbank (Bank Aval) in Luzk, UkraineIn der Ukraine konnte die RI ihre Tochter JSBC Raiffeisenbank Ukraine (RBU) nicht wie geplant mit der Bank Aval fusionieren. Die RBU wurde daher 2006 um 650 Mio Euro veräußert. Im März 2009 musste die Raiffeisen International der Bank Aval 160 Mio. US-Dollar an Eigenmitteln zukommen lassen. Der Zuschuss für die Bank Aval erfolgte per nachrangigem Kredit mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die größten Übernahmen der Raiffeisen International waren der Erwerb von 93,5 % an der ukrainischen Bank Aval im Jahr 2005 für 836 Millionen Euro, die vollständige Übernahme der russischen Impexbank im Frühjahr 2006 für maximal 550 Millionen Dollar (nach Aufstockung des Grundkapitals wurde die Impexbank mit der russischen RI-Tochter "ZAO Raiffeisenbank Austria" fusioniert) und der Kauf der Banka e Kursimeve e Shqipërisë (Albanische Sparkasse) im Jahr 2004 für 125 Millionen US-Dolla

Detailangaben zum Buch - Raiffeisenbank (Sterreich): Raiffeisen International Bank Holding, Raiffeisen Zentralbank, Raiffeisen-Landesbank Steiermark


EAN (ISBN-13): 9781159281663
ISBN (ISBN-10): 1159281661
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-10T16:31:07+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-27T11:41:10+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159281663

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-28166-1, 978-1-159-28166-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher